G. K. Chesterton Pater Brown 04. Die drei Todeswerkzeuge

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pater Brown 04. Die drei Todeswerkzeuge“ von G. K. Chesterton

In Pater Browns Gemeinde geschieht ein Mord. Der allseits beliebte und lebenslustige Sir Aaron Armstrong liegt tot am Bahndamm vor seinem Haus. Zunächst finden sich weder Motiv noch Täter, dann gibt es auf einmal beides im Überfluss. Die Polizei ist ratlos, aber zum Glück schafft es Pater Brown, Licht in diese verzwickte Angelegenheit zu bringen. Sprecher: Pater Brown: Volker Brandt Insp. Gilder: Fritz v. Hardenberg Constable Merton: Michael Schwarzmaier Alice Armstrong: Dagmar Dempe Magnus: Thorsten Münchow Patrick Royce: Oliver Mink Lokomotivführer: Manfred Erdmann Heizer: Johannes Steck

Eine der besseren Folgen der Reihe um Pater Brown. Scharfsichigkeit und schwarzer Humor haben hier ein nettes tête-à-tête. Sehr schön...

— parden
parden

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn alles anders ist als es scheint...

    Pater Brown 04. Die drei Todeswerkzeuge
    parden

    parden

    WENN ALLES ANDERS IST ALS ES SCHEINT... In Pater Browns Gemeinde geschieht ein Mord. Der allseits beliebte und lebenslustige Sir Aaron Armstrong liegt tot am Bahndamm vor seinem Haus. Zunächst finden sich weder Motiv noch Täter, dann gibt es auf einmal beides im Überfluss. Die Polizei ist ratlos, aber zum Glück schafft es Pater Brown, Licht in diese verzwickte Angelegenheit zu bringen. "Am Anfang gab es überhaupt keine Waffe - jetzt haben wir zu viele!" Irgendwie erschien mir diese Folge fast wie Teil der bekannten 'Fünf Freunde'-Reihe von Enid Blyton - nur eben für Erwachsene. Ein vermeintlicher Laie (Pater Brown) wird von der Polizei belächelt und nicht für voll genommen, trumpft letztlich aber doch auf und lässt die Polizei einmal mehr lächerlich aussehen. "Sie sind wohl eher gewaschene Leichen in Sonntagsanzügen gewohnt, was, Vater?" Dieser offen zur Schau getragene schwarze Humor hat mir neben der verworrenen Geschichte doch wirklich Spaß gemacht. Neben der Scharfsichtigkeit zeichnet Pater Brown auch stets seine Menschlichkeit aus - ihm geht es immer und vor allem um das Seelenheil der Betroffenen, ob nun Täter, Opfer oder Angehörige. Nur mit der Polizei ficht er eben das ein oder andere Sträußchen aus, was aber wohl niemandem weh tun dürfte... :) Noch weitere 16 Folgen warten hier auf mich - und ich freue mich darauf! © Parden

    Mehr
    • 3