G. K. Chesterton Pater Brown 04. Die drei Todeswerkzeuge

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pater Brown 04. Die drei Todeswerkzeuge“ von G. K. Chesterton

In Pater Browns Gemeinde geschieht ein Mord. Der allseits beliebte und lebenslustige Sir Aaron Armstrong liegt tot am Bahndamm vor seinem Haus. Zunächst finden sich weder Motiv noch Täter, dann gibt es auf einmal beides im Überfluss. Die Polizei ist ratlos, aber zum Glück schafft es Pater Brown, Licht in diese verzwickte Angelegenheit zu bringen.

Sprecher:
Pater Brown: Volker Brandt
Insp. Gilder: Fritz v. Hardenberg
Constable Merton: Michael Schwarzmaier
Alice Armstrong: Dagmar Dempe
Magnus: Thorsten Münchow
Patrick Royce: Oliver Mink
Lokomotivführer: Manfred Erdmann
Heizer: Johannes Steck

Eine der besseren Folgen der Reihe um Pater Brown. Scharfsichigkeit und schwarzer Humor haben hier ein nettes tête-à-tête. Sehr schön...

— parden

Stöbern in Krimi & Thriller

Woman in Cabin 10

Spannend und tolle Atmosphäre. :)

diamondsarentforever

Ich töte dich

Nix für mich

brauneye29

Hangman - Das Spiel des Mörders

Wer sich durch die 1. Hälfte quält, wird mit einem Top-Thriller belohnt, denn das Ende ist noch besser als bei "Ragdoll".

SaintGermain

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Zeit zum Durchatmen? Die gibt es bei dieser Reihe natürlich nicht!

Frank1

Tausend Teufel

Der tägliche Kampf ums Überleben nach dem Krieg... geht ans Herz und an die Nieren!

Caillean79

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Die Gier nach Geld und Macht mobilisiert die Verbrecher - ein dichter, schlüssiger Krimi mit viel Hintergrund und plausiblen Handlungen.

jenvo82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn alles anders ist als es scheint...

    Pater Brown 04. Die drei Todeswerkzeuge

    parden

    WENN ALLES ANDERS IST ALS ES SCHEINT... In Pater Browns Gemeinde geschieht ein Mord. Der allseits beliebte und lebenslustige Sir Aaron Armstrong liegt tot am Bahndamm vor seinem Haus. Zunächst finden sich weder Motiv noch Täter, dann gibt es auf einmal beides im Überfluss. Die Polizei ist ratlos, aber zum Glück schafft es Pater Brown, Licht in diese verzwickte Angelegenheit zu bringen. "Am Anfang gab es überhaupt keine Waffe - jetzt haben wir zu viele!" Irgendwie erschien mir diese Folge fast wie Teil der bekannten 'Fünf Freunde'-Reihe von Enid Blyton - nur eben für Erwachsene. Ein vermeintlicher Laie (Pater Brown) wird von der Polizei belächelt und nicht für voll genommen, trumpft letztlich aber doch auf und lässt die Polizei einmal mehr lächerlich aussehen. "Sie sind wohl eher gewaschene Leichen in Sonntagsanzügen gewohnt, was, Vater?" Dieser offen zur Schau getragene schwarze Humor hat mir neben der verworrenen Geschichte doch wirklich Spaß gemacht. Neben der Scharfsichtigkeit zeichnet Pater Brown auch stets seine Menschlichkeit aus - ihm geht es immer und vor allem um das Seelenheil der Betroffenen, ob nun Täter, Opfer oder Angehörige. Nur mit der Polizei ficht er eben das ein oder andere Sträußchen aus, was aber wohl niemandem weh tun dürfte... :) Noch weitere 16 Folgen warten hier auf mich - und ich freue mich darauf! © Parden

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks