G. L. D'Andrea Wunderkind - Die Silbermünze

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(5)

Inhaltsangabe zu „Wunderkind - Die Silbermünze“ von G. L. D'Andrea

... Straßen, die nur in den Augen ihrer Bewohner existieren. Straßen, in denen sich ein Geheimnis verbirgt. Paris. Eine glänzende Silbermünze stellt das Leben von Caius Strauss völlig auf den Kopf. Ein furchterregender Mann hat ihm die Münze geschenkt und Caius wird sie nicht mehr los. Egal wohin er sie auch wirft, sie kehrt immer wieder zu ihm zurück. Denn die Münze ist das Zeichen des Bösen. Sie ist Caius' Schicksal ═ und zugleich der Schlüssel zum mysteriösen Viertel Dent de Nuit. Im Herzen dieses albtraumhaft-apokalyptischen Paris macht Caius eine schreckliche Entdeckung: Er ist das Wunderkind, für das einige Menschen sterben und andere töten würden ...

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wunderkind" von G. L. D'Andrea

    Wunderkind - Die Silbermünze

    Fantasten

    07. September 2010 um 07:44

    Mit das schlechteste Buch, das ich je gelesen habe. Ich musste mich bemühen bis zum Ende durchzuhalten. Stellenweise habe ich Absätze übersprungen/quergelesen... Die Charaktere waren alle nur oberflächlich herausgearbeitet und die Story plätscherte ziellos vor sich hin. Als sich am Ende (Achtung Spoiler!) noch eine Armee abgetrennter Hände aufstellte, hatte ich die Hoffnung ganz aufgegeben, das ich diesem Buch noch etwas Positives abgewinnen könnte. Wenn es Minus-Sterne geben würde, würde ich sie in diesem Falle geben. Wie bei jedem Buch ist es natülich nur eine subjektive Meinung - mein Fall war es absolut nicht!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks