G.D. Abson

 3,9 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Tod in Weißen Nächten, Tod in Weißen Nächten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von G.D. Abson

G.D. Abson wuchs auf Militärbasen in Deutschland und Singapur auf, bevor er nach Großbritannien zurückkehrte und unter anderem Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Russland studierte. Heute lebt und arbeitet er als selbstständiger Business-Analyst im Süden Englands. Nach «Tod in Weißen Nächten» ist «Blutrot ist das Schweigen» der zweite Fall mit der St. Petersburger Kriminalkommissarin Natalja Iwanowa.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Blutrot ist das Schweigen (ISBN: 9783499003677)

Blutrot ist das Schweigen

 (1)
Neu erschienen am 16.08.2022 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Natalja Iwanowa".
Cover des Buches Blutrot ist das Schweigen (ISBN: 9783803292919)

Blutrot ist das Schweigen

 (2)
Neu erschienen am 16.08.2022 als Hörbuch bei United Soft Media.

Alle Bücher von G.D. Abson

Cover des Buches Tod in Weißen Nächten (ISBN: 9783499001673)

Tod in Weißen Nächten

 (7)
Erschienen am 18.05.2021
Cover des Buches Blutrot ist das Schweigen (ISBN: 9783499003677)

Blutrot ist das Schweigen

 (1)
Erschienen am 16.08.2022
Cover des Buches Tod in Weißen Nächten (ISBN: 9783803292674)

Tod in Weißen Nächten

 (4)
Erschienen am 12.08.2021
Cover des Buches Blutrot ist das Schweigen (ISBN: 9783803292919)

Blutrot ist das Schweigen

 (2)
Erschienen am 16.08.2022

Neue Rezensionen zu G.D. Abson

Cover des Buches Blutrot ist das Schweigen (ISBN: 9783803292919)E

Rezension zu "Blutrot ist das Schweigen" von G.D. Abson

Unbeugsame Ermittlerin im eisigen russischen Winter
evaczykvor einem Monat

Schon der erste Aufschlag von C.D. Abson über die unkorrumpierbare, entschlossene Sankt Petersburger Kommissarin Natalja Iwanowna hatte mich voll überzeugt. Mit "Blutrot ist das Schweigen" ermittelt sie wieder, egal ob sie sich dabei mit Vorgesetzten, mit dem FSB und den Mächtigen und Einflussreichen anlegt. Nicht nur, weil die Handlung nun im eisigen russischen Winter spielt statt in den weißen Nächten, ist dieser spannende Kriminalroman mit Thrillerelementen Russia Noir. Zu tief ist der Sumpf, in dem die Kommissarin ermitteln muss, zu eng das Netzwerk derjenigen innerhalb und außerhalb des Polizeiapparates, die verhindern wollen, dass sie ihren Fall aufklärt.

Denn der Fund einer toten jungen Frau hat es in sich: Sie ist nicht erfroren, wie es zunächst den Anschein hatte, stand nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, wie schnell nahegelegt wird, sondern wurde erstickt. Und, was es noch komplizierter macht: Die alleinerziehende junge Mutter gehörte einer Aktivistengruppe an, die sich die Dezembristen nennen. 

Die ursprünglichen Dekabristen hatten einst einen hohen Preis für ihren gescheiterten Aufstand im zaristischen Russland gezahlt. In Putins Russland ist Widerstand mindestens ebenso gefährlich. Abson erinnert in dem Roman immer wieder daran, Natalia Iwanowna hat die Namen Nemzow und Nawalny, Polikowskaya und andere stets im Hinterkopf, wenn sie überlegt, wie sie den Fall weiter verfolgen kann. Denn auch ein zweiter Dezembrist ist spurlos verschwunden. Indizien, auf die die hartnäckige Ermittlerin stößt, lassen vermuten, dass auch er tot ist.  Unter Verdacht gerät sein Bruder, doch diese Lösung erscheint Iwanowna zu simpel. 

Gegen den Widerstand ihrer Vorgesetzten und der Sicherheitsdienste macht sie weiter, unterstützt von dem Kriminaltechniker Primakow, der damit selbst ein Risiko eingeht. Als Iwanownas Ehemann Michail unter Korruptionsverdacht festgenommen wird, ist klar: Jemand will verhindern, dass die Kommissarin weitermacht. Denn bei ihren Aktionen scheinen die Dezembristen eher unwissentlich auf etwas gestoßen zu sein, für das Unbekannte buchstäblich zum Morden bereit sind. Worum es genau bei möglichen Grundstückgeschäften geht undwas das alles mit einem ganz anderen Fall zu tun hat, erschließt sich erst nach und nach und soll hier nicht verraten werden.

Nur so viel: Abgesehen von einem spannenden Kriminalfall geht es auch um die beruflichen und privaten Dilemmas, denen sich Iwanowna aussetzt, wenn sie das Richtige tun und nicht dem erheblichen Druck von oben nachgeben will. Nur um ihre Arbeit anständig zu erledigen. könnte sie einen hohen Preis zahlen - und nicht nur sie.. 

Sabine Swoboda als Sprecherin des Hörbuchs ist für mich eine perfekte Besetzung. Zurückgenommen, mitunter spröde, gelegentlich mit abgeklärter Ironie passt ihre Stimme perfekt zu Natalja Iwanowna, die schon viel gesehen hat und dennoch entschlossen ist, nicht klein beizugeben.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Blutrot ist das Schweigen (ISBN: 9783499003677)twentytwos avatar

Rezension zu "Blutrot ist das Schweigen" von G.D. Abson

Eisiges Grab
twentytwovor einem Monat

Es ist reiner Zufall, dass die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, bevor sie der wenig später einsetzende Schneesturm unter sich begraben konnte. Ein klassischer Fall für Kommissarin Natalja Iwanowa, die auf brisante Fälle wie diesen abonniert scheint. Obwohl sie mit ihren eigenmächtigen Entscheidungen in schöner Regelmäßigkeit auf Kollisionskurs mit ihrem Vorgesetzen geht, gelingt es ihr, ihre Kollegen zu motivieren, sie im aussichtslosen Kampf gegen die übermächtige Staatsmacht zu unterstützen. Auch wenn sie damit nicht nur ihren Job riskiert, sondern ihre ganze Existenz aufs Spiel setzt, fühlt sie sich dazu verpflichtet den Fall um jeden Preis aufzuklären.

Fazit
Eine teilweise recht kryptische Story, die sich primär um russische Indoktrination dreht, die eigentlich schon ein Krimi für sich ist.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Blutrot ist das Schweigen (ISBN: 9783803292919)Suszis avatar

Rezension zu "Blutrot ist das Schweigen" von G.D. Abson

Schwierig zu lesen - konnte nicht überzeugen
Suszivor einem Monat

An einer Landstraße in der Nähe von St. Petersburg wird die offensichtlich erfrorene Leiche einer jungen Frau gefunden. Doch Kommissarin Natalja Iwanowa erkennt rasch, daß es sich um Mord handelt. 

Plötzlich wird sie von dem Fall abgezogen und der russische Inlandsgeheimdienst übernimmt, da sich Verbindungen zu einer politischen Protestgruppe herausstellen. 

Und dann verschwindet ein weiterer Aktivist. Ihren Dienst in den Glauben an die Gerechtigkeit gestellt, ermittelt Natalja weiter, trotz drohender Konsequenzen für sie selbst, als auch ihre Familie.

Sicher mögen die Schilderungen ein realistisches Bild der Situation in Russland aufzeigen, jedoch war mir das Hin und Her der Zuständigkeiten bzw. mit offenen Drohungen gemaßregelte Handlungsdoktrinen der jeweiligen Vorgesetzten dann doch zu viel. 

Letztendlich habe ich mich mehr oder weniger durch das Buch gequält um die Auflösung zu erfahren. Definitiv würde ich dieses Buch nicht noch einmal lesen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks