The Man Who Was Thursday

von G.K. Chesterton 
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
The Man Who Was Thursday
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

juergenalberss avatar

Spannende Geschichte um eine Anarchisten-Zelle.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Man Who Was Thursday"

Police Detective Gabriel Syme, is chosen by Scotland Yard to undertake a top secret undercover mission: he must infiltrate the Central European Council of Anarchists. Each of the seven-member Council goes by the name of a weekday, and Syme himself is elected 'Thursday'. Syme must avoid discovery, undo his new colleagues, and save the world.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781843549055
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:188 Seiten
Verlag:Atlantic Books
Erscheinungsdatum:01.04.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buecherfroschs avatar
    Buecherfroschvor 9 Jahren
    Rezension zu "The Man Who Was Thursday" von G. K. Chesterton

    Detective Gabriel Syme wird von Scotland Yard beuaftragt das Central Anarchist Council, dessen sieben Mitglieder die Namen der Wochentage tragen, zu infllitrieren und zu verhindern, dass die Anarchisten ihre Pläne zur Zerstörung der gesellschaftlichen Ordnung verwirklichen können. In Saffron Park, einem Stadteil der dem Bedford Park von London nachempfunden ist trifft Syme auf den auf den eifrigen Anarchisten Lucian Gregory. Syme freunet sich mit Gregory an und dieser führt ihn in die geheime Welt der Anarchisten ein, und lädt ihn gar ein an einer Versammlung der lokalen Gruppe teilzunehmen auf welcher ein Nachfolger für ein Verstorbenes Mitglied des Cetnral Anarchist Council gewählt werden soll. Gregory ist davon überzeugt gewählt zu werden, doch Syme vermag die Versammelten mehr zu überzeugen und erhält schliesslich den Vorzug gegenüber Gregory. Syme wird als Thursday im Council aufgenommen das vom mysteriösen Sunday angeführt wird. Bereits auf der ersten Zusammenkunft an der Syme teilnimmt wird eines der Mitglieder als Spion von Scotland Yard entlarvt. Das neugewählte Mitglied lebt fortan mit der ständigen Angst von Sunday entlarvt und möglicherweise getötet zu werden. Doch das ist nicht die letzte Überraschung für den Protagonisten. Und seine Ängste scheinen nicht unbegründet als er eines Abends bemerkt, dass auf seinem Weg durch London verfolgt wird....
    Chestertons Buch hat nichts von seiner Aktualität eingebüsst. Die Angst von Gesellschaften vor subversiven Elementen, welche die bestehende gesellschaftliche Ordnung bedrohen können ist, sozusagen eine anthropologische Konstante. Waren es Anfang des 20. Jahrhunderts die "dynamiters", sind es heute zum Beispiel islamistische Terroristen. Die Bedrohung erlaubt den Einsatz aller Mittel zu ihrer Abwehr. Doch für den Agenten wie Syme, der durchaus von respektablen Gründen angtrieben wird, ist oftmals schwer zu durchschauen wem er trauen kann, wer auf wessen Seite steht und vor allem, wem er damit dient.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    juergenalberss avatar
    juergenalbersvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte um eine Anarchisten-Zelle.
    Kommentieren0
    S
    sKnaerzlevor 8 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks