Gabe Hudson

 2.9 Sterne bei 80 Bewertungen

Lebenslauf von Gabe Hudson

Der amerikanische Autor Gabe Hudson wurde 1974 in Texas geboren. Mit seinem Kriegsroman "Dear Mr.President" war er Finalist des PEN/Hemingway Awards und gewann den Sue Kaufman Preis für First Fiction. Er ist Stipendiat der Princeton Universität, der Brown Universität und Universität of Texas in Austin gewesen. Neben seinem erfolgreichen Roman veröffentlicht er im August 2018 ein Fantasy-Buch mit dem Titel "Gork der schreckliche". Eine abenteuerliche und urkomische Geschichte über einen Drachen, der zwar nicht richtig in die Militärakademie für Drachen passt, aber dafür ein großes Herz hat. Gabe Hudson lebt in Brooklyn

Neue Bücher

Gork der Schreckliche
 (80)
Neu erschienen am 02.09.2018 als Hardcover bei Klett-Cotta.

Alle Bücher von Gabe Hudson

Gabe HudsonGork der Schreckliche
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gork der Schreckliche
Gork der Schreckliche
 (80)
Erschienen am 02.09.2018
Gabe HudsonDear Mr. President
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dear Mr. President

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gabe Hudson

Neu
M

Rezension zu "Gork der Schreckliche" von Gabe Hudson

Schrecklich
Miannavor 8 Stunden

Gork lebt auf dem Drachenplaneten Blegwesia und besucht die WarWings-Akademie im Abschlussjahrgang. Am heutigen Krönungstag hat er die letzte Chance ein Weibchen für die EierLege zu finden, sich mit ihr auf einen anderen Planeten schießen zu lassen, Kinder zu zeugen und den Planeten zu erobern. Eine schwere Aufgabe für einen Drachen mit großem Herzen und kleinem Horn. Vertut er die letzte Chance wird er versklavt.

In Gork der Schreckliche beschäftigt sich Gabe Hudson mit der Welt der Teenager und dem Streben nach einem Platz in der Gesellschaft. Unter den Drachen ist es angesehen sich gegenseitig zu zerfetzten, zu versklaven und auch sich auch gegenüber allen anderen Lebensformen gewalttätig zu verhalten. Das Gork so anders als seine Artgenossen ist hat für ihn große Folgen.

Hudson hat eine fantastische Welt geschaffen, in der verschiedene Arten von Drachen leben, die nach Macht streben. Es ist schwer nachzuvollziehen warum er diese Welt als ein totalitäres System voller Mord und Todschlag sowie öffentlichen Exekutionen geschaffen hat. Die Geschichte strotzt unnötig vor brutaler Gewalt und ist trotz dem Teenager-Thema nichts für jugendliche Leser.

Für seine Drachenwelt bedient sich Hudson vieler kreativer Wortschöpfungen. So ist von Powerstäben, der EierLege, dem WILLE ZUR MACHT-Ranking die Rede. Passend zum Teenager-Thema hat er eine jugendliche Sprache gewählt, in welcher Gork seine Geschichte erzählt. Von Hurensohn, krass, megamäßig, Bastard bis geile Schnecke ist alles dabei. Wirkt die Ausdrucksweise und das Auftreten des Drachen Gork anfänglich noch witzig und originell wird es im weiteren Verlauf eher anstrengend und albern. Erwachsene Leser könnten durch diese Sprachweise schnell abgeschreckt sein.

Gorks Geschichte wird in mehreren Teilen erzählt. Im Großen und Ganzen geht es um das Geschehen am Krönungstag, welches durch uninteressante Rückblenden in Gorks Leben und unnötige Nebenhandlungen ergänzt wird. Die Geschichte entwickelt sich sehr langsam und ohne Spannung. Die Handlung ist sprunghaft und inhaltlich dünn. Es ist schwer das Buch nicht vorzeitig aus der Hand zu legen.

Kreative Idee, unnötigerweise von brutaler Gewalt durchzogen in jugendlicher Sprache. Weder für Jugendliche noch für Erwachsene was.

Kommentieren0
0
Teilen
KidsandCatss avatar

Rezension zu "Gork der Schreckliche" von Gabe Hudson

Gork der Schreckliche - ein Drache, der etwas Geduld braucht.
KidsandCatsvor 2 Tagen

"Gork der Schreckliche" hab ich aus einer Lovelybooks Leserunde bzw. durch ein Gewinnspiel bekommen.

Gork heißt dieser Drache, ist fast Erwachsen und derzeit auf der Suche nach seiner Drachenkönigin. Leider ist Gork in seiner Welt nicht gerade der coolste, stark ist er auch nicht besonders und sein "Wille-zur-Macht"-Score steht auf "Kuschelbär". Das er damit nicht gerade auf Platz 1 bei den eisenharten Drachenladys steht, erklärt sich von selbst. Leider will er ausgerechnet das allerschönste, allertollste und allerbegehrteste Drachenmädchen auf seiner Schule fragen, ob sie seine Königin werden möchte.

Das Problem: wenn das Drachenmädchen ihm einen Korb gibt, dann endet er als Drachensklave irgendwo im nirgendwo - und das muss  Gork unbedingt verhindern.

Natürlich endet die Geschichte, ganz Teenie-mäßig, mit einem Happy End. Aber natürlich muss Gork vor diesem Happy End noch einige Konflikte lösen. Vor allem löst er die Frage, was er wirklich haben möchte und welche der Drachenladys es verdient hat, seine Angebetete werden.

Fazit: Gork ist eine Klasse für sich. Das Buch ist nicht einfach zu lesen, allerdings fand ich die Idee dahinter so interessant, dass ich das Buch unbedingt haben wollte. Ich würde sagen, inhaltlich und sprachlich spricht es Menschen im späten Teenie-Alter bis Mitte 20 am meisten an. Ich und meine Kinder sind also nicht ganz die Zielgruppe.

Kommentieren0
0
Teilen
MartinaSuhrs avatar

Rezension zu "Gork der Schreckliche" von Gabe Hudson

Rotzig frech und anders
MartinaSuhrvor 5 Tagen

Dieses Cover – frech, einfach und in sich dennoch so genial. Ein Eyecatcher, der auch mich in den Bann gezogen hat.
Den Schreibstil mochte ich eigentlich sehr gern, denn es war mal etwas anderes. Der junge Drache Gork, seines Zeichens Prinz und absoluter Verlierertyp (zumindest in den Augen der anderen Drachen) erzählt uns seine Geschichte, in der er um seine Angebetete buhlt und hofft, sie als Mutter seiner Kinder zu gewinnen. Doch dabei hat er einige Hürden zu nehmen, von denen er uns frei von der Leber weg, gerade so, wie ihm die Schnauze gewachsen ist, berichtet. Also nicht wundern, es wird geschimpft, was das Zeug hält. Wer zu sensibel ist, sollte vielleicht eher die Finger von diesem Buch lassen, denn zwischen all den humorvollen Einlagen, könnten die vielen Schimpftiraden und doch recht brutale Szenen die Gemüter überstrapazieren. Mir persönlich hat diese lockere Art sehr gut gefallen, auch wenn ich mir das ein oder andere Mal mehr Abwechslung und weniger Wiederholungen gewünscht hätte.
Wer allerdings einen klassischen Fantasy-Roman erwartet, könnte enttäuscht sein. Auch wenn ich anfangs etwas anderes erwartet hatte, kam ich dennoch auf meine Kosten. Mich hat diese Fantasy-Satire recht gut unterhalten. Besonders hervorheben möchte ich hierbei die durchaus auch ernsteren Töne, die immer wieder durchschimmerten und zum Nachdenken anregten.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JohannaLuisas avatar

Eine schrecklich romantische Drachenliebesgeschichte

Der Drache Gork hat winzige Hörner und fällt gelegentlich in Ohnmacht – als sechzehnjähriger Drache hat er die üblichen Teenie-Probleme. An der Elite-High School für Drachen wird er "Weichei" genannt, allerdings ist er bei seiner wichtigsten Mission wild entschlossen, denn in seiner schuppigen grünen Brust schlägt ein großes und empfindsames Herz. 

Habt ihr Lust auf Fantasy mit einer ordentlichen Portion Humor? Gemeinsam mit der Hobbit Presse bei Klett-Cotta verlosen wir 25 Exemplare von Gabe Hudsons Fantasyroman  "Gork der Schreckliche".

Mehr zum Buch
»Mein Name ist Gork der Schreckliche, und ich bin ein Drache. Ich warne euch. Von allen Drachenliebesgeschichten ist meine die schrecklichste. Aber auch die romantischste. Denn in meiner schuppigen grünen Brust schlägt ein furchtbar großes und empfindsames Herz.«

Gork ist nicht wie die anderen Drachen an der Militärakademie WarWings. Er hat winzige Hörner und fällt gelegentlich in Ohnmacht. Sein Spitzname ist »Weichei« und sein WILLE ZUR MACHT-Ranking liegt bei »Kuschelbär« – das niedrigste in seinem Jahrgang. Aber er ist wild entschlossen, sich von nichts aufhalten zu lassen, als die wichtigste Mission seines Lebens beginnt: Am Vorabend seiner Abschlussfeier, muss er einen weiblichen Drachen fragen, ob sie seine Queen sein will. Sagt sie ja, wird er mit ihr einen fremden Planeten unterwerfen und mit seinen Nachkommen bevölkern. Sagt sie nein, – dann wird Gork leider versklavt.

»Zum Schreien komisch... Gork ist eher nicht "Game of Thrones", sondern vielmehr "Per Anhalter durch die Galaxis".«
Rolling Stone

»Die Drachen-Version von ›Ferris macht blau‹ – gleichermaßen charmant, wie blutig und ein Feuerwerk in Action.«
New York Journal of Books

»Jeder, der das Herz auf dem rechten Fleck hat, wird Gork lieben.«
Dave Eggers, Autor von ›Der Circle‹ 



Mehr zum Autor 
Der amerikanische Autor Gabe Hudson wurde 1974 in Texas geboren. Mit seinem Kriegsroman "Dear Mr.President" war er Finalist des PEN/Hemingway Awards und gewann den Sue Kaufman Preis für First Fiction. Er ist Stipendiat der Princeton Universität, der Brown Universität und Universität of Texas in Austin gewesen. Neben seinem erfolgreichen Roman veröffentlicht er im August 2018 ein Fantasy-Buch mit dem Titel "Gork der schreckliche". Eine abenteuerliche und urkomische Geschichte über einen Drachen, der zwar nicht richtig in die Militärakademie für Drachen passt, aber dafür ein großes Herz hat. Gabe Hudson lebt in Brooklyn.  

Wir verlosen 25 Exemplare von "Gork der Schreckliche". Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 09.09.2018 über den blauen "Jetzt Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Wenn ihr für einen Tag ein Drache sein könntet, was würdet ihr tun?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke euch die Daumen!



Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Gabe Hudson im Netz:

Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks