Gabi Büttner Die Macht der Clans

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(2)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Macht der Clans“ von Gabi Büttner

Was würdest du aufgeben für den Kampf um Freiheit?
Als die Erde durch eine Naturkatastrophe unbewohnbar wird, findet die Menschheit auf Terra zwei eine neue Heimat.
Dreihundert Jahre später regieren Clans diese Welt.
Nachdem seine Familie von Clankriegern getötet wird, schwört Chris alles zu tun, um die willkürliche Clanherrschaft auf Terra zu beenden.
Während eines Auftrages verliebt er sich - ausgerechnet in eine junge Frau aus der Oberschicht, die für all das steht, was zu bekämpfen er geschworen hat.

Eine sehr rasante und spannende Geschichte. 4,5 Sterne

— Janinezachariae

Ein tolles Buch mit einer tollen Story sowie einer wunderschönen Liebesgeschichte <3

— ShellyArgeneau

spannend, sprachlos, tolle Autorin, tolle Geschichte

— LeseratteDoreen

Spannend und das Ende .... Nun warte ich wohl neugierig auf teil 2

— bea76

Stöbern in Fantasy

Rosen & Knochen

EIne düstere und mitreißende Geschichte, bei der ich stellenweise eine Gänsehaut hatte.

Cadness

Tochter des dunklen Waldes

Eine Fantasygeschichte, die man so noch nicht gelesen hat.

TasmanianDevil8

Die Blutkönigin

Dieses Buch hat mich völlig überrascht. Eine wundervolle Welt, toller Magieentwurf und liebenswürdige Charaktere. Eine absolute Empfehlung!

LiveReadLove

Uns geht's allen total gut

ucheBisweilen etwas skurriler Kurzroman, der nichts für einen schwachen Magen ist.

Luthien_Tinuviel

Das Erwachen

Auf dieses Werk haben wir gewartet...und das Lesen hat sich eindeutig gelohnt!!!

Schizothekare

Das Lied der Krähen

Eines der absoluten Fantasy-Jahreshighlights!

Schizothekare

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Geschichte, die in der Zukunft spielt

    Die Macht der Clans

    Janinezachariae

    17. August 2017 um 19:29

    Nach einer Naturkatastrophe müssen die Menschen einen neuen Wohnraum finden und siedeln um nach Terra 2. Diese Geschichte spielt 300 Jahre nachdem das passiert ist und Clans alles an sich gerissen haben. Sie sind die Oberschicht, zu der auch Larissa zählt. Eine junge Frau, die sich ausgerechnet in einen – nennen wir ihn – Rebellen verliebt hat. Doch hat man andere Pläne mit Larissa, die sie aber so nicht hinnehmen kann. Nachdem sie erfahren hat wo sich Chris, der Typ, in den sie sich verliebt hat, befindet, macht sie sich auf die Suche nach ihm. Es ist ein spannender dystopischer Roman, der immer rasanter wird, je mehr man in der Geschichte ist. Larissa war mir nicht die ganze Zeit über sympathisch, doch dann hat sie sehr viel Herz gezeigt und sich um ein sehr verstörtes Mädchen gekümmert und ihr etwas versprochen. Und Chris? Der hat selbst etwas aufgebaut, was großes verspricht und ich hoffe, dass er seine Pläne so umsetzen kann, wie er es sich vorstellt – Zeit dazu hat er ja noch, da es drei Teile insgesamt geben wird. Es ist ein wirklich gut geschriebenes Buch, voller Überraschungen und mit sehr viel Phantasie. Bis zum Schluss beweist Larissa, dass sie sehr loyal sein kann und doch gibt es einen Moment, der für sie “Alles oder nichts” bedeutet.

    Mehr
  • Ein Auftakt, der Lust auf mehr macht

    Die Macht der Clans

    anra1993

    12. March 2017 um 16:59

    Das Cover gefällt mir gut, auch wenn ich nicht 100 prozentig darauf tippen würde, dass es sich hier um eine Dystopie handelt. Der Männerkörper sieht doch sehr nach einem Liebesroman aus. Jedoch passt er in Kombination mit der Stadt, die zerstört wird, gut zu dem Buch.Die Autorin hat einen sehr bildlichen Schreibstil, sodass ich mitten im Geschehen war. Zudem ist er leicht zu verstehen und kommt ohne große Holperstellen aus. In ihrem Buch hat sie eine Welt geschaffen, die unserer ähnelt, aber doch vollkommen anders ist. Teile kann man sicherlich auf unsere übertragen. In dieser Welt herrschen jedoch andere Regeln als bei uns. Strenger und die Kluft zwischen Adel und Armut ist noch größer.Die Charaktere, die sie geschaffen hat, gefallen mir gut. Sie sind gut ausgearbeitet und wirken sehr authentisch. Interessant ist hierbei, dass zwei Welten aufeinander treffen: Nämlich der Adel auf die Unterschicht, was in dieser Gesellschaft nicht normal ist. Aber kann auch dort Liebe entstehen? Das Einzige, was mich bei den Charakteren manchmal gestört hatte, war die ständige Zankerei und Sturheit. Hiervon hätte ich mir ein wenig weniger gewünscht. Die Spannung war sehr unterschiedlich. Mal gegeben, mal nicht. Überwiegend konnte diese aber gehalten werden. Die Einbrüche der Spannung sind auf die Dialoge zurückzuführen, in denen die Charaktere sich streiten. Das hat sich doch an manchen Stellen für mich gezogen. Am Ende spitzt sich die Situation noch einmal zu und wie soll es nicht anders sein, gibt es einen Cliffhanger, der neugierig auf den zweiten Teil macht.Mein FazitEin gelungener Auftakt, der mich durch seine Spannung und Idee überzeugen konnte. Einzig alleine zu bemängeln habe ich die manchmal sehr streitlustigen Charaktere, die mich auf die Palme bringen konnten. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und kann euch das Buch nur ans Herz legen.

    Mehr
  • Gabi Büttner - LiebesRebellion

    Die Macht der Clans

    ShellyArgeneau

    05. March 2017 um 13:27

    Inhalt:Was würdest du aufgeben für den Kampf um Freiheit? Als die Erde durch eine Naturkatastrophe unbewohnbar wird, findet die Menschheit auf Terra zwei eine neue Heimat. Dreihundert Jahre später regieren Clans diese Welt. Nachdem seine Familie von Clankriegern getötet wird, schwört Chris alles zu tun, um die willkürliche Clanherrschaft auf Terra zu beenden. Während eines Auftrages verliebt er sich - ausgerechnet in eine junge Frau aus der Oberschicht, die für all das steht, was zu bekämpfen er geschworen hat.Quelle: Amazon.deVorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!!Meine Meinung:Danke an Gabi Büttner selbst für das Rezensionsexemplar :)De Geschichte beginnt mit Chris seiner Vergangenheit was ich sehr gut finde. Man erfährt gleich was Sache ist und weiß auch im Laufe der Geschichte wieso Chris so ist wie er nun mal ist. Ich konnte mir die Welt die Gabi erschaffen hat sehr gut vorstellen und finde Chris seine Fähigkeiten, sich einfach zu integrieren, sehr spannend. Man merkt aber sofort das er total in Larissa verknallt ist was er sich aber selbst nicht eingestehen will. Larissa fand ich am Anfang echt cool, weil sie sich nicht einfach rumkommandieren lässt. Ihren Bodyguard fand ich auch sehr sympathisch wobei ich es schade finde das man nicht mehr von ihm lesen durfte. Die Story an sich finde ich sehr interessant und das Buch erinnert mich etwas an die Buchreihe "Die Bestimmung" mit den Clans und der geheimen Organisation die Chris und sein Bruder geschaffen haben. Ich muss aber ehrlich gestehen das mich Larissa manchmal echt genervt hat. Sie wurde von jemanden attackiert und somit musste Chris diese Gefahr für sie ausschalte sprich töten und was macht sie?! Sie schnauzt ihn erstmal an das er jemanden getötet hat!! In dem Moment dachte ich mir: "Willst du mich verarschen??!!" Er rettet ihr Leben und so dankt sie es ihm?! Ehrlich in dem Moment dacht ich mir nur das Chris sie beim nächsten Mal einfach sterben lassen soll :D Klar Chris war manchmal auch etwas bescheuert aber das fand ich ganz normal wegen seiner Vergangenheit und das er deswegen niemanden zu nah an sich heranlassen will. Später konnte ich Larissa dann wieder etwas leiden weil sie sich mit der Zeit echt verbessert und wirklich eine Menge mithilft. Das Ende des Buches fand ich sowohl schlimm als auch verständlich. Ich denke ich hätte genauso reagiert und somit kann ich Larissa keinen Vorwurf machen wegen ihrer Entscheidung. Wegen diesem Ende nehme ich an das noch ein zweiter Teil rauskommen wird und wenn nicht würde ich sehr darum bitten weil ich unbedingt wissen will wie es mit Chris und Larissa weitergeht :)Fazit: Ein tolles Buch mit einer tollen Story sowie einer wunderschönen Liebesgeschichte <3

    Mehr
  • Spannend, Sprahlos, Wow

    Die Macht der Clans

    LeseratteDoreen

    14. December 2016 um 14:42

    Larissa ist eine junge Dame der Oberschicht. Wohlbehütet und darauf vorbereitet, was ihr das Leben zu bieten hat. Ihre Zukunft ist an der Seite eines hohen Herrn der viel Einfluss hat. Was sie zu tun hat, ist repräsentieren und ihr künftiges Haus zu Ansehen führen. Während ihren Partys lernt sie Chris kennen. Sie freundet sich mit ihm an. Doch eines Tages verschwindet er einfach und es heißt, er wäre im verbotenen Gebiet gesehen worden. Das kann nicht sein, das muss eine Lüge sein. In ihrer Wut verliert sie ihre Beherrschung und schlägt zu. Zur Wiedergutmachung soll sie den Geschlagenen nun heiraten. In ihrer Verzweiflung flüchtet sie in die verbotene Zone und versucht Chris zu finden. Chris hingegen steht an der Spitze der Freiheitskämpfer. Er war undercover in den gehobenen Kreisen um zu spionieren. Total erschöpft wird Larissa im verseuchten Gebiet von den Freiheitskämpfern aufgegriffen. Ist sie nun Freund oder Feind? Kann man ihr trauen oder spielt sie nur für sich alleine? ?Die Macht der Clans ? Liebes Rebellion? ist der Start einer Dystopie aus der Feder der Autorin Gabi Büttner. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und klar. Als Debüt Roman hat das Buch großes Potential. Ich mag es, wenn nicht alles bis ins kleinste Detail erklärt wird, will jedoch im Grunde schon wissen, wie ich mir das Ganze vorstellen soll und das konnte ich sehr gut. Die Liebe war genau richtig abgewogen. Larissa ist ein typisches Prinzesschen. Eine Dame der besseren Welt. Sie geht auch voll in ihren Ansichten auf. Zum Ende des Buches hin ändert sich zwar ihre Ansicht, aber viel sympathischer wurde sie mir trotzdem nicht. Sie nervte mich und ich konnte sie nicht leiden. Aber sie war als verwöhnte Upperclass wunderbar dargestellt. Sie ist halt eine, die sich nicht vorstellen kann, dass die schöne heile Wunderwelt auch ihre abgrundtiefen dunklen Seiten hat. Chris ist ein Anführer, der eigentlich nicht unbedingt einer sein will. Er liebt Larissa, vertraut ihr aber nicht sehr. Er kämpft sich halt durch und versucht sich seinen Gefühlen klar zu werden. Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Natürlich, man soll ja sabbernd auf den zweiten Band warten. Auch ich bin gespannt auf den zweiten Roman. Und bitte... wer fängt bei diesem Körper auf dem Cover nicht an zu sabbern? Ich bedanke mich bei der Autorin für das Rezi Exemplar und hoffe das sie mich für den 2. Teil auch wieder nimmt

    Mehr
  • Vielversprechender Reihenstart

    Die Macht der Clans

    loralee

    30. October 2016 um 20:04

    Ich muss zugeben, ich war sehr skeptisch, als ich das Cover des Buches sah und den Klappentext über diese Reihe las. Werden hier wieder romantische YA Elemente vor einer starren dystopischen Kulisse ausgebreitet, ohne Entwicklung, überraschende Wendungen oder Tiefe? Ihr könnt durchatmen, denn schon nach den ersten Seiten wurde klar, hier geht es um mehr.Tatsächlich haben wir es mit einer romantischen Young Adult Geschichte im dystopischen oder vielmehr Science-Fiction Gewand zu tun. Der Planet Terra: Armer Junge und reiches Mädchen verlieben sich ineinander und fragen sich, warum es so verdammt schwer ist, soziale Grenzen einzureißen. Der Klassiker, aber bei weitem nicht klischeehaft. Die Autorin Gabi Büttner gräbt nämlich tiefer und arbeitet die Ursachen der Problematik heraus: Es geht um Missverständnisse, die in der Kommunikation zwischen Menschen entstehen und zu lebensgefährlichen Handlungen führen können. Missverständnisse aufgrund sehr unterschiedlicher - standesgemäßer - Sozialisationen. Er wuchs in einer armen, der Willkür der reichen Schicht ausgesetzten Familie auf, sie wurde ihr Leben lang nach sehr strengen Regeln auf ihre Rolle als zukünftige Frau des Clan-Führers vorbereitet. Unterschiedlicher kann ihr Hintergrund nicht sein. Die Geschichte driftet dabei nicht in die klassische schwarz-weiß Malerei ab. Durch den Wechsel zwischen den Gedankenwelten der beiden Hauptfiguren, lernen wir die jeweilige Motivation für ihre Handlungsweise kennen und verstehen. Ihre Verzweiflung, dass ihr Gegenüber sie einfach nicht verstehen will und ihren Willen, zu reflektieren und sich dem anderen zu öffnen. Und vor allem die Vorurteile zu überwinden, die sie über die „andere Seite“ verinnerlicht haben: Rebellen sind brutal und foltern ihre Gefangenen - reiche Mädchen sind arrogant und naiv, um mal je ein Beispiel zu nennen. Die Charaktere lernen voneinander und sie entwickeln sich. Sie werden im Verlauf der Handlung fassettenreicher und machen das Lesen damit umso spannender. Und noch etwas: Die Autorin stellt die neue Welt nicht als zweidimensionale Kulisse für die Liebesgeschichte zwischen Chris und Larissa in den Hintergrund, sie schreibt ihr eine aktive Rolle in der Handlung zu. Die Beschaffenheit des Planeten, auf den die Menschheit fliehen konnte, nachdem sie die Erde zerstört hatte, giftige Gase und begehrte Rohstoffe, die unter schwierigen Bedingungen abgebaut werden haben direkten Einfluss auf die Lebensform der dort lebendenden Menschen. Nach 300 Jahren läuft sie aber aus dem Ruder. Denn die Menschheit hat aus der Zerstörung der Erde scheinbar nichts gelernt. Sie brachte ihre zerstörerischen Eigenschaften mit in die neue Welt, allen voran die Gier nach Macht – um jeden Preis. Dennoch zeigt sich ein Funken Hoffnung. Der Cliffhanger am Ende des ersten Bandes verspricht eine spannende Fortsetzung.

    Mehr
  • Wundervoll! Es war einfach toll!

    Die Macht der Clans

    bea76

    18. September 2016 um 20:33

    Liebe Gabi, DANKE. Ich hatte bisher noch nicht soviele Dystophien gelesen, zwar schon einige, aber nicht soooo viele. ;-)Deine Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt, es ist ja nicht nur die Geschichte um Larissa, sondern auch die Geschichte jeder einzelnen Person die dort eine Rolle spielt.Man kann sich so wunderbar in jede einzelne Persönlichkeit hinein versetzen, bis auf in eine einzige und in die möchte ich mich auch nicht hineinversetzen.Dieses Buch ist wunderbar geschrieben, es liest sich einfach von alleine. Wirklich toll, ich warte nzn gespannt auf Teil zwei und hoffe auf ein Ende welches mir gefällt!

    Mehr
  • Ein guter Auftakt, der mich gespannt auf Band zwei warten lässt.

    Die Macht der Clans

    Buechersalat_de

    09. August 2016 um 22:35

    Als erstes möchte ich mich bei der Autorin für das Rezensionexemplar bedanken. Ich musste nicht all zu lange überlegen ob ich das E Book lesen möchte oder nicht. Wie der Zufall so will, hatte ich ich mal wieder vor einen Dystopie zu lesen und so habe ich der Autorin kurzer Hand zugesagt.Das Cover finde ich leider absolut nicht ansprechend. Aber darüber habe ich mit der Autorin auch schon gesprochen. Ihr sagt es auch nicht zu 100 % zu und sie will sich etwas überlegen. Ich persönlich finde das es nicht zur Geschichte passt und eher wie ein Science Fiction Roman aus den 80 er Jahren wirkt. ;)Die Geschichte handelt von Larissa, die als Frau der Oberschicht geboren wurde. Ihr Leben wird von Regeln und Gehorsam bestimmt. Ihre Meinung spielt keine Rolle im System und auch sonst darf sie für sich keinen eigenen Entscheidungen treffen.Trotz allem darf sie Medizin studieren und erhält hierfür die Erlaubnis ihres Vaters. Larissa weiß was sie will und was sie nicht will. Sie will auf keinen Fall die Frau von Gari werden. Der Hauptprotagonist Chris und sein Bruder sind Widerstandskämpfer, sie haben auf brutale Art und Weise lernen müssen was es heißt ein Niemand zu sein. Sie verachten das Clan System zutiefst und kämpfen für eine bessere Zukunft. Was Larissa und Christ miteinander zu tun haben das müsst ihr wohl schon selbst herausfinden. ;)Die Grundidee ist sicher nicht die Neuste. Aber das finde ich nicht schlimm. Die Autorin hat hier eine gute Idee genommen und ihre eigene Geschichte drum herum gewoben. Der Spannungspegel ist auch völlig in Ordnung. Der Schwerpunkt des ersten Teils liegt wohl eher im Bereich Liebe.  Die Protagonisten finde ich gut gewählt und auch jeder einzelne mit seinen Fehlern und Macken ist irgendwie liebenswert.Die Beschreibungen sind sehr detailliert, manchmal schon etwas zu detailliert. ;) Aber das Kopfkino ist während des Lesens im vollen Gang.Auch der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Er passt klasse zur Geschichte und man kommt sehr schnell voran. Mir hat das Werk recht gut gefallen. Hier und da würde ich mir bisschen mehr "Action" wünschen aber ansonsten ist es eine schöne Geschichte für zwischendurch.Der Cliffhanger und schon recht fies wie ich finde. Da muss man ja einfach Band zwei lesen. ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks