Gabi Froböse , Rolf Froböse Die 40 kuriosesten Inseln

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die 40 kuriosesten Inseln“ von Gabi Froböse

In unserem Wohnzimmer steht seit vielen Jahren ein schöner, großer Globus. Manchmal drehen wir ihn ein wenig und verweilen einen Moment bei jenen Zielen, die wir bereits bereist haben. Dabei stolpern wir regelmäßig auch über winzige Punkte in der blauen Weite der Ozeane, die uns bis dato unbekannt waren. Was mag sich wohl hinter einem kleinen Fleck namens Sao Paulo inmitten des Atlantischen Ozeans verbergen? Wie lebt es sich auf der Kerguelen-Insel im südlichen Indischen Ozean? Wäre die einsame Insel Ascension einen Urlaub wert? Gibt es auf der McDonald-Insel „Fast Food“? Wohnte auf Monte Christo wirklich ein Graf? Ist die Oktoberrevolutions-Insel ein „Jurassic Parc“ des Kommunismus? Wie es wohl auf der Weihnachtsinsel aussehen mag? Ist ein kleines Eiland namens Inaccessible wirklich unzugänglich, und was hat ein Punkt namens Europa im Indischen Ozean zu suchen? Fragen über Fragen. Um diese zu beantworten, haben wir uns entschlossen, die 40 kuriosesten Inseln in einem Buch zu beschreiben. Was dabei herauskam, ist der erste Crazy Travellers’ Tourist Guide.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die 40 kuriosesten Inseln" von Gabi Froböse

    Die 40 kuriosesten Inseln

    dyabollo

    15. July 2010 um 11:24

    Vor circa einem Jahr zappte ich mal abends durch das deutsche TV Programm und blieb an einer Buchvorstellung hängen. Das Buch heißt "Atlas der abegelegenen Inseln" und darin 50 Inseln die weit ab vom Tourismus liegen oder von Menschen allgemein, mit kuriosen Geschichten und interessanten historischen Hintergründen. Gleich setzte ich mir das Buch auf die Wunschliste aber vergaß es nach einer Weile. Als ich jedoch vor einigen Tagen im Internet surfte, bin ich auf den Titel "Die 40 kuriosesten Inseln" gestoßen und es gleich mal bestellt. Schließlich habe ich dieses großformatige Buch erwartet, das ich vor einem Jahr im TV sah. Doch was kam war mehr als enttäuschend, zumindest auf den ersten Blick: Ein schlecht verarbeitetes, dünnes Taschenbüchlein und hinten ganz groß BoD. Was war das? Ich habe es kurz überflogen und mich gleich wieder an den PC gesetzt um den Fehler aufzudecken. Ich fand nach wenigen Mouseklicks beide Bücher. Das Original und die Fälschund, denn genau das stellt dieses Taschenbuch dar: Eine geklaute Idee, ein Plagiat das ein Jahr nach dem Erscheinen von "Atlas der abgelegenen Inseln" herauskam. Das Ehepaar Froböse, hat es sich einfach gemacht. Sie hatten die Idee einen Reiseführer für Google - Earth zu erstellen. Also gibt es zu jeder beschriebenen Insel genaue Koordinaten, die man bei Google Earth eintippen kann um sich gleich auf den Weg zu der Insel zu machen. Doch bei diesem Werk mangelt es an fast allem was man von einem solchen Buch erwartet. Zuerst einmal sind die Informationen zu den Inseln sehr knapp. Man erfährt zwei drei Sätze. Nach einer Stichprobe ist mir aufgefallen, dass sehr vieles einfach direkt von Wikipedia übernommen wurde. Es mangelt auch an genauer Zitierweise und Quellenangaben. Es genügt mir nicht ein "Sachbuch" in der Hand zu halten, das mir keine weitereführende Literatur sofort parat hält. Stattdessen werden im Quellenverzeichnis dicke Lexika angegeben. Eine Beschreibung wie die Insel auf Google- Earth aussieht ist wohl eher unnötig wenn man doch direkt vor dem Bildschirm sitzt, diese wird jedoch ausführlich gemacht aber das wichtigste weggelassen: Zu welchem Land gehört die jeweilige Insel? Die meiste Zeit musste ich mir das selbst "ergoogeln" und das ist traurig! Ich gebe diesem Buch doch noch 2 von 5 Sternen weil es trotzdem schön ist diese ganzen kuriosen Sachen gebündelt in der Hand zu halten. Und eine Google - Earth Reise war auch nicht übel. Trotzdem halte ich nicht viel von Plagiaten und möchte alle darauf aufmerksam machen, dass sie sich vielleicht doch das Original von Judith Schalansky kaufen, denn auch ihr Buch ermöglicht eine solche viertuelle Reise :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks