Gabi Groger

 3.8 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Gabi Groger

Gabi GrogerVerrückt nach Brause
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verrückt nach Brause
Verrückt nach Brause
 (10)
Erschienen am 05.05.2013

Neue Rezensionen zu Gabi Groger

Neu
Yariss avatar

Rezension zu "Verrückt nach Brause" von Gabi Groger

unfertig
Yarisvor 5 Jahren

Ein Kurzroman, leicht und locker zu lesen, orthografisch und stilistisch nichts auszusetzen. Eher fast in Tagebuch-Form gehalten, beschreibt Gabi Groger Alltagsszenen, die so mancher Frau vermutlich sehr bekannt vorkommen, mit erheiternder Situationskomik und Wortwitz.

Geschieden und alleinerziehend, Stress auf der Arbeit, Partnersuche via Internet, viel Potential also. Und da liegt das Problem. Für mich war zwar alles lustig und toll zu lesen, aber ich hatte auch das Gefühl, mir fehlt die Hälfte. Viele Themen hätte man mehr ausbauen können, manches wurde ziemlich offen gelassen, wie z.B. die Sache mit dem Vater bzw. der Mutter. Ebenso auch das etwas abrupte Ende, man erfährt nicht, ob Birgit nun den passenden Mann findet, wie ihre Suche weitergeht.

Natürlich ist dies nur ein Kurzroman, ein kleiner Einblick in das Leben der Birgit Fischer. Mir wäre jedoch lieber gewesen, es gäbe ein paar Themen/Situationen weniger, dafür aber dann vollständiger.

Letztendlich ein empfehlenswertes Debüt, humorvoll und perfekt für einen schönen Nachmittag zur Unterhaltung. Sternabzug lediglich, weil ich einfach dieses unfertige Gefühl nach dem Ende hatte. Eine Fortsetzung wäre wünschenswert.

Kommentieren0
1
Teilen
Katzenpersonal_Kleeblatts avatar

Rezension zu "Verrückt nach Brause" von Gabi Groger

Hat mich leider nicht angesprochen
Katzenpersonal_Kleeblattvor 5 Jahren

Birgit Fischer geht auf die 40 zu und ist allein erziehende Mutter eines Sohnes. Die große Liebe ließ bis dahin auf sich warten, so dass sie auf der Suche nach Mr. Right ist. Da entdeckt sie das Internet für sich und die Möglichkeit, dort Männer kennenzulernen. Ihr Jagdtrieb ist geweckt, aber es ist nicht alles Gold, was glänzt ...

Auf der Suche nach dem Richtigen begleitet der Leser die Protagonistin Birgit. 
Die Autorin legt hier eine locker gehaltene Geschichte aus dem Alltagsleben der Protagonistin vor. Das alles ist im Tagebuchstil, jedoch humorvoll geschrieben.
Für tiefergehende Charakterisierung der Protagonisten blieb auf Grund der 98 Seiten nicht viel Gelegenheit, so dass diese ein wenig flach auf mich wirkten. 

Die Autorin hat leider nicht alle losen Enden zum Ende gebracht, z.B. die Beziehung ihrer Eltern untereinander. Mit Andeutungen wurde der Leser dann recht kurz gehalten, so dass ich es nur zur Kenntnis nehmen konnte.

Was mich wirklich gestört hat und deshalb auch der Punkteabzug, ist die Tatsache, dass sich die Autorin recht kurz gefasst hat. Das Gerüst des Romans stand, aber es wurde meines Erachtens nicht genug aufgefüllt. Die Sätze waren mir persönlich oftmals zu kurz und bündig. Wo man in anderen Romanen noch Erklärungen und Ausschmückungen als "Füllung" hat, war hier oftmals nichts. Es ließ sich für mich nicht so flüssig lesen. Ich lass mich gern vom Autoren einlullen und berieseln und bin oftmals erstaunt, was ein Autor alles sieht, wenn er beispielsweise ein Gartentor beschreibt ... sowas fehlte hier und das finde ich schade. An der Stelle wäre ein bisschen mehr besser gewesen.

Auch muss ich sagen, dass das Cover mich leider so gar nicht anspricht. Es sagt nichts aus und macht vor allem auch nicht neugierig auf das, was mir das Buch sagen soll.

Es ist das Erstlingswerk der Autorin und ich wünsche ihr für die Zukunft alles Gute, auf das die kommenden Werke besser werden. Ich würde es gern noch einmal mit einem anderen Werk von ihr versuchen.

Kommentieren0
7
Teilen
ConnyZ.s avatar

Rezension zu "Verrückt nach Brause" von Gabi Groger

sympathisch und leicht ...
ConnyZ.vor 5 Jahren

Der Titel des Buches “Verrückt nach Brause” verrät nicht viel über den Inhalt, aber die Autorin Gabi Groger hat sich etwas dabei gedacht.
Mit ihrem, am 5. Mai 2013 erschienen, E-Book erzählt sie eine 98 seitenlange Geschichte, über eine humorvolle Protagonistin und deren Ansichten über das männliche Geschlecht.
Ich danke der Autorin für die E-Book Datei!

Birgit Fischer ist alleinerziehende Mutter eines halbwüchsigen Sohnes und des Labradors Ben.
Schon der Gang zur Naturheilpraktikerin kostet ihr Nerven ohne Ende, was sie allein ihrer besten Freundin Caro zu verdanken hat.
Auch auf Arbeit herrscht nicht das richtige Klima, welches sie sich sehnlichste herbeiwünscht.
Doch sie macht das Beste aus ihrem Leben und sogar noch mehr, sie meldet sich bei einer Singlebörse im Internet an.
Und schon nimmt das Chaos seinen Lauf …

Mit ihrer Debütgeschichte startet Gabi Groger eine witzige und überaus unterhaltende Geschichte.
Ihre Protagonistin steht mitten im Leben und ist damit mehr als ausgelastet. Doch was macht Birgit, ausgerechnet bei einer Singlebörse, kostenlos für Frauen versteht sich, anzumelden.

Die vielen Chateinträge und unterschiedlichen Männer, die sich dort kennenlernt und sich rege austauscht, machen Birgit Fischers Handlung zu einer tollen Unterhaltung.

Und auch wenn Caro, die Freundin von Birgit, nicht so viele Szenen zugesprochen bekommt, so ist sie oft ein Antrieb in dem Leben ihrer Freundin, auch wenn dieser Antrieb oft nach hinten losgeht.
Irgendwann kommt bei uns Frauen die Frage nach dem Sinn des Lebens. Männer fallen in die Krise und wollen wieder jung sein, kaufen sich ein neues Auto oder tauschen einfach die Ehefrau gegen ein jüngeres Exemplar aus.

Birgit geht auf Männerfang, auch wenn es nur ist, um Bestätigungen zu sammeln.
Sie ist als Protagonistin zwar humorvoll und doch habe ich manchmal das Gefühl gehabt, dass sie zu viel auf einmal will und hat sie es dann hat sie keine Lust mehr darauf - irgendwie typisch für Frauen, aber in so einer kurzen Geschichte, manchmal nicht förderlich.

Warum dieses Buch verrückt nach Brause heißt, habe ich mich die ganze Zeit gefragt, bis “Ahoi-Brause” sich bei Birgit meldet.
Ein reger Nachrichtenfluss beginnt und beide sind sich auf Anhieb sympathisch - ob etwas aus den Beiden wird, verrate ich natürlich hier nicht.

Für mich ist Gabi Grogers Geschichte zwar eine sehr kurze Unterhaltung, doch spickt sie es gekonnt mit Alltagssituationen und einer humorvollen Protagonistin.
Da die Autorin hiermit zeigt, dass sie schreiben kann, mit ihrem leichten und überaus lockeren Schreibstil, hoffe ich sehr, dass sie sich erneut an ein Werk wagt.

Ich vergebe nur 3,5 Kolibris, 4 wieder aufgerundet, weil ich denke, dass die Autorin mehr Potenzial besitzt und ihre Protagonistin mir ehrlich gesagt zu viel Aufmerksamkeit verlangte.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks