Gabi Kreslehner

 3.7 Sterne bei 184 Bewertungen
Autorin von Das Regenmädchen, Rabenschwestern und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gabi Kreslehner

Gabi Kreslehner wurde 1965 in Linz geboren. Sie wuchs mit sechs Geschwistern auf einem Bauernhof in Österreich auf. Sie arbeitet als Lehrerin für Deutsch und Bildnerische Erziehung an der Hauptschule Ottensheim, wo sie heute mit ihrer Familie lebt. Zuletzt erhielt sie den Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur 2010.

Alle Bücher von Gabi Kreslehner

Sortieren:
Buchformat:
Das Regenmädchen

Das Regenmädchen

 (118)
Erschienen am 13.01.2012
Rabenschwestern

Rabenschwestern

 (23)
Erschienen am 10.02.2014
Charlottes Traum

Charlottes Traum

 (15)
Erschienen am 15.08.2016
Und der Himmel rot

Und der Himmel rot

 (9)
Erschienen am 28.01.2013
PaulaPaulTom ans Meer

PaulaPaulTom ans Meer

 (1)
Erschienen am 01.03.2016
In meinem Spanienland

In meinem Spanienland

 (1)
Erschienen am 01.02.2010
Duhuu? Hast du mich lieb?

Duhuu? Hast du mich lieb?

 (0)
Erschienen am 01.01.2017
Das Regenmädchen

Das Regenmädchen

 (14)
Erschienen am 16.12.2010

Neue Rezensionen zu Gabi Kreslehner

Neu

Rezension zu "Das Regenmädchen" von Gabi Kreslehner

Die Charaktere konnte mich einfach nicht überzeugen
MiGuvor 4 Monaten

Kurze Inhaltsangabe
Der Tatort eine regennasse Fahrbahn. Ein junges Mädchen liegt dort, völlig verrenkt in einem Ballkleid.
Kommissarin Franza Oberwieser hat Fragen. Viele Fragen.
Alle kannten die Tote. Ist dies der Grund warum sie sterben musste?

Meinung
Der erste Fall mit Kommissarin Franza Oberwieser beginnt direkt mit dem Fundort der Leiche und den Ermittlungen zu ihrem Tod.
Dabei wird die Handlung in drei Erzählsträngen aufgegliedert.
Zwei berichten rückblickend die Geschehnisse vor der Tat und der Dritte widmet sich der Kommissarin in der Gegenwart.
Dieser Perspektivwechsel war zeitweise ein wenig verwirrend für mich, macht aber wenn man sie gesamte Geschichte betrachtet, durchaus Sinn.
Der Roman baut sich wie ein wenig wie ein Kriminalroman auf und kann meines Erachtens als eine Mischung zwischen beiden Genres betrachtet werden.
Spannung kommt dabei so gut wie keine auf. Es ist eher das mitermitteln, das ergründen der Bewohner und das Aufdecken ihrer Geheimisse, die diese Handlung ausmachen.
Denn tatsächlich scheint irgendwie jeder der sie kannte, etwas zu verbergen zu haben und obwohl, vieles in dieser Geschichte vorhersehbar war, gab es auch kleine überraschende Wendungen.

Ein klein wenig problematisch wurde für mich die Beschreibung der Charaktere.
Sie wirkten auf mich etwas farblos, schwierig und fast schon unscheinbar, sodass ich auch leider bei der Protagonistin eine gewisse Distanz hatte, die es mir erschwerte, sie für authentisch zu halten.
Vielleicht lag es auch daran, dass ihr Privatleben sehr stark im Vordergrund spielte und es in meinen Augen vielleicht sogar schon zu viel Raum einnahm.
Ich hätte mir persönlich für diese Geschichte etwas mehr Details in den Ermittlungen gewünscht und weniger über ihre Beziehungsprobleme erfahren.

Ein wichtiger Faktor um diese Geschichte weiterzuhören und ihr eine Chance zu geben, war die Sprecherin Katja Riemann.
Als Schauspielerin ist sie mir natürlich bekannt aber ein von ihr besprochenes Hörbuch habe ich von ihr zum ersten Mal gehört.
Ihre Stimme und ihre Art diese Geschichte vorzulesen, haben in meinen Augen diesen Roman zusätzlich aufgewertet.
Ich mochte es, wie sie sich in die Personen einfühlen konnte und verschiedene Emotionen glaubhaft betonte.

Fazit
„Das Regenmädchen“ ist eine unaufgeregte, recht ruhige Mischung zwischen einem Roman und Kriminalroman.
Katja Riemann konnte mit ihrer Stimme diese Geschichte in meinen Augen aufwerten, trotzdem konnten mich auch im Nachhinein die Charaktere nicht soweit überzeugen, dass ich an dieser Reihe dranbleiben möchte.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Das Regenmädchen" von Gabi Kreslehner

Das Regenmädchen
vormivor 10 Monaten

Eine regennasse Fahrbahn. Einzelne Autos, die vorbeirauschen. Ein grauer Morgen. Als Kommissarin Franza Oberwieser an den Tatort kommt, trifft sie der Anblick der Toten wie ein Schlag. Ein schönes junges Mädchen in einem glitzernden Ballkleid liegt verrenkt am Straßenrand. Franza beginnt Fragen zu stellen und begegnet nur Menschen, die etwas zu verbergen haben. Dunkle Seiten, Abgründe, Lügen. Die Tote kannte sie alle. Musste sie deshalb sterben?
Inhaltsangabe auf amazon


Grundsätzlich hat mir das Buch gut gefallen, aber es war mir teilweise etwas zu wirr erzählt.
Wahrscheinlich war das absicht, um den Leser zu verwirren, wenn er gar nicht so genau weiss, worum es geht.
Aber das hat mir nicht so gut gefallen.
Auch hat mir am Ende ein Punkt nicht so gut gefallen, aber den werde ich hier jetzt nicht spoilern.
Ein etwas gewöhnungsbedürftiges Buch...

Kommentieren0
61
Teilen
S

Rezension zu "Charlottes Traum" von Gabi Kreslehner

Rezension von Charlottes Traum
SallyAmelievor 2 Jahren

Das Buch handelt von der 13-jährigen Charlotte, deren Leben komplett auf den Kopf gestellt wird. Ihre Eltern trennen sich, sie zieht um, Charlotte kommt in eine neue Klasse und dann ist da noch der sulzer und der carlo...
Ich fand das Buch eigentlich ganz gut. Die Sprache hat mir aber nicht so gut gefallen, da die Sätze sehr abgehackt sind und die Autorin oft Punkte an Stellen von Kommas gemacht hat.Das 2009 erschienene Buch hat 117 Seiten, was ich persönlich ein bischen wenig fand, da man manche stellen noch hätte ausführlicher schreiben können. Ich finde es zum Beispiel schade, dass das Buch endet bevor sie noch einige letzte klärende Gespräche geführt hat.Ich fand auch, dass das Buch die heutige Jugend in eine Schublade steckt, nämlich pubertär und zickig.Das finde ich falsch,da es zwar so sein kann aber nicht muss. Die Autorin versucht alles möglichst ausführlich zu schreiben, was ihr anfangs auch gelingt, gegen Ende kommt mir die Geschichte jedoch verkürtzt vor. Ich fand aber gut, dass die AUtorin die Gefühle von Charlotte recht gut beschrieben hat. Das Buch eignet sich für Jugendliche, die ein Lebensabschnitt eines 13-jährigen Mädchens lesen wollen, der manchmal sehr klischeehaft ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 277 Bibliotheken

auf 31 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks