Gabi Kreslehner Charlottes Traum

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Charlottes Traum“ von Gabi Kreslehner

Eine Geschichte über die Liebe - poetisch, komisch, traurig und mitten ins Herz. Gabi Kreslehner besticht durch »die Leichtigkeit ihrer Erzählweise jenseits aller Klischees«. (Aus der Jurybegründung des Peter-Härtling-Preises) »Kehle zu. Herz eng. Lieb dich trotzdem. Muss ja.« Dass Liebe schrecklich weh tun kann, erfährt die 15-jährige Charlotte, als sich ihre Eltern trennen. Der Vater hat jetzt eine Neue, Babsi, die auch noch nett ist. Die Mutter tröstet sich mit dem Nachbar Melchior, während sich Charlotte um die kleinen Brüder kümmern darf. Neue Wohnung, neue Schule, neue Ersatzväter – Charlotte ist kurz vor dem Ausrasten. Doch dann laufen ihr plötzlich gleich zwei Jungs über den Weg, der Sulzer und der Carlo. Und Charlotte erlebt selbst, dass die Liebe manchmal ganz schön unberechenbar sein kann. Aber auch wunderschön und verrückt.

Ich bin schockiert was heutzutage schon alles als Roman durchgeht!!

— Hannah001
Hannah001

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WOW! Was für eine geniale Mischung aus Spannung, Gefühlen,Kampf und Fantasy -ich bin vollkommen gflasht! Band 2 schlägt den ersten um längen

love_books92

The Hate U Give

5 Sterne! Das Buch ist ergreifend, witzig, sehr sehr emotional und v. a. leider immer noch aktuell. Rassismus ist immer noch ein Thema.

sommerstuermisch

Ein Kuss aus Sternenstaub

Ein tolles Buch, welches ein in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Stone10

Moon Chosen

Interessante postapokalyptische Szenerie, die leider erzählerisch und sprachlich hinter ihren Möglichkeiten bleibt. Aber schönes Cover.

Marapaya

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein sehr gelungener Abschluss einer genialen Reihe! Unbedingt lesen!

dreamsbooksandfantasy

Morgen lieb ich dich für immer

Emotional, mitreißend & fesselnd! Von Jennifer armentrout nicht anders zu erwarten!

Keksx92

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leo Löwchen 12J. Rezi zu "Charlottes Traum"

    Charlottes Traum
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    15. September 2013 um 12:56

    2 Jungs und 1 Mädchen Liebe kann so schön sein… Und gleichzeitig so grausam Heute habe ich für euch das Hörbuch “Charlottes Traum” geschrieben und gelesen von Gabi Kreslehner und erschienen bei der Hörcompany.   Charlottes Eltern haben sich nicht mehr lieb. Die Liebe ist weg und jetzt ist da nur noch Streit. Dabei wahr ihr Leben als Familie doch immer so perfekt. Wenn da nicht diese Babsi gewesen wäre… Sie hat alles kaputt gemacht! Ohne sie wäre alles wie immer und alles in Ordnung! Wieso liebt Charlottes Vater sie denn mehr, als Charlottes Mutter? Auf jeden Fall müssen Charlotte, ihre Mutter und ihre Brüder raus aus dem Haus des Vaters.  Und damit ziehen sie bei Charlottes Oma ein. In Charlottes Klasse gibt es einen Neuen. Carlo ist Italiener und verdreht allen Mädchen sofort die Köpfe. Auch Charlotte ist nicht gerade abgeneigt. Carlo wohnt auch noch ganz in der Nähe von Charlottes Oma und so kommen sich die Beiden näher. Der Sulzer aus Charlottes Klasse scheint aber auch ein Auge auf Charlotte geworfen zu haben… Und mit 2 Jungs und einem Mädchen wird es echt verwirrend! Vor allem für Charlotte. Zumal dachte diese ja bis vor kurzem noch, Liebe wäre einfach nur blöd und überflüssig… Aber Carlo und der Sulzer…?! Eine verwirrende Geschichte über die 1. große Liebe und die Probleme, die so kommen können!   Die Stimme der Sprecherin ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber dennoch passend. Die Geschichte an sich hat einen wirklich interessanten Hintergrund und die Idee ist auch gut, nur es ist leider sehr schleppend und eintönig umgesetzt worden! Die Story ist gut… Nur mir fehlt etwas, was das Ganze besonders macht. Es ist gut… Aber diese Liebesgeschichte hebt sich leider nicht von den Anderen ab!   Ich vergebe 3 1/2 von 5 Löwchens   Das war es dann von mir! Bis Bald Eure Leo Löwchen

    Mehr
  • Rezension zu "Charlottes Traum" von Gabi Kreslehner

    Charlottes Traum
    omega

    omega

    10. April 2012 um 20:32

    Ein Kleinod. Dieses Hörbuch hab ich mir vor zwei Jahren angehört, in Erinnerung geblieben ist mir seine Sprache, nuanciert, sensibel, rotzig, poetisch. Es ist diese höchst intime Sprache, die dieses Hörbuch zu einem Hörerlebnis werden lässt, das Anhören schafft eine Atmosphäre, fast wie "Lesen in 3-D", der Atem, der dir da ins Ohr flüstert, weiss um die Intension einer jeden Zeile, redet so verführerisch, dass es ein Genuß ist, seinem Slang....dem Slang des Buches zu folgen. Die Handlung des Buches ist nebensächlich, die Kurzbeschreibung könnt ihr im Internet nachlesen. Bewusst wahllos, dennoch exemplarisch möchte ich nur die ersten zwei Zeilen des Buches zitieren: "Ich wohne hier nicht mehr. Scheiße, ja, ich wohne hier nicht mehr, und wer was anderes sagt, der lügt." Soll bloß andeuten, dass es sich um keine maintresse Herz-Schmerz-Kitsch-Handlung handelt, mit denen reale Buchhandlungen vollgestapelt werden. Jede Rezension, die darauf reduziert, täuscht. Es sind scheinbar einfache Sätze, von der Konstruktion her, mit denen erzählt wird, doch die sind durchzogen von einem Schwung und einer Weite, der bewusst ist, dass wir hier in einer "schrecklich schönen Welt" leben (Zitat aus einem Song von Olli Schulz). Dass das Buch den Östereichischen Staatspreis für Jugendliteratur erhalten hat, mag sein. Das Hörbuch ist besser. Das hätte eine Auszeichnung verdient.

    Mehr