Gabi Kreslehner Und der Himmel rot

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und der Himmel rot“ von Gabi Kreslehner

Darm, Oliver ist 17. Sein Leben ist verpfuscht, verrutscht. Kein Wunder, wenn man Darm heißt. Sein Name ist gewissermaßen Prophezeiung. Aber Jana bringt das Eis zum Schmelzen. Muss ja. Der neue Roman von Gabi Kreslehner ist so bitter und schön wie das Leben selbst. Jana liebt Darm. Aber Darm liebt Jana nicht. Darm liebt niemanden. Und er lässt niemanden an sich ran. Doch als die Polizisten auftauchen, kommt alles wieder hoch. Was damals, vor mehr als tausend Tagen, passiert ist, als seine Schwester auf tragische Weise verschwand, seine Mutter anfing zu trinken und überhaupt sein ganzes Leben auseinanderfiel. Darm braucht diesen ganzen langen Sommer, bis er endlich reden kann. Doch irgendwann, als Darm mit Jana auf dem Hügel sitzt und der Himmel rot wird, beginnt er zu erzählen. Ein phänomenaler Roman, so bitter und schön wie das Leben selbst.

Sprachlich und psychologisch anspruchsvoll und ausgefeilt, hat mich aber nicht mitreißen können.

— loveisfriendship
loveisfriendship

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Was für eine nette Gesellschaft!? Zum Glück leben wir anders!

bea76

Lost Girl

Das neue spannende Buch von Johannes Groschupf.Es wird auch dich in seinen Bann ziehen.Kannst du am Ende Realität von Fiktion unterscheiden?

Tom_Read4u

The Promise - Der goldene Hof

Es fing so gut an und zog sich zeitweise ziemlich in die Länge. Ich hätte mir mehr Spannung gewünscht.

Smilla507

Königsblau

Eine fantasievolle und magische Märchenadaption

xxnickimausxx

Will & Layken - Eine große Liebe

Tolles Buch! Ersten beiden Bände sind sehr gut gewesen, der dritte war nicht mehr so toll.

colourful-letters

Hochgradig unlogisches Verhalten

John Corey Whaleys neues Jugendbuch ist ohne jeden Zweifel hochgradig empfehlenswert!

Nightingale78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Und der Himmel rot" von Gabi Kreslehner

    Und der Himmel rot
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    12. May 2011 um 21:12

    Oliver ist 17 Jahre alt und heißt mit Nachnamen "Darm". Diesen Namen war bereits eine Prophezeiung für sein verpfuschtes Leben, so sieht es Oliver selbst. Seine Mutter ist gestorben und seinen Vater kennt er nicht, daher lebt Darm bei seinem Onkel. Aber er lässt weder ihn, noch seinen besten Freund Muskat oder Jana, die unsterblich in ihn verliebt ist, an sich ran. Aber warum schottet sich der Junge so ab? Welches Ereignis aus seiner Vergangenheit hat dazu geführt? Jana versucht weiterhin Darm näher zu kommen und ihn zum Reden zu bringen. Von der Autorin habe ich dieses Jahr bereits "Das Regenmädchen" (Krimi) gelesen, welches mir sehr gut gefallen hat. Dort war mir aber zunächst der Schreibstil etwas schwer gefallen, da Kreslehner viele kurze Sätze benutzt hat, die wie Aneinanderreihungen wirkten und somit ein abgehacktes Lesegefühl vermittelten. Auch bei "Und der Himmel so rot" bin ich über ihren ungewöhnlichen Schreibstil gestolpert, allerdings lag es dieses Mal eher daran, dass die Autorin oft sehr hochgestochen geschrieben hat. Ich brauchte knapp 50 Seiten um mich daran zu gewöhnen und hatte oft das Gefühl, dass sie versucht hochwertige literarische Ergüsse zu erzwingen. Ich bin definitiv jemand, der der Meinung ist, dass Jugendliche nicht unterschätzt werden und auf jeden Fall nicht dem TV-Hartz-4-Einheitsbrei ausgesetzt werden sollten, allerdings spiegelt der Roman die Sicht eines Teenagers wieder und ist für Jugendliche geschrieben, da finde ich die gewählte Sprache einfach nicht so glücklich. "Er schaute sie an, und sie sah, wie leer seine Augen waren und dass er nichts dachte, nichts, und sofort wusste sie, es war etwas passiert, es war etwas geschehen, etwas Schlimmes." (Seite 65) Der Inhalt des Buches ist sehr interessant und lesenswert. Es geht ums Erwachsen werden, Freundschaft und Liebe kombiniert mit Tragik, Drama und den Umgang mit Schuld. Die Geschichte ist schlüssig und toll aufbereitet. Nach und nach erfährt der Leser Darms Vergangenheit und ob er sich letztendlich doch noch einer Person gegenüber öffnen kann. Fazit: Das schwierige, aber interessante Thema wurde leider recht umständlich verpackt und büßt damit etwas Lesevergnügen ein. Broschiert: 139 Seiten Verlag: Beltz; Auflage: 1., Originalausgabe (24. Januar 2011) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3407810809 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

    Mehr
  • Rezension zu "Und der Himmel rot" von Gabi Kreslehner

    Und der Himmel rot
    gurke

    gurke

    28. February 2011 um 21:58

    Oliver Darm hat es schon seit er denken kann nicht gerade leicht. Das liegt schon allein an seinem Namen. Dieser ist für ihn gleichzeitig ein Sinnbild seines Lebens. Alles ist kaputt gegangen - meint er. Und nun geht er emotional einsam durchs leben. Er lässt einfach niemanden an sich ran. Auch nicht die Menschen, die es gut mit Oliver meinen. Da wären Kurt, sein Onkel, bei dem er wohnt. Muskat, sein bester Freund, mit dem er so oft Zeit am Fluss verbringt. Und dann gibt es noch Jana, die total in ihn verliebt ist. Aber warum verhält sich der Junge so? Warum lässt er niemanden an sich heran? Das liegt an seiner Vergangenheit, in der es ein einschneidendes tragisches Ereignis gegeben hat. Und nun stellt sich nicht nur die Frage der Schuld, sondern es ist auch wichtig, dass sich der Teenager anderen gegenüber wieder öffnet und wieder am Leben teilnimmt. Als ich das broschierte Buch in den Händen hielt, war ich zunächst enttäuscht. Es scheint auf dem ersten Blick etwas mager im Umfang, denn der Jugendroman besteht gerade mal aus 140 Seiten. Sobald man allerdings anfängt zu lesen, taucht man sofort in einer Tragödie ein, die einerseits wundervoll, andererseits richtig ans Herz geht. Das liegt nicht zuletzt an dem einzigartigen Schreibstil von Gabi Kreslehner. Die Autorin versteht es blendend, wunderschöne Sätze zu formulieren, ohne das diese zu poetisch wirken. Das lässt dem Leser viel Spielraum, sich seine eigenen Gedanken zu der Geschichte zu machen. Der Verlauf des Geschehens spitzt sich langsam Stück für Stück zu und baut so Spannung auf. Das macht es unmöglich das Buch wieder zur Seite zu legen, man möchte als Leser einfach wissen, was es mit Oliver Darms Vergangenheit auf sich hat. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, was nicht nur an der Kürze der Geschichte lag. Ich konnte mich richtig gut in die Protagonisten hineinversetzen und war begeistert von Gabi Kreslehners Schreibstil. Ich kann "Und der Himmel rot" jedem empfehlen der gerne tragische Romane liest. Leider war das Buch für mich etwas zu kurzweilig.

    Mehr