Neuer Beitrag

Ausgewählter Beitrag

GabiNeumayer

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein junger Meisterdetektiv, gestohlene Diamanten – und rätselhafte Einbrüche in eine Seifenfabrik ...


Worum geht‘s in dem Buch „Der Fall des Seifenkönigs“?

Sherwood Holmes, der genialste Meisterdetektiv unserer Zeit, löst im Verborgenen einen Fall nach dem anderen. Und damit die Welt endlich von seinen Großtaten erfährt, schreibt die Spürnase inzwischen einen Blog.

Diesmal suchen gleich zwei verzweifelte Männer seine Hilfe: Dem Millionär Fortescue wurden kostbare Diamanten geraubt – und dem Seifenfabrikanten Molesworth hat man unbezahlbare Seifenskulpturen gestohlen.

Während Sherwood seine geniale Lösung dieser beiden Fälle entwickelt, haben die Kommentatoren seines Blogs wieder freche Bemerkungen und wenig hilfreiche Tipps auf Lager. Ganz abgesehen davon, dass sich zwischen zweien von ihnen eine ganz eigene Geschichte entspinnt ...

Hier findet ihr eine Leseprobe. (Unten auf der verlinkten Seite, bei den Downloads.)


Wer kann mitmachen?

Ich freue mich über Spürnasen, Sherlock-Holmes-Fans und und Kinder ab zehn Jahren, die allein oder mit einem Erwachsenen mitlesen wollen. Erwachsene, die (mit oder ohne Kinder) mitlesen möchten, sind ebenfalls willkommen!

Achtung: Bitte keine jüngeren Kinder anmelden – Sherwood drückt sich manchmal ziemlich umständlich aus ... (siehe Leseprobe)


So geht‘s!

Wenn ihr mitmachen wollt, beantwortet in eurer Bewerbung bitte diese Frage: „Was gefällt dir an Sherlock Holmes?“ Schreibt auch dazu, warum ihr bei der Leserunde dabei sein wollt und wie alt ihr seid.

Der Verlag, Knesebeck, stellt 10 Bücher für diese Leserunde zur Verfügung. Aber natürlich kann sich auch jede/r mit einem eigenen Exemplar beteiligen. Ab dem 18. August ist das Buch im Handel erhältlich.

Schreibt eure Bewerbung bitte bis zum 18. August. Die Leserunde beginnt dann offiziell am 22.


Und was noch?

Wer bis zum 10. September die Aufgabe im Thema „Blog-Aufgaben“ erfüllt, kann etwas gewinnen. Was? Das erfahrt ihr am 22. August!


Die Sherwood-Erfinderin

Ich bin übrigens die Kinderbuchautorin Gabi Neumayer, und ich habe „Sherwood“ erfunden. Klar, ich wäre gern so clever wie Sherwood Holmes – aber man kann nicht alles haben ... Etwa 45 Kinderbücher habe ich bisher geschrieben, darunter Science-Fiction-Geschichten, englische Lernkrimis, Agenten- und Piratengeschichten, Bilderbücher und Kindersachbücher, zum Beispiel für die Reihe: „Frag doch mal die Maus“. Mehr Infos gibt es auf meiner Homepage.

Autor: Gabi Neumayer
Buch: Der Blog des geheimnisvollen Sherwood Holmes - Der Fall des Seifenkönigs

GabiNeumayer

vor 9 Monaten

Blog-Aufgabe

Wer die Blog-Aufgabe erfüllt, kann etwas gewinnen! Und zwar ein signiertes Exemplar von „Sherwood“ 1 oder 2 mit einer persönlichen Widmung. Und wer beide Sherwood-Fälle schon hat, darf sich eins meiner anderen Bücher aussuchen. Einfach mal auf meiner Homepage vorbeischauen: http://www.gabineumayer.de.

Und das ist eure Aufgabe: Postet etwas in Sherwoods Blog! Ihr findet ihn unter http://sherwoodholmesblog.tumblr.com/. Was ihr dort schreibt, bleibt euch überlassen (mit den üblichen Einschränkungen: nichts Bösartiges etc.).

Ihr könnt Sherwood sogar etwas fragen -- aber ich garantiere für nichts. Ihr kennt ja seine recht rüde Art, mit Kommentaren umzugehen …

Unter allen KommentatorInnen wird am Ende der Gewinner/die Gewinnerin ermittelt.

Viel Spaß (und gute Nerven)!
Gabi

mehe

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Mr. Holmes ist ja doch schon ein wenig exzentrisch und ppflegt einen eher unkonventionellen Lebensstil. Ein etwas anderer Ermittler, um nicht zu sagen ein komischer aber sehr liebenswerter Kauz.

Mir fiel erst neulich "das große Sherlock Holmes Buch" in die Hände.
Und über seinen Kollegen Sherwood würde ich gerne mit meinem Patenkind lesen, denn er ist ein Detektivfan. Auch die Ausdrucksweise des Ermittler dürfte kein Problem sein, da er sehr gerne komplizierte neue Wörter lernt (auch wenn er sie dann oft abgewandelt wieder weiter benutzt, was sehr lustig ist oft).

Übrigens sehr gelungene Namenwahl! Verbindet Mr. Holmes mit Robin Hood, das riecht förmlich nach Abenteuer!

Ausgewählter Beitrag

GabiNeumayer

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein junger Meisterdetektiv, gestohlene Diamanten – und rätselhafte Einbrüche in eine Seifenfabrik ...


Worum geht‘s in dem Buch „Der Fall des Seifenkönigs“?

Sherwood Holmes, der genialste Meisterdetektiv unserer Zeit, löst im Verborgenen einen Fall nach dem anderen. Und damit die Welt endlich von seinen Großtaten erfährt, schreibt die Spürnase inzwischen einen Blog.

Diesmal suchen gleich zwei verzweifelte Männer seine Hilfe: Dem Millionär Fortescue wurden kostbare Diamanten geraubt – und dem Seifenfabrikanten Molesworth hat man unbezahlbare Seifenskulpturen gestohlen.

Während Sherwood seine geniale Lösung dieser beiden Fälle entwickelt, haben die Kommentatoren seines Blogs wieder freche Bemerkungen und wenig hilfreiche Tipps auf Lager. Ganz abgesehen davon, dass sich zwischen zweien von ihnen eine ganz eigene Geschichte entspinnt ...

Hier findet ihr eine Leseprobe. (Unten auf der verlinkten Seite, bei den Downloads.)


Wer kann mitmachen?

Ich freue mich über Spürnasen, Sherlock-Holmes-Fans und und Kinder ab zehn Jahren, die allein oder mit einem Erwachsenen mitlesen wollen. Erwachsene, die (mit oder ohne Kinder) mitlesen möchten, sind ebenfalls willkommen!

Achtung: Bitte keine jüngeren Kinder anmelden – Sherwood drückt sich manchmal ziemlich umständlich aus ... (siehe Leseprobe)


So geht‘s!

Wenn ihr mitmachen wollt, beantwortet in eurer Bewerbung bitte diese Frage: „Was gefällt dir an Sherlock Holmes?“ Schreibt auch dazu, warum ihr bei der Leserunde dabei sein wollt und wie alt ihr seid.

Der Verlag, Knesebeck, stellt 10 Bücher für diese Leserunde zur Verfügung. Aber natürlich kann sich auch jede/r mit einem eigenen Exemplar beteiligen. Ab dem 18. August ist das Buch im Handel erhältlich.

Schreibt eure Bewerbung bitte bis zum 18. August. Die Leserunde beginnt dann offiziell am 22.


Und was noch?

Wer bis zum 10. September die Aufgabe im Thema „Blog-Aufgaben“ erfüllt, kann etwas gewinnen. Was? Das erfahrt ihr am 22. August!


Die Sherwood-Erfinderin

Ich bin übrigens die Kinderbuchautorin Gabi Neumayer, und ich habe „Sherwood“ erfunden. Klar, ich wäre gern so clever wie Sherwood Holmes – aber man kann nicht alles haben ... Etwa 45 Kinderbücher habe ich bisher geschrieben, darunter Science-Fiction-Geschichten, englische Lernkrimis, Agenten- und Piratengeschichten, Bilderbücher und Kindersachbücher, zum Beispiel für die Reihe: „Frag doch mal die Maus“. Mehr Infos gibt es auf meiner Homepage.

Autor: Gabi Neumayer
Buch: Der Blog des geheimnisvollen Sherwood Holmes - Der Fall des Seifenkönigs

GabiNeumayer

vor 9 Monaten

Blog-Aufgabe

Wer die Blog-Aufgabe erfüllt, kann etwas gewinnen! Und zwar ein signiertes Exemplar von „Sherwood“ 1 oder 2 mit einer persönlichen Widmung. Und wer beide Sherwood-Fälle schon hat, darf sich eins meiner anderen Bücher aussuchen. Einfach mal auf meiner Homepage vorbeischauen: http://www.gabineumayer.de.

Und das ist eure Aufgabe: Postet etwas in Sherwoods Blog! Ihr findet ihn unter http://sherwoodholmesblog.tumblr.com/. Was ihr dort schreibt, bleibt euch überlassen (mit den üblichen Einschränkungen: nichts Bösartiges etc.).

Ihr könnt Sherwood sogar etwas fragen -- aber ich garantiere für nichts. Ihr kennt ja seine recht rüde Art, mit Kommentaren umzugehen …

Unter allen KommentatorInnen wird am Ende der Gewinner/die Gewinnerin ermittelt.

Viel Spaß (und gute Nerven)!
Gabi

mehe

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Mr. Holmes ist ja doch schon ein wenig exzentrisch und ppflegt einen eher unkonventionellen Lebensstil. Ein etwas anderer Ermittler, um nicht zu sagen ein komischer aber sehr liebenswerter Kauz.

Mir fiel erst neulich "das große Sherlock Holmes Buch" in die Hände.
Und über seinen Kollegen Sherwood würde ich gerne mit meinem Patenkind lesen, denn er ist ein Detektivfan. Auch die Ausdrucksweise des Ermittler dürfte kein Problem sein, da er sehr gerne komplizierte neue Wörter lernt (auch wenn er sie dann oft abgewandelt wieder weiter benutzt, was sehr lustig ist oft).

Übrigens sehr gelungene Namenwahl! Verbindet Mr. Holmes mit Robin Hood, das riecht förmlich nach Abenteuer!

Draculuna

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo, ich bewerbe mich sehr gerne um ein Exemplar und bin ganz verwundert das es hier erst so wenige Bewerbungen sind? Okay, okay, es ist erst 2 Stunden her, aber das Cover fällt einen gleich ins Auge, es sprüht förmlich nur so von Witzigkeit und hat einen ganz eigenen Stil.
Aber auch Sherwood ist mir nicht unbekannt, ich kenne bereits Teil 1 und habe praktisch nur auf Teil 2 gewartet;-)
Nun hatte ich Glück und es gibt eine Leserunde *Jaaa, Arme hoch werf* Ich bin 11 J. und hoffe das ich damit ein bisschen in der Zielgruppe liege;-)
Was mir an Sherwood gefällt?
Er lebt einen ganz eigenes Leben, schert sich "nicht" sonderlich über die Kommentare. Außerdem kann er gut erzählen, das ist ein großer Pluspunkt!
Man versinkt förmlich in der Geschichte und möchte unbedingt weiterlesen *Doppelkreisch*.
Die Kommentare sind peppig und klingen lustig besonders die von Toughtgirl und Superfan, und ich ahne bereits hinter wem Sherwood sich "versteckt" (ich denke ja es ist seine Haushälterin;-), oder doch ToughtGirl und Superfan, bei denen sich eine persöhnliche Beziehung anbahnt;-) Ach, ich bin schon soooo gespannt!!! Ich würde mich wahnsinnig freuen zu gewinnen, denn Sherwood ist mir echt ans Herz gewachsen<3 LG; (Superfan alias) Draculuna

connychaos

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Meine Tochter (11) und ich möchten gerne teilnehmen.

Sie liebt Detektivgeschichten und rätselt gerne mit. Sherlock Holmes mag sie, weil er meist so schön altmodisch und nostalgisch ist, seine Ausdrucksweise, seine Kleidung, die Handlungsorte...
Sherwood Holmes kennen wir noch nicht, hört sich aber sehr vielversprechend an.

Rezi erfolgt dann hier, auf Amazon und meinem Blog.

Jester888

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Jippie! Endlich ist sie da, die Fortsetzung von Sherwood Holmes. Ich würde mich freuen auch beim zweiten Teil wieder dabei sein zu dürfen. Was mir an ihm gefällt/ gefallen hat? Natürlich seine Genialität* (Fähigkeit, Gabe, Talent...) aus jedem noch so kleinen Hinweis die richtigen Schlüsse zu ziehen und natürlich seine "Diktion", pardon ich meinte selbstverständlich seine Ausdrucksweise. Seifenskulpturen klauen? Das muss ja ein richtiger Schmutzfink sein und es nötig haben ;o) Wie alt ich bin? Nun ja, "hüstel" sagen wir höflich ausgedrückt stehe ich in der Mitte des Lebens LOL (aber auch meine älteste Tochter (11J.) wird sicher wieder mitlesen).

GabiNeumayer

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen
@mehe

Hallo und herzlich willkommen! Lass dein Patenkind aber am besten mal die Leseprobe lesen - Sherwood benutzt nicht nur schwierige Wörter, sondern oft auch sehr verschachtelte Satzkonstruktionen. Nur damit wir möglichem Frust vorbeugen.

Beiträge danach
121 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag