Gabi Neumayer , Alexander Knorre Der Schatz des Listigen Lars

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(9)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schatz des Listigen Lars“ von Gabi Neumayer

Segel gehisst und Leinen los! Im Vergessenen Meer liegt, eingeschlossen zwischen der Lichtbarriere und dem Mahlstrom, die Insel der Piraten – nur gibt es dort leider niemanden zum Überfallen und die Piraten leben wie normale Küstenbewohner. Trotzdem träumen Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa von einem echten Piratenleben auf hoher See. Als Mick im Garten von Bill dem Buddler die Schatzkarte des Listigen Lars ausgräbt und Lili ein altes Schiff erwirbt, sind die Sommerferien gerettet und es werden Pläne für die große Reise geschmiedet! Doch die Freunde ahnen nicht, was für ein Abenteuer ihnen bevorsteht und welche Gefahren das Vergessene Meer birgt.

Ich konnte mich gut in die Geschichte hineinversetzen und auch die Charaktere fand ich gut beschrieben und gewählt.

— winterdream
winterdream

Ein spannendes Abenteuer für Jung-Piraten die was erleben wollen und denen Freunschaft und Zusammenhalt wichtig sind

— thoresan
thoresan

Wir hoffen, dass es weitere Abenteuer mit Mick und seinen Freunden geben wird. Es hat uns gut gefallen.

— Taluzi
Taluzi

Ein tiefgründiges Kinderbuch mit viel Spannung, Abenteuer und Witz! Perfekt für Piratenfans!

— Jungenmama
Jungenmama

Spannende Schatzsuche mit vielen tollen Abenteuern

— CindyAB
CindyAB

Spannendes Piratenabenteuer voller Humor und Abenteuer ! Zum Vorlesen ab 6 Jahren oder selber lesen ab 8 Jahren.

— vielleser18
vielleser18

Spannung und Abenteuer, alles rund um Piraten. Ein Buch mit einem tollen Leseabenteuer und einer Einladung zu einer Schatzsuche.

— Buchraettin
Buchraettin

Leinen los zur großen Fahrt! Tolles Piratenabenteuer mit viel Humor und Spannung.

— Gela_HK
Gela_HK

Eine echte Leseempfehlung für alle Piraten und die, die es noch werden wollen.

— ClaudisGedankenwelt
ClaudisGedankenwelt

Ein spannendes Abenteuer für gross und klein. Nicht nur eine Schatzsuche, sondern auch ein altes Geheimnis wird gelüftet.

— Drei-Lockenkoepfe
Drei-Lockenkoepfe

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Sams wie er leibt und lebt. Einfach nur toll.

Odenwaldwurm

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der verflixte Fluch des Kraken" von Gabi Neumayer

    Der verflixte Fluch des Kraken
    GabiNeumayer

    GabiNeumayer

    Fünf junge Piraten, ein verheerender Sturm und ein Riesenkrake! Worum geht‘s in dem Buch „Der verflixte Fluch des Kraken“? Im Vergessenen Meer liegen, eingeschlossen zwischen der Lichtbarriere und dem Mahlstrom, die Inseln der Piraten. Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa träumen davon, hinaus ins Unbekannte zu segeln – und dort Micks verschollenen großen Bruder Ben zu finden. Mit dem Gold aus dem Schatz, den sie gefunden haben (nachzulesen in: „Der Schatz des Listigen Lars“), lassen sie darum ein großes Schiff bauen. Aber ein gewaltiger Sturm zerstört das Schiff und alle Holzvorräte im Vergessenen Meer. Was tun?  In der Bücherei finden die fünf Piraten Hinweise auf eine „verlorene Insel“, auf der angeblich viele Bäume wachsen. Aber der Weg dorthin ist durch einen Strudel versperrt, in dem ein Riesenkrake hausen soll ... Wenn ihr in den Anfang des Buches reinschmökern möchtet, klickt einfach hier.  Wer kann mitmachen? Ich freue mich über Kraken, Piraten und Kinder ab acht Jahren, die allein oder mit einem Erwachsenen mitlesen wollen. Und ebenso über Erwachsene, die (mit oder ohne Kinder, Piraten oder Kraken) mitlesen möchten.  So geht‘s! Ihr möchtet mitmachen? Dann beantwortet in eurer Bewerbung bitte diese Frage: „Wärst du gern mal mit deinen Freunden auf einer einsamen Insel?“ Schreibt auch kurz, warum ihr bei der Leserunde dabei sein wollt. Der Verlag, Gulliver, stellt 10 Bücher für diese Leserunde zur Verfügung. Aber natürlich kann sich auch jede/r daran beteiligen, die/der ein eigenes Exemplar hat. Ich freue mich auf viele neue PiratenfreundInnen – und hoffe, einige alte Bekannte aus der Leserunde zu „Der Schatz des Listigen Lars“ wiederzutreffen! Schreibt eure Bewerbung bitte bis zum 13. September, die Leserunde startet dann am 20. Bis dahin, wir sehen ... äh ... wir lesen uns! Noch mehr gewinnen? Wer bis zum 11. Oktober die Aufgabe im Thema „Kraken-Aufgabe“ löst und hier postet, kann etwas gewinnen. Mehr dazu, wenn die Leserunde beginnt. Die Kraken-Erfinderin Ich bin übrigens die Kinderbuchautorin Gabi Neumayer, und ich habe „Der verflixte Fluch des Kraken“ geschrieben.  Außer Kraken mag ich auch noch Flughunde, Science-Fiction-Geschichten, das Meer, Singen ... Na, und noch jede Menge mehr. Ungefähr 40 Kinderbücher sind bisher von mir veröffentlicht worden. Wer Lust hat, mehr darüber und über mich zu erfahren, kann mich ja mal auf meiner Homepage besuchen. 

    Mehr
    • 200
    GabiNeumayer

    GabiNeumayer

    02. November 2015 um 11:20
  • Leserunde zu "Der Schatz des Listigen Lars" von Gabi Neumayer

    Der Schatz des Listigen Lars
    GabiNeumayer

    GabiNeumayer

    Fünf junge Piraten, ein Schatz und ein mächtiger Gegner ... Darum geht‘s in meinem Buch „Der Schatz des Listigen Lars“ Im Vergessenen Meer liegt, eingeschlossen zwischen der Lichtbarriere und dem Mahlstrom, die Insel der Piraten – nur gibt es dort leider niemanden zum Überfallen. Trotzdem träumen Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa von einem echten Piratenleben auf hoher See. Als Mick im Garten von Bill dem Buddler die Schatzkarte des Listigen Lars ausgräbt und Lili ein altes Schiff erwirbt, beginnt das Abenteuer. Doch die Freunde werden vom gemeinen Carlo verfolgt, der ebenfalls hinter dem Schatz her ist. Und das Vergessene Meer birgt auch noch andere Gefahren ... Lust auf eine Leseprobe? Dann klickt hier.  Wer kann mitmachen? Ich freue mich über Piraten ... äh: über Kinder ab acht Jahren, die allein oder mit einem Erwachsenen mitlesen wollen. Und über Kinder, die jemandem zum Vorlesen haben. Und über Erwachsene, die (mit oder ohne Kinder) Lust haben mitzulesen. Und über alle anderen auch, die Lust auf ein Kinder-Piraten-Abenteuer haben. So geht‘s! Wer mitmachen möchte, beantwortet in der Bewerbung bitte diese Frage: „Wärst du gern ein Pirat/eine Piratin? Warum – oder warum nicht?“ Schreibt auch kurz, warum ihr bei der Leserunde dabei sein wollt. Der Verlag, Gulliver, stellt 10 Bücher für diese Leserunde zur Verfügung. Aber natürlich kann sich auch jede/r daran beteiligen, der ein eigenes Exemplar hat – oder das Hörbuch zum Buch. Das hat der Schauspieler Peter Lohmeyer aufgenommen. Ihr findet es hier. Schreibt eure Bewerbung bitte bis zum 22. Februar, die Leserunde startet dann am 28. Ich freue mich auf euch! Noch was ... Wer bis zum 20. März eine der Aufgaben im Thema „Piraten-Aufgaben“ löst und hier postet, kann noch etwas Besonderes gewinnen – mehr verrate ich am 28. Februar! Die Piraten-Erfinderin Ich bin übrigens die Kinderbuchautorin Gabi Neumayer, und ich habe „Der Schatz des Listigen Lars“ geschrieben. Außer Piraten mag ich auch noch Dinosaurier, Aliens, Nougat, das Meer ... Na, das reicht wohl erst mal. Ungefähr 40 Kinderbücher sind bisher von mir veröffentlicht worden. Wer Lust hat, mehr darüber und über mich zu erfahren, kann mich ja mal auf meiner Homepage besuchen.

    Mehr
    • 244
  • Der Schatz des Listigen Lars

    Der Schatz des Listigen Lars
    winterdream

    winterdream

    20. April 2015 um 19:55

    Inhalt: Im Vergessenen Meer liegt, eingeschlossen zwischen der Lichtbarriere und dem Mahlstrom, die Insel der Piraten – nur gibt es dort leider niemanden zum Überfallen. Trotzdem träumen Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa von einem echten Piratenleben auf hoher See. Als Mick im Garten von Bill dem Buddler die Schatzkarte des Listigen Lars ausgräbt und Lili ein altes Schiff erwirbt, beginnt das Abenteuer. Doch die Freunde werden vom gemeinen Carlo verfolgt, der ebenfalls hinter dem Schatz her ist. Und das Vergessene Meer birgt auch noch andere Gefahren ... Cover: Das Cover des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es passt gut zu einem Kinderbuch. Mein Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Sprache der Autorin ist für die Altersangabe des Buches angepasst. Man kann es schnell und flüssig lesen. Es ist an keiner Stelle langweilig gewesen und man wollte immer wissen, wie es weitergeht und welche Abenteuer noch auf einen warten. Für junge Leser fand ich das Thema auch sehr gut gewählt, denn gerade Jungs finden Piratengeschichten aufregend. Ich konnte mich gut in die Geschichte hineinversetzen und auch die Charaktere fand ich gut beschrieben und gewählt. Einige Ausdrücke muss ich allerdings sagen, fand ich für die Altersgruppe noch etwas schwierig. Das hätte man vielleicht durch einfachere Wörter ersetzen können, denn nicht alle können die „Piratensprache“. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und ich vergebe hier gerne 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Der Schatz des Listigen Lars

    Der Schatz des Listigen Lars
    Hasenschnute

    Hasenschnute

    22. March 2015 um 13:56

    Inhalt: Segel gehisst und Leinen los! Im Vergessenen Meer liegt, eingeschlossen zwischen der Lichtbarriere und dem Mahlstrom, die Insel der Piraten – nur gibt es dort leider niemanden zum Überfallen und die Piraten leben wie normale Küstenbewohner. Trotzdem träumen Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa von einem echten Piratenleben auf hoher See. Als Mick im Garten von Bill dem Buddler die Schatzkarte des Listigen Lars ausgräbt und Lili ein altes Schiff erwirbt, sind die Sommerferien gerettet und es werden Pläne für die große Reise geschmiedet! Doch die Freunde ahnen nicht, was für ein Abenteuer ihnen bevorsteht und welche Gefahren das Vergessene Meer birgt ... Meine Meinung: Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Formulieren und Schreiben der Rezi. Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Mama und meinem Bruder (8 Jahre alt) gelesen. Die Geschichte hat uns von der ersten Seite an gefesselt. Sie ist spannend und witzig. Der Erzählstil ist sehr lebendig, so ass man sich die Charaktere und die Umgebung gut vorstellen konnte. Der Schreibstil ist aber leider nicht immer so kind- und altersgerecht wie am Anfang, vor allem durch die seemännsichen Fachbegriffe. Diese sind zwar im Glossar erläutert, aber sie haben den Lesefluss doch immer wieder unterbrochen. Die Figuren sind sehr authentisch. Sie haben positive und negative Eigenschaften, jeder hat Stärken und Schwächen, es gibt nicht nur schwarz und weiß. Doch wenn alle zusammenhalten, ist alles zu schaffen. Eine wunderbar spannende Abenteuergeschichte über Freundschaft und Zusammenhalt, Angst und Mut mit wunderbaren Figuren und sagenhaften Namen. Fazit: Eine spannende und zugleich lustige Abenteueregschichten.

    Mehr
  • Auf zu neuen Abenteuern

    Der Schatz des Listigen Lars
    thoresan

    thoresan

    16. March 2015 um 18:24

    Hier unsere Rezension: Die Jung-Piraten Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa träumen von Abenteuern auf hoher See. Am letzten Schultag vor den lang ersehnten Sommerferien findet Mick eine geheime Flaschenpost: Die Schatzkarte des Listigen Lars. Als Lili dann auch noch durch ihr Verhandlungsgeschick ein altes Schiff im Gegenzug zu 8 Käsekuchen aufkauft, steht einem echten Piraten-Abenteuer nichts mehr im Wege. Werden sie es schaffen, den Schatz des Listigen Lars zu finden - und welchen Gefahren werden sie sich stellen müssen ? Das alles erfahrt ihr in Gabi Neumayers Kinderroman "Der Schatz des Listigen Lars". Auf 282 Seiten könnt ihr die Piratenbande begleiten. Um langwierigen Textpassagen entgegenzuwirken, ist das Buch in 46 Kapitel unterteilt. Für diejenigen, die der Piraten-Fachsprache nicht mächtig sind, ist dem Buch ein zwei Seiten langes Glossar hinzugefügt, dem man die Bedeutung des Fach-Piratisch entnehmen kann. Für mich eine tolle Sache, denn welches Kind der angesprochenen Zielgruppe (Alter: ab 8 Jahren) weiß schon, was kalfatern bedeutet oder was eine Rahe ist ? Der Illustrator Alexander Knorre erlaubt uns mit seinem altersgerechten und farbenfrohem Cover einen Blick auf die Fünf Abenteurer samt Begleitmöwe Penelope zu werfen. Die Geschichte über den Schatz des Listigen Lars kann ich jedem abenteuerlustigen Kind ans Herz legen. Das Buch erhält von mir 4 von 5 möglichen Sternen. Einen Stern ziehe ich ab, da ich manche Formulierungen der Alterszielgruppe entsprechend zu hoch finde. Am besten liest sich die Geschichte in Begleitung eines Erwachsenen.

    Mehr
  • Ein wahrlich spannendes, wildes und humorvolles Abenteuer

    Der Schatz des Listigen Lars
    Taluzi

    Taluzi

    16. March 2015 um 15:32

    Auf einer Insel im vergessenen Meer lebt Piratensohn Mick. Kurz vor den Sommerferien findet er die Schatzkarte des listigen Lars. Mick und seine Freunde beschließen den Schatz zu finden. Lilli kauft für Käsekuchen der Mutter von Carlo ein altes Piratenboot ab. Mit großem Einsatz renovieren Mick und seine Freunde den Kahn. Dabei werden sie von dem missgünstigen und fiesen Carlo beäugt und ausgespäht. Endlich ist es soweit: das Piratenboot „bunter Hund“ ist seetauglich. Nun kann es endlich auf Schatzsuche gehen. Schnell merken Mick und seine Freunde, dass ihnen Carlo mit seiner Crew auf den Fersen ist. Werden Mick und seine Team den Schatz finden? Oder schafft Carlo ihnen zu vor zu kommen? Ein wahrlich spannendes, wildes und humorvolles Abenteuer beginnt. Ich habe das Buch mit meinen Söhnen 8 und 10 Jahre alt gelesen. Die Geschichte hat uns so gleich in ihren Bann genommen. Sie ist so lebendig erzählt, dass wir uns alles gut vorstellen konnten und meine Jungs gar nicht über fehlende Bilder gemeckert haben. Die Geschichte ist in kurze Kapitel eingeteilt, so dass es sich gut eignet zum Vorlesen oder Lesemuffel motiviert ein Kapitel mal selber zu lesen. Die einzelnen Protagonisten in der Geschichte zeigen recht gut die Stärken und Schwächen auf. Jeder von ihnen kann etwas gut aber auch nicht so gut und gemeinsam ergänzen sie sich zu einem großen Ganzen. Da wurde toll in der Geschichte vermittelt wie wichtig Freundschaft, Zusammenhalt und Ehrlichkeit ist. Am Ende der Geschichte erwartet den Leser ein Glossar über die Begriffe aus der Seefahrersprache. So konnte man jederzeit nachschlagen, was z. B. „Rahe“ heißt. Wir hoffen, dass es weitere Abenteuer mit Mick und seinen Freunden geben wird. Es hat uns gut gefallen.

    Mehr
  • Welcher Pirat (in Ausbildung) möchte nicht gerne Spannende Abenteuer erleben...

    Der Schatz des Listigen Lars
    Jungenmama

    Jungenmama

    11. March 2015 um 10:49

    Mick ist ein junger Pirat, der auf der Insel Saphire im Vergessenen Meer hinter der Lichtbarriere lebt, gemeinsam mit seinen Freunden auf einem Schulschiff bei Lehrerin Pistolen-Pia Unterricht in Nautik, Navigation und Knotenlehre erhält und vom großen Abenteuer träumt... Gegenspieler ist Carlo, ein reicher Junger aus Micks Klasse, der allerdings Probleme mit seinem Vater hat und Mick aus tiefstem Herzen hasst. Als Micks Freundin Lilli ein altes Schiff für ein paar Käsekuchen kauft und er eine Schatzkarte in einer Flasche in Ben Buddlers Garten findet, beginnt das große Ferienabenteuer von Mick und seinen Freunden Lilli, Stevie, Gordon und Schwester Susa. Die Autorin Gabi Neumayer hat eine Geschichte mit viel Spannung, Witz und Abenteuer geschrieben, welche aber auch sehr viele tiefgründige Themen wie Freundschaft & Zusammenhalt, Angst/Mut & Zuversicht behandelt. Der Beginn des Buches ist einfach nur fesselnd und man wird direkt ins Abenteuer geschupst. Auch ist der erste Teil sehr witzig und kindgerecht geschrieben... Als das Abenteuer dann richtig beginnt wurde meines erachtens auch der Schreibstil immer komplexer und der Leser muss verschieden Handlungsstränge bzw. Sichtweisen miteinander kombinieren. Spannende und Actiongeladene Szenen, skurrile Charaktere, eine clevere Möwe... es passiert immer etwas neues und der Leser wird immer wieder überrascht. In der zweiten Hälfte der Geschichte fügen sich auch einige Hintergründe der Hauptpersonen ins Geschehen ein. Warum hat Mick Angst vor Wasser? Warum ist Carlo so böse auf ihn? Diese Informationen werden durch Geschichten in der Geschichte eingestreut, lassen den Leser mit den Personen fühlen und manche ihrer Handlungen besser verstehen. Das Ende lässt aber dennoch Fragen offen und bietet Ansätze für eine neue Geschichte... Ein detailliertes Glossar hilft dem Leser mit den manchmal doch sehr seemännischen Begriffen zurecht zu kommen. Die Protagonisten kann sich der Leser auf Grund des tollen Covers schon etwas bildlich vorstellen, allerdings haben mir persönlich Illustrationen zur Handlung und vor allem eine Landkarte/Schatzkarte zur Unterstützung der Vorstellungskraft gefehlt. Fazit: Ein actiongeladenes, tiefgründiges Kinderbuch für Piratenfans ab 9 Jahren (als Vorlesebuch auch zeitiger geeignet).

    Mehr
  • Die Insel der Piraten

    Der Schatz des Listigen Lars
    CindyAB

    CindyAB

    10. March 2015 um 19:39

    Die Insel Saphira liegt tief im vergessenen Meer, das ist die Insel der Piraten. Dort sind auch Mic,k und seine Freunde zuhause. Sie träumen von wilden Piratenabenteuern auf hoher See, dieser Wunsch geht schneller in Erfüllung als gedacht. Sie gelangen in den Besitz einer Schatzkarte und da Sommerferien sind und ausreichend Zeit vorhanden ist - geht es auf große Fahrt dem Schatz entgegen - der Auftakt von vielen großartigen Abenteuern. Der Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen und man findet sich gut in der Geschichte zurecht. Da die Geschichte schnell sehr spannend wird, kann man das Buch kaum aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen möchte was als nächstes geschieht. Besonders gut hat mir auch gefallen, das wir die Geschichte nicht nur aus der Sicht der Crew um Mick erleben, sondern auch aus der Sicht von Carlo dessen Widersacher erleben. Auflockernd und spannend fand ich auch die "alten Piratengeschichten um Saphira" die im Buch vorkommen. Die Kapitel sind recht kurz, meistens unter 10 Seiten, was den jüngeren Lesern sehr entgegen kommt. Am Ende findet sich noch ein Glossar, was sehr hilfreich ist da hier Schiffausdrücke wie achtern erklärt werden. Unterstützt wird die wunderbare Geschichte durch ansprechende schwarz/weiß Zeichnungen zu Beginn jeden Kapitels. Schön wäre noch eine Karte gewesen, um die Reise der Freunde verfolgen zu können. Das Cover, dort ist die Crew vom "bunten Hund" im Vordergrund in bunten Farben zusehen. Hier sind schöne Details zu entdecken, wie etwa ein Crewmitglied das desöftern über Übelkeit klagt und gut zu erkennen ist ;-) Auch das Schiff von Widersacher Carlo ist zu entdecken, der Hintergrund ist in einem schönen hellen Wasserblau gehalten, wodurch der Rest (Crew, Carlo`s Schiff) betont wird, klar im Fokus lag. Eine spannende Schatzsuche für Jungpiraten.

    Mehr
  • Ein spannendes Piratenabenteuer mit viel Humor!

    Der Schatz des Listigen Lars
    vielleser18

    vielleser18

    10. March 2015 um 10:02

    Mick lebt auf der Insel Saphira im Vergessen Meer. Er findet eine Flaschenpost mit einer Schatzkarte im Garten von Bill, dem Buddler. Und als seine Freundin Lilli noch ein altes Schiff erwerben kann, beschließen sie und ihre Freunde sich in den Sommerferien auf Schatzsuche zu begeben. Doch sie haben die Rechnung ohne Carlos gemacht. Der reiche Sohn besitzt nicht nur ein neues und viel schnelleres Schiff, er hat auch noch eine alte Rechnung mit Mick zu begleichen und will den Schatz vor ihnen entdecken. Eine spannende Reise voller Abenteuer beginnt...... Doch es ist nicht nur spannend in dieser Geschichte, sondern auch sehr humorvoll und voller toller Ideen. So gibt es lustige Namen wie : der Imbissbudenbesitzer Fettiger Frederick, der Fährschifferin Piranha Paula, Holzbein Henriette und der Wilden Wibke. Auch die Insel im vergessen Meer, die Piratenschule, auf die die Kinder gehen, das Essen, das ihnen so köstlich schmeckt, das ganze Umfeld ist sehr fantasievoll und humorvoll geschildert. Da macht das (Vor-)Lesen besonders viel Spaß. Doch es gibt auch viele ernstere Themen, die angesprochen werden: so ist es die Trauer um einen verlorenen Bruder, die fehlende Eltern-Liebe bei Carlo, aber auch Freundschaft, Zusammenhalt und der Wert von Geheimnissen spielen eine große Rolle. Ein Buch, über das man sprechen kann und sollte ! Ich habe das Buch meinem fast 7jährigem Sohn, der zur Zeit in die 1. Klasse geht, vorgelesen. Über jedem Kapitel gibt es eine kleine passende Illustration, bei der man sich dann vieles besser vorstellen konnte. Anfangs hat er fehlende Bilder bemängelt, aber schon nach ein paar Kapiteln hat ihn dies nicht mehr gestört und er hat eifrig und gespannt zugehört. Es gibt ja auch noch das Cover, dass hat er sich ausgiebig betrachtet. Einmal angefangen, konnten wir das Buch auch kaum weglegen, so hatten wir die doch relativ umfangreiche Geschichte doch ziemlich schnell ausgelesen. Unser Fazit: Wir haben mit Spannung und viel Leselust dieses Buch entdeckt, es hat uns unterhalten, es war spannend und lustig zugleich!

    Mehr
  • ein tolles Piraten-Abenteuer

    Der Schatz des Listigen Lars
    ClaudisGedankenwelt

    ClaudisGedankenwelt

    Mick findet im Garten von Bill dem Buddler eine Flaschenpost mit einer Schatzkarte darin. Es scheint sich hierbei um die Karte zu dem verschollenen Schatz des listigen Lars zu handeln. Da Bill sagt er sei ohnehin zu alt um einen Schatz zu suchen überlasst er die Karte Mick. Dieser trommelt seine Freunde zusammen um auf große Schatzsuche zu gehen. Hier erwartet die Crew ein großes Abenteuer, welches die Freunde nur bestehen können, wenn sie zusammenhalten. Doch auch Micks Erzfeind Carlo bekommt etwas von den Plänen mit und er tut alles um den Erfolg von Mick und seinen Freunden zu verhindern. Eine abenteuerliche und gefahrvolle Reise beginnt. Dieses Buch bietet viel Spannung und Abenteuer für junge Leser. Die Empfehlung lautet zwar “ab 9 Jahre”, aber mein Sohn ist gerade 8 geworden und konnte der Geschichte super folgen. Natürlich habe ich selbst hier noch einen großen Teil vorgelesen und bei dem einen oder anderen Wort geholfen, wenn er gelesen hat. Ich denke mal die Angabe ab 9 bezieht sich eher darauf ab wann die Kids das Buch selbstständig lesen können. Meinem Sohn hat das Buch wahnsinnig gut gefallen. Die spannende Handlung war so fesselnd, dass ich teilweise nicht aufhören durfte zu lesen. So haben wir das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Es gibt immer wieder Neues in dieser Welt zu entdecken und so viele Interessante Charaktere. Die Piraten haben alle Namen, die ihre Eigenschaften beschreiben oder eben etwas, das sie besonders gut können. So gibt es Buddler Bill, den stinkreichen Siegfried und den Fettigen Frederick, der übrigens eine Imbißstube betreibt ;-) Die Namen haben immer wieder für einen Lacher gesorgt und mein Sohn fing recht schnell an sich selbst Piratennamen auszudenken. Der Schreibstil der Autorin ist absolut kindgerecht gehalten und animiert die Kinder der Geschichte weiter folgen zu wollen. Es warten ständig neue Wendungen und spannende Ereignisse, sodass keine Langeweile aufkommt. Die Schriftgröße ist gut gewählt und weder zu groß noch zu klein. Das bunte Cover ist direkt auf dem Buch aufgedruckt und kein Schutzumschlag aus Papier was ich sehr gut finde, da gerade bei Kindern so ein Umschlag wohl keine lange Lebensdauer hätte. In dem Buch selbst finden sich nur über der jeweiligen Kapitelüberschrift eine kleine Illustration, welche zum jeweiligen Kapitel passt. Der Illustrator ist Alexander von Knorre, der bereits einige Kinderbücher illustriert hat. Fazit: Spannend, lustig und fesselnd. Dieses Buch hat alles was ein gutes Kinderbuch braucht. Eine echte Empfehlung für alle kleinen Piraten.

    Mehr
    • 2
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Spannendes Piratenspektakel im Vergessenen Meer

    Der Schatz des Listigen Lars
    Gela_HK

    Gela_HK

    09. March 2015 um 10:28

    Endlich Sommerferien, darauf freuen sich die Piratenkinder. Lili hat zur Überraschung ihrer Freunde sogar ein richtiges Schiff gekauft. Als Mick dann auch noch eine Schatzkarte vom Listigen Lars ausgräbt, machen sich die jungen Piraten sofort an die Arbeit, um ihr Schiff flott zu machen. Auf der Reise im Vergessenen Meer müssen die Freibeuter nicht nur Stürme überstehen, sondern sich auch vor Carlos Bande in Acht nehmen. Gabi Neumayer hat mit diesem Piratenroman genau die richtige Mischung aus Humor und Spannung gefunden. Empfohlen ist das Buch für Kinder von 9 - 11 Jahren. Die kurzen Kapitel werden durch schwarz-weiß Zeichnungen aufgelockert und haben eine gut lesbare Schrift. Am Ende gibt es ein hilfreiches Glossar mit Fachbegriffen, das die Seemannsbegriffe kindgerecht beschreibt. In erster Linie geht es natürlich um ein Piratenabenteuer und eine spannende Schatzsuche, doch es gibt hier so viel mehr zu entdecken. Die Piraten haben alle herrliche Namen, über die man schmunzeln muss. Ob es Bill der Buddler, Lehrerin Pistolen-Pia oder Holzbein-Henriette ist, man hat sofort Bilder für diese Typen im Kopf. Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa bilden die Mannschaft des "Bunter Hunds". Ihre besondere Freundschaft zueinander verbindet sie. Man lernt von ihnen etwas über Zusammenhalt, Verständnis und Rücksichtnahme. Mick, der Kapitän, hat die besten Ideen, die ihm ganz plötzlich einfallen. Besonders über seine Sonnenbrillen aus Algenblättern und Drahtgeflecht konnten wir lachen. Eine ganz besondere Gabe hat Stevie. Er kann herrliche Geschichten erzählen, um die Mannschaft aufzuheitern oder ihnen den richtigen Weg zu zeigen. Unsere ganze Familie hatte viel Spaß beim Mitfiebern auf großer Fahrt. Wir sind gespannt auf das nächste Piratenabenteuer. Kindermeinung: Ich wäre am liebsten mit dem Schiff mitgefahren. Ein Schiff mit Käsekuchen zu kaufen ist sehr lustig. Es gab viele spannende und gefährliche Momente. Carlo mag ich überhaupt nicht, weil er so gemein zu den anderen ist. Ich möchte gern wissen, was mit Micks Bruder Ben geschehen ist.

    Mehr
  • heiliger Thunfisch

    Der Schatz des Listigen Lars
    Drei-Lockenkoepfe

    Drei-Lockenkoepfe

    09. March 2015 um 10:03

    Dieses Leseabenteuer für Kinder ab ca. 9 Jahren bietet viel Spannung. Auf 285 Seiten in 46 kurzen Kapiteln hat die Autorin Gabi Neumayer ein abwechslungsreiches und abenteuerliches Buch geschaffen. De Schreibstil ist flüssig und altersgerecht. Die Kapitellänge finde ich sehr gut gewählt. So hat man als Leser die Möglichkeit einen schönen Stop einzulegen. Auch die Kinder fanden die länge angenehm zum Vorlesen. Es befinden sich nur wenige Illustrationen in Buch. Über jedem Kapitel befindet sich eine passende Zeichnung. Alexander von Knorre hat hier den Geschmack der kleinen Piraten sehr gut getroffen. Das Cover ist sehr schön bunt und zeigt den Bunten Hund mit seiner Crew die von Carlo verfolgt wird. Es hat uns angesprochen und diente zu beginn als Wimmelbild. Lustig empfanden die Kinder das beide Worte im Namen mit dem gleichen Buchstaben begannen und das der Name schon etwas über den Charakter aussagt. (Listiger Lars, Windige Wibke,) Gross und klein haben viel schöne Lesestunden mit dem Listigen Lars erlebt. Stellenweise war es so aufregend geschrieben das eine Unterbrechung unmöglich war. Es ist einfach sich in die Protagonisten hineinzuversetzen. Mick als Kapitän hat uns am besten gefallen. Er ist ein witziger und schlauer Junge. Der aber auch seine Macken hat. Mit Hilfe seiner Freunde gelingt ihm aber fast alles ;-). Mit Witz und Solidarität finden die Piratenkinder nicht nur einen Schatz auch ein lange gehütetes Geheimnis wird gelüftet. Nicht alles geht gut in der Geschichte vom Listigen Lars. Carlo versucht mit allen Mitteln die Crew des Bunten Hunds aufzuhalten. Das kann schon sehr nervenaufreibend sein. Carlo ist auf Rache aus und möchte Mick den Schatz abnehmen..... Da nicht jeder der Seemannssprache firm ist, gibt es am ende ein ausfürliches Glossar. Dort werden alle aufkommenden Fragen beantwortet. Fazit: Nicht nur für Kinder ein spannendes Abenteuer. Wir freuen uns sehr auf den zweiten Teil mit Mick und seiner Crew. Der Schatz des listigen Lars bekommt ihr als gebundenes Buch, E-Book und Hörbuch. Eine kurze Hörprobe findet ihr bei hoercompany.de und eine Leseprobe bei beltz.de

    Mehr
  • Schiff Ahoi!

    Der Schatz des Listigen Lars
    esposa1969

    esposa1969

    08. March 2015 um 21:29

    == Buchbeschreibung: == Segel gehisst und Leinen los! Im Vergessenen Meer liegt, eingeschlossen zwischen der Lichtbarriere und dem Mahlstrom, die Insel der Piraten – nur gibt es dort leider niemanden zum Überfallen und die Piraten leben wie normale Küstenbewohner. Trotzdem träumen Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa von einem echten Piratenleben auf hoher See. Als Mick im Garten von Bill dem Buddler die Schatzkarte des Listigen Lars ausgräbt und Lili ein altes Schiff erwirbt, sind die Sommerferien gerettet und es werden Pläne für die große Reise geschmiedet! Doch die Freunde ahnen nicht, was für ein Abenteuer ihnen bevorsteht und welche Gefahren das Vergessene Meer birgt .. == Leseeindrücke: == Dieser wunderbar abenteuerliche Kinderbuch  - Altersempfehlung 9 bis 11 Jahre - habe ich gemeinsam mit meinem 11-jährigen Sohn gelesen. Zu Beginn der Handlung lernen wir die 5 Freunde  Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa kennen - und auch den hinterhältigen Carlo - und erfahren, dass sie nun auch bald Ferien haben und gerne in ein Abenteuer starten möchten. Das Abenteuer kommt schneller und heftiger, als sie sich wohl zu träumen erhofft hatten. Als Lili den Eltern des fiesen Carlo für ein paar Kuchen deren altes Schiffswrack abkauft, gehen die Freunde mit Feuereifer an die Reparaturarbeiten und als dann noch Mick im Garten des Buddler Bill die Schatzkarte des Schatzes des Listigen Lars findet, sind die Kinder kaum mehr zu halten. Ganz klar, dass Carlo ihnen den Weg kreuzen wird und weder davon erbaut ist, dass sie sein abgelegtes Schiff zur Schatzsuche nutzen, noch davon, dass sie ihm mit dem Wissen der Lage des Schatzes voraus sind. Für ihn eine Frage der Selbstverständlichkeit, dass er den Freunden den Schatz nun streitig machen möchte…. Besonders toll fanden wir die Namensgebung, die alliterarisch angelegt wurde: der Listige Lars, der Buddler Bill, die Rasende Renate, der Fettige Frederick, der Windige Walter.... lustig, wie die Namen mit Adjektive desselben Anfangsbuchstaben diese Personen gleichzeitig charakterlich näher beschrieben werden.Da einige schiffsspezifische Ausdrücke im Buch vorkommen wie "kalfatern" oder "Rahe" u.ä. waren wir dankbar über das Glossar, das sich am Ende des Buches anhängig befindet. Die Handlung selbst war so spannend und ausgeklügelt, dass wir das Buch kaum mehr aus den Händen legen mochten. Mit von der Partie ist die gezähmte Möwe Penelope, die so schlau und hilfsbereit ist, dass mein Sohn nun auch eine gezähmte Möwe besitzen möchte. Auch ein besonderes Highlight in diesem Buch sind Geschichten in der Geschichte: Immer wieder werden sich hier Sagen erzählt, wie die eben "Die Geschichte des Listigen Lars" oder "Die Geschichte von Theresa und dem Seeungeheuer" und einige mehr. Diese Geschichten werden in Kursivschrift von der Rahmenhandlung abgegrenzt. Diese Geschichten erinnern eben an Sagen oder Fabeln und haben eine salomonische Botschaft. Das Cover lässt uns das später Gelesene bildhafter darstellen. Es ist farbenfroh und wirkt kindgerecht. Vorne im grünen Kopftuch sehen wir Mick mit Penelope auf seinen Schultern, Lili mit Brille in den Tauen und Susa , Micks kleine Schwester.  Gordon am Steuerrad und Stevie, der Seekranke, weil ganz grün im Gesicht. Im Buch selbst finden wir jeweils über einem neuen Kapitel kleine Skizzen, die das Gelesene auflockern und mit den Illustrationen unterstreichen. Insgesamt verteilen sich die angenehm kurzen und kurzweiligen 46 Kapitel auf  284 Seiten. Sie Schrift ist gut leserlich groß verfasst. Wir haben uns wunderbar unterhalten gefühlt, waren von den Abenteuern und dem Zusammenhalt der Freunde angetan und haben mit ihnen mitgefiebert und -gebibbert, dass der fiese Carlo mit seinen sinistren Plänen, diese nicht verwirklichen kann. Ein wunderbares Kinderbuch, das ich mit 5 Sternen belohne! ©esposa1969

    Mehr
  • Ideal für die nächsten Sommerferien! Ein enormer Lesespaß für Jung und Alt!

    Der Schatz des Listigen Lars
    Floh

    Floh

    20. February 2015 um 03:29

    Mit diesem hochwertigen und abenteuergeladenen Kinderbuch "Der Schatz des listigen Lars" von der Autorin Gabi Neumayer bekommen kleine Leseratten genau das, wonach sie suchen: Abenteuer, Turbulenzen, Wendungen, Rätsel, Schatzsuche und Überraschungen, dazu noch die weite weite See.....Sommerferien voller Aktion, Spaß, Abenteuer und großer Freundschaft! Das wohl größte Abenteuer ihres Lebens. Denn was sich auf der ominösen Schatzkarte darstellt und was sich auf der Suche nach dem Schatz alles ergibt, das übersteigt ihre kühnsten Fantasien. ... Erschienen im Gulliver / Beltz Verlag (http://www.beltz.de/kinder_jugendbuch/marken/gulliver.html) Inhalt/Beschreibung: "Segel gehisst und Leinen los! Im Vergessenen Meer liegt, eingeschlossen zwischen der Lichtbarriere und dem Mahlstrom, die Insel der Piraten – nur gibt es dort leider niemanden zum Überfallen und die Piraten leben wie normale Küstenbewohner. Trotzdem träumen Mick, Lili, Gordon, Stevie und Susa von einem echten Piratenleben auf hoher See. Als Mick im Garten von Bill dem Buddler die Schatzkarte des Listigen Lars ausgräbt und Lili ein altes Schiff erwirbt, sind die Sommerferien gerettet und es werden Pläne für die große Reise geschmiedet! Doch die Freunde ahnen nicht, was für ein Abenteuer ihnen bevorsteht und welche Gefahren das Vergessene Meer birgt ..." Meinung: Dieses wirklich facettenreiche Kinderbuch für Leseratten ab etwa 9 Jahren bietet allerhand Spannung, Abenteuer, Rästel und Feingefühl. Dank der umfangreichen knapp 290 Seiten ist hier langer und intensiver Lesespaß garantiert. Der mitreißende und animierende Schreibstil dieser Autorin läd die Leser geradezu dazu ein, sich auf dieses sagenhafte Abenteuer zu stürzen und die besonderen und abwechslungsreichen Charaktere und Figuren in dieser Geschichte hautnah zu erleben. Hier gibt es nicht nur den typischen Abenteuer-Piraten-Schatzsuche-Roman, nein, hier gibt es viel viel mehr. Wir erleben Witz, Kommunikation, Zusammenarbeit, Überraschung, Wendung und Abenteuerlust auf hohem Niveau. Sogar für mich als Erwachsene war dieses Buch sehr interessant und äußerst Lesenswert. Manchen Eltern würde ich ohnehin empfehlen, diese Geschichte zuvor selbst zu lesen, da vielleicht gerade Jüngere oder noch nicht ganz altersentsprechende Jungleser Fragen haben werden oder auch Passagen nicht ganz einordnen könnten. Außerdem hat man als Elternteil so genügend Input sich mit den Kids über diesen wunderbaren Sommerferien-Buch auszutauschen und zu unterhalten! Lesen bringt zusammen! Auch, oder gerade besonders, hier! Charaktere und Figuren: Die unterschiedlichen Charaktere und Geschlechter der Freunde machen es den Kids einfach sich in einen der Protagonisten hineinzuversetzen. Auch das Leben der Piraten stellt den Leser zunächst vor einer großen Frage: Hä? Was machen denn diese wilden Leute an Land und nicht auf hoher See? Aber all diese ersten Fragen und Sympathien entwickeln sich im Verlaufe der Geschichte schnell weiter und sorgen für ein wirklich lebhaftes Lesevergnügen. Der ruhige Entdecker, der Vorsichtige, die Gewitzte, der Sucher und all die anderen besonderen Eigenschaften finden in diesem schönen Buch Ülatz und erhalten eine wichtige Rolle um zu einem Gesamtwerk zu zerfließen! Sehr gelungen! Pressestimme: "»[...] spannende Geschichte, die einen in den Bann zieht. [...] Sehr gern für abenteuerlustige und ausdauernde Leser empfohlen.« Katharina Nickel, ekz.bibliotheksservice" [Quelle: Amazon] Schreibstil: Der Schreibstil ist einfach gehalten, der Text/die Geschichte ist sehr spannend und für Kinder daher genau richtig. Da die Spannung bis zum Schluss durch besondere Gegebenheiten und Wendungen der Geschichte immer wieder aufs neue angefacht wird, lesen Kinder hier sicher gerne weiter. Ich habe mich von Gabi Neumayers Tatendrang und Elan anstecken lassen und auch als Erwachsene ein tolles Buch genossen, welches ich auch gerne verschenken würde! Neben der kindgerechten Sprache, den passend kurzen Satzbau, ist auch die Schriftgröße ist gut gewählt und man kommt beim Lesen auch als ungeübter Leser relativ gut voran. Dies fördert ebenso die Lesebegeisterung der kleinen Leser. Die Autorin: "Gabi Neumayer, geb. 1962, lebt in Bergheim bei Köln und ist Autorin, Lektorin und Chefredakteurin des Autorennewsletters „The Tempest". Sie schreibt vor allem für Kinder – unter anderem Science-Fiction-Geschichten, englische Lernkrimis, Bilderbücher und Sachbücher. "Als die Welt zum Stillstand kam“ ist ihr erster Jugendroman. Mehr Infos auf ihrer Homepage: www.bato-schreibt.de." Der Illustrator: "Alexander von Knorre kommt aus Magdeburg. Nach Aufenthalten in Florida und Rumänien studierte er Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Uni in Weimar, wurde Diplom-Designer, Comiczeichner und Illustrator von Kinder- und Jugendbüchern. Er lebt mit seiner Familie in Weimar." Die Illustrationen: Das Buch wird durch schwarz-weiß Zeichnungen und Grafiken aufgelockert. Das Cover zeigt uns einige der wichtigen Hauptfiguren auf dieser besonderen Abenteuerreise. Die Illustrationen sind prägnant und aussagend. Klein, fein aber stimmig. Das passt! Fazit: Auch ich als Erwachsene empfand das Buch als für ein Kinderbuch sehr spannend und interessant. Ein tolles Buch für kleine Abenteurer! Ich habe dieses Buch gern gelesen und werde es an meinem Neffen verschenken! Ganz sicher! Klare Empfehlung für kleine und größere Leseratten, ideal für die nächsten Sommerferien!

    Mehr