Gabi Pfeiffer Mein Leben für die Tiere

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Leben für die Tiere“ von Gabi Pfeiffer

Oft sind es Frauen, die ihr Leben den Tieren widmen und sich für den Tierschutz und die Forschung einsetzen. Die in diesem Buch vorgestellten Frauen beschäftigen sich zum Teil beruflich mit Tieren, wie die bekannten Forscherinnen Jane Goodall oder Julia Fischer. Andere haben sehr private Motive oder sind einfach fasziniert von ihren Tieren, wie die Pianistin Hélène Grimaud, die sich neben ihrer Karriere dem Schutz von Wölfen widmet. Was diese engagierten Frauen antreibt und mit welcher Energie sie ihren Traum verfolgen, schildert dieses besondere Buch – Lebensläufe, die staunen lassen und Ansporn für jeden Tierfreund sind. Mit Porträts zu Jane Goodall, Biruté Galdikas, Julia Fischer, Brigitte Bardot, Joy Adamson, Hélène Grimaud, Eugenie Clark, Katy Payne, Dagmar Schratter, Anna Sewell, Evelyn Cheesman, Rita Mae Brown, Queen Elizabeth II und Thelma Gray.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Haben Frauen ein anderes Verhältnis zu Tieren als Männer?

    Mein Leben für die Tiere

    R_Manthey

    24. June 2015 um 09:46

    Diese Frage diskutiert die Autorin im Vorwort. Und erwartungsgemäß fällt die Antwort positiv aus. Sicher kann man darüber trefflich streiten. Ob solche Fragestellungen überhaupt einen Sinn haben, sei einmal dahingestellt. Immerhin aber verdankt dieses Buch ihr seine Berechtigung, denn die Autorin hat es sich zum Ziel gesetzt, ihren Lesern 13 mehr oder weniger prominente oder bekannte Frauen und ihren Einsatz für eine bestimmte Sorte von Tieren vorzustellen. Mit einer Ausnahme handelt es sich dabei entweder um Naturforscherinnen oder um Künstlerinnen. Die Ausnahme bilden die englische Königin und ihre bissigen Corgis. An ihrer Majestät sieht man in besonderer Weise, dass es die weibliche Empathie ist, die - wie den Lesern in der Einleitung kundgetan wird - Frauen für Tiere prädestiniert. Daneben porträtiert die Autorin folgende Frauen: Jane Goodall (Schimpansen), Birute Galdikas (Orang-Utans), Anna Sewell (Schriftstellerin, "Black Beauty"), Rita Mae Brown (Schriftstellerin, Katzenkrimis), Julia Fischer (Paviane), Dagmar Schratter (Tiergarten Schönbrunn), Eugenie Clark (Fische, insbesondere Haie), Evelyn Cheesman (Insekten der Südsee), Joy Adamson (Großkatzen), Brigitte Bardot (Tierschutz), Katy Payne (Verständigung von Elefanten) und Helene Grimaud (Pianistin, Wölfe) Die einzelnen Porträts lesen sich sehr gut. Und wenn man sich für Lebensläufe interessanter Menschen begeistern kann, wird man in diesem Buch mit Sicherheit fündig. Da die einzelnen Abschnitte nie mehr als zehn Seiten lang und gut bebildert sind, wird man in kurzer, aber durchaus spannender Weise mit den Leben dieser völlig verschiedenen Frauen in einer ersten Näherung vertraut gemacht. Neben den faszinierenden Forschungsergebnissen, die einige der in diesem Buch vorgestellten Frauen der Menschheit hinterlassen, kann man dabei auch erfahren, wie sich das Bild, das sich Menschen oder der Zeitgeist von Tieren machen, geändert hat. Daneben trifft man auch auf Verklärungen, die zum Teil zu schmerzhaften Erfahrungen führten. So musste Jane Goodall begreifen, dass Schimpansen zum Kanibalismus neigen, was sie völlig schockierte. Und Helene Grimaud wurde von einem ihrer Wölfe angefallen und fast getötet, weil sie deren Verhalten nicht wirklich verstand.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.