Gabi Strobel (Hrsg.)

 3.7 Sterne bei 37 Bewertungen
Gabi Strobel (Hrsg.)

Lebenslauf von Gabi Strobel (Hrsg.)

Gabi Strobel liebt Bücher, Bilder und Ideen, die unterschiedlichste kreative Menschen auf den Weg bringen. Daher studierte sie Diplomgermanistik mit dem Schwerpunkt Literaturvermittlung in Bamberg. Am Institut für Jugendbuchforschung in Frankfurt am Main studierte sie zusätzlich Kinder- und Jugendliteratur. Danach war sie Pressefrau für Kinder- und Jugendbuchverlage in Berlin und arbeitete als freie Journalistin. In Bayreuth, Frankfurt, München und Köln war sie Lektorin bei verschiedenen Kinderbuchverlagen und später auch verantwortliche Programmleiterin. Am liebsten wollte sie aber die Ideen und Manuskripte „ihrer“ Autoren und Autorinnen verschiedenen Verlagen anbieten. Als Literaturagentin vertritt sie seither vom Bilderbuch bis zum Frauenroman unterschiedlichste Texte und empfiehlt sehr gern auch die passenden Illustratoren und Illustratorinnen zum Buchprojekt. Als Autorin veröffentlichte sie gemeinsam mit dem Journalisten Michael Anger 2016 das Buch: „Bayreuth – Porträt einer Stadt“ bei Gmeiner.

Alle Bücher von Gabi Strobel (Hrsg.)

Rosen, Liebe und gefährliches Risotto

Rosen, Liebe und gefährliches Risotto

 (37)
Erschienen am 26.07.2016

Neue Rezensionen zu Gabi Strobel (Hrsg.)

Neu
Pings avatar

Rezension zu "Rosen, Liebe und gefährliches Risotto" von Gabi Strobel (Hrsg.)

Mehr Rosenliebe als gefährliche Krimis. :)
Pingvor 2 Jahren

In diesem Roman findet man 12 verschiedene Autorinnen, die jeweils eine Geschichte beisteuerten. Meiner Meinung nach soll diese Geschichtensammlung für kleine unterhaltsame Lesehäppchen zwischendurch sorgen und das schafft "Rosenliebe und gefährliches Risotto" auch. 

Man sollte sich nicht von der Kategorisierung unter "Krimis" in die Irre führen lassen, denn der Fokus liegt hier auf alle Fälle viel mehr auf die Liebe und ich würde das Buch ganz klischeemäßig als "Chicklit" bezeichnen. 
Diese kann aber verschieden aussehen, von der Liebe zur Familie, sich selbst lieben und schätzen bis hin zur typischen Pärchenliebe oder Verknalltsein. 

Als nette Aufmerksamkeit gibt es zu jeder Geschichte ein passendes Rezept am Ende der jeweiligen Geschichte. Oft ist das Rezept auch eine Anspielung zur Geschichte, zum Beispiel kocht ein Charakter in der Geschichte diese Mahlzeit. 

Mir gefallen Geschichtensammlungen gut und auch diese hier fand ich ganz nett, vor allem für die 99 Cent (Stand: Januar 2017). 

Kommentieren0
10
Teilen
T

Rezension zu "Rosen, Liebe und gefährliches Risotto" von Gabi Strobel (Hrsg.)

Anthologie mit Höhen und Tiefen
TheBookWormvor 2 Jahren

Die Herausgeberin dieser Anthologie, Gabi Strobel, hat mit „Rosenliebe und gefährliches Risotto“ eine sehr schöne Idee umgesetzt. Das E-Book beinhaltet 12 Kurzgeschichten von 12 verschiedenen Autoren, sowohl Liebesgeschichten als auch Krimis, die alle in irgendeiner Form die Themen Rosen und Essen behandeln. Deshalb finde ich auch, dass der Titel sehr passend und originell gewählt wurde. Auch das Cover des E-Books gefällt mir sehr gut. Zu jeder Kurzgeschichte ist außerdem ein passendes Rezept enthalten.
Wie nicht anders zu erwarten bei einer Ansammlung von verschiedenen Themen und Autoren, haben mir die Geschichten mal besser und mal weniger gut gefallen.

Am allerwenigsten gefallen hat mir „Dornröschens kleine Schwester“, von dem ich eigentlich erwartet hatte, dass es sich dabei eben um eine Art Weitererzählung des Märchens um die schlafende Schönheit handelt und dessen Erwähnung in der Kurzbeschreibung eigentlich auch der Grund dafür war, dass ich diese Anthologie gerne lesen wollte. Hier wurde ich aber herb enttäuscht, denn die Geschichte dreht sich um ein Mauerblümchen, welches mit der Hilfe einer Domina sich selbst findet. Das war überhaupt nicht mein Fall.

„Apfelrosen“ hingegen empfand ich als sehr süße kurze Geschichte, welche ich auch von allen am liebsten mochte. Florentina ist darin am Boden zerstört, weil ihr Ehemann Oliver ihren 10. Hochzeitstag vergessen hat und ist aufgrund seines Verhaltens in letzter Zeit jetzt auch noch der Überzeugung, dass er sie betrügt. Ich hatte zwar recht mit meiner Vermutung wie die Geschichte ausgeht, aber sie hat mir trotzdem sehr gut gefallen.

Wie es bei Kurzgeschichten nun mal so ist, ging es mir manchmal zu schnell mit der großen Liebe, aber wie gesagt es sind halt Kurzgeschichten, muss man mögen.

Es ist auch eine sehr schöne Idee passende Rezepte zu den Geschichten in das E-Book einzufügen, allerdings hätte ich mir noch Bilder dazu gewünscht.

Kommentieren0
1
Teilen
MissJaneMarples avatar

Rezension zu "Rosen, Liebe und gefährliches Risotto" von Gabi Strobel (Hrsg.)

Genau das richtige für einen gemütlichen Abend!
MissJaneMarplevor 2 Jahren

Inhalt:
In "Rosenliebe und gefährliches Risotto" geht es um Dornröschens Schwester auf Selbstfindungstrip, Hochzeitstage mit Apfelrosengeschmack, wieder gefundene Jugendlieben und schicksalshafte Friedhofs-Begegnungen. Die Autorinnen Paula Carlsson, Sigrun Dahmer, Anke Gasch, Ina Glückauf, Pascale Graff, Thea Haanen, Nadin Hardwiger, Katrin Jacob, Susanne Keil, Britta Meyer und Bettina Wagner schildern die Glückssuche im Alltag und in den Alpen. Zwölf Geschichten, zauberhaft garniert von romantischen Risotto-Rezepten, Rosen-Trüffeln und Veilchenmuffins – mit einem Schuss Kornblumenlikör und einer Prise ‚So isses’. Lesen Sie los und kochen Sie sich glücklich!

Meinung:
Die Kombination aus Kurzgeschichten und Rezepten hat mich absolut überzeugt.
Liebevoll ausgesuchte Geschichten über die Liebe, verführen einen zum Träumen.

Jede Autorin versprüt ihren Charme mit der Geschichte. Ich könnte nicht sagen, welche die Beste ist, denn sie haben mir alle auf ihre Art und Weise gefallen. Einige Geschichten haben mich tief berührt, andere schallend zum Lachen gebracht und wieder andere haben mich wirklich überrascht!
Der rote Faden des Buches? Rosen! Rosen in allen Variationen, einfach eine tolle Idee!

Jeder Geschichte folgt ein Rezept, das Bezug auf die Story nimmt.

Was mir besonders gut gefallen hat, sind die kleinen Blümchenbilder, die sich immer am Anfang und Ende einer jeden Geschichte befinden. Sie verleihen dem Ganzen so einen Hauch von Poesiealbum, wirklich sehr gelungen!

Fazit:
Wer Kurzgeschichten mag, wird dieses Buch über die Liebe lieben! Absolute Leseempfehlung von mir!

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar
VORAB-LESERUNDE!

Wollt Ihr die Aller-Ersten sein, die unser neues Liebes-Krimi-Kulinarik-Highlight im August zu Gesicht bekommen? Noch vor der Veröffentlichung? Dann macht mit! Wir starten eine Vorab-Leserunde zu „Rosen, Liebe und gefährliches Risotto“ - Zwölf Geschichten verschiedener Autorinnen zauberhaft garniert mit romantischen Risotto-Rezepten, Rosen-Trüffeln und Veilchenmuffins – mit einem Schuss Kornblumenlikör und einer Prise ‚So isses’ erwarten euch! Also lest los und kocht euch glücklich!

Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 23. August 2016.

Ihr wollt einfach ein wenig genauer wissen, was Euch erwartet? Dann geht es hier zur Leseprobe: 
http://www.digitalpublishers.de/2016/08/rosenliebe-und-gefaehrliches-risotto-12-geschichten-rezepte/

Worum es geht? Wenn Herrenschuhe und Rosen vom Himmel fallen …
In Rosenliebe und gefährliches Risotto geht es um Dornröschens Schwester auf Selbstfindungstrip, Hochzeitstage mit Apfelrosengeschmack, wieder gefundene Jugendlieben und schicksalshafte Friedhofs-Begegnungen. Die Autorinnen Paula Carlsson, Sigrun Dahmer, Anke Gasch, Ina Glückauf, Pascale Graff, Thea Haanen, Nadin Hardwiger, Katrin Jacob, Susanne Keil, Britta Meyer und Bettina Wagner schildern die Glückssuche im Alltag und in den Alpen... 


Zur Herausgeberin: Gabi Strobel liebt Bücher, Bilder und Ideen, die unterschiedlichste kreative Menschen auf den Weg bringen. Daher studierte sie Diplomgermanistik mit dem Schwerpunkt Literaturvermittlung in Bamberg, weil das mit der Vermittlung von Büchern zu tun hatte. Am liebsten wollte sie aber die zahlreichen Ideen und Manuskripte der Autoren und Autorinnen, mit denen sie Projekte ausheckt, verschiedenen Verlagen anbieten. Als Literaturagentin vertritt sie vom Bilderbuch bis zum Frauenroman unterschiedlichste Texte und empfiehlt sehr gern auch die passenden Illustratoren und Illustratorinnen zum Buchprojekt.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks