Gabor Fonyad

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Zuerst der Tee

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Gabor Fonyad
  • Passt in keine Schublade...

    Zuerst der Tee
    Jashrin

    Jashrin

    Rezension zu "Zuerst der Tee" von Gabor Fonyad

    Der Sprachwissenschaftler Eduard flüchtet von seiner Universität in Wien in das englische Städtchen Rye, um sich dort in aller Ruhe seiner Arbeit über die Kasussuffixe im Tschuktschischen zu widmen. Sein Leben besteht nur aus seiner Arbeit und er verbannt jeden möglichen Störfaktor aus seiner Umgebung. Nichts soll seinen akribischen Tagesablauf stören. Doch er hat seine Rechnung ohne den einzigen anderen Gast des Bed & Breakfasts gemacht, in welches er sich eingemietet hat. Pauline bereitet sich auf einen wichtigen Wettbewerb ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Zuerst der Tee" von Gabor Fonyad

    Zuerst der Tee
    Fonyad

    Fonyad

    zu Buchtitel "Zuerst der Tee" von Gabor Fonyad

    Hallo, liebe Freunde der Literatur, ich möchte eine Leserunde zu meinem Debüt-Roman "Zuerst der Tee" (Verlag Wortreich, Wien, 2015) veranstalten und lade euch ein mitzumachen! Es werden 7 Exemplare (Hardcover) verlost. Worum geht es in "Zuerst der Tee"? Eduard ist ein junger, etwas verschrobener Wissenschaftler aus Wien und zieht sich aufgrund interner Streitigkeiten in seinem Institut in das englische Städtchen Rye zurück, um dort in Ruhe eine Studie zu verfassen, von der er überzeugt ist, dass sie die Welt (zumindest die ...

    Mehr
    • 145
  • Ein Tschuktschologe in England

    Zuerst der Tee
    orfe1975

    orfe1975

    12. April 2016 um 00:46 Rezension zu "Zuerst der Tee" von Gabor Fonyad

    Cover: Das Cover zeigt blasenförmige Ausschnitte aus einem Rosengemälde, wobei die Blasen symbolisch für den Blickwinkeln der Hauptperson Eduards stehen könnten. Sie schlängeln sich wie ein Pfad, der von oben rechts nach unten rechts im Zickzackkurs läuft: Vom großen blinden Fleck zum großen Blick fürs Ganze, für die Schönheit der Natur und des Lebens. Doch auch andere Deutungen wären denkbar, denn das Cover lässt ebenso viele Interpretationen zu wie der Inhalt des Buches an sich. Das Bild wirkt schlicht, zeitlos schön und passt ...

    Mehr
  • Ein interessantes Buch zum Schmökern und Nachdenken - letztlich aber ganz sicher "Geschmackssache"..

    Zuerst der Tee
    Nepomurks

    Nepomurks

    18. February 2016 um 22:23 Rezension zu "Zuerst der Tee" von Gabor Fonyad

    „Zuerst der Tee“ von Gábor Fónyad handelt von dem Wissenschaftler und Tschuktschologen Eduard, der wegen diverser Unstimmigkeiten an seiner Universität von Wien nach Rye, einem kleinen Städtchen an der englischen Küste flüchtet. Dort angekommen, muss er recht schnell feststellen, dass es für ihn auch dort jede Menge Ablenkungen gibt, die ihn von seinen ambitionierten Recherchen abhalten. Eine weitere Mitbewohnerin seines Gästehauses, einem von der urigen Mrs. Wood geführten Bed & Breakfast, bringt ihn – kaum angekommen – aus ...

    Mehr
  • Zuerst das Leben

    Zuerst der Tee
    MissKiss

    MissKiss

    13. February 2016 um 19:05 Rezension zu "Zuerst der Tee" von Gabor Fonyad

    "Zuerst der Tee" ist der Debütroman von dem jungen österreichischen Autor und Wissenschaftler Gábor Fónyad, ein Buch zum Nachdenken mit einem wunderschlönen Schauplatz. Rye ist ein süßer kleiner Ort mit einem Hafen und engen, verwickelten Straßen im Südosten Großbritanniens. Hier lernen sich drei junge Erwachsene mit drei sehr unterschiedlichen Charaktere kennen: Eduard aus Wien, der als Tschuktologe gerade an seiner Doktorarbeit arbeitet (arbeiten möchte), Pauline, die verträumte Pianistin, die sich auf ein Konzert vorbereitet ...

    Mehr
  • Linguistik trifft auf Musik, Disziplin auf Lebensfreude

    Zuerst der Tee
    thelauraverse

    thelauraverse

    10. February 2016 um 20:47 Rezension zu "Zuerst der Tee" von Gabor Fonyad

    Bereits im Klappentext wird das eigenwillige Forschungsgebiet des Protagonisten vorgestellt: die Kasussuffixe im Tschuktschischen. Wer bei solchen Begriffen kalte Füße bekommt und an die dunklen Zeiten der Schulgrammatik zurückdenken muss, kann beruhigt werden. Nein, der Debütroman von Gábor Fónyad ist kein Buch über linguistische Fachbegriffe und grammatische Phänomene (jedenfalls nicht zur Gänze). Vielmehr ist das Buch ein kurzweiliger Spaziergang durch die beschauliche englische Kleinstadt Rye, in der originelle und ...

    Mehr