Gabriel García Márquez Abenteuer des Miguel Littin

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(7)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abenteuer des Miguel Littin“ von Gabriel García Márquez

Gabriel García Márquez lässt in dieser spannenden Reportage den chilenischen Filmregisseur Miguel Littín von seinen Abenteuern beim Drehen eines illegalen Films über das Leben unter der Diktatur berichten.
Littín, der zur Zeit der 'Unidad Popular', der Volksfrontregierung von Salvador Allende, eine bekannte Persönlichkeit war, gehört während der Pinochet-Regierung zu den Exilchilenen, denen es verboten ist, in ihr Land zurückzukehren. Doch nach zwölf Jahren im Exil wagt er es. Das Vorhaben wird generalstabsmäßig geplant: Drei internationale Filmteams reisen, unterschiedliche Vorwände angebend, nach Chile ein; Littín legt sich eine neue Identität zu und dreht mit den drei Teams, unterstützt von Widerstandsorganisationen, sogar im Präsidentenpalast, direkt vor Pinochets Tür. In einem aufregenden Katz- und Mausspiel wird die allgegenwärtige Militärpolizei immer wieder an der Nase herumgeführt, das Filmmaterial ins Ausland geschleust. Littíns Plan ist gelungen, eine Fernsehproduktion und ein Kinofilm sind entstanden - 'Acte general de Chile', Generalabrechnung mit Chile.

spannende reportage über den filmemacher miguel littin der in den 1980er jahren einen dokumentarfilm über das von diktator pinochet regierte land chile! lesenswert!

— Nele

Stöbern in Romane

Die letzte Reise der Meerjungfrau

Eine interessante, aber leider langgezogene Geschichte, die mich nicht in ihren Bann zog. Die Idee wie auch der Schreibstil sind jedoch gut.

AnneEstermann

Ans Meer

Ein schmales, emotionsgeladenes Buch mit viel Ideenreichtum!

Hennie

Wie die Stille unter Wasser

Sehr ergreifend und emotional!

EvasBookworld

Schwestern für einen Sommer

Emotionaler Roman über die Annäherung zweier Halbschwestern und die Aufarbeitung der Vergangenheit

schnaeppchenjaegerin

Good Home

Alltagsgeschichten, die keinesfalls alltäglich sind.

Sikal

Die bittere Gabe

Spannend, unterhaltsam und emotional! Einfach klasse!

Sternenstaubfee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Abenteuer des Miguel Littín" von Gabriel García Márquez

    Abenteuer des Miguel Littin

    Beagle

    03. March 2013 um 18:16

    Unter der Herrschaft von Augusto Pinochet in Chile, musste der Filmemacher Miguel Littin das Land verlassen und suchte ein unfreiwilliges Exil in Spanien. Zusammen mit ein paar Gleichgesinnten, die die Militärdiktaur Pinochets stürzen wollten, reiste er jedoch anfang der 80er Jahre wieder ein, um einen Film über die Zustände in seiner Heimat zu drehen. Vollkommen verändert und unter falschem Namen recherchierte und filmte Littin mit 3 unabhängig voneinander agierenden Teams. Allerdings kommt es häufig zu kritischen Situationen, als Littin meint, von der Polizei erkannt worden zu sein, oder abrupt das Hotel wechseln muss. Gabriel Garcia Marquez schrieb hier die wahre Geschichte von Miguel Littin auf, die dieser ihm nach der Ausstrahlung des Films erzählte. Dabei liest sich das Buch stellenweise spannender, als ein Agentenroman. Nicht als Einstieg in Marquez´ Welt geeignet, für Fans ein Muss!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.