Gabriel P. Henry

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Maxim und Marie.

Alle Bücher von Gabriel P. Henry

Maxim

Maxim

 (10)
Erschienen am 10.06.2017
Marie

Marie

 (1)
Erschienen am 15.03.2018

Neue Rezensionen zu Gabriel P. Henry

Neu
LILA992s avatar

Rezension zu "Marie" von Gabriel P. Henry

„Marie“ ist ein Buch was mich zutiefst schockiert, aber auch berührt hat.
LILA992vor 8 Monaten

Inhalt:
Nachdem Maxim selbst erst sein Leben schätzen lernen musste, beschließt er von nun an für andere Menschen da zu sein und beginnt ehrenamtlich in einer Selbsthilfegruppe zu arbeiten. Dort trifft er schon bald auf Maria die ähnlich alt zu sein scheint, wie er. Je mehr Zeit er mit Marie verbringt desto mehr scheint sein eigenes Leben komplett aus den Fugen zu geraten…

Das Cover ist sehr passend zur Geschichte und gerade wegen seiner Schlichtheit wunderschön.

Obwohl ich den ersten Teil nicht kenne bin ich sehr schnell in die Geschichte rein gekommen. Der Autor schreibt sehr einnehmend. Auch wenn er wenig Umgebung- bzw. Personenbeschreibungen integriert hat wird man mitgerissen und im Kopf entsteht ein spannender Film. Ich habe gern über Maxim`s Leben gelesen, wahrscheinlich weil ich ihn so gut nachvollziehen konnte. Ich habe ihn verstanden wie einen Freund. Maxim ist eine tolle, interessante und vorallem inspirierende Persönlichkeit.Wenn jeder nur ein bisschen wie er wäre, wäre die Welt ein besserer Ort.

Die Geschichte selbst hätte nicht nervenaufreibender sein können. Obwohl sie so mitreißend war, musste ich mir dieses Buch in kleine Häppchen aufteilen. Sie ist sehr emotional und nachdem ich dieses Buch weggelegt habe, musste ich viel nachdenken. Über mich, meine Gedanken und Gefühle, über meinen Weg auf dieser Welt und wie weit mich Maxim und Marie dabei bewegt haben. Für mich gehört Maxim oder Marie unbedingt in den Unterricht! Aber auch für Eltern von Teenagern ist diese Lektüre wichtig, weil viele Jugendliche in dieser Zeit über diese Dinge nachdenken. Depressionen, gerade bei jungen Menschen sind häufiger als man denkt. Gabriel P. Henry geht bei dem Thema sowohl sensibel als auch schonungslos ehrlich vor. Ich danke ihm für diese Geschichte und bin mir sicher, dass wir noch viel von ihm hören werden!

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Masou-Verlag erhalten, dafür möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken! Das hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst!

Mein Lieblingszitat aus „Marie“:
„Die Welt verändert sich. Immer und immer weiter, immer und immer schneller. Was so lange nach Fortschritt aussah, fühlt sich mittlerweile für mich wie eine Krankheit an, die sich immer mehr ausbreitet, bis sie letztendlich alles vernichten wird.“

Kommentieren0
2
Teilen
L

Rezension zu "Maxim" von Gabriel P. Henry

Ein packender Roman, der zu Tränen rührt und nachdenklich macht
LisaWinkensvor einem Jahr

Auf "Maxim" von Gabriel P. Henry habe ich aus vielen Gründen sehnsüchtig gewartet; zum einen, weil ich die Thematik "Suizid eines Jugendlichen" sehr wichtig finde und zu einem nicht zu vernachlässigenden Teil unglaublich neugierig auf den Roman meines Patenkindes war.
Ich wurde nicht enttäuscht! 
Ganz im Gegenteil: eigentlich wollte ich mir "Maxim" gut einteilen, über´s Wochenende lesen, aber am Ende des ersten Abends war ich durch ;-)
Die Geschichte von Maxim, einem Vierzehnjährigen aus behüteten Verhältnissen, der sich (ohne ersichtlichen Grund) das Leben nimmt, ist einfach fesselnd, tottraurig und bittersüß.
Die Versuche, seines Umfeldes, diese seine Tat zu begreifen, gehen unter die Haut. Seine Familie, seine Freunde und nicht zuletzt Maxim selbst (der selbst nicht begreift, warum er immer noch "da" ist) lassen die vergangenen Wochen und Monate Revue passieren, um zu verstehen, warum Maxim seinem Leben ein Ende gesetzt hat.
Manchmal möchte man schreien, vor Verzweiflung und Mitgefühl, manchmal weinen vor Hilflosigkeit.
Und wenn man dann, atemlos, das Ende erreicht, breitet sich eine Wärme im Inneren und ein Lächeln auf dem Gesicht aus.
Meine Empfehlung: Lesen und sich darauf einlassen!
Auch ohne meine persönliche Beziehung zu dem jungen Autor möchte ich mich an die Vorhersage wagen, daß wir von Gabriel P. Henry noch einiges zu erwarten haben; ich bin gespannt :)

Kommentieren0
0
Teilen
Nanniswelts avatar

Rezension zu "Maxim" von Gabriel P. Henry

Regt zum Nachdenken an und ist sehr bewegend
Nannisweltvor einem Jahr

Warum nimmt sich ein 14-Jähriger das Leben? Maxims Familie und auch sein bester Freund stehen unter Schock. Hatte er Andeutungen gemacht? Gab es Anzeichen? Hätten sie es verhindern können und wenn ja wie? Maxims Seele scheint keine Ruhe zu finden... Wo befindet er sich? In einer Art Zwischenwelt? Für Maxim werden die kommenden Tage zur Qual. Stumm muss er verfolgen, wie das Leben ohne ihn weiter läuft. Wut und Trauer, Verzweiflung und Selbstzweifel begleiten die Menschen um ihn herum. Was hat er nur angerichtet?

Dieser Roman auf knapp 146 Seiten berührte mich als Leser sofort. Der Schreibstil in der Ich-Perspektive Maxims, konnte mich durch die Story führen, als wäre ich hautnah dabei. Dies hatte natürlich auch die eine oder andere Träne zur Folge. Man versucht von Seite zu Seite einen Auslöser für diese Tragödie auszumachen und leidet mit den Menschen, die Maxim liebten und mochten mit. Der Autor schafft es mit einer feinfühligen Sensibilität, ein so schwieriges Thema und dessen Auswirkungen aufs Papier zu bringen. Es ist ihm eine aufwühlende und emotionale Geschichte gelungen, die den Leser auch nach Beenden des Buches erstmal nicht ganz los lässt. 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks