Wenn die Liebe Funken schlägt

von Gabriela Hesz 
4,4 Sterne bei5 Bewertungen
Wenn die Liebe Funken schlägt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kristall86s avatar

Wirklich nette Story!

Siouxs avatar

Witzig, charmant und eine sehr direkte Hauptprotagonistin. Zu empfehlen!

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wenn die Liebe Funken schlägt"

Ein Herz tanzt im Sommerwind: „Wenn die Liebe Funken schlägt“ von Gabriela Hesz jetzt als eBook bei dotbooks.

Die Goldschmiedin Leni ist nicht auf den Mund gefallen, aber bei diesem Mann verschlägt es ihr die Sprache: Michel Lorenz ist ein berühmter Dirigent, sieht unverschämt gut aus und weiß ganz genau, was er will – Leni! Aber dummerweise nur geschäftlich.
Sie soll als persönliche Betreuerin einer seiner Stars den Sommer in seinem Landhaus verbringen. Dort lebt auch der Bruder des Dirigenten, der seit einem mysteriösen Unfall im Rollstuhl sitzt. Während der charmante Michel Lenis Herz auf Achterbahnfahrt schickt, zieht es sie immer wieder in die Nähe Bens, den das Schicksal gelehrt hat, seine Gefühle hinter einer stoischen Maske zu verbergen. Hin- und hergerissen zwischen den ungleichen Brüdern trifft Leni eine Entscheidung, die nicht nur ihr Leben auf den Kopf stellt …

Jetzt als eBook kaufen und genießen: Die romantische Komödie „Wenn die Liebe Funken schlägt“ von Gabriela Hesz. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961484133
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:261 Seiten
Verlag:dotbooks Verlag
Erscheinungsdatum:19.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sorriso1966s avatar
    Sorriso1966vor 3 Monaten
    Vergnügliche Lesestunden mit Leni & Co.

    Die Geschichte um Leni, Michel, Ben und Anatol bescherte mir kurzweilige, vergnügliche Lesestunden!

    Oft brachten mich die Schilderungen über Lenis loses Mundwerk zum Schmunzeln. Leni ist eine Frau, die ihr Herz auf der Zunge trägt. Die sich nicht um Konventionen schert.

    Dass sie damit nicht immer auf Gegenliebe stößt, ist unumgänglich.

    Nur so ist es auch zu erklären, dass sie mit Michel Lorenz, dem berühmten Stardirigenten der Salzburger Festspiele aneinandergerät. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, immer wieder gibt es einen verbalen Schlagabtausch.

    Leni erliegt nach und nach dem Charme des Weiberhelden und verliebt sich in ihn. Aber da gibt es ja auch noch Ben, Michels Bruder. Leni mag Ben, doch Liebe empfindet sie nur für Michel.

    Als Leserin konnte ich diese emotionalen Irrungen und Wirrungen von Leni nicht verstehen. „Warum bist du so blind? Nimm Ben!“ hätte ich Leni am liebsten zugerufen.

    Für mich war das Ende der Geschichte so wie es ist, keineswegs absehbar!

    Von einem Buch erwarte ich, dass es mich gut unterhält und das ist der Autorin mit Wenn die Liebe Funken schlägt vom Anfang bis zum Ende gelungen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kristall86s avatar
    Kristall86vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Wirklich nette Story!
    Leni und ihre Art zu Sein

    Leni....eigentlich Magdalena, aber das findet sie irgendwie doof. Ebenfalls ist sie ein wenig spezieller als all die anderen Leute um sie herum. Vielleicht liegt es daran das sie Künstlerin ist, genauer Goldschmiedin. Sie hat einfach ein recht loses Mundwerk und fällt damit gehörig auf. Außer bei einem wird sie mucksmäuschenstill - Michel Lorenz. Jaaaaa....das ist ein Mann nach Lenis Geschmack. Auch er ist Künstler. Er ist Dirigent und sieht umwerfend aus. Er möchte Leni als Betreuerin für einen seiner Künstler engagieren. Dabei lernt Leni auch noch Michels Bruder kennen, der mittlerweile durch einem schweren Unfall im Rollstuhl sitzt. Ihr Leben beginnt langsam Achterbahn zu fahren und ihre Gefühle verlassen irgendwie die aktuelle Umlaufbahn. Ihr Herz lässt alles auf den Kopf stellen... Gabriela Hesz hat mit Leni eine wirklich bezaubernde und skurrile Person geschaffen. Ihr loses Mundwerk zu Anfang wird irgendwann immer ruhiger und man lernt mit der Protagonistin mit wie sie ihr Leben langsam verändert. Hesz spielt ein wenig Pingpong mit den eigentlichen Genre. Dieses Buch ist ein schöner Mix aus Humor und Liebe. Und es passt perfekt zusammen. Neben Lenis Geschichte kommt dann auch noch der schwule Russe Anatol mit in die Geschichte. Anatol verzaubert einen als Leser ungemein und man muss ihn einfach ins Herz schließen. Er ist wirklich ganz sympathisch. Diese kleine Geschichte über diese Nebendarsteller runden die Story schön und lassen sie nicht langweilig und langatmig wirken. Sie ist recht kurz und knackig durch den angenehmen Schreibstil rasch zu lesen. Eine wirklich schöne Geschichte mit einem ganz leckeren und verführerischen Cover!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Siouxs avatar
    Siouxvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Witzig, charmant und eine sehr direkte Hauptprotagonistin. Zu empfehlen!
    Witzig und charmant.

    Zum Inhalt:

    Leni ist Goldschmiedin in der berühmen Festspielstadt Salzburg und alles andere als zurückhaltend. Als ihr der berühmte Dirigent Michel Lorenz über den Weg läuft, kriegt der ziemlich schnell sein Fett weg. Wie das Schicksal es so will, laufen sich die Zwei jedoch immer öfters über den Weg und plötzlich ist Leni mitten drin im Geschehen um die Festspiele. Nach und nach ist die Anziehung zwischen Leni und Michel spürbar, doch was ist das zwischen ihnen? Liebe? Und dann ist da noch Michels Bruder mit der wohlklingenden Stimme...

     

    Zum Buch:

    Der Schreibstil der Autorin ist witzig und charmant und macht Leni zu der, die sie ist. Die vielen eingebauten umgangssprachlichen Formulierungen, lassen das Feeling der Festspiele aufleben und macht Salzburg lebendig.

    Leni als Charakter fand ich sehr gut. Sie ist direkt, traut sich was und gibt gleichzeitig unheimlich wenig auf die Meinung anderer. Bei ihr geht es um Bequemlichkeit (kleidungstechnisch) un darum, sich nicht unterkriegen zu lassen. Durch ihre teils aufbrausende Art erlebt man während der Geschichte einige Szenen, die wohl etwas "ausufern". Daran muss man sich erst gewöhnen, aber ich persönlich konnte diese "Ausfälle" mit ihrem Charakter begründen. 

    Neben allem anderen, ist es Leni eben auch egal, wie sie aussieht. Ich finde es schön, dass die beiden Kerle sich "trotzdem" in sie verlieben, obwohl sie einfach immer sie selbst bleibt. Dadurch wird die Behinderung von Ben für den Leser eigentlich nicht zum Thema. Leni dagegen muss hier erst noch etwas lernen. So ist es in der Mitte des Buches auch teilweise etwas nervig, wie blind sie durch die Gegend läuft und nicht versteht, wen sie wirklich wirklich liebt. Das kennt man ja durchaus von vielen Liebesromanen:) Hier kommt also ein bisschend das Klischee raus, genauso wie am Ende.

    Dies finde ich aber nicht wirklich schlimm. Das Buch liest sich einfach nur schön und flüssig und macht Spaß. Verschiedene Themen wie Homosexualität in Russland oder eben eine Behinderung werden schön und passend mit in die Geschichte eingebunden. Zudem fasst das Buch eine gute Zeitspanne, in der jeder Charakter sich entwickeln kann. Dies ist vor allem gegeben, indem am Ende etwas vorgesprungen wird. 

    Was mich dann tatsächlich noch unabhängig von der Geschichte etwas an dem Buch gestört hat, war der Klappentext. Der sagt wirklich schon viel aus, sodass alles noch vorhersehbarer ist, als es sowieso schon ist...

    Fazit:

    Ich habe dieses Buch auf jeden Fall gerne gelesen, Ben und Leni lieben gelernt und zudem das Gefühl, ich hätte jetzt zumindest eine Ahnung davon, wie Salzburg zu Zeiten der Festspiele funktioniert. Der Schreibstil macht es zu einer leichten Lektüre, die man gerne zwischendurch liest.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Chrummys avatar
    Chrummyvor 4 Monaten
    freche Liebeskomödie

    Magdalena Andergast, genannt Leni, fällt etwas aus dem gesellschaftlichen Rahmen. Sie gibt nämlich keinen Deut auf ihre Klamotten, ihre Haare oder ihr Aussehen allgemein. Am wohlsten ist sie im Hinterzimmer des Goldschmiedladens, in welchem die talentierte Goldschmiedin ihrem Talent alle Ehre machen kann. Doch dann trifft sie auf den rüpelhaften Stardirigenten Michel Lorenz und obwohl sie ihn so gar nicht leiden kann, verliebt sie sich. Doch da ist ja auch noch Michels Bruder Ben, der so ganz anders ist als Michel. Irgendwie fühlt sie sich zu beiden hingezogen, doch welche Wahl trifft wohl ihr Herz...

    Obwohl es auch bei "Wenn die Liebe Funken schlägt" um eine Lovestory handelt, so kommt diese erfrischend humorvoll daher. Die tollen Schlagabtäusche zwischen den Protagonisten führen immer wieder zu sehr unterhaltsamen Lesemomenten. Das Ende ist zwar im Kern absehbar, dennoch gibt es kurz vor Schluss noch eine überraschende Wende.
    Auch die "Nebendarsteller" - namentlich Anatol - sind wunderbar besetzt. Man muss den kleinen, schwulen Russen einfach ins Herz schliessen.
    Der Schreibstil ist flüssig und das Lesen eine wahre Freude. Die Handlung wird schnell vorangetrieben ohne gehetzt zu wirken. Langeweile kommt keine auf.

    Eine empfehlenswerte leichte, humorvolle und unterhaltsame Lektüre. Egal ob im Sommer im Strandbad oder im Winter zu einer heissen Tasse Tee.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    anilas avatar
    anilavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Frecher Ton, freche Hauptdarstellerin, einfach tolle Geschichte
    Sehr erfrischender Roman rund um einen frechen Rotschopf

    Zunächst möchte ich mich dafür bedanken, dass ich bei der Leserunde zu diesem Buch mitmachen durfte. Ich habe mich sehr darüber gefreut, das Buch lesen zu dürfen.

    Leni ist Goldschmiedin, gibt nicht viel auf ihr Äußeres, läuft herum wie eine Vogelscheuche und besticht durch ihr freches Mundwerk. Nach einigen Jahren Single-Dasein, beschließt sie sich bei Dating-Portalen anzumelden und begibt sich zu einem Blind Date in ein Restaurant. Während sie auf ihr Date wartet, trifft sie ihren Ex-Freund, der sie mit ihrer ehemaligen Freundin betrogen hat und besagte Freundin, die ihr offenbaren, bald heiraten zu wollen und ein Baby erwarten. Von Eifersucht und Scham gepackt, lügt sich Leni eine Liebesgeschichte zurecht. Wie es der Zufall will, gibt sie den Stardirigenten Michel Lorenz, von dessen Existent sie überhaupt nichts wusste, als ihren Freund vor, der zufällig auch ins Restaurant kommt und ihr zuvor ihren Parkplatz weggeschnappt hat. Natürlich erblasst ihre Ex-Freundin vor Neid. Wie es der Zufall so will, treffen sich Michel und Leni immer wieder, wobei die beiden Streithähne nicht unbedingt erfreut darüber sind. Langsam bahnen sich in Leni jedoch unbekannte Gefühle an und dann taucht da auch noch Michels charmanter und sehr sympathischer Bruder Ben auf. Wenn Ben doch nur nicht im Rollstuhl sitzen würde...

    Dieses Buch ist eine Liebesgeschichte, wie sie im Buche steht, haha :D Alles dreht sich um die junge, freche und kecke Leni, die sehr temperamentvoll und schlagfertig ist. Ob das an ihren roten Haaren liegt? 

    Der Ton des Buches ist sehr erfrischend, schnell und leicht zu lesen. Ich habe das Buch in wenigen Stunden durchgelesen, so gefangen war ich von dem Inhalt. Die Charaktere sind super beschrieben und facettenreich. Es gibt eine Handvoll Hauptfiguren, die das Geschehen bestimmen und die reichen auch völlig. Besonders Leni, die Protagonistin, gefällt mir super! Sie ist bodenständig, überhaupt nicht oberflächlich, gibt nichts auf ihr Äußeres, ihre Kleidung, ihre Brille oder was die Leute von ihr denken. Sie fährt Fahrrad, was ich super finde, da heutzutage jeder für jeden Meter das Auto benutzt. Sie ist anders und das im durchweg positiven Sinne! Sie besticht durch ihre direkte, ehrliche Art und nimmt kein Blatt vor den Mund. Ich finde sie in vielerlei Hinsicht super!

    Neben dem Hauptstrang, gibt es noch einen Nebenstrang, der sich um einen schwulen, russischen Pianisten handelt. Dieser Nebenstrang ist mein Highlicht muss ich sagen, da dort mein Lieblingscharakter den Fokus bildet ;)

    Obwohl das Ende vorhersehbar ist und ein klassisches Ende für eine romantische Liebesgeschichte bildet, fand ich es dennoch sehr passend und gut gelungen. 

    Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der leichte, heitere, romantische Liebesromane gerne liest.

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Gabriele_Heszs avatar

    Hallo liebe Leserattinnen und -ratten, die einfach nicht genug von guten Geschichten bekommen können.


    Vielleicht habt ihr ja Lust in mein niedergeschriebenes Kopfkino »Wenn die Liebe Funken schlägt« einzutauchen, das euch in die Welt der klassischen Musik entführt. Nein, das ist keine trockene Abhandlung längst dahingegangener Notenjunkies; nun ja, vielleicht ein bisschen. Es geht um Leni, die in der Festspielstadt Salzburg lebt und – man soll es nicht glauben - das personifizierte Vakuum in klassischer Musik ist. Unter äußerst widrigen Umständen verliebt sie sich in den feschen Michel Lorenz, dem glänzenden Stern am internationalen Dirigentenhimmel. Obwohl Lorenz ständig von Groupies angehimmelt wird, verfällt er dem eher herben Charme der kecken Goldschmiedin, die es ihm reinsagt, wie er es braucht.


    Da gibt es aber noch Lorenz sensiblen und sehr zurückgezogenen Bruder. Ben ist Maler und sitzt im Rollstuhl. Leni und Ben fühlen sich auf Anhieb voneinander angezogen. Doch Leni ist so sehr von dem oberflächlichen Dirigenten geblendet, dass sie die wahren Zeichen tiefer und erfüllender Liebe ignoriert. Erst als ihr klar wird, wen sie wirklich liebt, ist es zu spät. Ben ist gegangen. Doch nicht für immer. In einer Hommage an seine La belle rouge stellt er seine Bilder von seiner roten Leni aus und zeigt ihr damit, wie sehr er sie liebt.


    Habt ihr Lust mehr über die freche, ungebildete, angriffslustige und doch so liebenswerte Goldschmiedin zu erfahren?


    Wenn ja, dann müsst ihr noch schnell meine Frage beantworten: Wie heißt die Festspielstadt in Österreich, wo jedes Jahr im Sommer auf dem Domplatz »Jedermann« von Hugo von Hoffmansthal aufgeführt wird?


    Macht schnell, denn frisch gewagt ist halb gewonnen. Zu gewinnen gibt eines von zehn eBooks, die vom Verlag zur Verfügung gestellt werden.

    *****************************************************************

    Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

    Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

    Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.


    Hinweis des Verlages:

    Daten, die uns übermittelt werden, werden von uns gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Leserunde notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks