Gabriela Kasperski

 4.2 Sterne bei 173 Bewertungen
Autorin von Sicht Unsichtbar, Besondere Umstände und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gabriela Kasperski (©Florian Kasperski)

Lebenslauf von Gabriela Kasperski

Gabriela Kasperski absolvierte ein Studium der Anglistik, war als Radio- und TV-Moderatorin und Schauspielerin tätig. Heute schreibt sie Krimis, Romane und Drehbücher, Adaptionen für Film und Fernsehen, bloggt in ihrer Kolumne 45+ zu Alltagsfragen, arbeitet als Sprecherin, Regisseurin, Workshopleiterin und Expertin. Sie pendelt mit ihrem Mann und ihren Kindern zwischen Stadt und Land, Schweiz, Deutschland und England.

Neue Bücher

Bretonisch mit Meerblick

 (5)
Neu erschienen am 20.05.2020 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Gabriela Kasperski

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Besondere Umstände9783858826619

Besondere Umstände

 (37)
Erschienen am 01.09.2013
Cover des Buches Sicht Unsichtbar9783906847085

Sicht Unsichtbar

 (39)
Erschienen am 26.10.2016
Cover des Buches Nachtblau der See9783740806422

Nachtblau der See

 (25)
Erschienen am 23.09.2019
Cover des Buches Ins Glück gebloggt9783906847061

Ins Glück gebloggt

 (22)
Erschienen am 10.10.2016
Cover des Buches Quittengrab9783740804305

Quittengrab

 (18)
Erschienen am 20.09.2018
Cover des Buches Die gefallene Schneekönigin9783906847009

Die gefallene Schneekönigin

 (16)
Erschienen am 01.11.2016
Cover des Buches Einfach Yeshi9783907238004

Einfach Yeshi

 (11)
Erschienen am 19.08.2019
Cover des Buches Bretonisch mit Meerblick9783740807962

Bretonisch mit Meerblick

 (5)
Erschienen am 20.05.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gabriela Kasperski

Neu

Rezension zu "Bretonisch mit Meerblick" von Gabriela Kasperski

Breizh
MissNorgevor 4 Tagen

✿ Kurz zur Geschichte ✿
Tereza Berger, vierzig, geschieden, süchtig nach Milchschokolade, erbt ein Haus in der Bretagne, auf der malerischen Halbinsel Crozon. Es entpuppt sich als neobretonische Bruchbude an der Dorfstraße von Camaret-sur-Mer. Trotzdem ist es Liebe auf den ersten Blick – hier will sie sich den Traum einer eigenen Buchhandlung erfüllen. Als ein Deutscher, der das Künstlerdorf zu einer Touristenattraktion machen wollte, tot am Strand gefunden wird, gerät Tereza unter Mordverdacht. Irgendjemand will sie aus ihrer neuen Heimat vertreiben. Doch ihr Kampfgeist ist geweckt.
(Quelle: Seite des Verlags)
✿ Meine Meinung ✿
Mit Tereza Berger hat die Autorin eine liebenswerte und chaotische Hobby-Detektivin erschaffen. So manches mal musste ich lachen, über Terezas Gedankengänge und kleine Eitelkeiten. Von einer Großpatentante erbt sie ein Haus in der Bretagne im Departement Finistère, im Westen von Frankreich. Doch statt dem großen Geld vom Verkauf, schleicht sich die "Villa Wunderblau" immer mehr in das Herz von Tereza. Dies kann man ganz genau zwischen den Zeilen erahnen, denn wer würde schon, nachdem man seine Wohnung und seinen Job in Zürich verloren hat, nicht am Meer leben wollen? Ok, die Bewohner sind alle etwas eigenartig und die vielen französischen Namen sind beim Lesen eine kleine Herausforderung. Hier bin ich leider ab und an etwas durcheinander gekommen, aber durch Hinweise der Autorin konnte ich sie dann wieder richtig zuordnen. Gabriela Kasperski hat die Umgebung, die Natur und die Lebensgewohnheiten der Bewohner sehr gut beschrieben. Man taucht richtig ab und denkt sich ans Meer, man hört das Rauschen der Wellen die sich an den Felsen brechen, man spürt den Wind auf der Haut und riecht die Leckereien die aus den Cafés und Restaurants strömen. So herrlich zum Leben, wenn nur nicht die ganzen "komischen und eigenartigen" Bewohner des Dorfes Camaret-sur-Mer wären. Nach zwei Todesfällen ereignen sich noch weitere Tragödien und statt sich um den Hausverkauf zu kümmern, avanciert Tereza zur Detektivin, bis sie selbst einer Tat verdächtigt wird. Doch sie lässt nicht locker, tritt einigen Bewohnern auf die Füße und verbeißt sich darin wie ein Hund, um den oder die die wahren Täter zu finden.
✿ Mein Fazit ✿
Lesenswert, vor allem wenn man, wie ich, die Bretagne liebt und selbst schon dort war. Wunderbar geschrieben, zum Abtauchen geeignet und vor allem kann man sich dorthin denken während des Lesens. Atmosphärisch hervorragend gelungen.

Kommentare: 1
2
Teilen
A

Rezension zu "Bretonisch mit Meerblick" von Gabriela Kasperski

Wunderbarer Beginn einer neuen Krimireihe mit Meerblick
AmSeevor 5 Tagen

Tereza Berger erbt eine neobretonische Bruchbude an der Dorfstraße von Camaret-sur-Mer und reist für den Hausverkauf in den zauberhaften Ort auf der malerischen Halbinsel Crozon. Schnell wird die Schweizerin Tereza ein Teil des anschaulich beschriebenen Mikrokosmos, lernt starke Frauen und schöne Männer kennen und probiert sich durch alle Schokoladensorten. Ein Todesfall, in den Tereza verwickelt ist, ändert alles. Dank vieler helfender Hände wird die Bruchbude wieder zur Villa Wunderblau und Tereza zur Buchhändlerin mit detektivischem Spürsinn. Ein sehr unterhaltsamer und spannender Auftakt der neuen Krimireihe mit Meerblick!

Kommentare: 1
0
Teilen

Rezension zu "Bretonisch mit Meerblick" von Gabriela Kasperski

Sagenhaft - im wahrsten Sinne des Wortes
katikatharinenhofvor 5 Tagen

Tereza hat eigentlich vor, das geerbte Haus in der Bretagne für gutes Geld zu verkaufen. Doch als sie auf der malerischen Halbinsel Crozon angekommen ist, lacht ihr nicht etwa ein traumhaftes Anwesen entgegen, nein, das Haus ist eine Bruchbude, aber mit Charme. Und diesem Charme kann sich Tereza nur schwer entziehen. Sie erwägt sogar, sich ihren Traum von einer eigenen Buchhandlung am Meer zu erfüllen. Als dann ein Deutscher, der den kleinen verschlafenen Ort zu einem Künstler-Hotspot verwandeln möchte, tot am Strand aufgefunden wird, scheint sich der Wind zu drehen und irgendjemand will Tereza vergraulen. Doch Tereza gibt nicht so leicht auf....


Wow, was für ein fesselnder Krimi ! "Bretonisch mit Meerblick"  ist ein absoluter Pageturner  mit Wohlfühlfaktor, ganz viel Meer und einer irre spannenden Geschichte, die mich regelrecht an die Seiten festsaugt. 

Die Atmosphäre des kleinen Küstendörfchens wird  von der Autorin mit wundervollen Bildern eingefangen und fast hat man das Gefühl, als sitze sie mit einer Staffelei am Strand, um das Farbenspiel des Meeres und der Sonne für ihre Leser auf Leinwand zu bannen und so eindrucksvolle Bilder vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.

Dazu kommt ein Plot, der fesselnder nicht sein könnte. Vor dem Hintergrund einer alten Sage lässt sie ihre facettenreiche Figuren agieren, geizt nicht mit imaginären Bösewichten und lässt Neid, Eifersucht und Geldgier als Antriebsfedern immer wieder neue Impulse geben. Hier wird viel mit gespaltener Zunge gesprochen,  man weiß nicht, wem man trauen kann und darf, denn irgendwie wie scheint alles und jeder im Dorf als Täter in Frage zu kommen. Da gibt es die ominösen Kapuzenträger, die nicht nur Tereza in Angst und Schrecken versetzen, sondern auch mich als Leser. Wo sie auftauchen, ist immer Ärger vorprogrammiert. Die Frauenbewegung am Ort versucht immer dagegenzuhalten, doch auch da scheint Eskalation vorprogrammiert zu sein.

Gabriela Kasperski hält den Leser mit ihrer Geschichte immer in Schach, die Seiten fliegen nur so dahin und man steckt mitten in den Ermittlungen, die Dank Tereza zu einem spannenden, aufregenden Puzzle werden. Sie gibt nicht eher auf, schiebt die einzelnen Elemente ihrer Ermittlungen so lange hin und her, bis sich endlich ein stimmiges Bild ergibt und sie den Täter entlarvt. Dass sie dabei dem Tod nur knapp von der Klippe springt, macht das Ganze nur noch aufregender. Während die Wellen des Atlantiks sich ihren Weg ans Ufer suchen , wirbelt Tereza den Staub auf, der schon lange einiges verhüllt hat. Auch hier gilt, je unscheinbarer und harmloser, desto größer der Hang zu m Verbrechen.

"Bretonisch mit Meerblick" sorgt für spannendes Lesevergnügen, Meerweh und Nervenkitzel - absolute Leseempfehlung !

Kommentare: 2
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Bretonisch mit Meerblickundefined

Liebe Lovelybooks-Lesende mit euch möchte ich den Start meiner neuen Krimiserie feiern. „Bretonisch mit Meerblick“ ist ein „Wohlfühlkrimi“ um Tereza Berger,  die in der Bretagne eine Buchhandlung eröffnet. Sie entdeckt eine mordsmässige Landschaft, eine keltische Sage und ein gefährliches Beziehungsgeflecht.

Ich verlose 15 Printexemplare und bin gespannt auf eure Eindrücke!

Eure Gabriela Kasperski

Worum geht es in "Bretonisch mit Meerblick"?

Die Buchhändlerin Tereza Berger, geschieden, süchtig nach Milchschokolade, erbt ein Haus in der Bretagne, auf der malerischen Presqu’île de Crozon. Als ein Deutscher, der das Künstlerdorf zu einer Touristenattraktion machen wollte, tot am Strand gefunden wird, hat der ruppige Commissaire Mahon Tereza im Verdacht. Sie stellt eigene Nachforschungen an, wird zur Detektivin wider Willen und eröffnet ganz nebenbei die erste deutsche Buchhandlung der Region.

Mit dem Roman erfülle ich mir gleich zwei Träume: eine eigene Buchhandlung und ein Haus in der Bretagne. Reisen im Kopf.
Ich freue mich, meine Reise mit euch zu teilen. 

 

231 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Nachtblau der Seeundefined

Gemeinsam mit euch möchte ich meinen neuen Krimi "Nachtblau der See" lesen.

Liebe Lovelybookslesende,

gemeinsam mit euch möchte ich meinen neuen Krimi "Nachtblau der See" lesen und freue mich auf eure Eindrücke! 

Liebe Grüße,

eure Gabriela

281 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Jeanette_Lubevor 20 Tagen

Tolle Besprechung, gefällt mir super! Liebe Grüße Jeanette 

Cover des Buches Einfach Yeshiundefined

Tausend fantastische Ideen schwirren durch Yeshis Kopf. Und alles könnte so gut sein ... wenn da nicht die anderen Kinder wären, die gemein zu Yeshi sind. Gabriela Kasperski hat ein farbenfrohes Kinderbuch geschrieben, das Kindern und Eltern gleichermaßen Freude bereiten wird. Und ihr habt bei unserem Fragefreitag die Möglichkeit eure Fragen an Gabriela Kasperski zu ihrer Arbeit als Autorin und ihrem neuesten Buch zu stellen!

Gemeinsam mit dem Arisverlag verlosen wir 5 Exemplare von "Einfach Yeshi" unter allen Fragesteller*innen! Einfach bewerben und eure Fragen an die Autorin stellen!


Wir freuen uns, dass Gabriela Kasperski Zeit für diesen Fragefreitag gefunden hat und wünschen euch und natürlich der Autorin ganz viel Spaß beim Fragen stellen und Fragen beantworten!

113 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Gabriela Kasperski im Netz:

Community-Statistik

in 143 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks