Gabriele A. Forster , Fred N. Bohlen Effizient lesen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Effizient lesen“ von Gabriele A. Forster

Der Leser erfährt, wie er wichtige Texte situationsgerecht, schneller und mit größerem Behaltenseffekt aufnehmen kann. Das Buch zeigt unter anderem, wie die systematische Lesevorbereitung beim besseren Behalten hilft, was es mit der Textselektion auf sich hat, wie unser Aufnahme- und Denkprozess funktioniert und wie wir ihn noch besser nutzen können, wie sich die Blickspanne systematisch verbreitern lässt, welcher Zusammenhang zwischen Lesegeschwindigkeit und Textverständnis besteht, was es mit Regressionen auf sich hat, wie sich Leseballast schnell erkennen und vermeiden lässt, wie Lesebremsen den Leseprozess stören und was man gegen sie tun kann. Der Stoff wird durch systematisch aufgebaute Übungen vertieft.

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Effizient lesen" von Gabriele A. Forster

    Effizient lesen
    Chris66

    Chris66

    15. August 2008 um 13:08

    Auf der Basis der Auflage aus 1997 nicht zu empfehlen. Als ich vor 10 Jahren begann, mich intensiv mit dem Thema „Rationelle Lesetechniken“ zu beschäftigen, war das Buch aus 1997 meine erste Lektüre, von der ich - im Nachhinein betrachtet - enttäuscht war, da es besser geeignete Bücher zum Thema gab und gibt. Fairerweise muss ich darauf hinweisen, dass ich die aktuellen Auflagen nicht kenne, die sich aber, zumindest in Bezug auf das - nach meiner Einschätzung im Verhältnis zum Preis - recht geringe Volumen des Buches, nicht stark von der von mir gelesenen Auflage abweichen dürften. Ich vergebe daher hier nur 2 Sterne.

    Mehr