Der goldene Kegel

von Gabriele Beyerlein 
4,1 Sterne bei7 Bewertungen
Der goldene Kegel
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der goldene Kegel"

Süddeutschland in der späten Bronzezeit: Ganz allein macht sich Mara auf, um einen Freund ihres Vaters zu suchen. Denn nur er kann das Leben ihres kleinen Vetters retten. Die packende Abenteuergeschichte um Mara und ihre gefährliche Reise basiert auf archäologischen Funden und Forschungen und entführt die Leser weit zurück in die Vergangenheit. Ab 10 Jahren

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522179041
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:237 Seiten
Verlag:Thienemann
Erscheinungsdatum:16.07.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 8 Jahren
    Rezension zu "Der goldene Kegel" von Gabriele Beyerlein

    Mara lebt in einem Dorf auf einer Insel. Später wird man diese Zeit als Bronzezeit bezeichnen. Ihr Vater starb bei einem Gewitter. Nur ein Amulett ist ihr von ihm geblieben. Die Zeiten sind hart. Das Wasser im See steigt und bedroht das Dorf, während fremde Männer gegen die Bewohner kämpfen. Noch einmal gelingt der Sieg. Alle hoffen, dass beim großen Opferfest der Rauch senkrecht nach oben steigt, die Götter lehnen das Opfer ab. Da beschließen die Männer, dass im nächsten Jahr das Wertvollste geopfert werden soll, was das Dorf hat. Maras Onkel. der der Chef ist, wird seinen jüngsten Sohn opfern. Zufällig hört Mara das. Sie macht sich, verkleidet als Junge, auf den Weg zu einem Freund ihres Vaters. Nur er kann ihren Cousin retten....
    Der historische Roman ist etwa ab 12 Jahre empfehlenswert. Er ist spannend geschrieben. Vor allen Mädchen können sich in Mara hineinversetzen und mit ihr fiebern, wenn sie um Anerkennung kämpfen muss. Als Mädchen traut man ihr nichts zu. Ihr Weg ist weiter, als sie vermutet hat und sie weiß nicht, dass sie das Mittel zur Rettung bei sich trägt. Selbst in ausweglosen Situationen geht sie weiter, weil sie ihren Cousin liebt und ihn nicht in Stich lassen will. Das Buch hat mir sehr gefallen. Es stellt die Menschlichkeit in den Mittelpunkt und zeigt, dass es schon in alten Zeiten Mädchen gab, die sich nicht mit der ihnen zugewiesenen Rolle zufrieden gegeben haben.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    buecherfees avatar
    buecherfee
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Tetrisas avatar
    Tetrisavor 7 Jahren
    sevens avatar
    sevenvor 8 Jahren
    Tetrisas avatar
    Tetrisavor 8 Jahren
    siggi88s avatar
    siggi88vor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks