Die Magd und das Teufelskind

von Gabriele Breuer 
4,6 Sterne bei7 Bewertungen
Die Magd und das Teufelskind
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Magd und das Teufelskind"

Köln, um 1680: Frisch vermählt trägt die junge Alena schon bald ein Kind unter dem Herzen. Doch als es zur Welt kommt, ist das Entsetzen groß: Der Junge hat schneeweißes Haar und rote Augen. Alena muss mit dem Teufel gebuhlt haben! Von ihrem Mann verstoßen, irrt sie durch die Straßen von Köln. Nur im Haus der Aussätzigen findet sie eine Anstellung als Magd. Als sie den Steinmetz Iven kennenlernt und gemeinsam mit ihm Missstände im Siechenhaus anprangert, bringt sie sich und ihr Kind in Lebensgefahr …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548284255
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:13.07.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sionnachs avatar
    Sionnachvor 5 Jahren
    Kopfkino...

    ...stellte sich bei mir sofort von der ersten Seite an ein! Ich lese sehr gern historische Romane und habe bereits etliche verschlungen.
    Bei diesem ist es der Autorin wunderbar gelungen, den Leser an sich zu fesseln und am Schicksal Alenas teilhaben zu lassen. Man fühlt sich unmittelbar in die Zeit der Protagonistin versetzt und fiebert mit ihr, leidet mit ihr, liebt mit ihr. Trotz aller Schwierigkeiten, die das Leben für sie bereithält, wächst Alena an ihnen und beißt sich mutig durch - nicht zuletzt mit der Magd und lieben Freundin Änni an ihrer Seite.
    Der Schreibstil gefiel mir ebenfalls. Er ist flüssig, unverschnörkelt und lässt sich angenehm "runterlesen". Dem "Schwiegermonster" hätte ich manchmal am liebsten einen Tritt verpasst ;o). Demnach ist festzustellen: Die Autorin hat es zuwege gebracht, Emotionen auszulösen und auf diese Weise ihre Figuren für den Leser lebendig werden lassen. Wie es eben bei einem guten Buch sein sollte ...
    Mein abschließendes Urteil: Ein sehr schöner, absolut lesenswerter Roman, deren Autorin es geschafft hat, mich in den Bann ihrer Geschichte zu ziehen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    C
    Christina_Lorenzvor 9 Tagen
    yaris avatar
    yarivor 3 Jahren
    Schonillebeerkekss avatar
    Schonillebeerkeksvor 3 Jahren
    laleluxyas avatar
    laleluxyavor 6 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Soneas avatar
    Soneavor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Verstoßen und verflucht - eine junge Frau kämpft gegen das Unrecht

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks