Gabriele Diechler

 4,3 Sterne bei 343 Bewertungen
Autorin von Lavendelträume, Die Roseninsel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gabriele Diechler (©Insel Verlag)

Lebenslauf

In sämtlichen Genres daheim: Die 1961 geborene Autorin hat eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin absolviert und im Anschluss daran als Werbetexterin für PR-Agenturen gearbeitet. Neben ihrer Tätigkeit als Drehbuchautorin für ARD und ORF debütierte sie 2001 mit dem Kinderkrimi „Arina & Rick tappen im Dunkeln“ als Romanautorin. Seitdem veröffentlicht die Wahlösterreicherin literarische Meisterwerke verschiedenster Genre. Beispielsweise schrieb sie wunderschön zauberhafte Frauenromane wie „Vom Himmel das Helle“ aus dem Jahr 2011, oder „Geheime Liebe auf Sylt“ aus dem Folgejahr. 2009 publizierte sie sogar ein Sach-Comic-Lesebuch über Dinosaurier. Dass ihr auch spannende Kriminalromane liegen, bewies Gabriele Diechler mit ihrer Kriminalreihe „Elsa Wegener“ um die namensgebende Kölner Kriminalpsychologin, die in Bayern Fuß fassen möchte. Der Auftakt der Reihe „Engpass“ erschien im Jahr 2010. Die Schriftstellerin lebt in Seewalchen am Attersee im Salzkammergut in Österreich.

Alle Bücher von Gabriele Diechler

Cover des Buches Die Roseninsel (ISBN: 9783458681328)

Die Roseninsel

 (47)
Erschienen am 14.02.2021
Cover des Buches Schokoladentage (ISBN: 9783458364429)

Schokoladentage

 (46)
Erschienen am 27.10.2019
Cover des Buches Ein englischer Sommer (ISBN: 9783458360773)

Ein englischer Sommer

 (47)
Erschienen am 09.05.2015
Cover des Buches Lavendelträume (ISBN: 9783458363507)

Lavendelträume

 (49)
Erschienen am 10.06.2018
Cover des Buches Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens (ISBN: 9783458682967)

Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens

 (33)
Erschienen am 11.09.2023
Cover des Buches Geheime Liebe auf Sylt (ISBN: 9783839213438)

Geheime Liebe auf Sylt

 (25)
Erschienen am 04.02.2013
Cover des Buches Herz über Bord (ISBN: 9783649613268)

Herz über Bord

 (23)
Erschienen am 01.07.2013

Neue Rezensionen zu Gabriele Diechler

Cover des Buches Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens (ISBN: 9783458682967)
heinokos avatar

Rezension zu "Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens" von Gabriele Diechler

Brillant geschriebene, hochempathische und sorgfältig recherchierte Romanbiografie
heinokovor einem Monat


Die Aufgabe, eine Romanbiographie zu schreiben, stellt eine doppelte Schwierigkeit dar. Zum einen erfordert sie die langwierige und sehr mühevolle Recherchenarbeit, um aus allen verfügbaren Quellen verlässliche biographische Daten und Ereignisse zu sammeln, zu bewerten und als Grundlage zu bewahren. Und es erfordert das hohe schriftstellerisch-künstlerische Können, aus all den nüchternen Fakten und Tatsachen einen unterhaltsamen Roman zu schaffen mit Spannungsbögen, mit farbig-plastischen Schilderungen und vor allen Dingen mit bei den Lesern auslösenden Emotionen, wodurch die zu beschreibende Person nahbar, fühlbar, kurzum menschlich wird. Diesen mehrfachen Anforderungen ist die Autorin in perfekter Weise gerecht geworden!

Gabriele Diechler lässt uns „die Queen“ von ihrer auf die Regentschaft vorbereitenden Kindheit an, über die Inthronisation bis hin zum Sterbebett begleiten. Wir erleben, wie sie zunehmend hineinwächst in ihre vielfältigen und durch Traditionen vorbestimmten Aufgaben. Wir erleben eine Frau, die geprägt ist von unbedingter Pflichterfüllung, von der Ernsthaftigkeit, mit der sie ihre Aufgaben als Königin wahrnimmt, in aller geforderter politischer Zurückhaltung. Wir bekommen ein Gefühl für die Bedeutung der Queen für ein ganzes Land, nein, sogar für die ganze Welt. Wir erfahren Einiges über politische Zusammenhänge. Und wir begreifen, wie immens bedeutend die Regentschaft von Elizabeth II. als verlässliche Konstante für eine sich zunehmend in Wirrnissen befindliche Welt war und dass ihr Tod von sehr viel größerer Tragweite ist als wir vielleicht denken. Was wir als Leser jedoch auch erleben dürfen, ist die Frau „hinter“ der Queen. Wir erleben sie als Ehefrau, als Mutter, als Großmutter und Urgroßmutter. Wir erleben ihre Gefühle, Liebe, Ängste, Freude und Sorgen hautnah und nachvollziehbar. Sehr geschickt ist der Romanaufbau. Wie eine Klammer umfängt jedes Kapitel die Tage nach Philipps Tod, um sich dann erzählerisch in jeweilige Erinnerungen zu verlieren.

Fazit: Ein sehr berührender, bewegender und dabei auch hochinformativer Roman über eine einmalige Persönlichkeit, brillant und mit viel Empathie geschrieben und unbedingt lesenswert.

 

Cover des Buches Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens (ISBN: 9783458682967)
Eliza08s avatar

Rezension zu "Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens" von Gabriele Diechler

Das Leben von Elizabeth II.
Eliza08vor 3 Monaten

Gabriele Diechler hat einen großartigen Roman über eine der bedeutsamsten Frauen des 20. Jahrhunderts geschrieben. Die Autorin gewährt uns Einblicke in das Leben von Elizabeth II., die das Leben der Monarchin, Ehefrau, Mutter, Großmutter und Ur-Großmutter geprägt haben.


Elizabeth II. ist eine Frau, die mich schon mein ganzes Leben beeindruckt, sieben Jahrzehnte hat sie die Geschicke Großbritanniens hautnah miterlebt und sie hat dabei nie ihre Haltung, ihren Humor und ihre Liebe verloren. Aus diesem Grund passt der Titel dieses Romans so hervorragend.


Das Buch beginnt mit dem Tod bzw. der Beerdigung von Philip, dem Duke of Edinburgh, ihrem über alles geliebten Ehemann. In Rückblicken und mit sehr viel Fingerspitzengefühl sowie Menschlichkeit beschreibt Gabriele Diechler wichtige Station aus dem Leben der Königin. Es sind die kleinen Anekdoten, die das Buch so glaubwürdig erscheinen lassen. Gleichzeitig ist so viel Wärme und Nähe in dem Buch zu finden etwas, was oft nicht an die Öffentlichkeit gedrungen ist.  Denn oft wurde in der Queen nur die Regentin, das Staatsoberhaupt oder die Repräsentantin gesehen, aber nicht die Tochter, Ehefrau und Mutter, kurzum der Familienmensch „Lilibeth“, wie Elizabeth II. liebevoll von ihren engsten Angehörigen und Freunden genannt wurde.


Auch der Humor und die besondere Verbindung zwischen ihr und Philipp sind immer wieder Thema in dem Roman. Der britische Humor ist etwas, was die beiden Ehepartner zeitlebens verbunden hat, zudem hat Philip durch seine Witze immer ein wenig Leichtigkeit in das streng durch getaktete Leben seiner Frau gebracht. Er schaffte es zeitlebens in ihr den Menschen, die Frau zu sehen und konnte wohl, als einer der ganz wenigen gänzlich unbefangen mit ihr umgehen.


Der Roman verläuft bis auf den Prolog und den Epilog chronologisch, es gibt viele Zeitsprünge, die aber durch eine Datums- und Ortsangabe vor jedem Kapitel nicht weiter ins Gewicht fallen. Die Sprache der Autorin ist dem Thema angemessen und dennoch leicht und gut zu lesen. Es war für mich sehr interessant einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und den Menschen „Lilibeth“ kennenlernen zu dürfen. Ich hätte gerne mit dem Paddington Bär getauscht und hätte mit der Queen Tee getrunken.

Eine absolute Leseempfehlung für alle die gerne Romanbiografien lesen und sich dabei an eine Frau annähern wollen, die das Europa des 20. Jahrhundert mitgeprägt hat.

Cover des Buches Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens (ISBN: 9783458682967)
Obsidiarks avatar

Rezension zu "Elizabeth II. und die Lieben ihres Lebens" von Gabriele Diechler

Elizabeths Leben in Arbeit und im Privaten
Obsidiarkvor 5 Monaten

In dieser Romanbiografie wird das Leben der Elisabeth von vorne bis hinten dargestellt. Dabei wurden einige wichtige Erlebnisse, Zeiten und Menschen, die entscheidend waren, ob für ihre Charakterbildung, für das Weltgeschehen, in der Öffentlichkeit, oder auch in der königlichen Familie, dargestellt. Die Auswahl dieser Elemente hat mir hierbei sehr gut gefallen. Man hat den roten Faden sehr gut behalten können und ich fühlte mich, wie an der Hand durch Elisabeths Leben und in ihr Leben hinein genommen.

Besonders das Schaffen von Atmosphäre finde ich in dieser Geschichte besonders gut gelungen. Die teils doch sehr unterschiedlichen Momente und Stimmungen wurden gut und authentisch eingefangen. Auch die Darstellung der Charaktere fand ich erfolgreich.

Trotz der langen Zeit, die das Buch umfasst, ist es nicht zu lang geworden und dadurch auch recht kurzweilig, manchmal ging es für mich fast zu schnell, da hätte man sich noch etwas mehr Zeit lassen können im Allgemeinen für meinen Geschmack. Der Sprachstil ist angenehm und flüssig zu lesen, sehr nahbar.

Empfehlenswert für Leser, die sich für das (private Leben) der Königin und ihrer Familie interessieren, die verstehen wollen, was sie antrieb und wie sie tickte. Sehr interessant und auch unterhaltsam.

Gespräche aus der Community

Eine hervorragend recherchierte Romanbiografie über eine epochenmachende Frau, die mithilfe von Tagebucheinträgen die wichtigsten Stationen ihres Lebens Revue passieren lässt. 

Wir freuen uns auf eine Leserunde mit Euch und der Autorin
Gabriele Diechler.

1.064 BeiträgeVerlosung beendet
heinokos avatar
Letzter Beitrag von  heinokovor einem Monat

Liebe Gabriele,

leider ließ es das Leben nicht zu, der Leserunde (auf die ich mich persönlich ganz besonders gefreut hatte!!!) zu folgen. Hier nun mit einer dicken Entschuldigung zumindest meine verspätete Rezension, die ich mangels meiner ehemals vorhandenen Notizen sicher nicht gebührend genug formulieren konnte.

Verlinkt habe ich die Rezension auf etlichen weiteren Seiten, die erst noch freigeschaltet werden müssen.

Ganz besonders liebe Grüße

sendet dir Norma

Die Geschichte einer Liebe, die in großer Gefahr ist …

Julias Leben ist aus den Fugen geraten. Auf der Suche nach Wahrheit begibt sie sich an einen malerischen Ort im Südosten Frankreichs. Gabriele Diechlers neues Buch Lavendelträume ist ein fesselnder Roman über die Macht des Schicksals, die Kraft der Liebe und den Mut zum Neuanfang.

Die Autorin Gabriele Diechler wird in dieser Leserunde selbst mit dabei sein und Euch Rede und Antwort bei all Euren Fragen stehen. Hier stellt sie ihren neuen Roman vor:

###YOUTUBE-ID=BvhwZi1rsd8###

Worum geht’s genau?
Nach dem tragischen Tod ihrer Mutter entdeckt Julia in einem geheimen Schließfach ein Paket, in dem sich das Lieblingsparfüm ihrer Mutter und ein Liebesbrief befinden. Der Absender: ein Parfümeur aus der Provence. Um das Geheimnis zu lüften, macht sich Julia auf den Weg nach Frankreich. Unter der angegebenen Adresse trifft sie auf den Sohn des inzwischen verstorbenen Parfümeurs. In Nicolas findet sie einen verständnisvollen Freund, der ihr Zuversicht schenkt – und Liebe. Gemeinsam kommen sie einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur ...

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Wollt Ihr das Geheimnis um Julias Familie lüften? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 6. Juni über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

An welchem Ort würdet Ihr einen geheimen Gegenstand aufbewahren?

Über die Autorin:
Gabriele Diechler wurde 1961 in Köln geboren. Nachdem sie viele Jahre als erfolgreiche Drehbuchautorin und Dramaturgin gearbeitet hat, schreibt sie nun hauptsächlich Romane. Gabriele Diechler lebt und arbeitet im Salzkammergut, Österreich.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
1.499 BeiträgeVerlosung beendet
GabrieleDiechlers avatar
Letzter Beitrag von  GabrieleDiechlervor 5 Jahren
Liebe Marion, du nimmst mir die Worte aus dem Mund ... auch mir kommt es wie gestern vor, dass wir - gemeinsam - "Lavendelträume" gelesen und uns darüber ausgetauscht haben. Für mich war diese Runde sehr speziell, so liebevoll, deshalb hält der Eindruck so lange nach. Und was ist schon Zeit ...? Gutes bleibt, das vergisst man nie. Das Zusammensein mit euch ist für mich das beste Beispiel dafür. Julia und Nicolas sind mir immer noch nahe, denn ich bekomme auch heute immer wieder mal Mails zum Buch. Dann rücken die beiden wieder näher an mich heran. Im neuen Roman "Schokoladentage" geht es um die hohe Kunst zweier Patissièren - sie heißen Alwy und Tina. Die beiden haben schon früher miteinander gearbeitet, in München, im Hotel Hilton, haben sich dann aber aus den Augen verloren. Tina ist 40 und Alwy 37, und sie tun sich zusammen, um eine kleine Patisserie in Salzburg bekannt zu machen. Tina hat Cake Couture vor einigen Monaten gegründet, doch nun sucht sie einen Teilhaber oder eine Teilhaberin, denn sie braucht frisches Geld, um ihre Firma zum Erfolg zu führen. Alwy hat die letzten Jahre ausschließlich im Ausland gearbeitet, am Ende in Tokio. Sie ist frisch von ihrem Freund Harald getrennt, der nur noch die Arbeit gesehen hat und sonst nichts mehr. An die Teilhaberschaft an Cake Couture knüpft sie die Hoffnung auf einen Neustart, auch darauf, ihren Liebeskummer zu verarbeiten, denn etwas Neues gibt immer Hoffnung. Bald scheint es bergauf zu gehen. Zwar arbeiten Alwy und Tina rund um die Uhr, doch eines Morgens tritt Leon am Ufer der Salzach in Alwys Leben. Tina hingegen entdeckt ihre Liebe zur Oper und zu einem bekannten Dirigenten. Wenn da nur nicht die Probleme innerhalb ihrer Familie wären, die nie mit ihrem Berufswunsch Patissière einverstanden waren. Und dann flattert eines Tages die Nachricht ins Haus, dass Tina und Alwy ausziehen müssen. Der historische Altbau, in dem sich Tinas gemütliche Wohnung befindet, ist an einen Investor verkauft worden. Doch aufgeben kommt nicht infrage. Und gerade, als die beiden Freundinnen einen Plan schmieden, stellte sich ihr Leben noch einmal komplett auf den Kopf. So, mehr darf ich nicht verraten, Marion. Es wird auf jeden Fall spannend und gefühlvoll. Das verspreche ich dir. Und ich lege noch einmal mein ganzes Herz in das Ende des Buches. Auch für mich ist es bewegend zu sehen, wie alle Fäden zusammenlaufen, wie die Höhen und Tiefen des Lebens jeden treffen ... aber man kann immer etwas daraus machen. Genieße den Frühling, das Blühen der Bäume und Sträucher, das Summen der Bienen. Am Attersee zirpen schon die Grillen. Es ist wie im Sommer. Hab einen rundum schöne Zeit ... bis wir uns, wenn du magst, im Oktober "wiedersehen". Alles Liebe vorerst. Fühl dich von mir umarmt. Du bist mir in so guter Erinnerung, Marion, sodass ich hoffe, du bist im Herbst mit dabei. Von Herzen, Gabriele


Der LovelyBooks Lesesommer geht in die sechste Runde und auch diese Woche heißt es wieder: Buchtipps bekommen, Aufgabe lösen, Zusatzpunkte sammeln und Buchpakete gewinnen! In der 6. Woche hat der Insel Verlag auf unserer Übersichtsseite fünf brandaktuelle Buchtipps für euch - lasst euch diese Chance auf Zusatzpunkte und phänomenalen Lesestoff nicht entgehen! 

Zusammen mit dem Insel Verlag verlosen wir diese Woche 3 Buchpakete bestehend aus:
"Das Mädchen, das nach den Sternen greift" von Pep Bras
"Ein englischer Sommer" von Gabriele Diechler (hier läuft gerade eine Leserunde)
"Dieser eine Sommer" von CJ Hauser (auch hier gibt es eine Leserunde)
"In jenen hellen Nächten" von Roy Jacobsen (zur Leserunde)
"Cottage mit Kater" von Hermien Stellmacher (Facebook-Seite zum Buch)



###YOUTUBE-ID=0aJX9_JJDuI###

Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier! 




Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, beantwortet uns einfach folgende Frage: 

Bei so vielen neuen Insel Büchern, die es diese Woche zu entdecken gibt, interessiert uns natürlich, welches Buch aus dem Insel Verlag euch in letzter Zeit so richtig begeistert hat. Nennt uns doch Titel und Autor und warum ihr das Buch so toll findet.
Wer möchte, postet ein Foto von diesem Buch bei InstagramTwitter oder bei Facebook mit dem Hashtag #LBLesesommer und verlinkt den Insel Verlag.

Für diese Aufgabe gibt es beim LovelyBooks Lesesommer 100 Punkte, wer zusätzlich ein Foto bei Instagram/Twitter/Facebook postet und hier im Thema den Post verlinkt, erhält insgesamt 300 Punkte! 
Wenn ihr nicht am Lesesommer teilnehmt, könnt ihr natürlich trotzdem gerne hier bei der Verlosung mitmachen! 

Bitte gebt in eurer Antwort an, ob ihr auch Punkte für den LovelyBooks Lesesommer sammeln oder nur an der Verlosung der Buchpakete teilnehmen möchtet. Und wenn ihr nur die Punkte für den Lesesommer sammeln, aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, schreibt das ebenfalls dazu.
260 BeiträgeVerlosung beendet
pardens avatar
Letzter Beitrag von  pardenvor 9 Jahren
Spät aber nicht zu spät - jedenfalls nicht für die Punkte des Lesesommers. Hoffe ich... ;) Mir hat zuletzt 'Ein Leben mehr' von Jocelyne Saucier sehr gut gefallen. Ein Buch der leisen Töne, das mich berühren konnte, dessen Schreibstil mich bezauberte. Für mich wahrlich eine schöne Entdeckung. Mein Foto mit den Links bei Facebook: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1001741146556773&set=a.436740006390226.106083.100001626906372&type=1

Zusätzliche Informationen

Gabriele Diechler wurde am 15. Dezember 1961 in Köln (Deutschland) geboren.

Gabriele Diechler im Netz:

Community-Statistik

in 445 Bibliotheken

auf 117 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 22 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks