Gabriele Diechler Herz über Bord

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(10)
(8)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herz über Bord“ von Gabriele Diechler

Katja schmilzt nahezu dahin, als sie den gut aussehenden Tanzlehrer Brian zum ersten Mal trifft. Und zu ihrem großen Glück leitet er auch noch den Tanzworkshop, an dem Katja während ihrer dreiwöchigen Karibik-Kreuzfahrt teilnimmt. Kann ein Urlaub noch genialer werden? Katja genießt die Zeit an Bord in vollen Zügen und verdient sich als Aushilfe im Restaurant sogar noch etwas dazu. Doch nach einem romantischen Strandausflug, inklusive erstem Kuss, geht Brian plötzlich auf Abstand. Katja ist völlig verstört: Steht Brian vielleicht doch mehr auf seine extrem selbstbewusste Tanzpartnerin Natou? Und was ist eigentlich mit ihrer Mutter und dem Kapitän des Kreuzfahrtschiffs los? Das Gefühlschaos ist perfekt!

Ein schönes, leichtes Sommerbuch...

— Sternschnuppi15
Sternschnuppi15

Süße Jugendlovestory auf hoher See, die mit reichlich Gefühlswellengang junge Leserinnen bestens unterhalten wird.

— Damaris
Damaris

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Zauberhaft! Große Geschichte, wo man sich ne Scheibe von abschneiden kann!

Caro2929

Moon Chosen

Ein wirklich genialer Reihenauftakt, mit vielen interessanten Charakteren in einer neuen, spannenden Welt die man so noch nicht gekannt hat.

booknerd84

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Zu viele Themen

momkki

PS: Ich mag dich

Locker Leicht zu lesen, eine sehr schöne, rührende Geschichte. Ich empfehle es jedem.

Lys-Heaven

New York zu verschenken

Super witzig und süße Love-Story <3

EllaWoodwater

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süßes Jugendbuch

    Herz über Bord
    SophiesLittleBookCorner

    SophiesLittleBookCorner

    11. January 2014 um 18:34

    Äußeres Erscheinungsbild: Sommer, Sonne, Spaß, Meer, salzige Brise, Liebe, ... Das und noch mehr fällt mir ein, wenn ich dieses ausergewöhnliche Cover sehe. Der Titel verspricht eine warme und aufregende Liebesgeschichte. Zuckersüß. Eigene Meinung: Die Idee ist ziemlich süß. Liebe auf einem Kreuzfahrtschiff. Ach ja, welcher Teenager träumt nicht von so einer süßen ersten Urlaubs(liebe). Dementsprechend interessiert hat mich dieses Buch, denn ich habe auf eine unterhaltende Lektüre gehofft, die mich schwärmen lässt. In dem Buch geht die ganze Handlung sehr schnell vonstatten, was ja bei knapp 250 Seiten abzusehen war. Wie ein Schiff hat das Buch schnell an Fahrt aufgenommen und es ist schnell zur Sache gekommen zwischen Katja und Brian. Drama bleibt natürlich auch nicht aus und das junge Liebespaar muss sich schnell einer neuen "Bedrohung" in Form einer eifersüchtigen, gut aussehenden Französin stellen. Und dann kommen auch noch dunkle Familiengeheimnisse ans Licht. Für die wenigen Seiten war das alles etwas viel und ich hätte gerne etwas weniger Drama gehabt und die Fahrt lieber etwas entspannter genossen. Tja, es war halt nicht meine Kreuzfahrt, auf der ich faul in der Sonne gelegen hätte, sondern Katjas Auf-und-Ab der Gefühle. Auch wenn das Buch junge Leser anspricht geht es sehr offen mit dem Thema Sex um und zeigt es als das was es ist: natürlich. Der Schreibstil ist sehr jugendlich und hat alles kurz und knapp beschrieben. Es war sehr einfach in der Geschichte zu versinken und alles von Außen zu genießen. Die Orte, die die MSC Harmony besucht waren besonders schön und ich wäre gerne an Bord dieses Schiffes gewesen. Katja ist ein süßes Mädchen. Ein bisschen naiv, aber dennoch sehr weltoffen. Einmal in Brian verknallt ist es schwer sie aus ihrer verliebten Starre herauszuholen und sie schwärmt nur so drauflos und verliert sich in in ihrer Liebe zu Brian. Brian ist ein selbstbewusster junger Tänzer, der sich seiner Wirkung nur zu bewusst ist, aber dennoch auf dem Boden geblieben ist. Er scheint ehrliche Gefühle für Katja zu haben, aber unterschätzt Natou und ihre Liebe. Nebencharakter Natou kommt oftmals wie eine falsche Schlange daher und besonders am Anfang war es schwer sie einzuschätzen. Auch der Mutter kann man von Anfang ansehen, dass sie etwas verheimlicht, aber sie ist dennoch ein sehr fürsorglicher Elternteil. Wie gesagt kommen sich Katja und Brian sehr schnell näher und müssen sich dann ungeahnten Problemen stellen. Natou ist da nur eins, denn eigentlich dürfen sie ja auch nicht zusammen sein, da Beziehungen zwischen Kollegen auf der MSC Harmnoy nicht gern gesehen werden und Brian den Job für Folgejahre kosten könnte. Das Ende war typisch für diese Art von Buch und dennoch habe ich es sehr genossen. Schon süße, diese junge Liebe. Fazit: Ein süßes Jugendbuch, dass kurzeitig in die Südsee einlädt und das mit einer zuckrigen Liebesgeschichte in das Herz stiehlt. Die Handlung geht flott voran, hin-und-wieder zu flott.

    Mehr
  • Ein MUSS in jedem Jugend-Reisekoffer

    Herz über Bord
    Booksmypassion

    Booksmypassion

    26. September 2013 um 17:36

    Katja ist hin und weg. Da ihre Mutter in den Ferien auf einem Schiff arbeiten muss, darf Katja sie für 3 Wochen in die Karibik begleiten. Als Aushilfe im Restaurant verdient sie sich glatt noch ein wenig Taschengeld dazu. Kaum an Bord, lernt sie den gut aussehenden Tanzlehrer Brian kennen. Es folgen romantische Strandausflüge und auch der erste Kuss. Doch warum geht Brian auf plötzlich auf Abstand? Steckt etwas die gutaussehende Tanzpartnerin Natou dahinter? Und warum verhalten sich ihre Mutter und der Kapitän so eigenartig?  Was für ein wundervolles Jugendbuch! Ich hatte es mit auf unserer Urlaubsreise und muss sagen, es war einfach perfekt dafür. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich ja absoluter Fan von Filmen und Bücher bin, die auf einem Schiff spielen. (Traumschiff natürlich inbegriffen) Frau Diechler MUSS auf diesem Schiff gewesen sein. Es kann nicht anders sein. Wie sonst hätte sie solch tolle Charaktere schaffen können? Ich hatte oftmals das Gefühl, selber an Bord zu sein und musste mich zwingen in die Wirklichkeit zurückzukehren.  Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und die Spannung bleibt durchweg erhalten. Gerne habe ich die Geschichte aller Beteiligten verfolgt. Eine Fortsetzung könnte ich mir durchaus vorstellen. Auch wenn es ein Jugendbuch ist, habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt.  Somit nimmt dieses Buch sofort in dem Regal meiner Tochter Platz, die garantiert auch bald ihre Freude daran haben wird.

    Mehr
  • Schöne Urlaubslektüre

    Herz über Bord
    diebecca

    diebecca

    16. September 2013 um 08:11

    In dem Buch Herz über Bord von Gabriele Diechler geht es um Katja, die sich in den Tanzlehrer Brian verliebt. Sie genießt ihren Urlaub in vollen Zügen, doch plötzlich geht Brian auf Abstand. Steht er vielleicht auf seine Tanzpartnerin? Und was ist mit ihrer Mutter und dem Kapitän los? Das Cover ist sehr farbenfroh und für ein Jugendbuch sehr passend. Den Titel finde ich genial und super passend.   Ein Ferienjob auf einem Kreuzfahrtschiff hätte ich auch gemacht, wenn mir den jemand angeboten hätte, Wahnsinn.   Man bekommt viel mit, wie es auf einer Kreuzfahrt so abgeht. Was es auf dem Schiff und bei den Landgängen zu sehen gibt, die Passagiere und auch was das Arbeiten auf einem Luxuskreuzfahrtschiff betrifft. Man lernt auch einiges über  die Gepflogenheiten der Crew.   Man lernt auch ein bisschen über die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten der Inseln auf der Route.   Große Themen sind natürlich die Liebe und das Verliebtsein.   Der Schreibstil ist flüssig und das Buch liest sich schnell und schön.   Es sind nicht nur Liebe, Sonne, Strand und Meer im Spiel sondern auch sehr sehr viel Gefühl. Leider auch teilweise Gefühlschaos.  Fazit: Eine wirklich schöne Urlaubslektüre.

    Mehr
  • Leserunde zu "Herz über Bord" von Gabriele Diechler

    Herz über Bord
    Coppenrath_Verlag

    Coppenrath_Verlag

    Romantik, Humor und karibisches Flair – die perfekte Sommerlektüre! Katja schmilzt nahezu dahin, als sie den gut aussehenden Tanzlehrer Brian zum ersten Mal trifft. Und zu ihrem großen Glück leitet er auch noch den „Dirty Dancing“-Workshop, an dem Katja während ihrer dreiwöchigen Karibik-Kreuzfahrt teilnimmt. Kann ein Urlaub noch genialer werden? Katja genießt die Zeit an Bord in vollen Zügen und verdient sich als Aushilfe im Restaurant sogar noch etwas dazu. Doch nach einem romantischen Strandausflug, inklusive erstem Kuss, geht Brian plötzlich auf Abstand. Katja ist völlig verstört: Steht Brian vielleicht doch mehr auf seine extrem selbstbewusste Tanzpartnerin Natou? Und was ist eigentlich mit ihrer Mutter und dem Kapitän des Kreuzfahrtschiffs los? Das Gefühlschaos ist perfekt! Für Herz über Bord, das neue Jugendbuch von Gabriele Diechler, suchen wir 15 Testleser, die mit Katja und Brian eine aufregende Zeit auf der MSC Harmony verbringen möchten. Die Autorin ist natürlich mit an Bord und freut sich auf einen Austausch mit den Mitreisenden. Um dich für die Leserunde zu bewerben, verrate uns bis zum 4. August 2013 dein Traumreiseziel. Wer das Buch bereits hat und gern mitlesen möchte, ist herzlich eingeladen, sich der Runde anzuschließen!

    Mehr
    • 376
  • Herz über Bord - eine witzige, romantische und abenteuerliche (Lese)Reise

    Herz über Bord
    Jasmin88

    Jasmin88

    03. September 2013 um 22:00

    Covergestaltung: Das Cover ist ein wirklicher Blickfang! Erstklassige Umsetzung! Grandiose, frische, jugendliche Farb- und Motivwahl, die perfekt zum Titel passt.  Meine Meinung: „Herz über Bord“ habe ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen und ich war wahnsinnig gespannt auf diesen Jugendroman, da ich die sehr sympathische Autorin Gabriele Diechler bereits aus einer früheren Leserunde kannte, die jedoch einem anderen Genre angehörte. Ich habe mich also sehr auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht – ganz im Gegenteil: „Herz über Bord“ hat mich total begeistert.  Vor allem der unfassbar schöne Schauplatz des Romans, ein Kreuzfahrtschiff, hat es mir gleich auf Anhieb angetan. Gabriele Diechler hat mit „Herz über Bord“ einen rundum gelungenen Sommerroman für Jugendliche geschrieben, der aber auch erwachsene Leser begeistern kann. Einmal mit dem Lesen begonnen, begibt man sich mit der liebenswerten Protagonistin Katja auf eine grandiose Reise, auf ein wahres Abenteuer, das so manche Überraschung bereithält. Der Titel ist Programm, in vielerlei Hinsicht. Thematisch dreht sich in diesem Jugendbuch alles um die erste große Liebe, aber es versteckt sich auch eine interessante Familiengeschichte zwischen den Buchdeckeln. Das Buch ist witzig, romantisch und abenteuerlich. Zudem versprüht es eine Menge Urlaubsfeeling. Es lädt zum Träumen und Entspannen ein und lässt den Leser für einen Moment all seine Sorgen vergessen. Ich habe jede einzelne Seite genossen, denn der Schreibstil der Autorin ist humorvoll, gefühlvoll und sehr erfrischend. Fazit: Für diesen tollen Jugendroman vergebe ich von ganzem Herzen 5 Sterne! Absolute Leseempfehlung (nicht nur) für den Sommer!

    Mehr
  • Rezension zu "Herz über Bord" von Gabriele Diechler

    Herz über Bord
    Rosen-Rot

    Rosen-Rot

    28. August 2013 um 09:14

    Katja darf ihre Mutter auf eine Kreuzfahrt begleiten. An Bord verliebt sie sich Hals über Kopf in den Tanzlehrer Brian. Doch dieser scheint mehr Interesse an seiner Tanzpartnerin Natou zu haben. Katja ist eifersüchtig, dennoch will sie nicht so schnell aufgeben. Und dann macht auch noch ihre Mutter Probleme. Sie scheint irgendein Geheimnis zu haben, denn sie reagiert sehr merkwürdig, als sie dem Kapitän begegnet. Das Buch erzählt eine schöne Liebesgeschichte mit ein paar Geheimnissen. Nebenbei erfährt man noch sehr viel über eine Kreuzfahrt, und durch die schönen Landschaftsbeschreibungen bekommt man beim Lesen sofort Lust auf Urlaub. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker und lässt sich gut lesen. Dennoch ist die Geschichte nicht wirklich spannend, denn fast alles was passiert ist sehr vorhersehbar. Es gibt keine überraschenden Wendungen, und auch das Ende ist genau so, wie man es erwartet. „Herz über Bord“ ist ein leichter Roman für zwischendurch, und vor Allem als Urlaubslektüre gut geeignet.

    Mehr
  • Tolles Jugendbuch über eine Kreuzfahrtreise in die Karibik

    Herz über Bord
    Lese-Krissi

    Lese-Krissi

    26. August 2013 um 19:22

    „Herz über Bord“ nimmt die Leser mit auf eine kurzweilige Karibik-Kreuzfahrt Inhalt In dem Jugendroman „Herz über Bord“ von der Autorin Gabriele Diechler erlebt die junge Hamburgerin Katja eine ereignisreiche Kreuzfahrt in die Karibik. Gemeinsam mit ihrer Mutter checkt Katja auf dem Kreuzfahrtschiff „Harmony“ für eine Karibik-Kreuzfahrt ein. Sie sind aber nicht gewöhnliche Gäste sondern Katjas Mutter springt als Vertretung der Chefhostess ein und Katja bessert ihr Taschengeld als Servicekraft auf. Doch Katja hat auch noch ein wenig Freizeit auf dem Schiff. Sie macht an einem Dance-Workshop mit. Dort trifft sie auf den jungen Tanzlehrer Brian in den sie sich verliebt. Auch Brian scheint Interesse an Katja zu haben, aber alles entwickelt sich etwas komplizierter durch die Französin Natou. Diese ist die Tanzpartnerin und Ex-Freundin von Brian und hat ihn noch nicht aufgegeben. Wird Katjas Romanze durch Natou ein jähes Ende finden? Und wer ist dieser Kapitän Troller, auf den ihre Mutter so gereizt reagiert? Die Antwort liegt in der Vergangenheit… Meine Meinung Gabriele Diechler hat hier einen wunderschönen Jugendreiseroman geschrieben. Als Leser fühlt man sich richtig in der Karibik und auf dem Kreuzfahrtschiff. Man taucht aus dem Alltag in die Karibik ein. Die Sprache ist flüssig zu lesen und die Länge der Kapitel ist auch angenehm. Das Buch ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Die Unterteilung ist nach den Reisestationen untergliedert. Das Buch beginnt mit der Station „Miami“, wo das Schiff abfährt und danach folgen die karibischen Inseln. Dies finde ich sehr schön gemacht. So weiß man als Leser, wo sich die Reisenden gerade befinden. Lustig fand ich, wenn Katja mit ihrer daheimgebliebenen Freundin Inka über Skype kommuniziert und sie sich über Probleme und Geschehnisse unterhalten. Inka hat mehr Erfahrungen in Sachen Liebesbeziehungen und hat gerade eine Trennung hinter sich. Inka braucht von Katja Unterstützung, aber auch Katja braucht in Sache Liebe moralischen Beistand von Inka. Die beiden haben eine wundervolle Freundschaft, die auch durch Entfernungen gepflegt wird. Die Liebesgeschichte zwischen Katja und Brian ist auch interessant gestaltet. So erlebt Katja ihren ersten Kuss am Strand. Danach kommt es aber erst einmal zu Komplikationen, denn da ist ja noch die Französin Natou, die sich auch noch ein Tattoo mit Brians Namen stechen lässt… Das Geheimnis um Kapitän Troller wird auch spannend gemacht, auch wenn ich die Rätselslösung schon geahnt habe. Mein Fazit Für diesen kurzweiligen Jugendroman, der mich in die Karibik aus dem Alltagsleben entführt hat, vergebe ich volle 5 Sterne. Vielen Dank, dass ich Glück hatte an dieser Leserunde zu diesem Buch teilzunehmen.

    Mehr
  • Urlaubsstimmung

    Herz über Bord
    Selfesteem

    Selfesteem

    26. August 2013 um 11:08

    Die 17Jährige Katja arbeitet auf einem Kreuzfahrtschiff. Dabei verliebt sie sich in den Tanzlehrer Brian. Seine Ex- Freundin arbeitet jedoch auch auf dem Schiff. Außerdem gibt es auch noch Geheimnisse in ihrer Familie. Das Buch ist einfach nett, man mag Katja total gerne, vorallem weil sie sich auch immer um ihre Freundin kümmert und auch sehr offen ihre Meinung sagt. Man freut sich für sie, da sie sich in den Tanzlehrer Brian verliebt, und dieser ihr auch sehr schnell zeigt, dass er ihre Gefühle erwiedert. Jedoch ist seine Ex Freundin Natou ihr ständig im weg. Mir geht es aber zwischen Brian und Katja etwas zu schnell. Dann stellt sich auch noch herraus, dass der Kapitän und seine Mutter eine gemeinsame Verganenheit haben. Dadurch, ist es nicht nur eine Liebesgeschichte was ich sehr gut finde. Außerdem ist das Buch zum Teil sehr lustig geschrieben. Mir hat es sehr gut gefallen, da es mehrere Auf und Abs gibt am Ende doch sehr offen aber trotzdem glücklich ist. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen und ist ein sehr tolles Sommerbuch:)

    Mehr
  • Karibikfeeling mit einer Prise Liebe

    Herz über Bord
    Dreamworx

    Dreamworx

    20. August 2013 um 12:02

    Die 17-jährige Katja darf ihre Mutter auf eine Karibikkreuzfahrt begleiten, wo sie sowohl als „Runner“ arbeitet, um sich etwas zu verdienen, als auch noch als Passagierin gilt, die sich den Annehmlichkeiten des Schiffes verschreiben darf. Doch bald ist die schöne Stimmung dahin, denn erst wird ihre Mutter immer merkwürdiger, sobald der Kapitän des Schiffes auftaucht und macht ein Geheimnis daraus. Auch ihre Freundin Inka, die mörderischen Liebeskummer hat, ist weit weg und kann nur per Skype getröstet werden. Dann schenkt ihre Mutter Katja als Überraschung einen „Dirty Dancing Workshop“. Als Katja den Tanzlehrer Brian kennenlernt, verliebt sie sich Hals über Kopf in diesen gutaussehenden smarten Kerl, doch auch hier holt die Realität sie schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Brians Ex-Freundin und Tanzpartnerin Natou gibt ihn nicht so schnell auf und setzt alles daran, ihn zurückzubekommen. Katja ist verzweifelt und fest entschlossen, sich gegen alle Widrigkeiten zu wehren und nach und nach ihre Ziele zu erreichen und sämtliche Geheimnisse aufzudecken. Gabriele Diechlers Jugendroman „Herz über Bord“ ist eine Rundfahrt durch die Karibik an Traumorten und Stränden mit einer Prise Meer im Haar und Sand zwischen den Zehen. Das Buch lässt sich wunderbar leicht und flüssig lesen, bereits ab der ersten Seite wird man selbst zum Passagier der MSC Harmony und bezieht eine Beobachtungsposten als Schatten der Protagonisten, um ihnen bis zum Schluss nicht mehr von der Seite zu weichen. Die Charaktere sind sehr lebendig und sympathisch beschrieben, man kann sich gut mit ihnen identifizieren, was für die Zielgruppe des Buches sehr von Vorteil ist. Einzig für das doch recht schnelle und abrupte Ende der Geschichte gibt es einen kleinen Punktabzug. Aber vielleicht ist ja auch eine Fortsetzung der Kreuzfahrt und somit ein weiteres Buch geplant. Ein schönes Buch für junge Leute im Teenageralter, die noch träumen können…  

    Mehr
  • Junge Liebe und Gefühlschaos

    Herz über Bord
    Sunrise11

    Sunrise11

    18. August 2013 um 21:43

    Das Buch "Herz über Bord" entführt den Leser auf ein tolles Kreuzfahrtschiff mit Ziel  Karibik. Man erlebt Turbulentes an Bord, mit Informationen zum Schiff und zur Crew, sowie bei den wunderschönen Landgängen in der Karibik. Mit der 17jährigen Katja darf der Leser, aufgeregt, nervös, mutig, verliebt, eifersüchtig, neugierig, traurig und sogar wütend sein. Ich finde, es gibt nichts Schöneres als die junge Liebe eines Pärchens miterleben zu dürfen und vielleicht an seine eigene erinnert zu werden. Mich hat dieses Buch emotional sehr aufgewühlt und begeistert, ich kann es einfach nur wärmstens empfehlen.  Diese Geschichte ist ein Muß für alle "Dirty Dancing" Fans und für alle, die Geschichten mit ganz viel Gefühlschaos lieben.

    Mehr
  • eine Lovestory auf einer Kreuzfahrt

    Herz über Bord
    hoonili

    hoonili

    18. August 2013 um 10:27

    Gabriele Diechler hat mit diesem Buch eine sehr schöne Lovestory geschrieben. Katja ist 17 und geht das erste Mal auf Kreuzfahrt. Sie ist mit ihrer Mutter an Bord, die dort arbeitet und Katja springt ebenfalls als "Runner" im Restaurant ein. So verdient sie sich etwas dazu und hat aber trotzdem genug Zeit, um aufregende Dinge zu erleben. So trifft sie dann beim Tanzkurs auch Brian, in den sie sich verliebt. Aber fühlt er das Gleiche für Sie? Und welche Rolle spielt seine Tanzpartnerin Natou? Eifersucht und große Gefühle stehen auf dem Programm! Katja hält außerdem jeden Tag Kontakt mit ihrer besten Freundin in Hamburg, die gerade Liebeskummer hat. Die beiden halten per Skype und mail Kontakt. Ein moderner Roman also, der in die heutige Zeit passt! Der Kapitän des Kreuzfahrtschiffes wird nach der Hälfte des Buches auch noch eine größere Rolle in Katja Leben spielen. Welche? Laßt Euch überraschen! Die Story passt zum Sommer und Urlaub und ich kann sie jedem empfehlen, der Romantik mag! Es ist sehr flüssig geschrieben und auch das Cover ist ein Hingucker! Am liebsten würde man nicht aufhören, zu lesen. Aber leider geht ein schöner Roman auch mal dem Ende zu. Ich habe es geliebt, das Buch zu lesen und es hat mir viele schöne Stunden beschert! Ein Buch, was auch für Erwachsene sehr lesenswert ist!

    Mehr
  • Herz über Bord

    Herz über Bord
    LovelyMami

    LovelyMami

    17. August 2013 um 22:35

    In dem Buch Herz über Bord, geht es um die 17 Jährige Katja, die mit ihrer Mutter auf dem Kreuzfahrtschiff MSC Harmony "Urlaub und Arbeit" verbindet. Dabei lernt sie den schnieken Tanzlehrer Brian kennen, der ihr über kurz oder lang der Kopf verdreht. Doch immer wieder sorgt Brians Exfreundin Natou für große Verwirrung. Außerdem hat ihre Mutter ein großes Geheimnis mit dem Cäpt´n Troller. Ob Katja es lösen kann? Ein schönes luftig leichtes Sommerbuch, perfekt für die junge Generation. Es hat sich schnell weggelesen und nahm gleich am Anfang Fahrt auf. Man ist eigentlich sofort im Geschehen, das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht. Katja ist ein typisches 17 Jähriges Mädchen, was sogar auf einem Kreuzfahrtschiff regelmäßig mit der besten Freundin per Email Kontakt hält. Ich musste oft schmunzeln, da ich mich selbst wieder erkannt habe. Brian ist ein junger Mann, den ich Anfangs gar nicht einschätzen konnte. Dank Natous Intrigen, wurde ich als Leser oft unsicher und rückte Brian in ein falsches Licht. Da ich nicht zuviel veraten möchte, belasse ich es dabei, dass ich es gerne in mein Regal stelle und mich nach weiteren Bücher der Autorin Ausschau halte. :)

    Mehr
  • Schiffstour ins Glück oder ins Chaos

    Herz über Bord
    romantic devil

    romantic devil

    16. August 2013 um 19:32

    "Herz über Bord" erzählt die Geschichte der 17-jährigen Katja, die sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffes begibt, um dort zur Arbeiten und vor allem eine wundervolle Zeit in der Karibik zu genießen. Ihre Mutter schenkt ihr einen "Dirty-Dancing-Workshop" und prompt ist es um Katjas Herz geschehen. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den gut aussehenden Tanzlehrer Brian. Was folgt ist ein Gefühlschaos aus Liebe und Eifersucht, denn Brians Ex lässt sich nicht so leicht vertreiben. Und es gilt noch ein Rätsel, um ihre Mutter und dem Schiffskapitän zu lösen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, besonders der lockere und leichte Erzählstil. Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr schnell, ist aber trotzdem ziemlich romantisch. Der Konflikt, um die eifersüchtige Ex bringt ein bisschen Pfeffer in das Ganze und  die Vatergeschichte sorgt für noch mehr Dramatik.  Alles in Allem ein wirklich gelungenes Jugendbuch mit ganz viel Liebe, Drama und Urlaubsfeeling.

    Mehr
  • Herz über Bord

    Herz über Bord
    nixe

    nixe

    16. August 2013 um 15:49

    „Herz über Bord“ von Gabriele Diechler entführt nicht nur jugendliche Leser auf eine Kreuzfahrt in die Karibik. Bereits das schöne bunte Cover sorgt für gute Laune und stimmt durch die Farbgebung auf die Karibik ein. Beim Lesen ist man nach sehr kurzer Zeit mitten in der Geschichte gefangen. Ich habe mich wirklich die ganze Zeit als weiterer Fahrgast auf dem Kreuzfahrtschiff gefühlt. Konnte richtig eintauchen in das Buch und so um mich herum alles vergessen. Durch den flüssigen und für Jugendliche angepassten Schreibstil ohne komplizierte Satzbauten, liest man mit erhöhtem Tempo. Fast hätte ich das gesamte Buch in einem Rutsch gelesen. Unterwegs erlebt der Leser mit den Hauptfiguren die 1. Große Liebe und versucht den Grund für die abweisende Haltung der Mutter gegenüber dem Kapitän herauszufinden. Dass die Lösung am Ende keine große Überraschung ist, stört dabei jedoch überhaupt nicht. Katjas Gefühlschaos war auch für mich als Leser gut spürbar, so dass ich sogar zwischendurch nur unterstützt durch Schokolade weiterlesen konnte. Manchmal kam besonders bei den Landausflügen, z.B. beim Ritt am Strand oder Tauchgang, fast schon Neid auf und ich hätte gerne mit Katja getauscht :-) Dennoch ging mir teilweise doch einiges etwas zu schnell und ich hätte gern ausführlicher darüber gelesen. Fazit: Mit „Herz über Bord“ entführt Gabriele Diechler nicht nur Jugendliche in die Karibik. Eine schöne, turbulente und humorvolle Geschichte, die gute Laune macht und kurzzeitig alles um sich herum vergessen lässt.

    Mehr
  • Turbulente Kreuzfahrt-Lovestory für Teens

    Herz über Bord
    Damaris

    Damaris

    14. August 2013 um 11:38

    Katja hat die tolle Möglichkeit ein paar Tage auf einem Kreuzfahrtschiff zu verbringen. Das Beste daran ist, dass sie zur Hälfte in der Bordgastronomie arbeiten, die restliche Zeit dann einen tollen Urlaub als Passagier verbringen kann. Wie turbulent der Urlaub dann wirklich verläuft und in welches Gefühlschaos Katja dann hilflos strudeln muss, damit hätte sie nun wirklich nicht gerechnet. Die Geschichte nimmt sehr schnell "Fahrt" auf, was sicher auch an dem Umfang des Buches liegt. Dieser ist mit rund 250 Seiten bestens an jugendliche Leser angepasst. Man weiß sofort, was Katja vor hat und was das Grundthema des Buches ist - eine Kreuzfahrt. Anfangs sind die Gefühlswellen auf der MSC Harmony noch niedrig, später hat Katja dann mit allerlei Trubel zu kämpfen. Der Sprachstil ist einfach und flüssig, dabei recht jugendlich gehalten. Dadurch kann man das Buch flott lesen und versinkt nicht in komplizierten Satzkonstruktionen. Wunderschön sind die Orte, die die MSC Harmony ansteuert. Hier hat die Autorin perfekt recherchiert und lässt das sehr gut in die Geschichte einfließen. Auch Fachwissen und Bezeichnungen, das Kreuzfahrtschiff betreffend, werden wunderbar wiedergegeben. Sobald Katja dann dem charismatischen Tanzlehrer Brian über den Weg läuft, ist es um sie geschehen. Da hat der Klappentext schon recht, sie schmilzt wie Eis in der Sonne, hat kaum noch einen Gedanken für etwas anderes übrig. Außerdem muss sich der Leser mit einer geballten Ladung an Schwärmereien befassen. Brians sexy Äußeres, vom Waschbrettbauch über seinen wunderschön geformten Hintern, nichts wird ausgelassen. Zu viel? Ja, etwas. Versierte Lovestoryleser setzen eher auf unterschwellige Beschreibungen, statt der offensichtlichen Schwärmerei für Äußerlichkeiten. Dem Zielpublikum, jungen Leserinnen im Teeniealter, könnte dieser Umstand allerdings gefallen. Brian hat Katja eben ganz schön den Kopf verdreht. Im Laufe der Fahrt schlagen die Wellen des Gefühlschaos dann regelrecht über Katja zusammen. Nicht nur die "Liebelei" mit Brian beschäftigt sie, sie muss auch einiges über ihre Familie in Erfahrung bringen, das sie ganz schön aus der Bahn wirft. Außerdem hat sie zusätzlich mit Eifersuchtsszenen einer verschmähten Liebhaberin zu kämpfen. Am Ende meistert Katja diesen Trubel gut und man hat nicht das Gefühl, dass sie im Regen stehen gelassen wird. Sehr positiv an dem Buch ist ein natürlicher Umgang mit Sexualität. Hier werden die Dinge beim Namen genannt werden und es bleibt nicht bei Spekulationen seitens der Leser. Fazit: "Herz über Bord" ist ein turbulentes, mitunter lustiges, Lesevergnügen für die angestrebte Zielgruppe. Um eine komplexe, realistisch-natürliche Lovestory wiederzugeben, dafür ist das Buch zu kurz. Für den recht kurzen Umfang ist die Geschichte gut gelungen. Jugendliche Leserinnen weiß das Buch wunderbar zu unterhalten.

    Mehr
  • weitere