"Die Dümmsten aus meiner Klasse sind Lehrer geworden!"

von Gabriele Frydrych 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Cover des Buches "Die Dümmsten aus meiner Klasse sind Lehrer geworden!" (ISBN:9783848238019)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu ""Die Dümmsten aus meiner Klasse sind Lehrer geworden!""

Gabriele Frydrych „Die Dümmsten aus meiner Klasse sind Lehrer geworden!“ Lehrer könnte so ein schöner Beruf sein. Ein bisschen gesellschaftliche Anerkennung, ein wenig Wohlwollen – und die Lehrer wären glücklich. Aber nein. Zeitungen und Hirnforscher hauen ihnen um die Ohren, wie alt, unflexibel und unfähig sie sind. Der Nachbar lispelt zufrieden: „Die Dümmsten aus meiner Klasse sind Lehrer geworden!“ Gabriele Frydrych hat es satt, dass Lehrer für alle Miseren verantwortlich gemacht werden. Sie rächt sich. Mit satirischen Texten. Und mit Erfolg: „Lehrer sind für mich die Helden des Alltags!“ hat Ex-Bundespräsident Köhler gesagt. Na also, geht doch. ___________________________________________________________________________ „Wer das ‚System Schule’ begreifen will, muss die Frydrych lesen. Sie beherrscht nicht nur das präzise Hinschauen und sieht den Humor in allem, sondern würzt das Ganze mit Selbstironie. Hinreißend!“ Vito von Eichborn „Flott und frech zu sein, ist kein Privileg der Jugend – mit ihren Glossen macht Gabriele Frydrych ihren Schülern Konkurrenz. Ein unterhaltsamer Einblick in den Schulalltag, der trotzdem nachdenklich macht.“ Tanjev Schultz, Süddeutsche Zeitung „Wer sein Buch so frech betitelt, beweist fraglos Sinn für Selbstironie. Seit vielen Jahren unterrichtet Gabriele Frydrych in Berlin und schreibt pointierte Glossen über die Absurditäten des hauptstädtischen Schulalltags. Auch in ihrem neuen Buch ist niemand vor ihr sicher, seien es renitente Schüler, larmoyante Lehrer oder sture Bürokraten. Frydrychs humorvolle Beobachtungen bieten nicht nur pures Lesevergnügen, sondern eröffnen zugleich tiefe Einblicke in die harten schulischen Realitäten.“ Andrea Huber, Berliner Morgenpost „Humor ist die hohe Schule des Schreibens, und die Rektorin dort heißt Gabriele Frydrych.“ Andrej Priboschek, Chefredakteur Forum Schule „Als Redakteur möchte man natürlich, dass die eigene Kolumne zuerst gelesen wird. Aber bei uns drehen alle die Zeitschrift direkt nach Erhalt herum und lesen seit vielen, vielen Jahren mit Begeisterung Gabriele Frydrychs Satiren auf der letzten Seite.“ Günter Helfrich, verantwortl. Redakteur der GEW-Zeitung Rheinland-Pfalz „Viele unserer Leser beginnen die Lektüre mit Gabriele Frydrychs Glosse und kopieren sie dann fürs Schwarze Brett im Lehrerzimmer.“ Harald Freiling, Schriftleiter der GEW-Zeitung Hessen „Wenn einmal keine Glosse von Gabriele Frydrych erscheint, bekomme ich stets Anrufe und Mails von enttäuschten Leserinnen und Lesern.“ Erich Wangerin, verantw. Redakteur der GEW-Zeitung Brandenburg

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783848238019
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:172 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:30.01.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks