Gabriele Kalmbach DuMont direkt Reiseführer Paris

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DuMont direkt Reiseführer Paris“ von Gabriele Kalmbach

Eleganz, Esprit, Lebensart und Flair zählen für die Pariser, und in ihrer Metropole an der Seine steht der Respekt für das Alte gleichberechtigt neben dem Sinn für das Neue. Mit den 15 »Direkt-Kapiteln« des Reiseführers von Gabriele Kalmbach können Sie sich zwanglos unter die Pariser mischen, direkt in das Stadtleben eintauchen und die Highlights und Hotspots kennenlernen: Rive Gauche und Rive Droite, Versailles und Montmartre, Louvre und Eiffelturm, alte Arbeiterquartiere, elegante Luxus- und neue Trendviertel, Aussichtspunkte und Künstler-Ateliers, glasüberdachte Passagen oder grandiose Museen. In eigenen Kapiteln erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Pariser zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt. Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtteilplänen und dem separaten großen Cityplan können Sie sich nach Lust und Laune durch die Stadt treiben lassen.

"Der Père Lachaise ist eine Totenstadt."

— Tanzmaus
Tanzmaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Der Père Lachaise ist eine Totenstadt."

    DuMont direkt Reiseführer Paris
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    01. May 2017 um 14:22

    Paris. Die Stadt der Liebe, die Stadt, die mich schon seit langem fasziniert und die ich bis heute leider immer noch nicht gesehen habe. Seit langem lese ich schon Romane, die dort spielen, schaue mir Reiseführer an – analog wie digital. Bei diesem Reiseführer haben wir das neue Cover und die Haptik gleich gefallen. Er wirkt auf den ersten Blick lebendiger, moderner und man scheint viel in ihm und mit ihm entdecken zu können. Gleich im vorderen Cover findet mal eine Karte vom Stadtinneren, auf dem 15 Orte eingetragen sind, die man in Paris einfach gesehen haben muss. Sie versprechen ein direktes Eintauchen in die Stadt. Weiter geht es mit ein paar Informationen zu Paris, eine Statistiken und dann werden die 15 Ziele auch schon detailliert vorgestellt. Dabei ist die Vorstellung kein langweiliges Herunterrattern von Zahlen und Fakten, es ist mehr ein erlebtes Lesen, zweispaltig, mit vielen Bildern, Querverweisen, kleinen Karten, Informationen, Insiderwissen, Tipps uvm. kann man seine Reise nicht nur planen, sondern bereits im Vorfeld das eine oder andere erfahren und dazu lernen. Nach dem Paris-Kompass, also den 15 Zielen in Paris, stellt die Autorin die Pariser Museumslandschaft vor und begibt sich auf Reise durch die Kunstlandschaft von Paris und hört auch beim royalen Paris nicht auf. Zum Ende hin widmet sich die Autorin dann noch den üblichen Themen wie • Einfach mal abschalten • In fremden Betten • Satt & glücklich • Stöbern & entdecken • Wenn die Nacht beginnt • Hin & weg Weiter bietet der Reiseführer zwei ganz spezielle Kategorien: – O-Ton Paris – Kennen Sie die? (hier werden 9 von aktuell 2 229 621 Parisern kurz vorgestellt) Im Reiseführer befindet sich noch eine herausnehmbare Karte, auf dieser findet man 1. Cityplan Paris (1:13.500) 2. Zentrum 3. La Villette 4. Montmartre 5. Großraum 6. Métro-RER-Tramway Im vorderen Cover gibt es noch eine Monatsscala, auf der die wichtigsten Ereignisse (z.B. Fashion Week) eingetragen sind. Fazit: Ein sehr schöner, moderner Reiseführer für alle, die die Stadt entdecken wollen. Für Familien ist er nur bedingt geeignet, da sich keine Hinweise auf Reisen mit Kindern darin befinden. Will man aber die Stadt entdecken, dann ist man bei diesem Reiseführer an der richtigen Adresse und die Begeisterung der Autorin für ihre Stadt wirkt noch zusätzlich ansteckend.

    Mehr