Gabriele Ketterl

 4.5 Sterne bei 178 Bewertungen
Gabriele Ketterl

Lebenslauf von Gabriele Ketterl

Gabriele Ketterl, wurde in München geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Sie ist u.a. Autorin von Kinderbüchern, Kurzgeschichten, Romantic History ... Sie absolvierte ein Studium der Amerikanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig Maximilians Universität, München. Inspiriert durch zahlreiche Auslandsaufenthalte (Los Angeles, London, Madrid ..) Die Autorin lebte über zwei Jahre auf den Kanarischen Inseln wo erste Kurzgeschichten entstanden. Mit „Mitternachtsflut“ gelang ihr eine romantische Liebeserklärung an ihre zweite Heimat Teneriffa. Im November 2013 ging im Oldigor Verlag ihre Vampir Trilogie "Venetian Vampires" Mit Band 1, "Kinder der Dunkelheit" an den Start. Eine Vampirsaga, in der die Autorin die Vampire aus dem glitzernden Hollywood zurückholt in die nebeldurchzogenen Gassen der magischen Stadt Venedig. Venetian Vampires erzählt eine Geschichte jenseits dessen, was wir zu wissen glauben. ....und 2015 erschien der erste Band ihrer Highland-Vampires Dilogie "Thyne" , "Liebe ohne Morgen" im Bookshouse Verlag, es folgte mit "Entscheidung für die Ewigkeit" 2016 Band 2.
Weiter ging es mit:
"Gefangene der Wildnis" Band 1 und 2, Amrûn Verlag
"Edinburgh on the Rocks", Forever by Ullstein
"Highlands mit Hindernissen", Amrûn Verlag
"Puerto de Mogan", Trilogie, EDEL Elements

Neue Bücher

Wenn die Träume laufen lernen 1: IBIZA

Neu erschienen am 29.03.2019 als Taschenbuch bei Amrun Verlag.

Highland Saga: Im Schatten des Schicksals

 (13)
Neu erschienen am 21.03.2019 als E-Book bei dp DIGITAL PUBLISHERS.

Alle Bücher von Gabriele Ketterl

Sortieren:
Buchformat:
Venetian Vampires - Kinder der Dunkelheit

Venetian Vampires - Kinder der Dunkelheit

 (27)
Erschienen am 26.09.2013
Liebe ohne Morgen - Tyne 1

Liebe ohne Morgen - Tyne 1

 (25)
Erschienen am 05.05.2015
Edinburgh on the Rocks: Roman

Edinburgh on the Rocks: Roman

 (20)
Erschienen am 04.09.2017
Gefangene der Wildnis (Band 1)

Gefangene der Wildnis (Band 1)

 (15)
Erschienen am 14.03.2016
Highlands mit Hindernissen

Highlands mit Hindernissen

 (14)
Erschienen am 20.03.2017
Highland Saga: Im Schatten des Schicksals

Highland Saga: Im Schatten des Schicksals

 (13)
Erschienen am 21.03.2019
Venetian Vampires - Die Raben Kastiliens

Venetian Vampires - Die Raben Kastiliens

 (10)
Erschienen am 21.11.2014
Entscheidung für die Ewigkeit - Tyne 2

Entscheidung für die Ewigkeit - Tyne 2

 (10)
Erschienen am 18.03.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gabriele Ketterl

Neu

Rezension zu "Highland Saga: Im Schatten des Schicksals" von Gabriele Ketterl

Im Schatten des schlechten Lektorats
Iris_Schmidvor 6 Tagen

Gabriele Ketterl liefert mit "Highland Saga: Im Schatten des Schicksals" einen soliden Highland Roman. Die Story hat lustige, traurige und dramatische Phasen. Die Hauptperson Mairead erinnert nicht nur vom Namen her an Disneys Merida. Dennoch ist es sehr erfrischend in einem Roman, dessen Handlung in dieser Zeit (~1495) spielt, eine weibliche Hauptfigur zu haben, die nicht das brave Hausweibchen gibt, sondern starrköpfig ihr eigenes Ding durchzieht und sich von Männern nicht wirklich etwas sagen lässt. Dazu kommt noch die Geschichte von Fearghas der ausgerechnet den Mörder seiner Familie vor dem Ertrinken rettet und ihn somit in eine emotionale Zwickmühle bringt. Auf der einen Seite seine (verbotene) Liebe zu Mairead, auf der anderen der Hass und die Mordlust gerichtet gegen Caulder, Maireads Vater, dem Mörder seiner Familie.


FAZIT:

Die Geschichte ist flüssig geschrieben und bekommt dank Mairead und ihrem Dickkopf immer wieder lustigen Aufschwung. Das Lesevergnügen wird jedoch durch ein sehr schlechtes Lektorat außerordentlich getrübt. Es fehlen Buchstaben oder es sind welche an der falschen Stelle. Ab und an fehlt dann auch mal ein ganzes Wort...Da kann einem die Autorin richtig Leid tun. Denn natürlich heißt es dann meist "Nein, von der Autorin lese ich sicher nie mehr etwas, denn ihre Bücher sind ja voll mit Fehlern!". Sry to say so, aber vielleicht wäre ein/e Vollzeit LektorIn hier besser gewesen, als jemand der das als "Hobby" noch zwischen Tür und Angel und etlichen anderen Jobs macht.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Highland Saga: Im Schatten des Schicksals" von Gabriele Ketterl

Fearghas und Mairead
anne_layvor 8 Tagen

Fearghas darf als kleiner Bruder mit Eoghan gemeinsam zum Fischen gehen. Dort bekommt er die Aufgabe, die Umgebung im Auge zu behalten und darf den Fang heimtragen.

Was mit einer harmonischen Szene zwischen zwei Brüdern beginnt, geht mit dem Überfall auf den heimischen Hof weiter. Fearghas gesamte Familie wird ermordet und er wächst unter falschem Namen in einer Nachbarsfamilie auf, von einem Gedanken getrieben: Rache.
Es kommt anders, wie so oft, und ein Mädchen, Mairead, hat ihren Anteil daran.
Während mich der Einstieg zu hundert Prozent mitgenommen hat, habe ich im weiteren Verlauf immer mal wieder daran gezweifelt, ob dies oder jenes tatsächlich historisch richtig ist und ich bin auf Abstand gegangen zu Handlung und Figuren. 
Die Zeitsprünge haben mich dabei weniger gestört, auch wenn ich einige Male nachblättern musste, wie viel Zeit denn nun vergangen war. Gestolpert bin ich über kleinschnittige Zwischenüberschriften, wie "Zwei Stunden später im Innenhof der Burg". Die habe ich zunehmend überlesen.
Gestört hat mich auch die zeitweise distanzierte Stil, wenn zum Beispiel von "typischen Highlandern" die Rede war. Was typisch ist, oder woran sich die Äußerung festmacht, wurde leider nicht beschrieben oder gar erlebbar gemacht. Schade.
Die Geschichte enthält einige Wendungen, verlagert den Handlungsort einige Male, so dass ich durchaus gespannt gelesen habe - trotz aller Kritik und absehbarer Ereignisse. 

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Highland Saga: Im Schatten des Schicksals" von Gabriele Ketterl

Liebe, Rache und Intrigen in den schottischen Highlands
DieFlammendevor 8 Tagen

Das Buch erzählt die Geschichte von Fearghas, einem Highlander, der in frühester Kindheit seine Familie verlor und auf Rache aus ist. Dabei wird er – sagen wir mal – gestört und abgelenkt.


Schreibstil / Formatierung

Auch wenn die Idee des Buches eine Gute ist, ist doch die Umsetzung schwierig, um es vorsichtig zu sagen. Ich habe viele Fehler beim Lesen entdeckt, von Rechtschreibung über Grammatikfehler (bestes Beispiel: das / dass oder dasss), bis zu vollkommen falsch eingesetzte Wörter oder Satzzeichen, die einfach nicht dort waren, wo sie hingehörten. Mal hat ein Anführungszeichen oder Punkt gefehlt, dann wiederum war ein Wort in dem Kontext nicht ganz passend. Das hat den Lesefluss sehr gestört.


Weiterhin bin ich im Roman über Worte gestolpert, von denen ich dachte, dass es sie im 13. Jahrhundert zur Zeit der Highland-Saga noch nicht oder zumindest nicht in Schottland geben durfte. Das war beispielsweise der Begriff „Jacke“ oder auch das „Bild“.


Ein weiteres Hindernis beim flüssigen Lesen waren die Kapitelüberschriften. Diese bestanden meist aus dem Ort der folgenden Handlung und der Angabe, wie viel Zeit zwischen dem letzten und dem folgenden Kapitel vergangen war. Die Schnörkelschrift war schwer zu entziffern. Irgendwann habe ich aufgehört, es zu versuchen und diese nur noch überflogen, in der Hoffnung, ich verstehe den weiteren Kontext trotzdem. Zusätzlich waren die Überschriften nicht einheitlich. Von Überschriften zu reden ist auch etwas vage, waren sie nicht immer am Anfang des Kapitels, sondern manchmal auch mitten im Fließtext, wenn der Ort gewechselt wurde. Die Einteilung hat für mich oft keinen Sinn ergeben. Einfach in der nächsten Zeile, ohne Abstand oder sonstige Kennung war dies für mich immer wieder ein Sprung aus meinem Lesefluss, sofern er sich eingestellt hatte.


Leider war als letztes, zumindest in meinem eBook, die Formatierung nicht einheitlich und gleichmäßig. Aber das kann auch nur ein Fehler sein.


All diese Punkte haben es für mich erschwert, in die Geschichte hineinzukommen. Manches Mal war es doch sehr verwirrend durch die Fehler, Gestaltung und Formatierung.


Protagonisten

Die Namen der Protagonisten sind eine Herausforderung für sich. Es werden eben nicht die klassischen Highländer-Namen, die man so kennt, verwendet, sondern ganz eine eigenartige Aneinanderreihung verschiedener Buchstaben, die es mir sehr schwer gemacht haben, mir die Namen zu merken beziehungsweise den Namen einzelne Personen zuzuordnen.


Ganz klischeehaft gab es sowohl sympathische als auch unsympathische Personen, die ihren Nutzen in der Geschichte hatten. Manche, wichtige Charaktere machten innerhalb der Geschichte eine Wandlung durch, die ihre Figur mit einer angenehmen Tiefe bereicherte. Teilweise wurde diese Wandlung aber auch auf wenigen Seiten erzählt und damit abgehakt, was ich schade fand.


Fearghas ist ein junger Highlander, der durch sein schweres Schicksal viel Sympathie und auch Empathie vom Leser bekommt. Er ist ein Kämpfer, der für Gerechtigkeit seiner Landsleute sorgen will.


Mairead ist das komplette Gegenteil eines jeden Stereotypes der passiven Frau, die sich in ihr Schicksal fügt und nicht aktiv wird. Sie ist ein Wildfang, auffällig, weiß was sie will. Immer wieder wird sowohl Fearghas als auch der Leser von ihr überrascht. Sie nimmt die Dinge gerne selbst in die Hand. Als „Wildfang“ bezeichnet, könnte man auch von einer selbständigen, eventuell auch emanzipierten Frau reden.


Fazit

Ich fand das Buch sehr schön, der Inhalt war ansprechend und entsprach eben nicht dem immer gleichen Muster. Auch die Figuren, besonders die Protagonistin, fand ich gut gestaltet, da sie eben nicht dem Stereotyp entspricht.


Dennoch haben mich besonders die Rechtschreib- und Grammatikfehler gestört, ebenso wie das Format des Buches. Schade, aber wenn das behoben wird, kann ich das Buch jedem Schottland- / Liebesroman-Fan empfehlen.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
*** LESERUNDE ZU HISTORISCHER LIEBESGESCHICHTE ***
Eine Saga voller Liebe, Stolz und Rache in den schottischen Highlands


Liebe Fans von historischen Liebesgeschichten,

wollte Ihr die Allerersten sein, die Gabriele Ketterls neue Liebesgeschichte Eine Saga voller Liebe, Stolz und Rache in den schottischen Highlands zu Gesicht bekommen? Seid Ihr neugierig? Dann macht mit und bewerbt Euch! Wir verlosen 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Autoren oder Titel-CoverWorum es geht? Schottland im Jahr 1495. Fearghas muss hilflos mit ansehen wie seine Familie von einem verfeindeten Clan ermordet wird. Getrieben von dem Wunsch, die Geister der Vergangenheit auszulöschen, entwickelt der junge Highlander einen unbeschreiblichen Durst nach Rache. Als er einen Bewusstlosen vor dem Ertrinken rettet, wendet sich sein Schicksal, denn der Gerettete ist kein anderer als der Mörder seiner Familie. Bevor Fearghas jedoch handeln kann, tritt die junge Mairead in sein Leben. Die wilde und schöne Tochter seines Erzfeindes verzaubert ihn vom ersten Moment an. Zerrissen zwischen Liebe und Rachedurst muss Fearghas um sein Schicksal kämpfen. Kann seine verbotene Liebe zu Mairead die Dämonen seines Herzens bezwingen?

Erste Leserstimmen
„ein dramatischer Highlander-Roman, der mich von Beginn an mitreißen konnte“

„dieser Roman hat alles, was ein gutes Buch braucht“

„spannend, tiefgreifend und romantisch“

„ich konnte den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen“

„Fearghas' Geschichte hat mich sofort mitfiebern lassen“

Zur Autorin: Gabriele Ketterl wurde in München geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Ihre Fantasie steckt mittlerweile in Kinderbüchern, Kurzgeschichten, Fantasyromanen, Romantic-History-Büchern ...
Nach einem Studium der Amerikanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München hieß es erst einmal: Reisen und Ideen sammeln. Betrachtet man ihren Output, scheint das gut geklappt zu haben.


Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Zur Leserunde

Gabriele Ketterl - Paradies im zweiten Anlauf 

(Puerto de Mogán)


Über das Buch: 
Autoren oder Titel-CoverKaum gelingt es Alex ihre Beziehung zu Marcos wieder einigermaßen zu kitten, holt ihre Vergangenheit sie ein. Ihr Noch-Ehemann Holger hat die Scheidung eingereicht und Alex weiß wie ernst er seine Drohung meint. Die Hoffnung auf eine glückliche Zukunft schwindet. Alex muss wohl oder übel zurück nach Deutschland und sich Holger stellen auch wenn sie sich davor fürchtet. Aber sie ist nicht alleine, Marcos weicht nicht von ihrer Seite. Es stellt sich heraus, dass hinter dem verschwiegenem Canario viel mehr steckt, als sie jemals ahnen konnte. Alex schöpft endlich wieder Hoffnung und nimmt ihr Vorhaben mit neuem Mut in Angriff. Sie kann nicht ahnen, dass das Schicksal - wie so oft -seine eigenen Pläne verfolgt.

Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Paradies im zweiten Anlauf" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 16. Dezember für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (epub/mobi).

Herzlichst, Euer Elements-Team


Zur Leserunde

Gabriele Ketterl - Tapas, Träume und ein Macho: Ein Gran Canaria Roman (Puerto de Mogán 2)


Über das Buch:
Autoren oder Titel-CoverAus einer lieblosen Ehe auszubrechen kostet Mut, viel Mut. Alexandra hat es geschafft, ihr altes Leben mit Holger ist Vergangenheit. Die Gegenwart heißt Puerto de Mogán.
In dem malerischen Ort wartet das nächste Abenteuer. Sie möchte die alte, verfallene Finca zu neuem Leben erwecken. Nur wie mit viel zu wenig Geld, ohne Job und nichts als einem aberwitzigen Plan im Kopf?
Der Canario Marcos, attraktiver Flamencotänzer und Cafébesitzer, steht ihr geduldig zur Seite. Trotzdem kommt es zu Spannungen, denn während sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen will, möchte der stolze Spanier sie ganz für sich. Als die Eigentümerin der Finca ein Vermögen für das alte Gemäuer fordert, droht Alex‘ Traum vom glücklichen Leben zu platzen, ehe er richtig begonnen hat. Obwohl sie weiß, dass Marcos die Liebe ihres Lebens ist, lehnt sie seine Hilfe ab. Bei der alljährlichen Fiesta im Ort kommt es schließlich zur Katastrophe ….

Wir von Edel Elements vergeben 15 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 15. Juli 2018! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung!

Herzlichst, Euer Elements-Team
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Gabriele Ketterl im Netz:

Community-Statistik

in 206 Bibliotheken

auf 58 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 37 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks