Allein geht's besser: Ein Gran Canaria Roman (Puerto de Mogán)

von Gabriele Ketterl 
4,7 Sterne bei9 Bewertungen
Allein geht's besser: Ein Gran Canaria Roman (Puerto de Mogán)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Tolles Urlaubsbuch. Es lässt sich toll entspannen. Die Autorin entführt uns auf die Insel

C

Ein emotionaler, aber auch interessanter Kurzroman mit Reise durch Gran Canaria.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Allein geht's besser: Ein Gran Canaria Roman (Puerto de Mogán)"

Vorbestellerpreis 1,99€ statt 3,99€!

Das Leben von Alexandra Stahl ist an einem Scheideweg angelangt. Wo sind sie hin, die wunderbaren Träume? Verloren, während den langen Jahren einer Ehe, in der sie sich Stück für Stück aufgegeben hat. Statt kreativen Blumenschmuck zu gestalten, hält sie ihrem karriereorientierten, cholerischen Mann Holger den Rücken frei und jobbt nebenher in der Boutique ihrer besten Freundin. Als Holger und sie von seiner Firma auf eine Reise nach Gran Canaria eingeladen werden, sieht Alex Licht am Horizont – das sich jedoch schnell verdüstert, als sie ihn in flagranti mit einer anderen Frau erwischt.
Bei einer Inseltour besucht sie das romantische Bergdorf Mogán. Sie erkundet die Umgebung und vergisst Raum und Zeit so sehr, dass die Reisegruppe ohne sie weiterfährt. Eine vertrackte Situation, wären da nicht der geheimnisvolle Canario Marcos, sein alter Rover und eine verfallene Finca, deren Mauern eine besondere Geschichte erzählen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962151225
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Edel Elements
Erscheinungsdatum:05.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    L
    loana192vor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolles Urlaubsbuch. Es lässt sich toll entspannen. Die Autorin entführt uns auf die Insel
    Tolles Urlaubsbuch

    Ein tolles Buch um sich in Urlaubsstimmung zu bringen. Leichter flüssig Schreibstil hat mir sehr gut gefallen nettes Buch um einfach mal abzuschalten und sich entführen zu lassen.

    Alexandra ist Frau eines erfolgreichen Mann.
    Jahrelang hat sie ihm den Rücken gestärkt war für ihn zu 100 Prozent da und hat sich immer hinten an gestellt. Ihre Wünsche und Belangen sind immer in Vergessenheit geraten. Jetzt möchte sie gerne wieder anfangen zu arbeiten.... was ihrem Mann natürlich nicht passt ..... womöglich könnte so das Essen nicht pünktlich auf den Tisch stehen wenn er nach Hause kommt. Holger ihr Mann entwickelt sich immer mehr zum
    Cholerika.

    Als mal wieder die jährliche Urlaubsreise der besten Banker ansteht freut sich Alexandra. Eine Reise in ihr Lieblingsland wird ihre Ehe bestimmt wieder in Schwung bringen.

    Die Reise wird zum Albtraum für sie. Irgendwie hat sich Holger verändert und die Mitreissende passen auch gar nicht mehr so zu ihr. Sie benehmen sich unmöglich. Alexandra wird von Holger ausgeschlossen irgdwie gehört passt sie nicht so Recht in die Reisegruppe und bewegt sich von der Gruppe weg .

    Also sie dann Holger auch noch verwischt wie er sie mit seiner jüngeren Arbeitskollegin betrügt. Zerbricht die Ehe komplett.

    Für Alexandra war das jetzt der Tropfen auf den heissen Stein und sie fängt an endlich ihr Leben zu Leben. ......
    Endlich lebt sie ihre Träume und Wünsche aus.......
    Natürlich darf auch ein neuer Mann nicht fehlen.... aber das bleibt noch offen wie es da weiter geht...... es bleibt spannend.....

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    C
    chicken-ranvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein emotionaler, aber auch interessanter Kurzroman mit Reise durch Gran Canaria.
    Ein sehr emotionales Buch

    Klappentext:

    Das Leben von Alexandra Stahl ist an einem Scheideweg angelangt. Wo sind sie hin, die wunderbaren Träume? Verloren, während den langen Jahren einer Ehe, in der sie sich Stück für Stück aufgegeben hat. Statt kreativen Blumenschmuck zu gestalten, hält sie ihrem karriereorientierten, cholerischen Mann Holger den Rücken frei und jobbt nebenher in der Boutique ihrer besten Freundin. Als Holger und sie von seiner Firma auf eine Reise nach Gran Canaria eingeladen werden, sieht Alex Licht am Horizont – das sich jedoch schnell verdüstert, als sie ihn in flagranti mit einer anderen Frau erwischt.
    Bei einer Inseltour besucht sie das romantische Bergdorf Mogán. Sie erkundet die Umgebung und vergisst Raum und Zeit so sehr, dass die Reisegruppe ohne sie weiterfährt. Eine vertrackte Situation, wären da nicht der geheimnisvolle Canario Marcos, sein alter Rover und eine verfallene Finca, deren Mauern eine besondere Geschichte erzählen.

    Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist gut geschrieben, sodass man wunderbar flüssig lesen kann, aber auch die Emotionen kommen sehr gut rüber. so fühlt man mit der Protagonistin mit, aber man reist auch mit ihr auf Cran Canaria und fühlt ebenso die Leidenschaft für die Insel, wie die Protagonistin selbst.
    Auch die Charaktere finde ich sehr gut erarbeitet, aber auch vom Verhalten her ausgewogen. Sehr gelungen ist nicht nur das Verhalten von Holger, sondern, was ich noch viel besser finde, das typische Macho-Gehabe von Marcos, als auch von Sebastian.

    Ich empfand die Geschichte (leider) als viel zu schnell vorbei, aber zum Glück gibt es ja schon den zweiten Teil. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und empfehle es gerne weiter.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Honigmonds avatar
    Honigmondvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbarer Einstieg in eine Triologie
    Allein geht es wirklich manchmal besser

    Zum Klappentext:
    Das Leben von Alexandra Stahl ist an einem Scheideweg angelangt. Wo sind sie hin, die wunderbaren Träume? Verloren, während den langen Jahren einer Ehe, in der sie sich Stück für Stück aufgegeben hat. Statt kreativen Blumenschmuck zu gestalten, hält sie ihrem karriereorientierten, cholerischen Mann Holger den Rücken frei und jobbt nebenher in der Boutique ihrer besten Freundin. Als Holger und sie von seiner Firma auf eine Reise nach Gran Canaria eingeladen werden, sieht Alex Licht am Horizont – das sich jedoch schnell verdüstert, als sie ihn in flagranti mit einer anderen Frau erwischt.
    Bei einer Inseltour besucht sie das romantische Bergdorf Mogán. Sie erkundet die Umgebung und vergisst Raum und Zeit so sehr, dass die Reisegruppe ohne sie weiterfährt. Eine vertrackte Situation, wären da nicht der geheimnisvolle Canario Marcos, sein alter Rover und eine verfallene Finca, deren Mauern eine besondere Geschichte erzählen.

    Mein Leseeindruck:
    Ein wunderbarer lockerer und fesselnder Schreibstil umrandet von einer tollen Story, die hauptsächlich auf Gran Canaria spielt und die dortige Gegend sehr bildhaft beschrieben wird.  Die Story dreht sich um die junge Alexandra und um ihren Ehemann, welcher ein echter egoistischer Pascha ist und Alexandra sich leider unterordnet. Doch es kommt zu einer unerwarteten Wende und Alexandra zieht einen Schlussstrich unter ihre Ehe und wagt einen Neuanfang auf Gran Canaria, wo sie auch auf ihre Urlaubsbekanntschaft Marcos trifft.

    Mein Fazit:
    Toller Auftakt zu einer Buchreihe mit einer beeindruckenden Gegend und einer wunderbaren und sehr fesselnden Story, wo man unbedingt gleich mehr über den Fortgang erfahren möchte. Dafür gibt es von mir eine unbedingte Leseempfehlung für den nächsten Urlaub oder einfach nur so für zwischendurch, besonders passend bei den jetzigen heißen Temperaturen.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 3 Monaten
    Allein geht´s besser

    Guter Titel, gute Erkenntnis. Sicher ist es nicht immer so. Im Fall von Alexandra, die sich von ihrem Mann Holger trennen sollte, ist es auf jeden Fall die beste Lösung. Alexandra versucht alles, schluckt jede Demütigung von ihrem „liebenden“ Gatten, obwohl ihre Chefin/Freundin schon lange versucht, ihr die Augen zu öffnen.

    Auf der Dienstreise  nach Cran Canaria lernt Alex Marcos kennen und verguckt sich ein wenig in ihn, aber noch mehr in die Landschaft, in den Ort und in ein Häuschen. Hier zu leben, wird wundervoll werden. Doch dieser Schritt ist sehr groß, zu groß für Alex?

    Schöner erster Teil einer geplanten Reihe, die ich gern weiter verfolge. Alexandras Weiterentwicklung macht neugierig.


    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Gosulinos avatar
    Gosulinovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gefühlvoller und kurzweiliger Trip nach Gran Canaria
    Reif für die Insel

    Alexandras Mann Holger ist Broker bei einer Bank und auf der Karriereleiter auf dem Weg nach oben. Alex hält ihm den Rücken frei, stellt alle ihre Wünsche und Träume hinten an, damit Holger auf der Überholspur fahren kann. Allerdings erwartet Holger das auch. Er ist cholerisch, hält Alex an der kurzen Leine, "erlaubt" ihr großzügig, drei Tage die Woche in einer Boutique zu arbeiten. Hauptsache, er kommt nicht zu kurz.

    Bei einer Gratifikationsreise der Bank nach Gran Canaria hofft Alex, ihrer Ehe wieder auf die Sprünge zu helfen, doch als sie Holger in flagranti mit einer anderen ertappt, wird Alex bewusst, dass sie in ihrem Leben einiges ändern muss. Eine verträumte Finca und der feurige Canarios Marcos helfen Alex bei der Realisierung ihrer Träume.

    Teil 1 der Trilogie der Gran Canaria Romane hat mir sehr gut gefallen. Ein schöner Schreibstil entführt den Leser auf die Kanarische Insel. Man hat das Gefühl mittendrin zu sein und kann sich gut in Alex reinfühlen. Auch die anderen Charaktere sind schön gezeichnet und authentisch dargestellt. Wunderschöne Landschaftsbeschreibungen runden den Kurzroman ab. Man spürt die Liebe der Autorin zu dieser Insel.

    Das offene Ende weckt den Wunsch weiterzulesen, was ich auch getan habe. Leider sind die anderen beiden Teile hier noch nicht gelistet, was sich hoffentlich bald ändert.

    Für den schönen Roman zum Träumen und innerlich wütend auf den absolut unmöglichen Holger zu sein gebe ich gerne eine Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Kommentare: 1
    47
    Teilen
    Sorriso1966s avatar
    Sorriso1966vor 4 Monaten
    Hier ist alleine wirklich besser!

    Die Geschichte des Romans könnte aus dem Leben gegriffen sein, denn zu oft geschieht es im realen Leben, dass eine Frau ihre Träume und ihr eigenes Leben hintenan stellt, um ihrem Partner den Rücken freizuhalten, da diesem seine Karriere über alles geht.


    So auch hier. Alexandra und Holger. Er ein karriereorientierter, cholerischer Mann; sie eine herzensgute, desillusionierte Frau, die für einige Stunden in der Boutique ihrer Freundin arbeiten „darf“ - genehmigt von Holger, solange er und seine Bequemlichkeit nicht darunter zu leiden haben...


    Alexandra verlor im Laufe ihrer Ehe mit Holger all ihre Träume. Für Holger hat sie nur zu funktionieren, alles andere interessiert ihn nicht, denn er ist nicht nur karrieregeil, sondern betrügt Alexandra. Sie ertappt ihn in flagranti auf einer Reise nach Gran Canaria.


    Nun ist es an Alexandra, zu entscheiden, wie ihr Lebensweg weitergehen soll.


    Allein geht’s besser gefiel mir sehr gut.


    Die Autorin bringt uns mit ihrem flüssigen Schreibstil die Charaktere der Protagonisten nahe. Es fiel mir leicht, mich in Alexandra hineinzuversetzen. In ihre Enttäuschung, ihre Verzweiflung und auch Wut. Die Entscheidung zu einen Neustart auf Gran Canaria, nachdem sie Holger verlassen hat, setzt jeden Menge Mut voraus. Die Aussicht Marcos wiederzutreffen, den feurigen Canario, macht ihr diese Entscheidung sicher leichter. :)


    Die bildhaften Beschreibungen der Insel Gran Canaria gaben mir das Gefühl, wirklich schon einmal dort gewesen zu sein (obwohl dem nicht so ist).


    Geärgert habe ich mich beim Lesen des Buches mehr als einmal und zwar über Holger! Ein typischer Narzisst und jede Frau, die schon einmal mit solch einem Mann zu tun hatte, weiß was ich meine!


    Das offene Ende des Romans macht mich neugierig auf die Fortsetzung und so kann ich nur hoffen, dass diese nicht allzu lange auf sich warten lässt!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    natti_ Lesemauss avatar
    natti_ Lesemausvor 4 Monaten
    Allein geht's besser

    Eine schöne Kurzgeschichte um eine Frau, ihr Eheleben und ihre Wünsche.
    Das Leben unserer Hauptdarstellerin ist anders wie sie es sich einmal gewünscht hat. Sie putzt, kocht, wartet pünktlich mit dem Essen auf ihren Mann, stärkt ihm den Rücken damit der Karriere machen kann und erträgt seine Launen. Aber wo bleiben ihre Wünsche? Ihre Sehnsüchte? Lediglich ein paar Stunden in einer Boutique darf sie arbeiten. Auch der Urlaub mit den Arbeitskollegen und dem Chef ihres Mannes, läßt die Ehe nicht verbessern. Als er sie auch noch betrügt, verläßt sie ihn. Was absolut überfällig war, denn ihr Mann ist nicht nur Rücksichtslos ihr gegenüber sondern auch noch Kolerisch und Aufbrausend. Als er versucht ihr das Leben schwer zu machen, flieht sie auf die Insel, wo sie Urlaub gemacht haben, denn dort wartet ein Traummann, ein Traumhaus und lang ersehnte Wünsche auf sie.

    Was soll man dazu sagen? Die Geschichte war wirklich toll. Spiegelt wirklichkeit und realität wieder. Denn soetwas gibt es bestimmt zur genüge. Ich fand die Geschichte sehr realistisch und gut gelungen.
    etwas für zwischendurch. Sie ist sehr ausbaufähig und besonders das Ende hätte man mehr machen können. Aber so ist sie auch sehr gut gelungen.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Insgesamt ein interessanter Auftakt der Reihe, die ich gerne weiterverfolgen werde.
    Eine bildhafte Reise nach Gran Canaria

    Klappentext:

    Das Leben von Alexandra Stahl ist an einem Scheideweg angelangt. Wo sind sie hin, die wunderbaren Träume? Verloren, während den langen Jahren einer Ehe, in der sie sich Stück für Stück aufgegeben hat. Statt kreativen Blumenschmuck zu gestalten, hält sie ihrem karriereorientierten, cholerischen Mann Holger den Rücken frei und jobbt nebenher in der Boutique ihrer besten Freundin. Als Holger und sie von seiner Firma auf eine Reise nach Gran Canaria eingeladen werden, sieht Alex Licht am Horizont – das sich jedoch schnell verdüstert, als sie ihn in flagranti mit einer anderen Frau erwischt. 
    Bei einer Inseltour besucht sie das romantische Bergdorf Mogán. Sie erkundet die Umgebung und vergisst Raum und Zeit so sehr, dass die Reisegruppe ohne sie weiterfährt. Eine vertrackte Situation, wären da nicht der geheimnisvolle Canario Marcos, sein alter Rover und eine verfallene Finca, deren Mauern eine besondere Geschichte erzählen.

    Meine Meinung:

    Hierbei handelt es sich um den Auftakt der Puerto de Mogan-Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, locker und flüssig zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Perspektive der Hauptprotagonistin, so dass ich mich recht gut in sie reinversetzen konnte.

    Alexandra muss ihr Leben schon seit Jahren nach ihrem Mann ausrichten und hat sich selbst samt ihrer Träume dabei verloren. Erst die Reise und sein Seitensprung geben ihr den nötigen Schubs, um endlich etwas dagegen zu unternehmen. Ich muss sagen, dass sie in dem Moment wirklich richtig und mutig gehandelt hat.

    Bei ihrem cholerischen Mann fehlen mir schon fast die Worte, denn so jemanden würde ich keiner Frau an die Seite wünschen. Er war mir zu egoistisch und gemein. 

    Aber dann ist da ja auch noch der Spanier Marcos, der genau das Gegenteil von Holger ist. Ein guter Zuhörer und hilfsbereit. Nur leider erfährt man in diesem Teil noch nicht allzu viel über ihn. Ich hoffe, dass sich das in der Fortsetzung noch ändern wird, denn ich würde ihn nur zu gerne näher kennenlernen.

    Die Thematik wurde authentisch umgesetzt, auch wenn ich mir noch etwas mehr Tiefgang gewünscht hätte. Irgendwie ging die Handlung doch recht schnell voran. Mit knapp unter 200 Seiten (als Ebook) ist das Buch allerdings auch zügig gelesen. Viel lieber hätte ich die gesamte Geschichte als einen Roman gelesen, das hätte das Leseerlebnis einfach noch um einiges gesteigert. 

    Was mir hier aber ganz besonders gefiel, waren die detaillierten und bildhaften Beschreibungen der Landschaften und Umgebung, so dass ich alles genau vor Augen hatte und es sich anfühlte, als hätte ich selbst eine kleine Reise nach Gran Canaria unternommen.

    Fazit:

    Ein interessanter Auftakt und eine bildhafte Reise nach Gran Canaria, die Lust auf mehr macht. Ich werde die Reihe gerne weiterverfolgen und bin schon gespannt darauf, was Alexandra noch alles erleben und ob sie am Ende ihr Glück finden wird. Von mir gibt es 3,5 Sterne.

    Kommentare: 1
    171
    Teilen
    robbertas avatar
    robbertavor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Edel_Elementss avatar

    Gabriele Ketterl - Allein geht´s besser: Ein Gran Canaria Roman


    Über das Buch:

    Autoren oder Titel-CoverDas Leben von Alexandra Stahl ist an einem Scheideweg angelangt. Wo sind sie hin, die wunderbaren Träume? Verloren, während den langen Jahren einer Ehe, in der sie sich Stück für Stück aufgegeben hat. Statt kreativen Blumenschmuck zu gestalten, hält sie ihrem karriereorientierten, cholerischen Mann Holger den Rücken frei und jobbt nebenher in der Boutique ihrer besten Freundin. Als Holger und sie von seiner Firma auf eine Reise nach Gran Canaria eingeladen werden, sieht Alex Licht am Horizont – das sich jedoch schnell verdüstert, als sie ihn in flagranti mit einer anderen Frau erwischt.
    Bei einer Inseltour besucht sie das romantische Bergdorf Mogán. Sie erkundet die Umgebung und vergisst Raum und Zeit so sehr, dass die Reisegruppe ohne sie weiterfährt. Eine vertrackte Situation, wären da nicht der geheimnisvolle Canario Marcos, sein alter Rover und eine verfallene Finca, deren Mauern eine besondere Geschichte erzählen.

    Wir von Edel Elements vergeben 25 digitale Leseexemplare (epub/mobi) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 17. Juni 2018!

    Beantwortet einfach folgende Frage und schreibt euer Wunschformat mit in die Bewerbung:

    "Was ist dein schönstes Urlaubserlebnis?"

    Mit etwas Glück gehört ihr zu den glücklichen Teilnehmern, die den Auftakt der Puerto de Mogán-Reihe noch vor der eigentlichen Veröffentlichung am 05.07.2018 lesen dürfen!

    Herzlichst, Euer Elements-Team
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Gosulinos avatar
    Gosulinovor 4 Monaten
    Ich freue mich auf das Buch, weil ich die Romane von Gabriele Ketterl toll finde. Schöner Schreibstil, Spannung, etwas zum Schmunzeln und manchmal ein wenig Fantasy, da passt alles.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks