Gabriele Ketterl Geschenk der Nacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschenk der Nacht“ von Gabriele Ketterl

Die Kinder der Dunkelheit hoffen endlich auf Frieden.

Doch Stefano, der selbst in den eigenen Reihen gefürchtete dunkle Hüter, kommt einer Weltverschwörung auf die Spur, die nicht nur die Menschheit, sondern auch das alte Volk der Vampire bedroht.
Sollte das Vorhaben gelingen, drohen weltweit Naturkatastrophen gigantischen Ausmaßes – bis zum Zusammenbruch der Grenzen zwischen den Welten.
Stefano und seine Gefährten müssen alles daransetzen, die Umsetzung des Plans zu verhindern – und erhalten unerwartet Unterstützung von zwei geheimnisvollen, überaus mächtigen, aber auch sehr gefährlichen Wesen: den Cherubim ...

Der Weltuntergang steht bevor. Das furiose Finale!

Stöbern in Fantasy

Blood Destiny – Bloodfire

Interessanter Auftakt mit Luft nach nach oben

Buffy2108

Nevernight - Das Spiel

Sogar noch besser als der erste Teil! Absolut spannend und ziemlich blutig.

Sandkuchen

Animant Crumbs Staubchronik

Die Welt von 1890 <3 Ein Traum dank Lin Rina

AnnisBuecherparadies

Coldworth City

Mal eine etwas andere Geschichte von Mona Kasten, aber dennoch sehr gelungen.

connys_buechererlebnisse

Die Legenden der besonderen Kinder

Die Kurzgeschichten sind außergewöhnlich, abwechslungsreich und haben einen moralischen Aspekt.

baronessa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein schöner und unerwarteter Abschluss

    Geschenk der Nacht

    Donatha_Czichy

    08. February 2018 um 18:25

    Endlich kommt mein geliebter Stefano ins Spiel *.*  Band 1 und 2 sind schon etwas länger her. Und nun konnte ich auch endlich den dritten Teil beenden. Wie war es? Cover: Die Maske auf dem Cover gefällt mir auch hier wirklich gut. Die Gestaltung passt insgesamt gut zum Thema "Nacht". Aber mir gefallen die Cover der 1. Auflage doch besser. Schreibstil: Der Schreibstil von Gabriele Ketterl gefiel mir schon seit dem ersten Band und sie schafft eine tolle Atmosphäre mit vielen Details und interessanten Beschreibungen der Umgebung und der Charaktere. Die Story: In Geschenk der Nacht steht der Hüter Stefano im Mittelpunkt und wir erfahren mehr über ihn und seine Vergangenheit. Nach seiner Verwandlung und schmerzhaften Ereignissen ist er ein Einzelgänger geworden und felsenfest davon überzeugt, dass er besser alleine bleiben sollte. Doch als er gerade in München ist, wird er zufällig auf die hübsche und kluge Cathy aufmerksam, die sich gerade versucht umzubringen. Nachdem er Cathy gerettet hat, nimmt er sie mit nach Venedig und versucht ihr zu zeigen, dass es doch Sinn macht weiter zu leben.Dabei versucht Stefano aber seine aufkommenden Gefühle zu unterdrücken, da er schwer mit ihnen umgehen kann. Zur gleichen Zeit kommt es auf der Welt zu Katastrophen und ungeahnten Entwicklungen. Die Cherubim sind davon wenig begeistert und wollen der Menschheit endgültig klar machen wo ihr Platz ist. Können die Hüter den Untergang der Menschheit verhindern? Werden Stefano und Cathy in diesem ganzen Trubel zu einandern finden? Meine Meinung: Der dritte Teil der Trilogie hat mir wirklich am besten gefallen. Es ging ja auch um Stefano XD Nein, Spaß^^ Also halb ;) Insgesamt konnte mich dieser Band am meisten überzeugen, da hier wirklich der Fokus auf einen ausführlichen Einblick in Stefanos Vergangenheit und die Beziehung zu Cathy gelegt wurde. In den ersten beiden Bänden hat es immer so geschwankt. Mal mehr von dem und mal mehr von etwas anderem. Aber hier wurde die Mitte gut getroffen. Was ich sehr interessant fand, war die Geschichte der Cherubim und in welcher Beziehung sie zu den Kindern der Dunkelheit stehen. Denn hier wurde mehr auf ihr Leben und ihre Aufgaben eingegangen. Der Bezug zu den Katastrophen und den Fehlern der Menschen finde ich ein aktuelles und wichtiges Thema, welches hier aufgegriffen und interessant umgesetzt wurde. Man hat gemerkt, dass sich die Autorin intensiv mit der Thematik und einigen wissenschaftlichen Aspekten auseinandergesetzt hat. Ich finde es auch sehr bemerkenswert wie gut und in sich stimmig die Charaktere ausgearbeitet wurden. Jede noch so kleine Nebenfigur besitzt bestimmte Merkmale, die sie von anderen unterscheidet und so jeden einzigartig macht. Auch der Aufbau der Geschichte und die Gewichtung der Themen sind diesmal ausgewogener.Trotzdem hat sich das Ganze doch ziemlich gezogen. Vielleicht hätte man einige Stellen etwas kürzen können, damit es nicht zu langatmig wird. Doch der bildreiche Schreibstil und die schönen Handlungsorte haben das fast wieder gut gemacht. ;) Abschließend: Ein wirklich schöner Abschluss der Trilogie. Es ging auf jeden Fall wieder sehr turbulent zu. Und Stefano gehört mir!!! Ich habe ihn zuerst entdeckt XD

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks