Neuer Beitrag

Textwerk

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Angelika reist auf den Spuren der Amalie Zephyrine von Hohenzollern-Sigmaringen, die von 1760 bis 1841 gelebt hat, um Genaueres über deren geheimnisvolles und abenteuerliches Leben zu erfahren. Sie weiß, dass sie dort ihre Jugendliebe wiedersehen wird. Bei der Rückfahrt von Paris in ihren Wohnort Sigmaringen blickt sie auf eine ereignisreiche Woche zurück. Sie hat ihre verlorene Jugendliebe Pierre täglich getroffen und nimmt sich zu Beginn der Rückreise vor, diese wiedergefundene Liebe zu leben. Sie reflektiert im Wechsel die Geschichte der Fürstin Amalie, die in Paris geboren wurde und in Sigmaringen beerdigt ist, ihre eigene Kindheit und Jugend und die Ereignisse dieser einen Paris-Woche. Es ist viel passiert: Bei Amalie und bei Angelika. Die Geschichte beginnt damit, dass Amalie in Männerkleidung das Land Hohenzollern-Sigmaringen verlässt und Angelika nach einer Woche voller Unruhe sich in Paris in den Zug setzt. Es sind aber auch andere Frauengeschichten, die sich in ihr Bewusstsein drängen. Wird sie am Ende so "frei" sein, eine Entscheidung zu treffen?

Warum ich dieses Buch geschrieben habe?

Vergangenheit hat immer etwas mit der Gegenwart zu tun. Ich wollte beides verknüpfen, beides über die Figuren näher zusammenrücken. Zwei Frauen auf der Suche nach ihrem Weg, nach der Freiheit, sich für etwas zu entscheiden. Dass diese Entscheidungsfreiheit oft nicht gegeben ist, gehört selbstverständlich mit dazu. Amalie hat sich für ihren Weg entschieden. Angelika wird es auch – am Ende ihrer Reise – tun.

Gerne diskutiere ich in der Leserunde mit Lesern über den Weg dieser beiden Frauen, die in die Geschichte eingewoben sind. Die Französische Revolution, aber auch die Zeit des Zweiten Weltkriegs und mit dieser die Vichy-Zeit in Sigmaringen werden im (späteren) Verlauf des Romans miteinbezogen.

Autor: Gabriele Loges
Buch: Paris, Sigmaringen

nataliea

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Handlung des Romans klingt sehr interessant. Ich würde gerne mehr über die französisch-deutsche Geschichte erfahren und natürlich möchte ich wissen, wie es mit den beiden Frauen weitergeht. Ich bewerbe mich deshalb für ein Exemplar.

romantic devil

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Beschreibung klingt klasse. Würde gerne mitlesen. Ich habe Geschichte schon immer geliebt. Eines meiner Lieblingsfächer in der Schule.

Beiträge danach
104 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

S. 243-302

Vielen Dank das ich dieses wunderbare Buch lesen durfte. Hier kommt meine Rezension, die ich auch bei Amazon und buch.de einstellen werden.

http://www.lovelybooks.de/autor/Gabriele-Loges/Paris-Sigmaringen-1060406721-w/rezension/1060821844

LieLu

vor 4 Jahren

S. 166-242
Beitrag einblenden

Ich freue mich, dass so viel geschichtliches in dem Buch steckt. Allerdings finde ich es an einigen Stellen doch etwas langezogen, sodass mir ab und an die Lust am Lesen verloren geht. Aber ich gebe mir Mühe dabei zu bleiben :) Nun ist Angelika in der deutsch-französischen geschichte angekommen, was ich persönlich auch sehr interessant finde. Der Ausflug ins Vichy-Regime und zu Sophie Scholl fand ich ebenfalls prima.

LieLu

vor 4 Jahren

S. 243-302

So, ich habs nun auch endlich geschafft. BEsser spät als nie :) Aber hier nun auch meine Rezension. Ich fand das Buch leider ein wenig langatmig, wenn auch geschichtlich sehr interessant:

http://www.lovelybooks.de/autor/Gabriele-Loges/Paris-Sigmaringen-1060406721-w/rezension/1062941118/

elisabethjulianefriederica

vor 4 Jahren

Hier nun auch meine Rezension, vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.
http://www.lovelybooks.de/autor/Gabriele-Loges/Paris-Sigmaringen-1060406721-w/rezension/1063096835/1063103857/

Mine_B

vor 4 Jahren

S. 86-165
Beitrag einblenden

da mir der erste Abschnitt nicht so gut gefallen hat, habe ich das Buch erstmal ruhen lassen und habe nun wieder mit dem Buch begonnen..
der zweite Abschnitt hat mir etwas besser gefallen, als der erste - aber irgendwie werde ich trotzdem noch nicht so richtig mit dem Buch warm..generell gefallen mir die Aspekte aus der Vergangenheit besser als die der Gegenwart..ich werde mit den Personen aus der Gegenwart nicht richtig warm - die Probleme von Amalie finde ich interessanter..
leider bin ich auch noch nicht mit dem Schreibstil richtig warm geworden..ich hoffe, dass mir der dritte Abschnitt besser gefällt..

Antika18

vor 4 Jahren

Meine Rezension ist nun auch endlich fertig. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Gabriele-Loges/Paris-Sigmaringen-1060406721-w/rezension/1067235733/

Mine_B

vor 4 Jahren

S. 243-302

leider konnte mich das Buch bis zum Ende nicht überzeuge, das tut mir wirklich leid - daher total verspätet meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Gabriele-Loges/Paris-Sigmaringen-1060406721-w/rezension/1076581739/

überzeugend fand ich die Recherche, die mit Sicherheit sehr viel Mühe gemacht hat, aber leider wurde ich einfach nicht mit dem Buch warm - das liegt aber wohl daran, dass ich mit den falschen Erwartungen an das Buch herangegangen bin

Neuer Beitrag