Gabriele Mayer-Frohn Der andere Weg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der andere Weg“ von Gabriele Mayer-Frohn

London 1894. Nach einem traumatischen Erlebnis kommt die junge Rose als Dienstmädchen in ein herrschaftliches Haus. Als sie sich mit dem Kutscher Dexter anfreundet und sich daraus zarte Gefühle entwickeln willigt sie übereilt in eine Verlobung ein. Doch eines Nachts begegnet sie völlig unerwartet Lord James Bedford, ihrem Dienstherrn und sie gerät in einen Sog verhängnisvoller Empfindungen. Von Anfang an wissen beide, dass es für sie nur eine Affäre geben kann, denn zwischen ihnen stehen nicht nur gesellschaftliche Konventionen, sondern auch James Ehefrau Hazel. Der zurückgewiesene Dexter rächt sich und Rose verliert den Boden unter den Füssen. Kann Rose James vergessen und welche Rolle spielt Mathieu in ihrem Leben?

Die ersten 40% sind ganz okay, aber dann wird es nur noch anstrengend und nervig.

— Janinezachariae
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nervige Protagonistin

    Der andere Weg

    Janinezachariae

    26. June 2016 um 22:44

    Ehrlich gesagt, sträube ich mich davor, eine Rezension zu schreiben.Die Autorin wird im Buch als Gabriele Mayer-Frohn benannt (steht auf dem Cover), aber auf der Amazon-Seite heißt sie plötzlich Doris Mayer-Frohn. Was ich etwas verwirrend finde. Liest man sich ihre kleine Biografie durch, erkennt man direkt, wohin der Weg ihrer Bücher führen soll. Nämlich zum "Happy End." Zurück zum Buch.Ich habe mich durch gequält. Ja, wirklich.Schon lange habe ich nicht mehr so ein Buch gelesen. Es fehlt einfach so viel, an so vielen Seiten. Dabe ist der Anfang recht vielversprechend gewesen. Mit Fehlern, aber ich war neugierig. 1. Die Anreden sind komplett klein geschrieben. Nicht ein einziges Mal habe ich ein "Sie, Ihnen, ..." groß gelesen. 2. Ab etwa 65% sind auch noch  die Anführungszeichen verrutscht. Kann vorkommen, klar. Kein Problem. Aber wenn es sich häuft, dann bekommt man Kopfschmerzen.3. Namen sind vertauscht worden. Plötzlich heißt Rose Hazel, und auch andere Personen sind betroffen. 4. Falsch geschriebene Namen - siehe Inhaltsangabe, die ich gleich hinzufügen werde.5. Die Protagonistin hat mich nur noch genervt. Unglaublich genervt. Wenn sie nur einmal die Wahrheit gesagt hätte, dann wäre vieles anders gelaufen. Aber nein, sie hat nie den Mund aufgemacht.Das der erste Roman oft mit vielen Hürden konfrontiert wird, verstehe ich voll und ganz. Auch das ein Lektorat nicht immer im Budget drin ist. Aber man kann einfach ein Schreibprogramm durchlaufen lassen. Oder liest es selbst einmal, vielleicht in gedruckter Form oder laut oder ... Bittet Freunde darum.Mir kommt es aber vor, als ob die Autorin direkt nachdem sie die letzte Seite geschrieben hatte, auf "senden" drückte. Inhalt:London 1894. Nach einem traumatischen Erlebnis kommt die junge Rose als Dienstmädchen in ein herrschaftliches Haus. Als sie sich mit dem Kutscher Dexter anfreundet und sich daraus zarte Gefühle entwickeln willigt sie übereilt in eine Verlobung ein. Doch eines Nachts begegnet sie völlig unerwartet Lord James Bedford, ihrem Dienstherrn und sie gerät in einen Sog verhängnisvoller Empfindungen. Von Anfang an wissen beide, dass es für sie nur eine Affäre geben kann, denn zwischen ihnen stehen nicht nur gesellschaftliche Konventionen, sondern auch James Ehefrau Hazel. Der zurückgewiesene Dexter rächt sich und Rose verliert den Boden unter den Füssen. Kann Rose James vergessen und welche Rolle spielt Mathieu in ihrem Leben?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks