Gabriele Oscuro Du aber liebe mich ... unerreichbar

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du aber liebe mich ... unerreichbar“ von Gabriele Oscuro

Du aber liebe mich … unerreichbar Band 1 1. Billy und Tino Sein Vater schmiss Tino als Baby während einer schweren Depression von dem Balkon. Aus Angst vor den Konsequenzen brachten ihn seine Eltern anschließend nicht zum Arzt, sondern versteckten ihn, bis es fast zu spät war. Unzählige Operationen und Jahre später ist Tino immer noch nicht in der Lage, ohne Beeinträchti-gungen zu gehen. Er selbst sieht sich als Krüppel und wundert sich nicht, wenn der Rest der Welt ihn genauso sieht. Vielmehr erstaunt es ihn, dass es jemand gibt, der ihn anders sieht. Ist es möglich, dass die Rosen auf seinem Schreibtisch von Billy, dem Unerreichbaren kommen? Und ist es vorstellbar, dass der gut aussehende Mann sich für ihn interessiert? Oder ist alles nur ein perfider Plan, um sich auf Kosten des Krüppels einen Spaß zu erlauben? 2. Mateo und Heiko Mateo verliebt sich ausgerechnet in Heiko, jenen Mann, der Tino aufgrund seiner Behinderung ver-spottete. Was würde Heiko sagen, wenn er wüsste, dass Mateo schon seit Jahren auf Prothesen, statt auf sei-nen eigenen Beinen lief?

Ausführlicher wäre besser gewesen - so bleiben die Reaktionen oft oberflächlich. Heikles Thema - nicht schlecht.

— Desaris
Desaris
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen