Gabriele Popma Flammender Abgrund

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(10)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flammender Abgrund“ von Gabriele Popma

Was sie sucht, ist Ruhe. Was sie findet, ist eine Wahrheit, die ihr den Atem raubt. In ihrem Haus in Arizona will die junge Deutsche Jessica Abstand von ihren Problemen gewinnen. Als sie sich in den charismatischen, aber undurchsichtigen Herumtreiber David verliebt, hängt ihr Himmel voller Geigen. Doch dann findet sie einen alten Brief ihrer Mutter, der ihr Liebesglück jäh zerstört und ihre Welt auf den Kopf stellt. Bei der Suche nach der Wahrheit sieht sie sich unvermittelt in einer gefährlichen Auseinandersetzung, bei der ihre eigenen Familienmitglieder in vorderster Front stehen. Und dann ist da auch noch die Sache mit ihrem Vater …

ein wirklich sehr schönes Buch

— madamecurie
madamecurie

spannender, romantischer Genremix - absolut lesenswert

— SaintGermain
SaintGermain

spannend und immer wieder aufs neue mit Überraschungen

— leseratteneu
leseratteneu

Dieses Buch nimmt einen mit auf eine unglaublich spannende Reise mit wundervollem Ende.

— Mina1705
Mina1705

Ein Buch, bei dem ich mich mitten im Geschehen gefühlt habe.

— Pucki60
Pucki60

Spannend mit vielen unerwarteten Wendungen!

— Stelze74
Stelze74

Schöne Geschichte, geschickt in Szene gesetzt

— nirak03
nirak03

tolle Liebesgeschichte mit mächtigen Turbulenzen

— Booky-72
Booky-72

Spannender Liebesroman mit einigen dramatischen Wendungen. Dieses Buch lässt den Leser so schnell nicht mehr los!

— SunshineSaar
SunshineSaar

Spannung, Nervenkitzel und viel Gefühl! Auch der zweite Roman der Autorin besitzt alles, was man sich als Leser wünscht. Top-Tipp !!!

— munichbea56
munichbea56

Stöbern in Liebesromane

Er & Sie

Nett für Zwischendurch.

Gruseldolly

Das Leben fällt, wohin es will

Schöne Familien- und Liebesgeschichte. Das ernste Thema wurde hier gut verpackt.

Gelis

Erdbeeren im Sommer

Erdbeeren im Sommer... Ist nicht nur eine wunderschöne Geschichte sondern gleichzeitig auch eine Zeitreise, die mich mehr als gepackt hat. A

manu710

Wie die Luft zum Atmen

Wow... Schon lange schlich ich um dieses Buch und als ich es endlich auf dem Reader hat und anfing zu lesen war ich restlos begeistert. Wenn

manu710

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Eine nette Stadt, eine große Liebe und sehr sympathische Charaktere. Tolle Sommerlektüre!!

Sisie71

Beautiful Funeral

Viele Emotionen und Ereignisse <3 Mir hat dass sehr gut gefallen !

iris_knuth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Flammender Abgrund von Gabriele Popma

    Flammender Abgrund
    madamecurie

    madamecurie

    06. June 2016 um 20:56

    Buchcover:In ihrem Haus in Arizona will die junge Deutsche Jessica Abstand von ihren Problemen gewinnen. Als sie sich in den charismatischen, aber undurchsichtigen Herumtreiber David verliebt, hängt ihr Himmel voller Geigen. Doch dann findet sie einen alten Brief ihrer Mutter, der ihr Liebesglück jäh zerstört und ihre Welt auf den Kopf stellt. Bei der Suche nach der Wahrheit sieht sie sich unvermittelt in einer gefährlichen Auseinandersetzung, bei der ihre eigenen Familienmitglieder in vorderster Front stehen. Und dann ist da auch noch die Sache mit ihrem Vater …Es war ein spannender und  auch eine Sabotage an einem Firmengelände dabei.Jessica erbt von ihrer Tante ein Haus in Arizona ,wo sie hinfliegt und noch ihre große Liebe kennenlernt.Einfach ein wunderschöner Roman mit Land und Umgebung und Geheimnissen.Danke das ich ihn Lesen durfte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Flammender Abgrund" von Gabriele Popma

    Flammender Abgrund
    Starsearcher

    Starsearcher

    eBook-Leserunde zu "Flammender Abgrund". Zum Start meines Romans in den eBook-Stores möchte ich gerne zusätzlich zu meiner ersten Print-Leserunde 20 eBooks unter euch verlosen.   Zum Inhalt: Was sie sucht, ist Ruhe. Was sie findet, ist eine Wahrheit, die ihr den Atem raubt. In ihrem Haus in Arizona will die junge Deutsche Jessica Abstand von ihren Problemen gewinnen. Als sie sich in den charismatischen, aber undurchsichtigen Herumtreiber David verliebt, hängt ihr Himmel voller Geigen. Doch dann findet sie einen alten Brief ihrer Mutter, der ihr Liebesglück jäh zerstört und ihre Welt an den Rand des Abgrunds bringt. Bei der Suche nach der Wahrheit sieht sie sich unvermittelt in einer gefährlichen Auseinandersetzung, bei der ihre eigenen Familienmitglieder in vorderster Front stehen. Und dann ist da auch noch die Sache mit ihrem Vater  ... Jessica muss durch ein ständiges Auf und Ab der Gefühle gehen und sich gefährlichen Situationen stellen, bis sie endlich alle Puzzlestücke zu einem Bild zusammenfügen kann, das ihre Welt auf den Kopf stellt.   Auszug aus einem Zeitungsartikel: Das Buch "präsentiert einen Genremix aus Liebesroman, Familienzerwürfnissen, Actionmomenten und einen Schuss Wirtschaftskriminalität." ... "Auffallend dabei ist ihre klare, ungekünstelte Sprache, die im Leser eine Spannung anfänglich behutsam aufbaut und bis zur Atemlosigkeit steigert." Diesen Artikel könnt ihr bei Interesse komplett auf meiner Homepage nachlesen: http://gabriele-popma.npage.de/presseberichte/zeitungsartikel-lesung-20112015.html Dort findet ihr auch eine  ausführliche Leseprobe unter http://gabriele-popma.npage.de/flammender-abgrund-leseprobe.html   Ihr müsst mir im Gewinnfall nur per PN mitteilen, welche Datei ihr braucht (mobi für Kindle, epub z.B. für Tolino) und natürlich brauche ich auch eure email-Adresse, um euch die Datei zu schicken. Bitte kommt dann innerhalb von vier Wochen in die Leserunde. Es wäre schön, wenn wir gemeinsam ein bisschen über den Inhalt diskutieren könnten. Am Ende hätte ich dann gerne eine Rezension von euch. Natürlich hier und bitte, wenn möglich, bei Amazon, sehr gerne aber auch bei den eBook-Stores wie Weltbild.de, Buch.de, Buecher.de, Thalia.de und wie sie alle heißen, je nachdem, ob ihr da irgendwo angemeldet seid. Ich freue mich sehr  auf eure Bewerbungen.  

    Mehr
    • 129
  • Flammender Abgrund

    Flammender Abgrund
    Solengelen

    Solengelen

    09. February 2016 um 19:00

    Klappentext: Was sie sucht, ist Ruhe.  Was sie findet, ist eine Wahrheit, die ihr den Atem raubt.  In ihrem Haus in Arizona will die junge Deutsche Jessica Abstand von ihren Problemen gewinnen. Als sie sich in den charismatischen, aber undurchsichtigen Herumtreiber David verliebt, hängt ihr Himmel voller Geigen. Doch dann findet sie einen alten Brief ihrer Mutter, der ihr Liebesglück jäh zerstört und ihre Welt auf den Kopf stellt. Bei der Suche nach der Wahrheit sieht sie sich unvermittelt in einer gefährlichen Auseinandersetzung, bei der ihre eigenen Familienmitglieder in vorderster Front stehen. Und dann ist da auch noch die Sache mit ihrem Vater …  In diesem Genremix aus Liebesroman, Action, einem Schuss Wirtschaftskriminalität und jeder Menge Geheimnisse stolpert die Protagonistin von einer Aufregung in die nächste, bis sie endlich alle Handlungsfäden zu einem großen Ganzen zusammen setzen kann. Fazit: Der leichte, bildhafte Schreibstil hat mich sofort in die Geschichte gezogen. Neben der eigentlichen Geschichte haben mich auch die Landschaftsbeschreibung fasziniert. Leider war ich noch nie in Amerika, aber die bildhaften Beschreibungen wecken die Reiselust und Neugier. Das Buch vereint Liebe, Romantik, Action, Drama und Landschaftsbeschreibung miteinander. Die Autorin versteht es den Leser nicht nur sprachlich, sondern auch bildlich mit ins Geschehen zu nehmen. Das Buch ist spannend, unterhaltsam und abwechslungsreich. Besonders im letzten Drittel überschlagen sich die Ereignisse. Die Spannung wird somit gerade zum Ende gesteigert. Und am Ende sind alle Fragen beantwortet und alles ergibt ein großes Ganzes. Mit diesem "Genremix" erreicht die Autorin sicher eine große Leserschaft.  

    Mehr
  • spannender, romantischer Genremix

    Flammender Abgrund
    SaintGermain

    SaintGermain

    05. February 2016 um 21:01

    Was sie sucht, ist Ruhe. Was sie findet, ist eine Wahrheit, die ihr den Atem raubt. In ihrem Haus in Arizona will die junge Deutsche Jessica Abstand von ihren Problemen gewinnen. Als sie sich in den charismatischen, aber undurchsichtigen Herumtreiber David verliebt, hängt ihr Himmel voller Geigen. Doch dann findet sie einen alten Brief ihrer Mutter, der ihr Liebesglück jäh zerstört und ihre Welt auf den Kopf stellt. Bei der Suche nach der Wahrheit sieht sie sich unvermittelt in einer gefährlichen Auseinandersetzung, bei der ihre eigenen Familienmitglieder in vorderster Front stehen. Und dann ist da auch noch die Sache mit ihrem Vater … In diesem Genremix aus Liebesroman, Action, einem Schuss Wirtschaftskriminalität und jeder Menge Geheimnisse stolpert die Protagonistin von einer Aufregung in die nächste, bis sie endlich alle Handlungsfäden zu einem großen Ganzen zusammen setzen kann. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die 25-jährige Jessica, die nach Arizona fliegt, da sie dort von ihrer Großmutter ein Haus geerbt hat. Dort möchte sie etwas zur Ruhe kommen, um über ihr Leben nachzudenken. Kurz nach ihrer Ankunft überschlagen sich die Ereignisse. Sie trifft auf den Herumtreiber David, in den sie sich Hals über Kopf verliebt und mit dem sie kurze Zeit später auch eine Beziehung eingeht... Doch irgendwas ist merkwürdig an ihm, denn er scheint etwa zu verheimlichen. Nach und nach erfährt sie mehr über ihn und auch über ihre eigene Familie, die unglaublich zu sein scheinen. Ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt und danach scheint nichts mehr so zu sein, wie es vorher war. Nach und nach kommen die Geheimnisse der Protagonisten auf den Tisch, sodass ein romantischer, Krimi herauskommt. Das Cover ist sehr schön und auffällig (auch wenn es vielleicht nicht 100%ig passend ist). Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Die Protagonisten werden gut beschrieben. Durch die großartige Beschreibung der Schauplätze (v.a. Grand Canyon) wirkte die ganze Geschichte sehr plastisch und man konnte sich als Leser gut in die Situation hineindenken. Der Spannungsbogen baute immer mehr auf, sodass in dieser Geschichte nie Langeweile aufkam. Fazit: Absolute Leseempfehlung für alle die Love-Storys mit anderen Genres (Krimi) vermixt mag.

    Mehr
  • Jessica in einer Welt voller gGefühls Überraschnugen

    Flammender Abgrund
    leseratteneu

    leseratteneu

    04. February 2016 um 17:40

    Jessica verliert ihren Job  und entscheidet sich eine Auszeit in Amerika zu nehmen .Da sie dort ein Haus geerbt hat ,dort angekommen   machen ihre Gefühle Achterbahn. Liebe  nicht Liebe.
    Was für Überraschungen wird sie wohl noch machen ?

    Mein Fazit
    Eine großartige spannende Geschichte indem oft im Wechselbad der Gefühle steckt.
    Absolut top weiter empfehlbar.

  • Familiengeheimnisse

    Flammender Abgrund
    Siko71

    Siko71

    18. January 2016 um 07:41

    Jessica erbt das Haus ihrer Tante in den USA. Da sie im Moment Stress in ihrem Leben hat, beschließt sie dorthin zu fliegen und ein paar Wochen dort in dem Häuschen Urlaub zu machen. Nebenbei will sie ihren Vater und Bruder, welche eine Baufirma in den Staaten haben besuchen. Aber es kommt alles anders als sie denkt. Nachdem Jessica ihre Nachbarin Cathy und den "Aussteiger" David kennengelernt hat, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Am Ende ist alles nicht mehr so wie es am Anfang war. Vielen Familiengeheimnisse werden aufgedeckt und es kommt zu mancher Verwechslung. Ein sehr schön geschriebener Roman, wo einem auch mal die herrliche Landschaft um und im Grand Canyon beschrieben wird. An manchen spannenden Stellen allerdings lies di Handlung etwas an Spannung nach. Nichtsdesto Trotz gebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Aufregende Reise nach Amerika

    Flammender Abgrund
    Mina1705

    Mina1705

    15. January 2016 um 11:58

    Vorab möchte ich mich ganz herzlich bei Autorin Gabriele Popma für das Leseexemplar und den freundlichen Kontakt bedanken. Inhalt: Was sie sucht, ist Ruhe. Was sie findet, ist eine Wahrheit, die ihr den Atem raubt. In ihrem Haus in Arizona will die junge Deutsche Jessica Abstand von ihren Problemen gewinnen. Als sie sich in den charismatischen, aber undurchsichtigen Herumtreiber David verliebt, hängt ihr Himmel voller Geigen. Doch dann findet sie einen alten Brief ihrer Mutter, der ihr Liebesglück jäh zerstört und ihre Welt auf den Kopf stellt. Bei der Suche nach der Wahrheit sieht sie sich unvermittelt in einer gefährlichen Auseinandersetzung, bei der ihre eigenen Familienmitglieder in vorderster Front stehen. Und dann ist da auch noch die Sache mit ihrem Vater. (Quelle: LB) Meinung: Direkt zu Anfang lernt man Hauptprotagonistin Jessica, 25 Jahre, gelernte Bankkauffrau, kennen. Sie lebt mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und diversen Geschwistern und Halbgeschwistern in Deutschland. Als sie erfährt, dass ihre Großtante aus den USA ihr ein Haus vererbt hat und sie in Deutschland gerade ihren Job verloren hat, beschließt sie, sich in den USA eine Auszeit zu nehmen. Dort angekommen, lernt sie direkt ihre Nachbarin und frühere Freundin aus der Kindheit kennen (an die sie keine Erinnerung mehr hat). Cathy ist Tierärztin und eine ganz wundervolle, lebensfrohe Persönlichkeit. Hinzu kommt David, ein Freund von Cathy, der ein Herumtreiber, ohne festes Ziel vor Augen zu sein scheint. Die Anziehung zwischen Jessica und David wird sofort deutlich und eine Liebelei entwickelt sich relativ schnell (vielleicht etwas zu schnell, um anfangs glaubwürdig zu erscheinen). David ist ein schwer einzuschätzender Charakter. Er ist dreist und aufdringlich, und doch auf seine Art und Weise anziehend. Dann kommt noch Jessicas Halbbruder Chris hinterhergereist und das Quartett ist komplett. Der Verlauf der Geschichte nimmt einige überraschende Wendungen, es passiert sehr viel und es wird von Kapitel zu Kapitel spannender. Dreh- und Angelpunkt des Ganzen ist Jessicas verzwickte Familienkonstellation. Ihr leiblicher Vater soll in den USA ein großer Baulöwe sein, ein guter Zeitpunkt, ihn kennen zu lernen. Doch hier ist wirklich nichts, wie es scheint. Jedes Kapitel hält neue Informationen bereit, die einen immer wieder auf die falsche Fährte locken. Jessica und auch der Leser, wissen nachher nicht mehr, wem man überhaupt noch trauen kann. Wirklich sehr spannend dargestellt. Dennoch wirkte es in der Mitte des Buches etwas ZU konstruiert, weil dort wirklich viele, viele Dinge auf einmal passieren, und dadurch wirkt das Ganze stellenweise etwas unrealistisch und zu "gestellt". Ich habe zwischendurch auch den Überblick verloren. Trotz allem ist es durchgehend spannend und man möchte einfach wissen, wie es weitergeht. Das Finale ist spektakulär inszeniert und lässt einem den Atem anhalten. Die Liebe von David und Jessica wird auf eine harte Probe gestellt, die mich wirklich gefesselt hat. Man kann sich wunderbar in Jessicas Gefühlslage hinein versetzen und ich war hin- und her gerissen, ob ich für oder gegen David bin. Das müsst ihr aber für euch selber herausfinden. Dieses Buch ist definitiv sehr lesenswert. Fazit: Diese Reise lohnt sich! Ganz zu schweigen von der tollen Geschichte, muss hier einfach diese wunderbare Kulisse erwähnt werden. Die Autorin hat sich auf ihre eigenen Ausflüge zum Grand Canyon bezogen und das merkt man in jedem Detail, in jedem Wort. Ich fühlte mich direkt nach Amerika versetzt und mein Fernweh wurde immer größer. Auch habe ich selten ein Ende gelesen, dass mir so eine Gänsehaut und Tränchen in den Augen bereitet hat. Das macht den kleinen Überfluss an Informationen und Action im Mittelteil wieder gut, weshalb ich volle 5 Sterne vergebe.

    Mehr
  • Flammender Abgrund - sehr viel mehr als nur ein Liebesroman

    Flammender Abgrund
    Pucki60

    Pucki60

    Jessica ist gekündigt worden und möchte deshalb eine Auszeit nehmen. Vor kurzem hat sie von einer entfernten Verwandten ein Haus in den USA geerbt. Sie fliegt nach Amerika, um zu entspannen und über ihre Zukunft nach zu denken. Vielleicht wird sie auch Verbindung zu ihrem Vater aufzunehmen, der dort lebt. Kurz nachdem sie in ihrem Haus angekommen ist, taucht dort David auf. Er hilft ihr bei Arbeiten am Haus und bald entwickelt sich mehr zwischen den beiden. David ist jedoch schwer zu durchschauen und Jessica erfährt nur sehr wenig von ihm. Dann taucht auch noch ein alter Brief von Jessicas Mutter auf, der für beide vieles verändert. Der Roman ist nicht nur ein Liebesroman, es geht um sehr viel mehr. Familienverhältnisse werden geklärt und die Sabotage in einer Firma spielt eine große Rolle. Die Autorin schreibt sehr anschaulich und ich hatte beim Lesen immer das Gefühl, direkt dabei zu seien. Die Figuren waren natürlich beschrieben und ihre Handlungen immer nachvollziehbar. Toll geschildert war auch die Fahrt von Jessica und David zum Grand Canyon. Die Autorin hat diese Reise selber gemacht und ihre eigenen Erfahrungen sehr gut eingebracht. Die Spannung und Action wird im Verlauf der Handlung immer weiter aufgebaut und es ist alles geschickt durchdacht. Bis zu Schluss bleibt es spannend. Ich vergebe für dieses Buch volle 5 Punkte, da es für mich so gut zu lesen war und es mir spannende und interessante Lesestunden bereitet hat. Ich kann es als schöne, unterhaltsame Geschichte absolut empfehlen.    

    Mehr
    • 3
  • Flammender Abgrund

    Flammender Abgrund
    nirak03

    nirak03

    11. January 2016 um 18:53

    Jessica, eine junge Frau Mitte zwanzig, hat ihren Job verloren und ist deswegen etwas frustriert. Also beschließt sie endlich nach Amerika zu fahren und sich dort das Haus anzusehen, welches sie geerbt hat. Sie macht sich allein auf den Weg nicht ahnend, was auf sie zukommt. Die Autorin Gabriele Popma war mir bis jetzt unbekannt und so habe ich mich auf das Abenteuer Flammender Abgrund eingelassen. Ich habe hier einen schönen Liebesroman erwartet und etwas ganz anderes bekommen. In der Ich-Form beginnt Popma die Geschichte von Jessica zu erzählen, stellt langsam ihre Familie und einzelne Protagonisten vor. Erst in Deutschland und dann später in Arizona. Zunächst geht es auch etwas unspektakulär weiter, Jessica kommt an, lernt ihr Haus kennen und auch die Nachbarin, sowie einen seltsamen jungen, fremden Mann namens David. Aber irgendwie kann man von der Geschichte nicht ablassen, muss einfach weiterlesen und erlebt mit der jungen Frau Amerika. Aus dem anfänglichen, kurzweiligen Roman entwickelt sich schnell eine Geschichte mit Thrillerelementen. Ein Höhepunkt jagt den Anderen und es ist richtig spannend. Schöne Landschafbeschreibungen sorgen für kurzes Luftholen und wieder runter kommen. Das sich näherkommen von Jessica und David ist gut erzählt und sorgt für etwas Knisterstimmung. Gut gefallen hat mir, dass die Handlung nicht vorhersehbar war und es immer wieder unerwartete Wendungen gab, ob jetzt in der Beziehung zu David oder überhaupt was die Familie von Jessica betrifft. So war es einfach fast nicht möglich das Buch aus der Hand zu legen, einfach weil ich wissen musste, wie es nun weitergeht und wo Jessica am Ende steht. Die Geschichte um Jessica hat mir gut gefallen, sie will ja eigentlich nur ein bisschen abschalten von ihrem Alltag und erlebt dann das Leben auf kuriose Weise neu. Die einzelnen Protagonisten hat die Autorin wunderbar ausgearbeitet, sie sind vielfältig und auch nicht immer leicht zu durchschauen. Es macht Spaß sich mit ihnen einzulassen und Jessica ein Stück weit ihres Weges zu begleiten. Vor allem die Gefühlswelt von Jessica ist nachvollziehbar und wirkt dadurch glaubhaft und echt.  

    Mehr
  • Flammender Abgrund - spannend und abwechslungsreich

    Flammender Abgrund
    Lese_gerne

    Lese_gerne

    Als Jessica ihren guten Job bei einer Bank verliert möchte sie sich im Haus in Arizona, das ihre Tante ihr vererbt hat, wieder sammeln und sich Gedanken über ihre Zukunft machen. Dabei läuft ihr David über den weg. David weckt Interesse bei Jessica obwohl er so ganz anders ist als ihre Vorstellungen gegenüber einem Mann. Als sie dann noch einen alten Brief von ihrer Mutter entdeckt scheint sich alles zu ändern.... ******************** Das Buch "Flammender Abgrund" ist ein sehr facettenreiches Buch. Von Liebesgeschichte, Romantik, Familiengeheimnis über Dramatik, Spannung und Action ist alles dabei. Das Buch ist sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Ich finde, dass das Buch am Anfang ruhiger ist und im letzten Drittel sehr actionhaltig ist. Da überschlagen sich die Ereignisse, die das Buch natürlich sehr spannend machen. Ich hätte mir eine bessere Verteilung gewünscht um nicht von zu vielen Ereignissen auf einmal überfordert zu werden. Aber das ist natürlich alles Ansichtssache. Sehr schön ist auch, dass am Schluss alles geklärt wird und es keine offenen Fragen gibt. Das finde ich bei einem Buch sehr wichtig. Ich kann das Buch nur empfehlen, da es mit Sicherheit Leser von unterschiedlichen Genres ansprechen wird.

    Mehr
    • 2
  • Unerwartete Wendungen

    Flammender Abgrund
    Stelze74

    Stelze74

    27. December 2015 um 23:29

    Ich habe mich anfangs leider etwas schwer getan mit dem Buch. Irgendwie sind die Geschichte und ich nicht gleich zusammen gekommen. Ab der Mitte des Buches wurde ich dann allerdings auch gepackt und wollte weiterlesen, wer hinter den Sabotage-Akten gegen Jessicas Vater steckt und welches Geheimnis David mit sich herumträgt. Ich gebe dem Buch 4 Sterne, die Zutaten für eine gute Geschichte sind vorhanden, mir persönlich hat in der ersten Hälfte aber ein bisschen Pfeffer gefehlt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Flammender Abgrund" von Gabriele Popma

    Flammender Abgrund
    Starsearcher

    Starsearcher

    Ich möchte 3 Exemplare meines im August erschienenen Buches Flammender Abgrund für eine Leserunde zur Verfügung stellen.   Zum Inhalt: Was sie sucht, ist Ruhe. Was sie findet, ist eine Wahrheit, die ihr den Atem raubt. In ihrem Haus in Arizona will die junge Deutsche Jessica Abstand von ihren Problemen gewinnen. Als sie sich in den charismatischen, aber undurchsichtigen Herumtreiber David verliebt, hängt ihr Himmel voller Geigen. Doch dann findet sie einen alten Brief ihrer Mutter, der ihr Liebesglück jäh zerstört und ihre Welt auf den Kopf stellt. Bei der Suche nach der Wahrheit sieht sie sich unvermittelt in einer gefährlichen Auseinandersetzung, bei der ihre eigenen Familienmitglieder in vorderster Front stehen. Und dann ist da auch noch die Sache mit ihrem Vater …   Es ist streng genommen ein Liebesroman, hat aber auch ordentlich Action und etliche Geheimnisse, die es zu entdecken gibt und es fließt auch Blut. Aber nur ein bisschen. :-). Meine Protagonistin Jessica darf durch ein Auf und Ab der Gefühle gehen, bis sie endlich alle Puzzlestücke zu einem großen Ganzen zusammenfügen kann.   Hier gibt es eine Leseprobe   Zusätzlich zu den drei Taschenbüchern werde ich dafür Sorge tragen, dass nach Beendigung der Auslosung die Kindle-Ausgabe bei Amazon für zwei oder drei Tage gratis erhältlich ist, damit auch diejenigen mitlesen können, die bei der Auslosung Pech hatten. Ihr braucht dafür keinen Kindle. Mit der gratis Kindle-App, die es bei Amazon zum Herunterladen gibt, könnt ihr das Buch auf jedem mobilen Gerät und auch auf dem PC lesen. Nachdem es in meinem Buch auch viel um Familie geht, frage ich euch als Gewinnfrage: was bedeutet Familie für euch? Ich freue mich auf eure Beiträge. Ich erhoffe mir von allen Beteiligten nach Beendigung unserer Leserunde eine Rezension, die ihr auch gerne bei Amazon einstellen dürft. :-)          

    Mehr
    • 73
  • Facettenreicher und sehr gelungener Roman

    Flammender Abgrund
    britta70

    britta70

    30. November 2015 um 10:51

    Bei Jessica läuft es nicht so richtig im Job. Der perfekte Zeitpunkt, sich eine Auszeit zu nehmen. So beschließt sie nach Arizona zu reisen, um sich dort um ein geerbtes Haus zu kümmern. Dort trifft sie zum einen auf Cathy - einer Freundin von früher, mit der sie sich gleich wieder gut versteht. Zum anderen lernt sie dort einen attraktiven Mann kennen, dem sie, wenn auch wider Willen, nicht widerstehen kann. Schnell kommt sie David näher, als gut für sie ist, denn es ranken einige Geheimnisse um ihn und reichlich Komplikationen und Verwicklungen gibt es auch. Außerdem gibt es auch noch ihren Bruder, der ihr das Leben schwer macht... "Flammender Abgrund" hat nicht nur ein traumhaft schönes Cover, sondern wartet auch mit einer Geschichte auf, die mich gleich in ihren Sog gezogen hat. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, ehe ich Jessicas und Davids Geschichte sowie deren Ausgang kannte. Die Geschichte ist toll konstruiert und hat, was ich so gar nicht erwartet hatte, auch einen immensen Spannungsbogen. Die Autorin überzeugt neben einem fesselnden Schreibstil auch mit einer facettenreichen Geschichte, einer Mischung aus Familien-, Liebes- und Abenteuergeschichte vor der atemberaubenden Kulisse Arizonas. Die Protagonisten sind sehr plastisch geschildert. Wie im wahren Leben kann man sich mit dem einen mehr, mit dem anderen weniger identifizieren. Ein rundherum tolles Buch, das ich sehr gerne weiter empfehle. Ich kann es gar nicht abwarten, ein weiteres Buch der Autorin zu lesen.

    Mehr
  • Flammender Abgrund

    Flammender Abgrund
    Booky-72

    Booky-72

    27. October 2015 um 18:09

    Als Jessica in die USA reist, möchte sie sich eigentlich nur um ihr geerbtes Haus kümmern und einige Zeit dort verbringen. Doch ihre verzwickten Familienverhältnisse machen ihr schon mal einen Strich durch die Rechnung. Und dann lernt sie auch noch David kennen, der auch als Kind öfter Ferien in diesem Haus gemacht hat. Sie verliebt sich in ihn, weiß sie ja zu diesem Zeitpunkt noch nicht, welches großes Geheimnis er verbirgt. Eine sehr turbulente und doch recht schöne Liebesgeschichte, die ich so raffiniert gestrickt nicht erwartet hätte. Passend zu der Gegend gibt es gleich ein paar schöne Reisebeschreibungen. Das ganze perfekt in die Geschichte eingefügt. Der Schreibstil hat mir gut gelegen, die Kapitel sind nicht allzu lang gehalten. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Überraschende Erkenntnisse

    Flammender Abgrund
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    26. October 2015 um 14:47

    Als Jessica ihren Job verliert, macht sie sich auf nach USA. Dort will sie im geerbten Haus Abstand gewinnen. Sie ist kaum angekommen, da taucht David auf, der sympathisch und handwerklich geschickt ist. Jessica verliebt sich Hals über Kopf. Als sie beim Aufräumen einen alten Brief ihrer Mutter findet, gerät ihr Leben ordentlich aus den Fugen. Sie macht sich auf, die Wahrheit herauszufinden. Was hatte ich eigentlich von diesem Buch erwartet? Aufgrund der Beschreibung hatte ich an einen Liebesroman mit ein paar Verwicklungen gedacht. Doch dieses Buch bietet eine gehörige Portion Krimi mit viel Action und einer Liebesgeschichte. Dazu kommen eine paar Familiengeheimnisse und schon ist ein sehr unterhaltsamer und spannender Roman da. Das Buch liest sich sehr angenehm und flüssig. Ganz besonders toll sind die Beschreibungen der Landschaften gelungen, man fühlt sich gleich dorthin versetzt. Jessica ist sympathisch, liebt ihre etwas schwierige Familie, Ordnung im Leben und ist sehr beharrlich. Daher gefällt ihr auch trotz Schmetterlingen im Bauch nicht, dass David sich so herumtreibt und von Gelegenheitsjobs lebt. Manchen Fragen weicht er vehement aus. Eigentlich wollte sie auch ein wenig Abstand von ihrer Familie haben, um endlich selbständiger zu werden. Aber bald taucht auch ihr Bruder Chris auf, der auch ein toller Kerl ist. Dann ist das noch die hilfsbereite Nachbarin Cathy, die einige Probleme mit ihrer Tierarztpraxis hat. Weniger nett zeigt sich Jessicas Bruder Marc. Aber auch alle anderen Personen sind authentisch und gut geschildert. Über die Erkenntnisse, die sich aus dem Brief der Mutter und Jessicas Ermittlungen ergeben, will ich nichts sagen, um die Spannung zu erhalten. Aber es zieht Jessica den Boden unter den Füßen weg. Kaum hat sich etwas geklärt, gibt es schon wieder eine neue unverhoffte Wendung und zum Schluss wird es sehr dramatisch. Ein toller und actionreicher Roman.

    Mehr
  • weitere