Neuer Beitrag

Starsearcher

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Glaubt ihr an Geister? Habt ihr vielleicht sogar schon welche gesehen? Vielleicht mal euren Schutzengel hautnah gespürt, wenn er euch vor etwas Schlimmem bewahrt hat?

Nela ist die Protagonistin in meinem Jugendroman "Lauf, wenn der Moorowolf heult" und sie denkt, dass sie einen Geist gesehen hat. Genauer gesagt, eine alte Legende, den Moorwolf. Was ist dran an ihrer Sichtung? Hat sie sich vielleicht doch alles nur eingebildet? Gibt es eine natürliche Erklärung oder eben doch nicht?

Natürlich darf auch ein hübscher Junge im Roman nicht fehlen. Aber Patrick kämpft mit ganz eigenen Problemen. Es wird sich zeigen, ob sich die zwei Jugendlichen anfreunden und was Patrick zu Nelas "Geisterproblem" sagt.

Hier ist der offizielle Klappentext:

Ein Schrei riss sie herum. Atemlos sah sie, wie Patrick einige Meter hinter ihr ins Gras stürzte. Dann streifte sie ein eiskalter Windhauch, der sie erzittern ließ. Wieder hörte sie das unheimliche Heulen und dieses Mal klang es triumphierend.

Die schüchterne, 16-jährige Nela verbringt die Ferien bei ihrer Tante auf dem Land und befürchtet, vor Langeweile zu sterben. Die Aussichten bessern sich, als sie auf den attraktiven Patrick trifft. Der aber hat mit ganz eigenen Schwierigkeiten zu kämpfen, mit denen Nela zu Beginn nicht ganz klar kommt.
Doch dann jagt eine geisterhafte Erscheinung ihr eine Heidenangst ein. Kann sie ergründen, was es mit dem unheimlichen Phänomen, von dem sie unerbittlich verfolgt wird, auf sich hat?

Eine Geschichte über Ängste und Probleme, über Mut, Hoffnung und die erste Liebe.


Wollt ihr bei dieser Reise mit dabei sein? Dann kommt in die Leserunde. Ich verlose 30 Bücher, davon 8 Taschenbücher und 22 E-Books (hab die E-Book-Zahl nochmal etwas aufgestockt, damit auch wirklich viele eins bekommen können).

Was müsst ihr tun? Sagt mir zuerst, ob ihr ein Print oder ein E-Book haben wollt. Ihr könnt euch gern auch für beides bewerben, denn die Chancen auf ein E-Book sind erfahrungsgemäß deutlich größer. Natürlich auch, weil ich doppelt so viel E-Books auslosen kann als Prints. Sagt mir bitte auch, ob ihr ein epub oder mobi haben wollt, das erspart im Gewinnfall lästige Rückfragen.

Nach Beendigung der Leserunde freue ich mich natürlich über eure Rezensionen. Rezis bei Amazon helfen mir sehr, weil das Buch noch nagelneu ist und noch keiner weiß, was er davon halten soll. Gleiches gilt für Portale wie Thalia, Weltbild etc. Vielleicht mögt ihr mir kurz verraten, wo ihr eure Rezis posten wollt. Aber das hat natürlich keinen Einfluss auf eure Gewinnchance.

Und weil ich euch ganz gern ein bisschen kennenlernen möchte, sagt mir doch eure Meinung zu meiner eingangs gestellten Frage. Was haltet ihr von Geistern? Ich würde mich freuen, wenn ihr darauf antwortet, müsst ihr aber nicht. Alle Bewerbungen landen im Lostopf.

Auf meiner Homepage findet ihr eine Leseprobe.

Das wars. Ich freue mich auf eure zahlreichen Bewerbungen und auf eine unterhaltsame Leserunde.

Eure Gabriele Popma

Autor: Gabriele Popma
Buch: Lauf, wenn der Moorwolf heult

MaschaH

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich um ein print da ich keine reader habe. An Geister im klassichen Sinn glaube ich nicht, aber ich glaube daran, dass Verstorbene die uns nahe standen immer noch irgendwie bei uns sind.

Starsearcher

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen
@MaschaH

Vielen Dank für deine Bewerbung. Ich drücke dir die Daumen, dass du gewinnst. :-)

Beiträge danach
466 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mina1705

vor 7 Tagen

Kapitel 11 - 16
Beitrag einblenden

Also Nela und Patrick sind wirklich ein süßes Paar. Vermutlich kommt es einem beim Lesen jetzt wirklich so vor, als würden sich beide noch sehr unreif und kindisch verhalten, weil man (oder bzw ich) jetzt schon sooooo alt bin :-D
Aber wenn ich mich an meine Jugend zurück erinnere, sehe ich mich da schon wieder. Man hat immer etwas überreagiert und gerade bei den ersten Flirtereien direkt das ganze Herzblut reingesteckt, von daher finde ich die beiden hier schon sehr schön beschrieben.

Nach dem Erlebnis mit dem Moorwolf hätte ich aber irgendwie mehr Verwunderung bzw Unglaube oder so was in der Art erwartet. Ich hatte den Eindruck, dass die beiden das Erlebnis mit dem Moorwolf irgendwie ziemlich cool weggesteckt haben, so als wäre das fast selbstverständlich :D Also hätte ich oder würde ich jemals einem Geist begegnen, wäre meine Psyche vermutlich erstmal am Ende :D

Grundsätzlich gefällt mir die Geschichte bisher schon sehr gut, allerdings rückt mir die Legende um den Moorwolf etwas zu sehr in den Hintergrund, stattdessen nimmt die Beziehung der beiden sehr viel Raum ein. Es ist zwar sehr schön zu lesen, aber ich habe mich auf sehr viel mehr Fantastische Elemente eingestellt.

Aber das Buch ist ja noch nicht zu Ende, ich bin gespannt wie es weiter geht. Gerade jetzt, wo Leah auftaucht. Also da hätte Patrick nun wirklich mal seinen Mann stehen müssen. Knacks hin oder her. Das war Nela gegenüber nicht fair.

Mina1705

vor 6 Tagen

Kapitel 17 - 21
Beitrag einblenden

Gut, dass sich die Sache mit Leah geklärt hat. Aber auch das gehört irgendwo zum ersten Verliebtsein mit dazu :)

Ich bekomme immer mehr Mitleid mit dem Moorwolf, er scheint ja wirklich nur auf eine Erlösung zu hoffen. Ob der kleine Florian dabei eine Rolle spielt?
Ich bin gespannt, ob das mit dem Brot geklappt hat, wobei das noch zu einfach wäre. Eine letzte Begegnung muss nochmal kommen.

Starsearcher

vor 6 Tagen

Kapitel 17 - 21
Beitrag einblenden
@Mina1705

Da hast du absolut recht, das wäre viel zu einfach. Irgendwo ein Stück Brot in die Pampa legen und der Spuk ist vorbei? Das kann nicht funktionieren. :-)
Es ist natürlich blöd, dass die Legende für dein Empfinden zu sehr in den Hintergrund rückt. Ich wollte das nicht zu sehr ausreizen, denn wenn der Moorwolf Nela noch ein paar Mal begegnet wäre, hätte sich alles irgendwie nur noch wiederholt. Das wollte ich vermeiden. Und viel mehr, als ihr Angst einjagen (was ja inzwischen auch nicht mehr so funktioniert) kann er nicht. Aber ich hoffe, der Schluss versöhnt dich noch etwas. :-)

Dass Patrick Nela gegenüber nicht fair war, ist völlig klar. Er ist halt doch kein Mister Perfect, der immer richtig reagiert. War für ihn auch eine blöde Situation, aber wir sind uns alle einig, dass er die hätte besser handeln können (blöd nur, dass die doofe Autorin ihm das nicht vergönnt hat, damit sich Nela so richtig über ihn ärgern kann :-)).

Mina1705

vor 6 Tagen

Kapitel 17 - 21
Beitrag einblenden

Starsearcher schreibt:
(blöd nur, dass die doofe Autorin ihm das nicht vergönnt hat, damit sich Nela so richtig über ihn ärgern kann :-)).

Ich finde, das hat Patrick in diesem Moment aber auch ein klein bisschen verdient ;-)

Mina1705

vor 6 Tagen

Kapitel 22 - 24
Beitrag einblenden

Also erstmal bin ich super froh, dass der Moorwolf nun endlich seinen Frieden gefunden hat. Mir, als absoluter Hundefanatiker, ist die Geschichte des Hundes wirklich sehr ans Herz gegangen und ich muss sagen, bei Tieren leide ich auch immer mehr mit als bei Menschen :D
Gut, dass Nela so eine liebe Seele ist und ihm zu seiner Erlösung verholfen hat. Die Idee, dass sich der Moorwolf in seiner echten Gestalt gezeigt hat, fand ich auch durchaus schön, um noch einmal zu zeigen, dass die Dorfbewohner ihm damals Unrecht getan habe und er keineswegs der böse, riesige Wolf war.

Das Ende war wirklich ein tolles Happy End. Was für eine Überraschung, als plötzlich Patrick vor ihrer Tür stand.

Man hat gemerkt, dass dieser Sommer sehr viel bewirkt hat, Nela und Patrick sind in den zwei Wochen wirklich gewachsen (im übertragenen Sinne ;-)). Sie sind reifer und selbstbewusster geworden, das gefällt mir.

Allerdings, aber das habe ich ja schon gesagt, ist mir die Legende vom Moorwolf hier zu sehr Nebensache geblieben. Also das soll keine böse Kritik sein, denn ich mochte die Geschichte von Patrick und Nela, aber vielleicht habe ich mich im Vorfeld einfach zu sehr auf einen Fantasy Roman eingestellt.

Trotz allem hat mir das Buch gefallen und ich mag deinen Schreibstil sehr und du weißt auch, wie du deine Leser an die Geschichte fesseln kannst :) Danke, dass ich mitlesen durfte.

Starsearcher

vor 6 Tagen

Kapitel 22 - 24
Beitrag einblenden
@Mina1705

Danke, dass du mitgelesen hast. Ich mag deine Kommentare immer sehr. :-)

Mir geht es auch so, dass ich mit Tieren mehr mitleide. Tiere und Kinder, das sind so meine Tränendrüsenstellen. :-)

Ich freue mich, dass dir die Geschichte generell gefallen hat. Schade natürlich, dass du mehr Fantasy erwartet hast. Die Klassifizierung meines Romans ist ein Liebesroman (also Erste Liebe) für Jugendliche mit Fantasy-Elementen, also kein reines Fantasy. Es tut mir natürlich leid, dass ich deine Erwartungen in der Beziehung nicht erfüllen konnte. Ich sehe das aber durchaus nicht als böse Kritik, ganz im Gegenteil. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und ich bin schon froh, dass dir zumindest der Rest gefallen hat. :-)

Mina1705

vor 5 Tagen

Kapitel 22 - 24
Beitrag einblenden

Starsearcher schreibt:
Ich freue mich, dass dir die Geschichte generell gefallen hat. Schade natürlich, dass du mehr Fantasy erwartet hast. Die Klassifizierung meines Romans ist ein Liebesroman (also Erste Liebe) für Jugendliche mit Fantasy-Elementen, also kein reines Fantasy.

Oh, das habe ich dann wohl falsch verstanden, ich war fest davon überzeugt, es handele sich um einen Fantasy-Roman. Aber als Liebesroman passt es natürlich wunderbar, da macht dann der geringe Fantasy Anteil natürlich auch nichts aus :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks