Gabriele Redden Rosenbaum Brot aus dem gusseisernen Topf

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brot aus dem gusseisernen Topf“ von Gabriele Redden Rosenbaum

Brot wie aus dem Holzofen Brote mit kräftiger, aromatischer Kruste wie aus dem Holzofen – mit diesen Rezepten und einem gusseisernen Topf gelingt's. Der fertige Teig kommt in den aufgeheizten Topf und dann geht es mit aufgesetztem Deckel in den Backofen. Nach der Backzeit überzeugt ein Brot mit knuspriger Kruste und weicher Krume, das sich problemlos aus dem Topf lösen lässt. So einfach und gelingsicher war Brotbacken noch nie! Es gibt Rezepte für kleine und große Sauerteig-, Hefe- und süße Brote, für glutenfreie Brote sowie für Brotaufstriche.

Die Anschaffung eines gusseisernen Topfes hat sich gelohnt.

— OmaInge

schöne Aufmachung und gute Rezepte. Backen im Topf :O) sieht gut aus und schmeckt gut. Auch als Geschenk eine witzige Idee.

— locke61

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buch-Topf-Brot

    Brot aus dem gusseisernen Topf

    OmaInge

    07. March 2016 um 10:36

    Mein Leseeindruck:  Nachdem ich das Buch durchgeblättert hatte stand für mich fest, dass ich einen gusseisernen Topf brauche. Mein erstes Brot war dank dieses Topfes so herrlich knusprig, dass alle mit Begeisterung eine Scheibe (oder mehrere) gegessen haben. Selbstangesetzter Sauerteig, Hefebrote, Sauerteigbrote, Süße Brote, Glutenfreie Brote und Brotaufstriche finden sich im Buch. Dazu kleine Geschichten rund um die Brote. Nur etwas Erfahrung mit Brotbacken, bzw. Backen mit Hefe sollte man schon haben. Die Rezepterklärungen sind manchmal etwas sehr einfach gehalten. Es wird z.B. nicht erwähnt, dass der Vorteig mit den restlichen Zutaten verknetet werden soll.  Mein Fazit: Die Anschaffung eines gusseisernen Topfes war ein guter Kauf. Ein rundum gelungenes  Brotbackbuch.

    Mehr
  • Ist so lecker wie es aussieht ;O)

    Brot aus dem gusseisernen Topf

    locke61

    23. September 2013 um 18:08

    alleine schon das Cover ist klasse. Und beim Durchblättern entdeckt man leckere Rezepte. Vorab ein nettes Vorwort der Autorin Gabriele Redden, dem ich mich nur anschließen kann: da steht was vom wunderbaren Duft frischgebackenem Brotes, lecker bestrichen mit Butter und das sie in der USA das typisch deutsche Brot vermisst hat. Kann ich gut verstehen, mir denken noch kilometerlange Regale mit den unterschiedlichsten Toastbrotvarianten. Die Rezepte sind übersichtlich und einfach geschrieben und immer ein schönes Bild dazu - wer Karl Newedel kennt - weiß was ich meine. Und mal ehrlich, haben nicht viele einen gusseisernen Topf im Keller stehen, den sie irgendwann von Oma geerbt haben? Ich leider nicht, doch das kann man ja ändern. Es stehen viele Tipps darin - für die Ängstlichen, die sich nicht an's Brotbacken trauen, richtig gut beschrieben. Wer also Lust hat ein Kastanien-Speck-Brot, Vollkornbrot mit Koriander, Spanisches Osterbrot oder/und ein Schnelles Dinkel-Haselnuss-Brot im Topf backen möchte - nur ran! Doch alle Rezepte funktionieren auch "nur" in der Brotform bzw. Backblech. Und am Schluss stehen noch einige Brotaufstriche wie Kräuterschmalz, Weiße-Bohnen-Tunfischcreme und Süßscharfe Paprikakonfitüre sowie noch ein paar andere leckere Aufstriche. Ich werde mir auf jeden Fall so einen Topf besorgen, das Ganze sieht einfach zu lecker aus.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks