Gabriele Redden Rosenbaum Die besten Smoothie Bowls

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die besten Smoothie Bowls“ von Gabriele Redden Rosenbaum

Für einen Tag voller Kraft und Energie Einfach köstlich! Jetzt werden Smoothies Löffel für Löffel aus der Schüssel genossen. Angereichert mit Nüssen, Getreide, Beeren und anderen Superfoods, sind Smoothie Bowls das Beste, was der Frühstückstisch zu bieten hat. Denn sie stecken voll gesunder Inhaltsstoffe und versorgen den Körper mit allem, was er braucht. Mit diesen Rezepten starten Sie optimal in den Tag und können sich dank der fruchtig-cremiger Kreationen mit Knuspergarnitur auch jederzeit zwischendurch eine Extraportion Energie gönnen.

Schöner Trend

— TanteEvi
TanteEvi

Das Buch bietet sehr viel Inspirationen und einfache und leckere Rezepte.

— Sanny
Sanny

Bilderbuch zum Nachmachen! Leckere Rezepte mit interessanten Zutatenkombis., leicht nachzumachen.

— Kamima
Kamima

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Trend

    Die besten Smoothie Bowls
    TanteEvi

    TanteEvi

    07. October 2016 um 23:24

    Man sieht sie momentan überall: Smoothie Bowls. Sie sehen wunderschön aus und sollen dazu noch lecker und gesund sein. Daher habe ich mich einmal umgeschaut, welche Bücher es zu diesem Thema gibt. Gefunden habe ich die beiden folgenden Bücher, welche ich Euch gerne vorstellen möchte. Gabriele Redden Die Besten Smoothie Bowls ISBN-13: 978-3809436522 Die besten Smoothie Bowls Dieses Buch kommt als Hardcoverversion mit einer Fülle von Rezepten daher. Das Buch startet mit einer kurzen allgemeinen Einführung. Welcher Mixer ist geeignet, wieviel Kalorien sollte man in welchem Alter zu sich nehmen und wie süßt man die Bowls am Besten. Weiterhin werden auf 2 Seiten Rezepte für "gute Zutaten" angegeben, bspw. Kokosmilch, Knuspermüsli oder aber Nuss-Nougat-Creme. Die Rezepte für die Bowls sind in zwei große Gruppe eingeteilt: Smoothie Bowls mit Obst Smoothie Bowls mit Gemüse und Salat Pro Doppelseite gibt es ein Rezept mit einem Foto dabei. Die Gestaltung ist sehr bunt und für meinen Geschmack etwas zu kindlich verspielt. Die Rezepte hingegen wirken überzeugend auf mich. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Bowls mit unterschiedlichen Obstsorten (oder aber Gemüse, was mich aber nach wie vor noch etwas abschreckt...!) werden vorgestellt. Mir gefällt dabei, dass nicht allzu exotische Zutaten für die Rezepte notwendig sind, so dass eine einfache Umsetzung erfolgen kann. Insgesamt findet man 34 Rezepte, die zum Nachmachen einladen. Rose Marie Donnhauser Smoothie Bowls- mehr Energie passt nicht in eine Schüssel ISBN-13: 978-3517095240 Ich muss zugeben, dass mich dieses Buch von der Optik viel mehr anspricht, als das zuvor genannte. Es ist ein großes Taschenbuch, in etwa im DIN A5 Format. Die Fotos sind äußerst ansprechend und auch der Aufbau des Buches ist etwas schlüssiger. Zu Beginn des Buches erhält man ebenfalls allgemeine Informationen über Smoothie Bowls. Diese fallen allerdings wesentlich umfangreicher aus, als in dem zuvor genannten Buch. Ich persönlich mag es ja sehr, wenn Dinge genau beschrieben werden, so dass man noch etwas zu diesem Thema lernen kann. Weiter geht es mit einer Vielzahl von Rezepten für vegane Milchalternativen. Bspw. gibt es Rezepte zur Herstellung von Kokosmilch, Mandelmilch oder aber auch Hafermilch. Ebenfalls werden Rezepte für verschiedene Toppings gezeigt, was mir persönlich sehr gut gefällt. Ich werde auf alle Fälle in der nächsten Zeit einmal meine eigene Hafermilch herstellen. Das ist nämlich eine der wenigen veganen Varianten, die ich wirklich hin und wieder gerne trinke. Das Buch hat drei große Themenblöcke Löffeln ist angesagt Drin und drauf Smothie Bowls zum Reinlöffeln Die eigentlichen Rezepte hier sind sehr vielseitig, allerdings auch mit teilweise sehr exotischen Zutaten. Diese scheinen mir hier und da jedoch etwas schwer beschaffbar. Aber das Buch ist äußerst ansprechend und Liebhaber von schönen Büchern mit schönen Bildern, kommen hier auf ihren Geschmack. In der Kombination sind diese beiden Bücher sicherlich ein guter Einstieg in die Welt der Smoothie Bowls. Ich werde mich jetzt noch etwas durch die zahlreichen Rezepte arbeiten und dann ganz bald meine Kreationen hier auf dem Blog präsentieren. Alles Liebe, Eva

    Mehr
  • Rezepte & Wunderschöne Bilder

    Die besten Smoothie Bowls
    Sanny

    Sanny

    31. August 2016 um 17:56

    Wieder ein neuer Trend und super gesund. Ein Smoothie Bowl ist einfach gesagt ein Smoothie zum löffeln. In diesem Buch hat Gabriele Redden alles Wissenswertes dazu niedergeschrieben. Ich muss vorab sagen, dass ich ein kompletter Neuling im Thema Smoothie Bowls war, allerdings schon öfters Smoothie zubereitet habe. Zunächst wird auf die richtige Mixerwahl eingegangen. Welchen benötigt man? Worauf muss man achten? Was mir super gefällt, ist dass auf zwei Seiten super erklärt wird, wie man gute Zutaten selbst zubereiten kann. Da findet man beispielsweise Erdnussbutter, Nuss-Nugat-Creme oder auch Müsli. Ein einfacher Smoothie ist langweilig, wenn man sich mit diesem Buch befasst, denn die Autorin arbeitet mit vielen Sattmacher, Superfoods, wie Nüssen, Getreide und vielen mehr. Das Auge isst bekanntlich mit und so werden alle Bowls liebevoll dekoriert und es sind wirklich super tolle Bilder in dem Buch. Und es ist gar nicht so schwer. Die Rezepte sind einfach und gut erklärt und in zwei Kategorien unterteilt: - Smoothie Bowls mit Obst - Smoothie Bowls mit Salat und Gemüse Zum Ende des Buches gibt es noch viele Tipps, welche wirklich gut sind - allerdings hätte ich mir diese am Anfang des Buches gewünscht. Ich habe in letzter Zeit viele Rezepte aus diesem Buch ausprobiert und sie haben mir alle sehr gut geschmeckt. Die Smoothie Bowls sind auch eine super Idee für ein Dessert.

    Mehr
  • Schöne Inspiration

    Die besten Smoothie Bowls
    tootsy3000

    tootsy3000

    26. August 2016 um 10:47

    Smoothie-Bowls, dieser neue Trend ist mir schon vor einiger Zeit aufgefallen. Smoothies allein sind lecker, doch hält die Sättigung nicht lange an. Müsli mag ich auch sehr gerne. Warum also nicht Smoothie und Müsli miteinander verbinden? Smoothi-Bowls enthalten nämlich neben dem Obstbrei auch noch Sattmacher, die man ganz nach Lust und Laune hineinmixen und dann noch obenauf als Topping, zusammen mit weiteren Obststücken, gibt. Da kann man schon sagen "das Auge isst mit", denn ein Hingucker sind die Smoothie-Bowls auch. Den Variationsmöglichkeiten sind scheinbar keine Grenzen gesetzt. Am Besten finde ich persönlich immer noch die klassischen Obstkombinationen, vielleicht noch Zucchini und Karotten, aber Salat oder Spinat im Smoothie oder in der Smoothie-Bowl kann ich einfach nichts abgewinnen. Aber jeder wie er will!   Das Buch ist wirklich schön gestaltet. Schon allein das Titelbild mach Lust auf eine Smoothie-Bowl. Die Rezepte sind ganz einfach nachzumachen und sind für mich persönlich nur eine Inspiration, denn man kann die Bowl ganz nach eigenem Gusto kreieren. Auf jeden Fall sollte man für die Toppings einige Zutaten - wie Nüsse, selbstgemachtes Chrunchy-Müsli (Rezept im Buch), Kerne und Saaten usw. - vorrätig haben. Und man sollte natürlich über einen guten Mixer verfügen. Abwechslung bekommt die Bowl neben dem Obst auch durch Milchalternativen wie Kokos-, Hafer-, Mandelmilch und was es da noch so alles gibt. Mein Fazit: Ein wirklich schönes Buch, das Inspiration liefert. Es ist liebevoll gestaltet und die Zubereitung ist Schritt für Schritt angeben. Alles kinderleicht! Als Geschenkbuch vielleicht eine nette Idee, zum Einzug in die erste Wohnung inklusive einer ersten Grundausstattung an Obst und Topping-Zutaten. Die Smoothie-Bowl eignen sich auch sehr gut als schnelles Dessert.

    Mehr
  • Leckere Rezepte - leicht nachgemacht!

    Die besten Smoothie Bowls
    Kamima

    Kamima

    15. July 2016 um 16:04

    Die besten Smoothie BowlsVon Gabriele Redden, erschienen Juli 2016 im Bassermann Verlag, Festeinband, 80 Seiten, mit vielen Bildern, ISBN 978-3-8094-3652-2Gabriele Redden hat nach einem Germanistikstudium in D und USA bei mehreren namhaften Zeitschriften gearbeitet, bis sie sich als Journalistin, Übersetzerin und freie Autorin von Kochbüchern selbständig gemacht hat. Ihre Leidenschaft zu traditionellen Themen lässt sich auch in diesem, thematisch doch sehr modernen Buch über Smoothie Bowls erkennen. Anschaulich durch Fotos von Karl Newedel präsentiert die Autorin leckere Schüsseln voller cremigen Leckereien, die nicht nur schön aussehen, sondern auch nur gesund sind.Smoothie Bowls sind der Folgetrend der beliebten Smoothies: man nehme einen guten Mixer und packt leckere Rohkost in Form von Obst, Gemüse, Kräuter, Nüsse etc. hinein und zaubert hieraus eine leckere Mahlzeit. Durch leckere Toppings und cremiger als der Trink-Smoothie werden diese Powermahlzeiten in einer Schüssel serviert und mit Früchten, Nüssen etc. dekoriert – fertig ist das gesunde Frühstück (bzw. ich esse eine solche Bowl mit Eiweiß/Joghurt/Quark auch gerne mal abends).Das Buch selbst hält sich nur kurz in der Theorie auf: es wird gezeigt, wie man z.B. ein Knuspermüsli-Topping selbst machen kann; welche Mixer man am besten dazu braucht oder Referenzwerte der DG für Ernährung (wobei ich diese Liste für eher unnötig in diesem Buch finde, wobei ich die Kalorienangaben bei jedem Rezept wieder gut finde).Und dann geht’s auch schon los mit den verschiedenen Bereichen: unterteilt ist das Buch in Smoothie Bowls mit Obst und mit Salat und Gemüse. Insgesamt 34 Rezepte (hoffentlich habe ich mich nicht verzählt;) ) regen zum Nachmachen oder Improvisieren an. Anschaulich sind die Zutaten (bezogen auf 1 Portion) aufgezählt, dazu eine kurze Zubereitungsanleitung, Tipps (zum Ersetzen von Zutaten) und Wissenswertes zu einzelnen Lebensmitteln. Und immer ein leckeres Foto! Ja, die Fotos sind wirklich klasse – so habe ich beim ersten Durchblättern nur mal die Bilder angeschaut und später bei der Auswahl habe ich mich neben den Zutaten auch von den Fotos inspirieren lassen… und ja, obwohl die Bowls bei mir nie so schön wie auf den Bildern aussahen – geschmeckt haben sie immer richtig lecker!„Beeren-Kokos-Zucchini-Bowl“ oder „Bananen-Karotten-Bowl“ waren wahre „Aha“-Erlebnisse!Und wer meint, er wisse schon, wie eine „Bananen-Kokos-Bowl“ schmeckt, sollte trotzdem mal das Rezept von Gabriele Redden ausprobieren ;)Alles in allem finde ich das Buch nicht nur ansprechend gestaltet, sondern auch der Inhalt stimmt. Ich schaue immer mal wieder gerne rein – entweder zum 1:1 nachmachen oder zum Ideen sammeln… und bei dem Buchpreis von derzeit 7,99 Euro eignet sich das Buch auch gut als Geschenk für die beste Freundin… ich wünsche euch jedenfalls viel Freude damit!

    Mehr