Gabriele Schmid Gleichklang

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(13)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gleichklang“ von Gabriele Schmid

„Was will er hier?“ Die Ärztin Samantha fragt sich ernsthaft, ob sie halluziniert oder ihr das Leben – eben in diesem Moment – einen besonders abscheulichen Streich spielt. Keine fünf Meter entfernt, steht, ebenfalls ganz in Weiß, der Mann, dem es vor zehn Jahren völlig egal war, dass eine kurze Affäre mit ihr Folgen hatte. Und er strahlt sie an, als hätte er nur auf sie gewartet, dort weiterzumachen, wo sie aufgehört hatten. Hier beginnen die schrecklichsten Wochen, die Samantha je erlebt hat. Tom weiß nichts von seinem Sohn Patrick, der an der unheilbaren, chronischen Krankheit Hämophilie, der Bluterkrankheit, leidet. Samantha ist stolz auf Patrick, darauf, wie er mit seinem Leben umgeht, und sie wird ihn beschützen – auch vor seinem leiblichen Vater, aus Angst, dass Tom auch Patrick enttäuschen wird. Als dann auch noch ihre Zwillingsschwester, die Anwältin Deborah, eine nicht weniger verzwickte Liebesgeschichte ins Haus bringt, geht endgültig alles Drunter und Drüber. Doch die Zwillinge halten zusammen, gemeinsam sind sie unschlagbar. Samantha weiß sich zu wehren und Deborah setzt ihren Charme ein, als sie plötzlich mit einem Stuttgarter Politskandal konfrontiert wird und nebenbei um die Liebe ihres Lebens kämpfen muss. Mit schwäbischem Witz und bodenständiger Tatkraft entführt uns die begnadete Erzählerin Gabriele Schmid in ihrem Debütroman in eine Welt, in der das echte Leben mit echter Liebe gemeistert wird. Besonders berührend und mit großer Sachkenntnis beschreibt sie den Umgang mit der Hämophilie und inspiriert ihre Leser zu Kraft, Mut und Hoffnung.

Sehr gefühlvoller Liebesroman, gute Unterhaltung garantiert !

— elisabethjulianefriederica

wunderbarer Liebesroman mit kritischem Hintergrund

— esposa1969

wer sich von diesem bezaubernden Cover angesprochen fühlt, sollte mit dem Kauf nicht zögern. Belohnung garantiert!

— Floh

Klasse Buch. Mit viel Liebe und Wärme geschrieben. Das Buch konnte man kaum zur Seite legen.

— Krimipetra

Stöbern in Liebesromane

Rock my Dreams

Ein definitiv gelungener Abschluss dieser wunderschönen Reihe. Emotionen, Romantik und eine geniale Band auf Tour wird man nicht vermissen.

afterreadbooks

Sternenwinternacht

Wunderbar...

Bjjordison

Die Wellington-Saga - Versuchung

Auftakt mit Schwächen

SylviaRietschel

Venezianische Liebe

Eine Familiengeschichte mit viel Chaos

abetterway

Wie die Luft zum Atmen

An mancher Stelle etwas fragwürdige Moral, aber ansonsten ein Highlight!

BooksAndFilmsByPatch

Der Duft von Pinienkernen

eine kulinarische Reise zu sich selbst

snowbell

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Sonder-Edition "Mittsingen": Aus Träumen werden Geschichten" von Gabriele Schmid

    Sonder-Edition "Mittsingen": Aus Träumen werden Geschichten

    pcs-books

    10 eBooks - !!! mit Widmung !!! - zu gewinnen - Bewerbt Euch !!! Im November sind meine Söhne geboren und im November habe ich "Mittsingen" aus der Taufe gehoben. Anlässlich des 1. Geburtstags von "Mittsingen" möchte ich eine neue Leserunde  mit der Sonder-Edition "Mittsingen" starten. Die Sonder-Edition Mittsingen besteht aus Band 1 "Herbststürme" und Band 2 "Sternschnuppen-Regen". Wer mitmachen möchte, bewirbt sich bitte bis zum 12.11.2014 - 23.59 Uhr hier in dieser Leserunde. Mein jüngster Sohn, der an diesem Tag Geburtstag hat, wird die 10 Gewinner ziehen. Auf Wunsch bekommt Ihr diese eBooks von mir mit einer individuellen Widmung versehen. Herbststürme: Pia Röcker fällt aus allen Wolken, als sie von ihren Eltern gebeten wird, ein Jahr lang auf ihren zehnjährigen Bruder aufzupassen - und das noch ausgerechnet mit ihrem Stiefbruder Alexander, der sowieso nie ein gutes Haar an ihr lässt.Schon in diesem ersten Band, den die Autorin in der fiktiven Strohgäu-Gemeinde Mittsingen spielen lässt, schlägt das Leben unerwartet Kapriolen. Sternschnuppen-Regen: Alexandra Frey sorgt sich um ihre sechzehnjährige Schwester Nathalie, die nach einem Verkehrsunfall erblindet ist. Ausgerechnet der Mann, der sie vor sechs Jahren von jetzt auf nachher hat sitzenlassen, ist der Arzt, der Nathalie helfen kann. So jetzt freue ich mich auf EUCH!!! Scheut Euch außerdem nicht, mich mit Fragen zu bombardieren - ich gebe jederzeit gerne über meine Projekte Auskunft - alles weitere findet Ihr unter www.pcs-books.de Herzliche Grüße Eure Gabriele Schmid

    Mehr
    • 85

    pcs-books

    23. November 2014 um 16:33
    Booky-72 schreibt Danke für die Info, dann erhält es die Spannung ein bisschen und wir freuen uns schon drauf. Soll es zu "Touche" auch eine Leserunden geben?

    Selbstverständlich gibt es eine Leserunde zu Touche. Ich überlege mir gerade auch, ob ich nicht noch zur Weihnachten eine neuerliche Extra-Leserunde für Gleichklang machen soll - hätte jemand aus ...

  • Leserunde zu "Gleichklang" von Gabriele Schmid

    Gleichklang

    pcs-books

    Hallo zusammen, ich möchte hier meinen Debütroman "Gleichklang" vorstellen, bei dem ich in einem heiteren Familienroman das ernste Thema "Hämophilie" aufgegriffen habe und in der Nebenhandlung den Alltag mit einem hämophilen Kind schildere. Ich würde mich freuen, wenn sich die/der eine oder andere Leser/in angesprochen fühlt und sich mit mir über mein Buch austauschen würde. Ich bin total aufgeregt und freue mich auf neue Kontakte! Liebe Grüße, Eure Gabriele Schmid

    Mehr
    • 252

    pcs-books

    19. January 2014 um 19:58
    Gurke schreibt Hier ist meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Gabriele-Schmid/Gleichklang-1069841780-w/rezension/1075676077/ Bei amazon habe ich sie auch eingestellt. Vielen Dank für die Leserunde ...

    Vielen herzlichen Dank - freue mich. Alles Gute! LG Gabi

  • Das Glück wurde als Zwilling geboren

    Gleichklang

    Gurke

    19. January 2014 um 12:50

    „Das Glück wurde als Zwilling geboren.“ (Lord Byron) …genau wie Samantha und Deborah – im Herzen gleich und nach außen wie Tag und Nacht. Beide sind alleinerziehende Mütter und im Job wahre Powerfrauen, doch die große Schwäche von Sam ist, dass sie Probleme bis zum äußersten vor sich her schiebt, während Debbie wie ein Wirbelwind die Stolpersteine mit links zertrümmert. Bis sich ihr bedächtiger Kollege Bendix in den Weg und ohne zu fragen ihr Leben auf den Kopf stellt und mit leuchtenden Augen von Liebe spricht. Dabei hat sie nie aufgehört an ihren Verlobten zu denken, der vor vielen Jahren bei einem Flugzeugabsturz verunglückte. Ist dies vielleicht doch das wahre Glück? Zeitgleich taucht Sams vergeblich gesuchte Affäre Tom aus dem Kanada-Urlaub wieder auf, der liebend gerne an ihre leidenschaftlichen Tage anknüpfen würde. Als er allerdings erfährt, dass er der Vater ihres Sohns Patrick ist, der zudem an einer schweren Erbkrankheit leidet, hängt der Haussegen mächtig schief. Wird Tom ihr verzeihen können oder einen hässlichen Sorgerechtsstreit entfachen? Die Autorin spricht aus eigener Erfahrung, wenn sie von dem Alltag mit einem Hämophilie-Patienten berichtet. Denn ihr Sohn, dem sie den Charakter des tapferen Kämpfers Patrick gewidmet hat, ist ebenfalls unheilbar erkrankt. Mit guten Feingefühl webt Gabriele Schmid medizinische Grundlagen zu der Blutgerinnungsstörung, sowie Ängste und Behandlungsmöglichkeiten in den sonst sehr lockeren Inhalt ein, sodass es keineswegs zu extrem ins Fachliche abdriftet, aber trotzdem verständlich und berührend ist. Ich finde es immer schön, wenn man als Leser merkt, dass der Schriftsteller ein Teil von sich selbst in die Personen einarbeitet, schließlich wird so die emotionale Brücke zwischen den Menschen vor und hinter den Büchern viel intensiver. In der eigentlichen Liebesgeschichte erwartet uns dann ein Doppelpack von Gefühlen, denn die Zwillingsschwestern leben im besten Gleichklang und so ist es nur logisch, dass das Leben der Freundinnen in annähernd gleichen Bahnen verläuft. Der Titel und die Gestaltung des Romans zeigen auch hier wieder, wie wichtig der Autorin ein stimmiges Bild wichtig war. Insgesamt war es ein Buch zum Abschalten, das sich an dem gängigen Verlauf einer Romanze hält und ohne große Wendungen auskommt, wobei der Kollege Bendix für meinen Geschmack noch am überraschendsten war. Obwohl mir die Passagen im Krankenhaus eindeutig besser gefielen, als die Kapitel in Debbies Kanzlei, die sich um einen kniffligen Scheidungsfall rankten. Enttäuscht war ich dann aber über das schnulzige Ende, was besser in eine lahme Soap, als in einen sonst überzeugenden Roman gepasst hätte. Betroffene und Interessierte, welche die Bluter besser verstehen möchten, sollten definitiv zuschlagen, zumal die Autorin pro Verkaufsexemplar 1€ an die Deutsche Hämophiliegesellschaft spendet. Zwillinge im Liebesrausch bedeutet hier auch: Kaufe eine Liebesgeschichte, erhalte zwei. :-)

    Mehr
  • Gleichklang

    Gleichklang

    dingsbaer

    Die Zwillingsschwestern Deborah und Samantha sind alleinerziehend und leben mit ihren Kindern in einem Haus, denn so können sich die beiden gegenseitig unterstützen. Deborah arbeitet als Anwältin in einer Kanzlei und Samantha hat sich auf Grund der Erkrankung ihres Sohnes für einen Beruf als Kinderärztin entschieden. Eigentlich sind die beiden recht zufrieden mit ihrem Leben, doch eins fehlt ihnen beiden; der Mann fürs Leben. Vor 10 Jahren verloren sie innerhalb kurzer Zeit ihre große Liebe, die Väter der Kinder und sind seit dem alleine geblieben. Doch plötzlich wird ihr Leben ganz schön auf den Kopf gestellt und zum ersten Mal scheint ihr Leben nicht mehr im Gleichklang zu verlaufen. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht vom Buch verraten, denn ich möchte, dass ihr genauso eine Freude an dem Buch habt wie ich es hatte. Doch eins sei verraten, dass Leben könnte so einfach sein wenn, ja wenn die Liebe nicht wäre. Bei „Gleichklang“ handelt es sich um das Debüt von Gabriele Schmidt. Auch wenn alles zunächst nach einem „typischen“ Liebesroman klingt, ist dieses Buch ein kleines Schmuckstück. Dies fängt bereits bei der Covergestaltung und den Kapitelgrafiken an. Man merkt, dass die Autorin richtig viel Liebe in dieses Buch gesteckt hat. Zudem verarbeitet sie in diesem Buch das Thema "Hämophilie"; die Bluterkrankheit, an der auch ihr eigener Sohn leidet. Aber an keiner Stelle wird dieses Thema „ausgeschlachtet“ oder beim Leser auf die „Tränendrüse“ gedrückt. Dank des einfachen und flüssigen Schreibstils, der zudem gefühlvoll, mitfühlend und humorvoll ist, aber auch eine Portion Spannung enthält, bietet die Geschichte viel Abwechslung.   Die Verbindung der Handlung zum Titel des Buches wird auch sehr schön herausgearbeitet und ich finde die Titelwahl sehr gelungen. Dies ist ja leider gerade bei übersetzten Büchern nicht der Fall. Ich kann dieses Buch in vollem Umfang weiterempfehlen und hoffe, dass Gabriele Schmidt die Liebe am Schreiben nicht verliert und ihre weiteren Bücher ebenso abwechslungsreich werden wie es bei „Gleichklang“ der Fall war.

    Mehr
    • 2

    pcs-books

    13. January 2014 um 07:51
    dingsbaer schreibt Ich kann dieses Buch in vollem Umfang weiterempfehlen und hoffe, dass Gabriele Schmidt die Liebe am Schreiben nicht verliert und ihre weiteren Bücher ebenso abwechslungsreich werden wie es bei ...

    Herzlichen Dank für diese tolle Rezension - vielleicht trifft man sich hier in diesem Forum mal wieder. Alles Gute!

  • Einfach wundervoll!

    Gleichklang

    blutbluemchen

    09. January 2014 um 16:08

    Der Inhalt: ">Was will er hier?< Die Ärztin Samantha fragt sich ernsthaft, ob sie halluziniert oder ihr das Leben – eben in diesem Moment – einen besonders abscheulichen Streich spielt. Keine fünf Meter entfernt, steht, ebenfalls ganz in Weiß, der Mann, dem es vor zehn Jahren völlig egal war, dass eine kurze Affäre mit ihr Folgen hatte. Und er strahlt sie an, als hätte er nur auf sie gewartet, dort weiterzumachen, wo sie aufgehört hatten. Hier beginnen die schrecklichsten Wochen, die Samantha je erlebt hat. Tom weiß nichts von seinem Sohn Patrick, der an der unheilbaren, chronischen Krankheit Hämophilie, der Bluterkrankheit, leidet. Samantha ist stolz auf Patrick, darauf, wie er mit seinem Leben umgeht, und sie wird ihn beschützen – auch vor seinem leiblichen Vater, aus Angst, dass Tom auch Patrick enttäuschen wird. Als dann auch noch ihre Zwillingsschwester, die Anwältin Deborah, eine nicht weniger verzwickte Liebesgeschichte ins Haus bringt, geht endgültig alles Drunter und Drüber. Doch die Zwillinge halten zusammen, gemeinsam sind sie unschlagbar. Samantha weiß sich zu wehren und Deborah setzt ihren Charme ein, als sie plötzlich mit einem Stuttgarter Politskandal konfrontiert wird und nebenbei um die Liebe ihres Lebens kämpfen muss. Mit schwäbischem Witz und bodenständiger Tatkraft entführt uns die begnadete Erzählerin Gabriele Schmid in ihrem Debütroman in eine Welt, in der das echte Leben mit echter Liebe gemeistert wird. Besonders berührend und mit großer Sachkenntnis beschreibt sie den Umgang mit der Hämophilie und inspiriert ihre Leser zu Kraft, Mut und Hoffnung." Meine Meinung: Ich war sofort in deinem Buch gefangen und fühle mich wie der stille Beobachter, der Sam im Krankenhaus über die Schulter schaut oder bei Deborah in einer Ecke steht und zuschaut, wie sie ihren Alltag meistert. Kaum angefangen, flogen die Seiten nur so dahin. Der Schreibstil ist richtig toll. Flüssig, einfach und fängt einen ab dem ersten Buchstaben ein. Einerseits wollte ich schnell weiterlesen, um zu wissen, wie es weitergeht, auf der anderen Seite war ich von mir selbst enttäuscht, dass es so schnell ging. 'Gleichklang' passt als Titel einfach perfekt und wird am Ende auch noch mal zum Ausdruck gebracht. So positiv und trotzdem voller Spannung. Die Charaktere sind authentisch und auch mit der Krankheit Hämophilie wird in einem Maße umgegangen, dass es auch einem, der vorher nie etwas davon gehört hat, am Ende einen besseren Einblick hat. Das Thema steht zwar im Vordergrund, ist aber nicht aufdringlich. Es kommen Sinneswandel der Hauptcharaktere vor, die man nicht erwartet und genau das, macht dieses Buch aus. Der Spannungsbogen wird immer wieder aufgebaut. Fazit: Ein Buch, welches mit viel Liebe geschrieben wurde. Das merkt man von der ersten Seite an. Als ich das Buch fertig gelesen hatte, habe ich mich wohl gefühlt und glücklich. Einfach im Ganzen ein Werk, was abgerundet ist und auch mit einem schwierigen Thema umgeht, dass es jeder versteht. Ich würde es jederezit wieder lesen und auch weiterempfehlen.

    Mehr
  • Gleichklang – gefühlvoller Liebesroman und gute Unterhaltung

    Gleichklang

    elisabethjulianefriederica

    04. January 2014 um 23:40

    Gleichklang – gefühlvoller Liebesroman und gute Unterhaltung Die Zwillinge Samantha und Deborah sind alleinerziehend- Samantha ist Ärztin mit einem neunjährigen Sohn, der an der unheilbaren Krankheit Hämophilie leidet, aber fröhlich und mutig als ganz normaler Junge durchs Leben geht. Sein Vater hat Samantha nach einer kurzen Affäre verlassen und nie auf ihre Briefe geantwortet. Ihre Zwillingsschwester , Anwältin Deborah hat eine Tochter , Adrienne,und deren Vater durch einen Unfall verloren. Alles ändert sich für die Familien als Thomas Harsen , der Vater von Patrick plötzlich an der gleichen Klinik arbeitet wie Samantha (wie sich herausstellt hat er keine Ahnung, dass er Vater eines 9jährigen Sohnes ist) – und auch Deborahs Liebes- und Lebensgeschichte ins Wanken gerät ... Bis sich die Verwicklungen auflösen ,müssen zahlreiche Missverständnisse geklärt werden. Sprachlich sehr gut gemacht, mit lebendig geschilderten Personen mit ihren kleinen und grossen Schwächen (Tom und Samantha sind schon sehr stur :). Berührt hat mich auch, wie die Familie mit Patricks Hämophilie umgeht und darauf schaut, dass er eine ganz normale Kindheit hat und nicht in Watte gepackt wird. Für mich war der Roman sehr gefühlvoll und hat mich gut unterhalten, etwas Schönes für zwischendurch, fürs Gemüt. Das Ende ist ein wenig wie aus dem Märchen, aber die Seele braucht nicht immer Katastrophen und Spannung, sie darf sich auch mal zurücklehnen und ausruhen ;)

    Mehr
  • Traumhaft schöner Liebesroman mit spezieller Thematik

    Gleichklang

    Samy86

    29. December 2013 um 16:30

    Ein wundervoller Liebesroman ist der Autorin Gabriele Schmid mit "Gleichklang" gelungen, der nicht nur Dramatik, Spannung und Liebe enthält, sonder eine ganz spezielle Thematik mit dem Problemen bei  "Hämophilie" aufgreift. Dies fließt sehr schön und auch sachlich in den Liebesroman ein und zeigt auch wie sich die alltäglichen Problemen gestalten. Die Zwillingsschwestern Deborah und Samantha führen ein fast perfektes Leben, doch zum vollkommenen Glück fehlt ein wesentlicher Bestandteil , nämlich die große Liebe!  Deborah ist von Beruf Rechtsanwältin. Ihre "große Liebe" Adrian verlor sie jedoch bei einem dramatischen Flugzeugabsturz,  bei dem er bis jetzt als verschollen gilt. Geblieben ist ihr ihre gemeinsame Tochter Adrienne. Vor lauter Trauer und arbeit bemerkt sie nicht den Kampf um ihre Liebe durch Bendix, der Sohn ihres Chefes. Als Ärztin in einem angesehenen Krankenhaus arbeitet ihre Zwillingsschwester Samantha. Ihr Sohn Patrick ist an an Hämophilie erkrankt und von dem Kindsvater Tom hat sie sich vor 10Jahren getrennt. Er weiß nichts von seinem Sohn, denn Samantha hat verzweifelt versucht, ihn über ihre Schwangerschaft in Kenntnis zu setzen.  Jedoch ohne Erfolg! Ein komplettes Gefühlswirrwar entsteht, als eines Tages Tom in dem Krankenhaus als Arzt anfängt zu arbeiten in dem Samantha arbeitet.... Fazit: Dieser Liebesroman ist enfach nur empfehlenswert. Habe ihn innerhalb von nicht ganz 2 Tagen verschlungen und hätte einfach noch mehr lesen können.  Die Protagonisten sind sehr realistisch dargestellt und durch den Schreibstil ist zusätzlich einfach nur fesselnd und bindet einen ans Buch. Sehr sachlich und eigentlich doch kaum zu bemerken fließt das Thema "Hämophilie " in diesem Liebesroman mit ein. Dies ist der Autorin weltklasse gelungen! Leidr kann man hier nur 5 Sterne vergeben aber meiner Meinung nach ist dieser Roman viel mehr wert!!!

    Mehr
  • Gleichklang

    Gleichklang

    Seelensplitter

    29. December 2013 um 12:52

    Zu aller erst möchte ich sagen, das ich etwas völlig anderes erwartet habe als es dann letztlich doch wurde. Ich dachte mehr über die Bluterkrankheit zu lernen, denn so wirklich bekannt ist sie nicht, natürlich wusste ich schon das es sie gibt, doch wirklich auseinander gesetzt hatte ich mich bisher noch nicht mit dieser Krankheit. Gabriele Schmid verarbeitet in diesem Roman die Geschichte ihres Jungen. Der selbst an der Bluterkrankheit leidet, nur eben mit andern Figuren. Samanta und Deborah die Zwillingsschwestern die irgendwie in ihrem Leben alles zeitgleich gleich mitmachen, sei es die Trennung, sei es die Schwangerschaft, sei es das Turbulente Leben. Samantha und Tom beide sind durch ganz gemeine Umstände getrennt worden, aufgrund dessen steht auf einmal in der Klinik 10 Jahre später Tom vor ihrer Nase, der Tom der auch der Vater ihres Sohnes Patricks ist. In diesem Buch begleiten wir dieses ungleiche Paar und erleben wie Tom mit seinem Sohn Patrick sich anfreundet und mehr. Deborah und ihr Partner (den wir im Buch erst noch näher kennenlernen) machen unvermittelt das gleiche mehr oder weniger wie ihr Zwilling durch. Was mich an diesem Buch fasziniert hat, war das die Autorin es schaffte mich in ihren Bann zu ziehen, und ich wirklich das Gefühl hatte Hautnah mit am Start zu sein. Die Charaktere sind wunderbar herausgearbeitet und man fühlt und leidet richtig mit den Schwestern mit. Und das Buch lies sich auch sehr flüssig lesen. Nachteile gab es leider auch warum das Buch eben hier auf 4 Sterne steht. -> die Sexuellen Handlungen sind sehr detailgetreu und sehr bildhaft herausgearbeitet, für mich einfach nicht tragbar, und auch zuviel des guten, denn Erotikromane finde ich einfach persönlich nicht schön. -> leider gab es ein paar Sätze wo Worte fehlten oder einfach auch der Sinn des Satzes etwas holperig war. Ansonsten kann ich dieses Buch denjenigen empfehlen, die auf Liebesverwirrungen und Irrungen stehen, die auf Familienromane und Happy End gut zu sprechen sind.

    Mehr
  • Gleichklang von Gabriele Schmid

    Gleichklang

    wiebykev

    25. December 2013 um 16:45

    Es handelt sich bei Gleichklang um einen wunderbar, leichten Liebesroman, den es auch an Witz und Spannung nicht fehlt. Zu etwas ganz besonderem macht ihm die darin enthaltene Problematik mit dem Umgang der Blutgerinnungsstörung (Hämophilie), in diesen Fall mit Kindern. Mit großer Sachkenntnis werden die Alltagsprobleme der von diesem Gendefekt betroffenen Person und deren Familienangehörigen wunderbar einfach in den Liebesroman mit eingeflochten. Samantha und Deborah sind allein erziehende Zwillingsschwestern. Sie sind sehr miteinander sehr verbunden und haben sich hervorragend mit ihren Schicksal arrangiert. Beiden wurde vor 10 Jahren ihre große Liebe genommen, ihnen dafür aber ein Kind geschenkt hat. Eigentlich sind die Schwestern mit ihren Leben zufrieden, wenn da nicht der Liebe ihres Lebens fehlen würde. Zusammen mit ihren Kindern leben sie in einem Haus. Somit lässt sich die Kinderbetreuung der beiden 9 jährigen auch prima lösen. Zudem sind beide erfolgreich in ihren Berufen. Deborah ist Rechtsanwältin in einer Kanzlei. Ihr damaliger Freund Adrian ist bei einen Flugzeugabsturz verunglückt und wurde nicht gefunden. Sie hat eine Tochter Adrienne. Bendix ist der Sohn von ihren Chef. Er hat schon lange ein Auge auf Deborah geworfen und kämpft gegen die Erinnerung von Deborahs großer Liebe Adrian an. Samantha ist Ärztin in einem Krankenhaus, hat einen Sohn Patrick der an einen Gendefekt Hämophilie einer Blutgerinnungsstörung leidet. Tom, der Vater von Patrick weiß nichts von seinen Sohn. Samantha und Tom hatten sich vor 10 Jahren getrennt und als Samantha bemerkte, dass sie schwanger war hatte sie versucht Tom ausfindig zu machen und schrieb Briefe an ihn, in denen sie ihm mitteilte, dass er Vater werden würde. Alle bis auf den ersten Brief kamen wieder ungeöffnete zurück. Woraus sie schloss, dass er mit ihr und dem Baby nichts zu tun haben wollte. Nun, 10 Jahre später taucht Tom als neuer Arzt ausgerechnet in dem Krankenhaus auf, in dem Samantha als Spezialistin, für Kinder die an einer Blutgerinnungsstörung leiden, arbeitet. Tom aber scheint von seinem Sohn überhaupt nichts zu wissen und nun beginnt ein verworrenes Liebes- und Gefühlsdurcheinander. Dazu kommt das Deborah noch eine heikle Ehescheidung in der Anwaltskanzlei zu bearbeiten hat und auch diese sich nicht als ganz einfach erweist. Gleichklang ist ein so locker, witzig aber auch spannend geschriebener Liebesroman der dazu noch ganz beiläufig viele Information über Hämophilie, Blutgerinnungsstörung enthält. Für mich war es ein 100% Lesegenuss, wobei das Ende ein ganz klein wenig unrealistisch und etwas überzogen erscheint. Besonders hervorheben möchte ich noch, dass die Autorin Gabriele Schmidt die deutsche Hämophiliegesellschaft mit einem Euro pro verkauftes Buch unterstützt. Von mir eine 100% Leseempfehlung in der Rubrik Frauen- und Liebesroman.

    Mehr
  • Rezension zu "Gleichklang" von Gabriele Schmid

    Gleichklang

    Solifera

    Two hearts can beat as one <3 <3 <3 Das Leben der Zwillingsschwestern Deborah und Samantha war/ist nicht immer einfach. Beide haben in Kanada ihr Herz an einen Mann verschenkt, der verloren scheint.   Samantha's Traumprinz Tom hat sich nie wieder bei ihr gemeldet, wollte sich nicht binden. Doch aus der kurzen Affäre ist Patrick entstanden, ein aufgeweckter Junge, der an Hämophilie, der sogenannten Bluterkrankheit leidet. Und nun nach all den Jahren taucht Tom plötzlich in Sam's Klinik auf und wird ihr als neuer Kollege vorgestellt. Wie wird sie damit umgehen? Keimen alte Gefühle wieder auf und wenn ja, gib es eine Chance? Warum hat Tom auf keinen von Sam's Briefen reagiert? Deborah hatte nicht viel mehr Glück. Ihr Verlobter Adrien kam bei einem Flugzeugabsturz um, man hat die Leiche aber nie gefunden. Übrig blieb nur Debbie, mit Tochter Adrienne. Als Anwältin steht sie mitten im Leben, kurz davor, zur Partnerin aufzusteigen. Und auch mit Kollege Bendix scheint da was zu gehen... Werden die beiden miteinander anbändeln? Neben den privaten Lebens- und Liebesgeschichten spielt zum einen im Buch die Krankheit von Patrick eine Rolle, die wie beiläufig in die Rahmenhandlung einfließt  und zwar auch so, dass man es ohne größere Fachkenntnisse versteht.. Man darf solche besonderen Kinder nicht in Watte packen, auch wenn jede noch so kleine Verletzung ernste Folgen haben kann, das kann uns dieses Buch lehren! Außerdem gibt es noch eine kriminalistische Komponente, denn Deborah's aktuelle Fall ist nicht so einfach, wie gedacht :) Fazit: Krimi, Liebe, Leben, Leiden und medizinische Einstreuungen machen das Buch Gleichklang zu einem ganz wunderbaren und einmaligen Leseerlebnis für jedermann!

    Mehr
    • 2
  • Ein tolles Buch

    Gleichklang

    leseratte69

    19. December 2013 um 19:49

    Dieser wunderschöne Roman,handelt von den Zwillingsschwestern, Samantha und Deborah und wir begleitet sie ein Stückchen auf ihrem Weg durch ihr Leben. Beide Schwestern stehen sich sehr nahe und leben schon seit sie denken können, meistens im Gleichklang. Sie haben beide Erfolg im Beruf. Deborah ist Rechtsanwältin in einer renommierten Stuttgarter Kanzlei und gleichzeitig noch alleinerziehende Mutter, der zehnjährigen Adrienne. Samantha ist Ärztin im Krankenhaus.Sie hat sich auf Hämophilie (Bluterkrankheit) spezialisiert,da ihr zehnjähriger Sohn Patrick, an diesem Gendefekt leidet. Um Beruf und Kindererziehung unter einen Hut zu bekommen,leben die allein erziehenden Schwestern im selben Haus und unterstützen sich, wo es nur geht.Denn ihre große Liebe,haben beide, vor zehn Jahren verloren.Das denken sie zu mindestens! Denn in Samanthas Leben, taucht ihre alte Liebe und der Vater ihres Sohnes wieder auf. Tom ist ausgerechnet der neue Chefarzt auf ihrer Station.Das größte Problem für sie ist aber, dass dieser nichts von seiner Vaterschaft weiß. Und Deborah, fühlt sich zu dem Juniorchef, Bendix, hingezogen, obwohl sie noch immer dem Vater ihrer Tochter nachtrauert,der seit zehn Jahren, seit einem Flugzeugunglück,als vermisst gilt.Und somit beginnt für beide eine turbulente und emotionale Zeit,den beide wieder im Gleichklang zu meistern wissen. Meine Meinung Die Autorin, Gabriele Schmid, hat mit diesem Roman, einen schönen Liebesroman erschaffen. Der mit viele Witz und Charme, die Geschichte der beiden Zwillingsschwestern, Deborah und Samantha schildert.Von Anfang an, wird der Leser in die Story hinein gezogen.So das man das Buch, überhaupt nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Protagonisten sind mir schnell ans Herz gewachsen.Ich habe mit ihnen gelitten, gebangt und herzhaft gelacht.Dieses Buch erzählt vom Schicksal, und der Kraft, dieses zu meistern,und dabei niemals die Hoffnung zu verlieren.Denn das wahre Leben, kann nur mit wahrer Liebe, gemeistert werden. Aber auch Spannung ist in diesem Buch zu finden.Entweder, weil wir mit den Protagonisten fiebern und bangen.Oder halt wegen dem Fall "Rabe" in dem Deborah ermittelt. Zudem erfahren wir in diesem Buch viel über die Bluterkrankheit "Hämophilie", an der der Sohn der Autorin, selber erkrankt ist. Dieses hat Gabriele Schmid, so geschickt ins Buch einfließen lassen,dass es dem Leser nicht zu viel wird, aber trotzdem genug Informationen hängen bleiben, um sich in die Situation der Betroffenen, sehr gut hinein versetzen zu können. Mein Fazit Ein wunderbarer Liebesroman,der zu denken anregt und den Leser sofort in seinen Bann zieht. Mich konnte das Buch, schon nach wenigen Seiten begeistern.Es viel mir wirklich schwer, es aus der Hand zu legen.Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig zu lesen. Auch die Schriftart und Größe, fand ihr sehr schön.Insgesamt die ganze Aufmachung des Buches, hat mich begeistert. Und deswegen vergebe ich volle fünf von fünf Sternen

    Mehr
  • Gleichklang“ - ein wunderbarer Liebesroman, der ein Lächeln auf das Gesicht zaubert...

    Gleichklang

    UrsulaHahnenberg

    18. December 2013 um 19:33

    Im „Gleichklang“ scheinen sich die Zwillingsschwestern Samantha und Deborah durchs Leben zu bewegen: vor 10 Jahren in Kanada trafen und verloren beide ihre große Liebe. Adrien verunglückte bei einem Flugzeugabsturz und wurde nie gefunden, Tom reiste zurück in die Arktis und reagierte nicht auf Briefe. Beide Schwestern waren schwanger von ihren Traummännern und zogen ihre Kinder zusammen allein auf. Doch nun wird alles anders: Tom steht plötzlich vor Samantha und wird ihr als neuer Kollege vorgestellt. Und Rechtsanwältin Deborah scheint dem Charme ihres Kollegen Bendix´ zu erliegen ... Natürlich kommen die beiden Geschichten nicht ohne Hindernisse aus und Gabriele Schmid gelingt es, die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite aufrechtzuerhalten. Dabei hat das Buch einen ernsten Hintergrund, Samanthas Sohn Patrick hat die unheilbare Bluterkrankheit, Hämophilie. Dabei erfährt der Leser einiges über Kinder, die an der Krankheit leiden, es ist sogar ein kleines Plädoyer dafür, die kleinen Patienten nicht überzubehüten. Gewünscht hätte ich mir vor diesem Hintergrund noch ein kleines Glossar, in dem die wichtigsten Hintergründe zur Krankheit erklärt werden. Die Autorin unterstützt die deutsche Hämophiliegesellschaft mit einem Euro pro verkauftem Buch.  Mein Fazit: ein wunderbarer, leichter und auch spannender Lesegenuss!

    Mehr
  • Wundervolles Buch

    Gleichklang

    duceda

    15. December 2013 um 15:46

    Inhalt: „Was will er hier?“ Die Ärztin Samantha fragt sich ernsthaft, ob sie halluziniert oder ihr das Leben – eben in diesem Moment – einen besonders abscheulichen Streich spielt. Keine fünf Meter entfernt, steht, ebenfalls ganz in Weiß, der Mann, dem es vor zehn Jahren völlig egal war, dass eine kurze Affäre mit ihr Folgen hatte. Und er strahlt sie an, als hätte er nur auf sie gewartet, dort weiterzumachen, wo sie aufgehört hatten. Hier beginnen die schrecklichsten Wochen, die Samantha je erlebt hat. Tom weiß nichts von seinem Sohn Patrick, der an der unheilbaren, chronischen Krankheit Hämophilie, der Bluterkrankheit, leidet. Samantha ist stolz auf Patrick, darauf, wie er mit seinem Leben umgeht, und sie wird ihn beschützen – auch vor seinem leiblichen Vater, aus Angst, dass Tom auch Patrick enttäuschen wird. Als dann auch noch ihre Zwillingsschwester, die Anwältin Deborah, eine nicht weniger verzwickte Liebesgeschichte ins Haus bringt, geht endgültig alles Drunter und Drüber. Doch die Zwillinge halten zusammen, gemeinsam sind sie unschlagbar. Samantha weiß sich zu wehren und Deborah setzt ihren Charme ein, als sie plötzlich mit einem Stuttgarter Politskandal konfrontiert wird und nebenbei um die Liebe ihres Lebens kämpfen muss. Mit schwäbischem Witz und bodenständiger Tatkraft entführt uns die begnadete Erzählerin Gabriele Schmid in ihrem Debütroman in eine Welt, in der das echte Leben mit echter Liebe gemeistert wird. Besonders berührend und mit großer Sachkenntnis beschreibt sie den Umgang mit der Hämophilie und inspiriert ihre Leser zu Kraft, Mut und Hoffnung. Meine Meinung: Das Cover dieses Buches hat mich wirklich total begeistert, ich habe selten ein so schönes Cover gesehen, das nach dem Lesen auch noch super zu der Geschichte passt. Zwei Herzen, die im Gleichklang schlagen :) Was ich auch sehr schön fand, obwohl es weniger zum Inhalt des Buches oder sonstigem passt, waren die Schrift und die Schriftgröße. Diese waren groß und super zum Lesen, so kann man ein tolles Buch gleich noch viel mehr genießen. Der Schreibstil ist wundervoll, genau so wie man ihn sich für ein schönes Buch wünscht, ich hatte keinerlei Probleme beim Lesen und bin immer flüssig und schnell vorangekommen. Ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen und habe sie von Anfang an sehr sympathisch gefunden und später richtig liebgewonnen.  Es handelt sich um wundervolle Menschen, die sich nicht von einer Krankheit einschränken lassen, diese in ihr Leben mit einbeziehen, aber trotzdem ein ganz normales Leben führen können. Das ist wirklich sehr beeindruckend und schön zu lesen. Samantha und Deborah sind zwei individuelle Menschen, die sich in manchen Sachen vielleicht nicht immer einig sind, sich aber trotzdem perfekt ergänzen und gegen alle Widrigkeiten des Lebens zusammenhalten und sich helfen, wenn es nötig ist. Ihr Zusammenhalt und allgemein die Liebe und die vertrauliche Stimmung, die in der Geschichte dominieren haben mich sehr beeindruckt, so etwas ist nicht selbstverständlich, aber trotzdem ist alles sehr realistisch und authentisch beschrieben. Dieses Buch ist einfach wunderschön  und gibt einem sicherlich viel Kraft und Hoffnung geben, da die Menschen selbst nie aufgeben. Eine klare Leseempfehlung!!

    Mehr
  • Gleichklang: Zwei Herzen und ein Schlag

    Gleichklang

    esposa1969

    15. December 2013 um 12:06

    Hallo meine liebe Leser, Freunde und Bewerter, ich hatte hier bei lovelybooks abermals das große Vergnügen an einer Leserunde mit der Autorin dieses Buches teilzunehmen: == Gleichklang: Liebesroman [Taschenbuch] == Gabriele Schmid (Autor) . == Über die Autorin: == Mit schwäbischem Witz und bodenständiger Tatkraft entführt uns die begnadete Erzählerin Gabriele Schmid in ihrem Liebesroman „Gleichklang“ in eine Welt, in der das echte Leben mit echter Liebe gemeistert wird. Besonders berührend und mit großer Sachkenntnis beschreibt die Autorin auch den Umgang mit der Hämophilie und inspiriert ihre Leser zu Kraft, Mut und Hoffnung. Gabriele Schmid lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart. (quelle: Buchrücken) . == Kurzbeschreibung: == Ein heiterer Liebesroman über Zwillingsschwestern, die um die große Liebe kämpfen. Mit schwäbischem Witz und bodenständiger Tatkraft entführt uns die begnadete Erzählerin Gabriele Schmid in ihrem Debütroman in eine Welt, in der das echte Leben mit echter Liebe gemeistert wird. Besonders berührend und mit großer Sachkenntnis beschreibt sie den Umgang mit der Hämophilie und inspiriert ihre Leser zu Kraft, Mut und Hoffnung. (quelle: amazon.de) . == Produktinformation: == * Taschenbuch: 392 Seiten * Verlag: spiritbooks (26. November 2013) * Sprache: Deutsch * ISBN-10: 3944587030 * ISBN-13: 978-3944587035 * Größe: 21 x 14,8 x 2,5 cm . == Der Verlag/ Kontakt: == Verlag spiritbooks Steingaustr.14 73230 Kirchheim u. Teck Telefon: 07021/7329298 Email: ulrikedietmann@gmx.de Internet: www.spiritbooks.de . == Preis: == Dieses Paperback Buch liegt bei 17,90 Euro [D] und ist in vielen On- und Offline-Buchhandlungen erhältlich. . == Buchrückentext: == „Was will er hier?“ Die Ärztin Samantha fragt sich ernsthaft, ob sie halluziniert oder ihr das Leben – eben in diesem Moment – einen besonders abscheulichen Streich spielt. Keine fünf Meter entfernt, steht, ebenfalls ganz in Weiß, der Mann, dem es vor zehn Jahren völlig egal war, dass eine kurze Affäre mit ihr Folgen hatte. Und er strahlt sie an, als hätte er nur auf sie gewartet, um dort weiterzumachen, wo sie aufgehört hatten.   Hier beginnen die schrecklichsten Wochen, die Samantha je erlebt hat. Tom weiß nichts von seinem Sohn Patrick, der an der unheilbaren, chronischen Krankheit Hämophilie, der Bluterkrankheit, leidet. Samantha ist stolz auf Patrick, darauf, wie er mit seinem Leben umgeht, und sie wird ihn beschützen – auch vor seinem leiblichen Vater, aus Angst, dass Tom auch Patrick enttäuschen wird. Als dann auch noch ihre Zwillingsschwester, die Anwältin Deborah, eine nicht weniger verzwickte Liebesgeschichte ins Haus bringt, geht endgültig alles Drunter und Drüber. Doch die Zwillinge halten zusammen, gemeinsam sind sie unschlagbar. Samantha weiß sich zu wehren und Deborah setzt ihren Charme ein, als sie plötzlich mit einem Stuttgarter Politskandal konfrontiert wird und nebenbei um die Liebe ihres Lebens kämpfen muss. . == Leseeindrücke: == Zuerst einmal ist das Cover wunderschön: Ein kleines Herz in einem Großen, erdfarben, was für mich Bodenbeständigkeit widerspiegelt. Der Hauptstrang dieses Romans sind die Lebens- und Liebesgeschichten der erwachsenen Zwillinge Samantha und Deborah. Beide sind erfolgreiche Businessfrauen: Samantha ist Ärztin, Deborah Rechtsanwältin. Beide haben die Väter ihrer Kinder verloren: Sam wurde nach einer Nacht von Tom dem Vater ihres Sohnes Patrick (von dem er aber nichts weiss) verlassen, Adrien der Vater von Adrienne, also Deborahs Tochter, sei bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Patrick ist sehr krank und leidet an der Blutererkrankung. Im Vordergrund steht hier zwar die Liebes- und Lebensgeschichten der beiden Frauen, aber über diese Blutererkrankung (= Hämophilie) lesen.  Die Autoren hat selbst einen Sohn mit dieser Erkrankung und daher verarbeitet sie ihre Erfahrungen auch gleich mit in diesem Buch, was dem Leser Mut macht, zumal, wenn ein Leser selbst mittelbar oder unmittelbar von dieser Krankheit betroffen ist. So spendet Gabriele Schmid auch 1,00 Euro je verkauftem Buch-Exemplar an die Deutsche Hämophiliegesellschaft (DHG) [www.dhg], so tut man mit Erwerb des Buches auch gleichzeitig noch etwas Gutes! Jedenfalls nehmen wir beim Lesen lebendig Anteil an dem Tun und Handel Samanthas und Deborahs. Wir erfahren über deren Arbeit, deren Freundschaften und dass sie liebevolle Mütter sind. Dann plötzlich taucht Tom unerwartet wieder in Sams Leben auf: Er wird ihr Arzt-Kollege. Langsam nähern sie sich, Tom weiss ja immer noch nichts vom gemeinsamen Sohn, da er als unfruchtbar gilt. Debbie bändelt mit Bendix an, oder wird vielmehr angebändelt, einem Anwaltskollegen. Wir erleben beim lesen viele, viele Überraschungen, intensive Gefühlserlebnisse und können uns die beiden Protagonistinnen bildlich vorstellen.  Vielmehr darf ich hier erst einmal nicht verraten, da ihr das Buch lieber selbst lesen solltet, aber soviel verrate ich noch: Es wird sehr sehr turbulent und spannend. Ganz ganz viel passiert, womit der Leser niemals gerechnet hätte und wer am Ende wem kriegt und wie verbunden Zwillinge miteinander sein können hat mir diese Woche gerettet, eine Woche mit diesem wunder-, wunder-, wunderschönem Buch!!! Vielen Dank für´s Lesen, Bewerten und Kommentieren! by esposa1969

    Mehr
  • Zwei Herzen schlagen im Gleichklang

    Gleichklang

    gusaca

    15. December 2013 um 11:05

    Dies ist die Geschichte von Deborah, einer erfolgreichen Anwältin und von ihren Zwillingsschwester Samantha, die Kinderärztin ist und sich wegen ihrem kranken Sohn PAtrick auf die Bluterkrankheit Hämophilie spezialisiert hat. DAs Leben beider Schwestern verläuft im Gleichklang. Beide sind Alleinerziehend, erfolgreich im Beruf und stehen jeweils vor einer neuen Beziehung. Bei BEiden ergeben sich immer wieder neue Verwicklungen, die privater und auch beruflicher NAtur sind, wobei beides immer wieder ineinandergreift. Der Schreibstil dieses  wunderschönen Liebesromanes ist sehr gefühlvoll aber nicht kitschig. Im Prinzip handelt es sich um 2 Liebesgeschichten, die miteinander verwoben sind. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in PAtricks Bluterkrankheit von der seine Muttter und auch PAtrick sich aber nicht unterkriegen lassen. Nebenbei wird noch ein Scheidungskrieg geführt. DIe verschiedenen Handlungsstränge sind sehr schön und mitreisend ausgearbeitet und gehören einfach zusammen. Häufig habe ich beim Lesen gedacht, jetzt erzähl es ihm doch einfach oder wie kann man nur. Ich habe wirklich mitgefiebert und das zeichnet für mich einen wirklich guten und unterhaltsamen Liebesroman aus. Am Ende gibt es sogar 3 Happy-Ends vielleicht fürs wirkliche Leben etwas zu positiv und unrealistisch, aber für diesen Roman der uns ja aus dem wirklichen Leben in eine andere Welt entführen soll absolut richtig.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks