Gabriele Schmid Touché

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(13)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Touché“ von Gabriele Schmid

Katja Thalbachs Karriereplanung ist klar definiert: Fachärztin - Oberärztin - Chefärztin. Eine Familie kommt in ihrer Planung nicht mal ansatzweise vor. Problematisch wird es allerdings, als ihr zum einen der Aufstieg zur Oberärztin verwehrt wird und sie zum anderen erkennen muss, dass sie für ihren unausstehlichen Chef, Stefan Marquardt - die wandelnde Kaltfront - mehr empfindet als je definiert war. In Gabriele Schmids neuem Roman treffen zwei gestandene Unfall-Chirurgen aufeinander. Zwei Ärzte, die meinen, sie hätten alles im Griff ... bis Amor seinen Pfeil abschießt. Touché. Mit dem bekannten Humor und der Liebe zu Charakteren, die wunderbar romantisch sind und zugleich mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, schenkt Gabriele Schmid ihren LeserInnen wieder bezaubernde Stunden zum Träumen und herzhaft Durchatmen. Die romantische Annäherung zwischen den pragmatischen Lebensrettern der Freiburger Oberauklinik sollte sich niemand entgehen lassen.

Eine Klasse Geschichte die ich nicht mehr aus der Hand legen wollte!!! :D

— Solara300

Ein super tolles Buch,ein Traum

— madamecurie

Humorvoll, Emotional, einfach toll!

— Lienne

Unterhaltsame Lektüre

— Schnuck59

Wer Grey's Anatomy mag gepaart mit ganz viel Liebe, wird dieses Buch genauso toll finden wie ich :)

— Lola1008

kurzweilige Herz/Schmerzgeschichte

— gusaca

Touché ist ein wunderbar herzerwärmender Roman. Gespickt mit Humor, Spannung, einer guten Portion Dramatik und natürlich ganz viel Liebe!

— danischwarz

Gut beschriebener Klinikalltag mit Gefühl, Dramatik, Spannung und Romantik

— liberty52

Einzigartige Momente (Untertitel) - das trifft es genau!

— peedee

Stöbern in Liebesromane

Lebkuchenmänner und andere Versuchungen

Typischer Liebesroman mit großem Unterhaltungswert :)

H.C.Hopes_Lesezeichen

Weihnachten in Briar Creek

Romantisch und schön weihnachtlich. Genau das Richtige, um sich mit Plätzchen und Tee einzukuscheln an langen Winterabenden.

Hermione27

Zoe und die Liebe

Fröhliches und absolut zauberhaftes Buch zum aufheitern, wenn es einmal etwas trister ist.

SassyEssie

Wie das Feuer zwischen uns

Ich habe so viel geweint. Das Buch zerstört einen einfach. Großartig.

Sahra17

Wintersterne

Wunderschöne Beschreibung der Stadt Prag, aber eine etwas langatmige Geschichte 3er Frauen, die der Liebe wegen die "Goldene Stadt" besuchen

Kamima

Schneeflockenküsschen

Modernes Charles Dickens Weihnachtsmärchen ... zuckersüss wie ein pudriger vanillekipferl.

Eva_Maria_Nielsen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Touché: Einzigartige Momente" von Gabriele Schmid

    Touché

    katja78

    Katja Thalbachs Karriereplanung ist klar definiert: Fachärztin – Oberärztin – Chefärztin Autorin Gabriele Schmid lädt zur Leserunde zu ihrem aktuellen Roman "Touché: Einzigartige Momente" ein. In Gabriele Schmids neuem Roman treffen zwei gestandene Unfall-Chirurgen aufeinander. Zwei Ärzte, die meinen, sie hätten alles im Griff … bis Amor seinen Pfeil abschießt. Touché. Bewerbt euch für eines von 20 eBooks zur Leserunde mit individueller Widmung der Autorin! Katja Thalbachs Karriereplanung ist klar definiert: Fachärztin – Oberärztin – Chefärztin. Eine Familie kommt in ihrer Planung nicht mal ansatzweise vor. Problematisch wird es allerdings, als ihr zum einen der Aufstieg zur Oberärztin verwehrt wird und sie zum anderen erkennen muss, dass sie für ihren unausstehlichen Chef, Stefan Marquardt – die wandelnde Kaltfront – mehr empfindet als je definiert war. Leseprobe (auf der Verlagshomepage) Die Autorin über sich: Ich wurde 1965 in Stuttgart geboren. Gemeinsam mit meinem Bruder wuchs ich in Stuttgart-Feuerbach auf und ging auch dort zur Schule. Kaum, dass ich lesen konnte, stapelten sich die ersten Bücher im Regal, bis kein Platz mehr vorhanden war, so ist es noch heute - bei uns stehen überall Bücher! Mein Mann sagte erst unlängst mit einem ironischen Unterton, dass ich nun endlich in das Zeitalter des "E-Books" einsteigen sollte, weil er sich zukünftig weigern würde, weitere Bücherregale für mich zu bauen. Als Folge dessen liegt nun auch ein Kindle ständig irgendwo herum. Nach dem Abitur und einer Lehre als Rechtsanwaltsgehilfin bin ich sehr schnell mit der EDV in Berührung gekommen. Diverse Lehrgänge und ein Studium folgten, danach schlug ich dann doch einen ganz anderen beruflichen Weg, als ursprünglich geplant (eigentlich wollte ich Notarin werden) ein. Die EDV - explizit die Programmierung hatte mich infiziert und voll im Griff. Über zwanzig Jahren lang arbeitete ich bis Mitte des Jahres 2013, eher der trockenen Logik folgend, als Datenbank-Ingenieur bei einer der führenden Anwaltskanzleien in Stuttgart. Mehr erfahrt ihr auf ihrer Homepage oder fragt sie einfach selber auf Facebook Wir suchen nun für diesen Roman mindestens 20 Leser, die das Buch in einer Leserunde gemeinsam lesen und anschließend rezensieren möchten. Das eBook wird für jeden Leser mit einer individuellen Widmung versehen! Das Buch ist ausschließlich als eBook im allen gängigen Formaten erhältlich. Gabriele Schmid wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf eure Meinungen :-) Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!         Gabriele &  Katja von Ka-Sas Buchfinder   *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt, erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt

    Mehr
    • 195
  • „Berührt!“

    Touché

    AmberStClair

    Kurzbeschreibung Katja Thalbachs Karriereplanung ist klar definiert: Fachärztin - Oberärztin - Chefärztin. Eine Familie kommt in ihrer Planung nicht mal ansatzweise vor. Problematisch wird es allerdings, als ihr zum einen der Aufstieg zur Oberärztin verwehrt wird und sie zum anderen erkennen muss, dass sie für ihren unausstehlichen Chef, Stefan Marquardt - die wandelnde Kaltfront -, mehr empfindet als je definiert war. In Gabriele Schmids neuem Roman treffen zwei gestandene Unfall-Chirurgen aufeinander. Zwei Ärzte, die meinen, sie hätten alles im Griff ... bis Amor seinen Pfeil abschießt. Touché! Mit dem bekannten Humor und der Liebe zu Charakteren, die wunderbar romantisch sind und zugleich mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, schenkt Gabriele Schmid ihren LeserInnen wieder bezaubernde Stunden zum Träumen und herzhaft Durchatmen. Die romantische Annäherung zwischen den pragmatischen Lebensrettern der Freiburger Oberauklinik sollte sich niemand entgehen lassen. Meine Meinung: Touchè ist der dritte Teil einer neuen Reihe von der Autorin Gabriele Schmid. Ein wunderschönes Buch, mit viel Humor, voller Gefühle und Liebe. Der Schreibstil ist einfach fantastisch und das Buch läßt sich schnell lesen. Schnell kam man in dem Geschehen rein und konnte sich alles sehr gut vorstellen. Die Charaktere sind gut dar gestellt und auf an hieb sehr sympathisch. Der Alltag einer Klinik mit allem drum und dran wird hier erzählt. Auch wenn es um Ärzte und Krankenhaus ging war die Story gut und ich wünschte mir das es auch in der Wirklichkeit so wäre, eine harmonische Atmosphäre. Aber leider!!!! Auf alle Fälle ein sehr schöner Roman den ich wärmsten empfehlen kann! Danke das ich das Buch lesen durfte!

    Mehr
    • 3
  • Touché

    Touché

    Solengelen

    25. March 2015 um 10:40

    Touché beschreibt den Alltag in einer Privatklinik. Sowohl die "medizinische" als auch die menschliche Seite wird beleuchtet. Mit Einfühlungsvermögen, Humor und auch ein wenig Ironie beschreibt Gabriele Schmid zwei Ärzte, die im OP ein eingespieltes Team sind, aber privat eher wie Hund und Katze. Mit Liebe zum Detail beschreibt die Autorin die Orte und Charaktere, sodass beim Lesen Bilder vor dem inneren Auge entstehen. Ein toller Auftakt einer Buchreihe, bei dem Katja und Stefan die Hauptakteure sind. Die anderen Charaktere passen perfekt dazu und sollen in einem der nächsten Bücher mehr Raum bekommen. Ich finde diese Idee sehr spannend, kennt man beim nächsten Buch doch schon den ein oder anderen.  Der leichte bildhafte Schreibstil hat mich sofort in die Geschichte gezogen, er hat dafür gesorgt, dass ich nicht nur dabei sondern mittendrin war. Mein Kopfkino hat Überstunden gemacht. Ich liebe Katja und Co. Was sich liebt, das neckt sich, hier trifft es so oder so zu. Die Mitarbeiter der Klinik sind eigentlich eine große Familie. Ich finde es beeindruckend, wie gut Katja und Stefan umschalten können, von privat auf beruflich professionell. Touché ist ein Buch für entspannte Lesestunden.

    Mehr
  • Wenn Wortgefechte zu mehr führen können...

    Touché

    Solara300

    22. March 2015 um 12:01

    Kurzbeschreibung Katja Thalbach weiß was sie will und das ist in Punkto Karriere machen angesiedelt. Da bleibt ihr keine Zeit für eine Beziehung und so konzentriert sie sich darauf immer ihr Ziel in Augen zu haben. Einer der sie aber auch im Auge oder in diesem Fall auf dem Kicker zu haben scheint ist Doktor Stefan Marquardt der von Katjas Freundin Viktoria den Spitznamen die wandelnde Kaltfront bekommen hat. Die zwei liefern sich hitzige Duelle bis die beiden lernen hinter die Fassade zu schauen... Cover Das Cover ist toll gemacht mit den Ästen und dem Herz vorne drauf und dann die Idee denn Autorennamen als Zettel dran zu machen. Sehr schön gelungen und der Titel ist auf alle Fälle passend und zwar sehr passend. ;) Charaktere Katja Thalbach ist eine ehrgeizige Frau die sich rein auf ihre Karriere konzentriert und die mit jedem in der Klinik gut auskommt oder sagen wir mit fast allen. Stefan Marquardt ist ein sehr verschlossener und nach außen sehr kalter Mensch. Denn man Stück für Stück näher kennenlernt und hinter seine Fassade blicken kann Aber als Arzt ist er Spitze.   Schreibstil Die Autorin Gabriele Schmid hat einen tollen flüssigen Schreibstil der mich begeistert mitlesen ließ und ich gebe zu ich konnte die Geschichte nicht mehr aus der Hand legen, sei es das zwischen den beiden die Fetzen fliegen oder die Erzählungen wenn z.b. eine OP anstand. Super geschrieben...Klasse.... Meinung Wenn Wortgefechte zu mehr führen können...  Dann sind wir bei Katja Thalbach, die wieder in der Oberauklinik angekommen ist und gleich bei ihrem Dienst mit der wandelnden Kaltfront in Form von Dr. Stefan Marquardt zusammentrifft. Bei den Gesprächen fliegen zwischen den zwei die Fetzen und Katja ist froh wenn sie ihn weder sehen, noch hören muss. Allerdings haben die zwei auch gemeinsame Freunde und da lässt das ein oder andere aufeinandertreffen nicht auf sich warten. Der Gesamtaspekt der Klinik und ihren Helfern gefällt mir in dieser Hinsicht sehr gut, da man aus den Perspektiven sehr schnell merkt das die Leute mit Herz dabei sind. Wie z.b. Katjas Freundin Viktoria Karl die Oberärtzin wird oder die Katja z.b. hilft etwas wirklich Sinnvolles zu tun in Form von medizinischer Hilfe in einer Organisation. Aber auch wie sich zwischen Katja und der wandelnden Kaltfront die Ereignisse abspielen und beide merken das es mehr gibt beim jeweils anderen als die äußere Mauer finde ich sehr gut gelungen und habe jedes Gespräch der beiden mitverfolgt. Denn Stefan, man mag es kaum glauben ist nicht nur ein begnadeter Chirurg sondern auch noch ein liebevoller Mann, allerdings ist er im Krankenhaus bei seinen Patienten nicht gerade sehr beliebt mit seiner nun ja sagen wir mal sehr eingefrorenen Art, da kommt Katja sehr viel zwischenmenschlicher rüber und das sagt sie ihm auch unverblümt ins Gesicht. Ich bin schon auf mehr gespannt aus unserer Oberauklinik und freu mich schon darauf. Fazit Für mich ein absoluter Lesegenuß den ich sehr weiterempfehlen kann... 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein Herz für Katja

    Touché

    schafswolke

    Katja Thalbach ist eine ambitionierte Fachärztin, die noch viel erreichen möchte. Um ihre Karriere nicht aus dem Blick zu verlieren, kommt eine Beziehung für sie zur Zeit nicht in Frage. Als sie nach einiger Zeit wieder zurück an die Oberau-Klinik kommt, fühlt sie sich sofort wieder wohl, wenn da nicht der Oberarzt Stefan Marquardt wäre. Im OP lässt es sich mit dem Chef Stefan Marquardt gut zusammenarbeiten, aber außerhalb ist er für viele eine zwischenmenschliche Zumutung. Obwohl Katja ihren Weg gut durchgeplant hat, kommt doch irgendwann etwas dazwischen - ihr Herz... Ich habe mich von Anfang an sehr wohl in der Geschichte gefühlt. Mir haben fast alle Personen gut gefallen, sind sind lebendig und recht natürlich. Die ganze Geschichte besticht durch ihre Herzlichkeit, Wärme und einen flüssigen Schreibstil. Mir hat es gut gefallen, dass auch die Nebenrollen, nicht nur schmückendes Beiwerk sind. Gerade das macht neugierig auf mehr, denn man möchte wissen, wie es auch bei ihnen weitergeht. Aus der Reihe "Einzigartige Moment" ist bisher nur "Touché" erschienen. Weitere Bände sollen folgen und in denen wird man bestimmt noch einigen Personen wieder über den Weg laufen. 5 Sterne für Katja und Stefan.

    Mehr
    • 2
  • Humorvoll, Emotional, einfach toll!

    Touché

    Lienne

    Katja Thalbachs Karriereplanung ist klar definiert: Fachärztin - Oberärztin - Chefärztin. Eine Familie kommt in ihrer Planung nicht mal ansatzweise vor. Problematisch wird es allerdings, als ihr zum einen der Aufstieg zur Oberärztin verwehrt wird und sie zum anderen erkennen muss, dass sie für ihren unausstehlichen Chef, Stefan Marquardt - die wandelnde Kaltfront -, mehr empfindet als je definiert war. In Gabriele Schmids neuem Roman treffen zwei gestandene Unfall-Chirurgen aufeinander. Zwei Ärzte, die meinen, sie hätten alles im Griff ... bis Amor seinen Pfeil abschießt. Touché! Mit dem bekannten Humor und der Liebe zu Charakteren, die wunderbar romantisch sind und zugleich mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, schenkt Gabriele Schmid ihren LeserInnen wieder bezaubernde Stunden zum Träumen und herzhaft Durchatmen. Die romantische Annäherung zwischen den pragmatischen Lebensrettern der Freiburger Oberauklinik sollte sich niemand entgehen lassen. Meine Meinung: "Touché - EInzigartige Momente" ist ein toller Auftakt der neuen Reihe von Gabriele Schmid! Voller Humor, Liebe und Emotionen überzeugen mich sowohl Schreibstil als auch Inhalt. Der Schreibstil ist locker und flüssig mit tollen und witzigen Dialogen. Bereits zu Beginn taucht man in die Geschichte ein und kann sich nicht so schnell wieder davon lösen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich das Buch durchgelesen. Die Charaktere sind sehr schön gezeichnet und gefallen mir, weil sie so schön realistisch sind und mir vorkommen, als wären sie aus dem Leben gegriffen. Mit dem Perspektivenwechsel lernt man die Charaktere noch besser kennen und verstehen, sodass man mit ihnen mitfiebern kann. Es gibt einige Charaktere, über die man nur wenig erfahren hat, die einen aber sehr neugierig machen. Das bietet Stoff für die nächsten Bücher dieser Reihe. Ich hoffe noch einiges aus der Oberauklinik und von der Autorin Gabriele Schmid zu lesen! Fazit: Ein humorvoller, emotionaler, dramatischer und schöner Liebesroman, der definitiv gelesen werden muss!

    Mehr
    • 3
  • Unterhaltsam

    Touché

    Leela

    Katja Thalbach hat klare Vorstellungen von ihrer Karriere und möchte irgendwann Chefärztin werden. An Familienplanung ist sie bisher wenig interessiert und auch die Liebe reizt sie nicht so richtig. Leider kommen ihre Karrierepläne zum Stillstand, denn eine Anstellung als Oberärztin soll es erstmal nicht für Katja geben. Ihren Vorgesetzten Stefan kann Katja zudem gerade mal im OP ertragen, wenn es denn sein muss. Aber natürlich kommt alles anders, als sie denkt... Romane, die in Krankenhäusern spielen, finde ich komischerweise öfter interessant, obwohl ich eigentlich genug von so etwas haben sollte, wenn ich abends nach hause komme. Komisch. Aber beim Lesen von "Touché" habe ich wieder gemerkt, was mich daran unterhält: Der Klinikalltag wird nett beschrieben, es werden manche Probleme thematisiert, aber dennoch wirkt die Handlung leicht und stellt manches mit ein wenig Humor da. Drama fehlt natürlich auch nicht. Die Klinik, in der Katja arbeitet, ist ziemlich sympathisch und dürfte gerne in der Realität existieren. Ich bewerbe mich - hier, ICH! Auch die Charaktere im Buch sind jedoch sympathisch, wenn auch auf ihre eigene und Stefan auf seine grummelige Weise, die mir Spaß gemacht hat. Es gibt aber neben den Protagonisten noch genügend andere gelungene Charaktere. Die Handlung ist interessant, hat mich nicht immer überrascht und das Ende kam etwas plötzlich, aber insgesamt ist dies hier eine runde, heitere Geschichte, die neugierig auf die Fortsetzung macht.

    Mehr
    • 2
  • Touche von Gabrielle Schmid

    Touché

    madamecurie

    Buchcover:Katja Thalbachs Karriereplanung ist klar definiert: Fachärztin - Oberärztin - Chefärztin. Eine Familie kommt in ihrer Planung nicht mal ansatzweise vor. Problematisch wird es allerdings, als ihr zum einen der Aufstieg zur Oberärztin verwehrt wird und sie zum anderen erkennen muss, dass sie für ihren unausstehlichen Chef, Stefan Marquardt - die wandelnde Kaltfront -, mehr empfindet als je definiert war. In Gabriele Schmids neuem Roman treffen zwei gestandene Unfall-Chirurgen aufeinander. Zwei Ärzte, die meinen, sie hätten alles im Griff ... bis Amor seinen Pfeil abschießt. Touché! Mit dem bekannten Humor und der Liebe zu Charakteren, die wunderbar romantisch sind und zugleich mit beiden Beinen auf dem Boden stehen, schenkt Gabriele Schmid ihren LeserInnen wieder bezaubernde Stunden zum Träumen und herzhaft Durchatmen. Die romantische Annäherung zwischen den pragmatischen Lebensrettern der Freiburger Oberauklinik sollte sich niemand entgehen lassen. Das war mein zweiter Roman von Gabrielle Schmid und ich war sofort hin und weg.Es läßt sich flüssig lesen und wieder ist mal ein Pärchen,was sich liebt das neckt sich. Katja Thalbach ist mir sofort symphatisch sie kann sagen was sie will ihr Chef Stefan Marquart ist ein richtiger Kotzbrocken.Ich habe auch das Ehepaar deren Tochter sie  zu Großeltern macht ,sehr ins Herz geschlossen.Stellt euch vor, du wirst als verunglücktes Mädchen  in die Klinik eingeliefert  und weisst nicht wie du heißt und keiner vermißt dich.Über was ich mich aufregen mußte ,ist so eine Mutter die nur ihre Karriere im Kopf hat und so gar nicht an ihr Kind denkt.Gabrielle ich war ganz begeistert und vielen Dank das ich dein Buch lesen durfte.

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    14. March 2015 um 19:51
  • Eine süße Liebesgeschichte für alle Grey's Anatomy-Liebhaber

    Touché

    Lola1008

    Eine süße Liebesgeschichte für alle Grey's Anatomy-Liebhaber "Touché" ist der erste Teil der Reihe "Einzigartige Momente". Für Dr. Katja Thalbach zählt nur eins: ihre Karriere. Für ihre berufliche Zukunft möchte sie zuerst ihren Facharzt machen, dann Oberärztin werden und schließlich den Chefarztposten bekommen. Für Familie bleibt ihr da keine Zeit und schon gar nicht für Kinder. Und das, obwohl Katja doch ein echter Familienmensch ist. Doch erstens kommt alles anders und zweitens als man denkt. Denn Katjas Aufstieg zur Oberärztin wird ihr verwehrt. Und da ist noch Dr. Stefan "Sauertopf" Marquardt, der zwar eine wandelnde Kaltfront ist, zugleich aber auch unverschämt gut aussieht. Die beiden verstehen sich zwar im OP blind, doch außerhalb stacheln Stefan und Katja sich immer gegenseitig an. Kann das mit den beiden gut gehen, oder ist diese zarte Liebe von vorneherein zum Scheitern verurteilt? Meine Meinung: Ich habe bisher alle Bücher von Gabriele Schmid gelesen und jedes Buch meist in einem Rutsch durchgelesen. Deswegen war es klar, dass ich mich auch an ihr neuestes Werk "Touché" machen musste, bevor "Hitzeschlacht" erscheint. Im Gegensatz zu der Reihe "Aus Träumen werden Geschichten", in der es um ein kleines Dörfchen namens Mittsingen und dessen Bewohner geht, spielt "Einzigartige Momente" an der Oberau-Klinik in Freiburg. Damit begibt sich Gabriele Schmid bisher auf unbekanntes Terrain. Doch schon die Sprache fesselt den Leser vom ersten Satz an. Man wird direkt in die Handlung hineingezogen und hat keine Sekunde Zeit, sich zu orientieren. Auch bei ihren anderen Romanen setzt die Erzählung mitten in der Handlung an. Mir gefällt dieser Stil sehr gut, da er neugierig auf das kommende Geschehen macht und die Charaktere kurz angeschnitten werden. Auch wenn ich zwischenzeitlich am Anfang mit den ganzen Personen richtig durcheinander kam, fand ich doch schnell in die Geschichte und ihre Personen und Verstrickungen hinein, so dass ich nach vielleicht 3 oder 4 Kapiteln alle Personen auseinanderhalten konnte. Gabriele Schmids Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Demnach kann man auch ihren Erzählungen und Ausführungen leicht folgen, so dass es passieren kann, dass man weiter liest als man eigentlich wollte. Doch das ist nicht schlimm, denn das hebt den knackigen Schreibstil der Autorin hervor. Auch was die Szenen betraf, in denen medizinisches Fachjargon gesprochen wurde, fand ich sehr schön. Natürlich sind dem Laien die meisten der Begriffe, die Frau Schmid verwendet, gänzlich unbekannt, so dass man natürlich nicht genau weiß, was dieser oder jener Terminus bedeuten soll. Die Autorin gibt nach dem Einführen eines dieser Termini eine kurze prägnante Definition, um was für eine Krankheit es sich handelt oder was dieser Begriff im Allgemeinen bedeutet. Somit lässt die Autorin die Leser nicht ahnungslos, sondern erweitert ihr Wissen und das Verständnis für das Buch im Allgemeinen. Was mir besonders an dem Schreibstil gefallen hat, ist, dass er mal witzig, mal nachdenklich, mal romantisch, mal ernst wirkt. Dieser Wechsel erschafft eine gute Atmosphäre, so dass man sich richtig gut in die Handlung hineinversetzen kann. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten, so dass man es schafft, ein Kapitel während der Lesephase zu beenden. Das schöne an den Kapiteln finde ich, ist die immer abwechselnde Perspektive. Immer wieder nimmt der Erzähler die Sichtweise einer anderen Person ein, so dass genug Abwechslung in der Handlung besteht. Dabei wechselt er nicht nur zwischen den beiden Figuren Katja und Stefan hin und her, sondern auch zwischen den Nebenfiguren wie Vicky, Birgit oder Maxi. Das bringt Spannung in die Geschichte und lässt den Leser nicht nur darauf warten, dass es mit den Hauptfiguren weitergeht, sondern man möchte auch den Werdegang der Handlungsstränge der Nebencharaktere erfahren. Dies zeugt auch davon, dass Gabriele Schmid auch die Nebencharaktere gelungen sind. An sich haben mir alle Charaktere sehr gut gefallen, natürlich Katja und Stefan ganz besonders. Obwohl Stefan eine richtige Kaltfront gegenüber Katja, den Kollegen und seinen Patienten ist, kann man eigentlich gar nicht anders als ihn zu mögen, besonders da seine Charakterzüge schon von Anfang an Fragen beim Leser aufwerfen. Katja hingegen ist das komplette Gegenteil von Stefan: freundlich, aufgeschlossen und beliebt. Sie nennt Stefan "Dr. Sauertopf", was dem ein oder anderen Leser ein Schmunzeln aufs Gesicht zaubert. Generell liebe ich einfach den Schlagabtausch zwischen den beiden. Dieser reißt auch im weiteren Fortgang der Geschichte nicht ab, was mir sehr gut gefallen hat. So gab es immer wieder etwas zu lachen, wenn die beiden sich zankten oder neckten. Auch die Geschichten der Nebencharaktere fand ich sehr interessant, da sie zwar angeschnitten wurden, jedoch ab einem gewissen Punkt endeten, damit nicht zu viel verraten wurde. Diese Nebencharaktere werden größtenteils noch in weiteren Bänden der Reihe als Hauptcharaktere auftreten, daher fand ich es auf der einen Seite gut, dass die Autorin aufhörte von ihnen zu erzählen, als auch schlecht, da ich wissen wollte, wie es weiterging. Dies schürt jedoch nur die Vorfreude auf den 2. Band der Reihe. Insgesamt wirkten die Charaktere also wie Personen aus dem echten Leben, von denen man gerne mehr erfahren möchte. Zur Entwicklung der Geschichte kann ich sagen, dass sie in sich schlüssig, wenn auch an einigen Stellen vorhersehbar war, was dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tut. Auch wenn ich das Ende meinen Geschmack etwas zu kitschig war, hat es mir dennoch sehr gefallen. Ich freue mich auf die weiteren Teile der Reihe. Fazit: Wer Serien wie "Grey's Anatomy", "Doctor's Diary" oder "In aller Freundschaft" mag, wird auch diese Serie gut finden. Mit frischem Schreibstil erzählt die Autorin von den Ereignissen in der Oberau-Klinik und beachtet dabei nicht nur die Erzählstränge der Haupt- sondern auch die der Nebencharaktere. Man kommt sehr schnell durch das Buch, und auch wenn einige der Geschehnisse sehr vorhersehbar sind, nimmt dies dem Leser nicht den Spaß an dem Roman. Für wenig Geld bekommt man eine süße Liebesgeschichte geliefert, die keiner Arztserie in irgendetwas nachsteht. Daher bekommt "Touché" auch 5 von 5 Sternen von mir.

    Mehr
    • 2
  • Ganz Viel Drama, Ganz Viel Liebe

    Touché

    Susanni-and-the-books

    "Touché - Einzigartige Momente ist der neue Roman der Autorin Gabriele Schmid. Das Buch handelt vom Alltag und der Liebe in der Freiburger Oberauklinik, insbesondere von der angehenden Fachärztin Dr. Katja Thalbach und ihrem Chef/Oberarzt Dr. Stefan "Sauertopf" Marquardt in der Unfallchirurgie. Eigentlich steht Katjas Berufsplanung fest, allerdings - wie das bei Plänen so ist - kommt etwas dazwischen. Zuerst der Leiter der Klinik und nun vielleicht die Liebe? Zuerst das Cover: Ich finde es furchtbar. Ein kitschiges Herz ruiniert den eigentlich schönen Hintergrund: einen sehr knorrigen und verwachsenen Baum, der für das oft doch sehr verwachsene und verwirrende Leben steh könnte oder einfach zum Bild einer Privatklinik passt. Obwohl das Herz das Kennzeichen der Buchreihe darstellt, ist es das, was mich stört. Die Gestaltung der Charaktere wirkt sehr authentisch, aber der Verlauf der Geschichte hat mich nicht begeistert. Zudem wurde jeder zweiten Person eine dramatische Vergangenheit angedichtet und (Vorsicht! Spoiler) die Liebe/Familie steht über der Karriere - bei eigentlich jeder Person dieses Romans. Nicht sehr realistisch. Hin und wieder konnte mich der Humor der Autorin mitreißen, aber nicht oft genug. Am Anfang lief das Lesen noch flüssig, doch dann musste ich mich wirklich zwingen. Wenn das nicht eine Leserunde gewesen wäre, hätte ich es wohl abgebrochen. Mein Fazit: Keine Empfehlung;  0815 - Liebesroman, der an               Schwarzwaldklinik erinnert

    Mehr
    • 2

    pcs-books

    27. February 2015 um 08:10
    Susanni-and-the-books schreibt Mein Fazit: Keine Empfehlung;  0815 - Liebesroman, der an               Schwarzwaldklinik erinnert

    Liebe Susanni-and-the-books, das ist schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat, aber nicht zu ändern. Hab trotzdem herzlichen Dank, dass du es gelesen hast und für deine Anmerkungen. Auch wir ...

  • Einzigartig , Einfühlsam, Liebevoll

    Touché

    rena1968

    --Meine Meinung-- Der Schreibstil von Gabriele Schmid ist leicht und Flüssig zu lesen. Von der ersten Seite an war ich gefesselt von der Geschichte rund um die Freiburger Oberauklinik und ihren Ärzten. Die Protas waren allesamt sehr sympatisch ( naja bis auf ein Doppel Doktor) Gabriele hat es geschafft hier die einzelnen Charakter ,angefangen vom Chefarzt bis runter zum Hausmeister ,liebevoll darzustellen. Die Spannung beim Lesen bleibt jederzeit erhalten und man fiebert immer wieder mit. Natürlich ganz besonders mit Katja und Stefan ,den beiden Hauptprotagonisten. Ihr Schlagabtausch ,das Knistern ,die Anziehung zwischen den beiden war Fühlbar. Ich habe beim Lesen mit Katja gelitten ,gelacht naja und hatte auch mal Pippi in den Augen. Aber auch die Geschichten der anderen gehen ans Herz ,lassen einen mitleiden oder halt mitlachen Was mir noch besonders gut gefallen hat war die doch sehr ausführliche und mit Sachkenntnissen geschilderten OP,' bzw Behandlungen. --Fazit-- Wieder ein wunderschöner Roman von Gabriele Schmidt. Von der ersten Seite an steckte ich in der Geschichte drin ,die mich auch nicht mehr losgelassen hat. Einzigartig ,Einfühlsam und Liebevoll wird hier der Klinikaltag beschrieben . Man merkt einfach beim Lesen das es nicht nur einfach hingeschrieben wurde ,sondern das die Autorin sich viele Gedanken ,viel Recherche für das buch betrieben hat , Ich freue mich schon auf weitere Teile rund um die Oberauklinik :) Ich kann hier nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen . Gerne vergebe ich 5 von 5 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Nicht zögern, wenn man den Partner fürs Leben gefunden hat

    Touché

    Schnuck59

    In Touché schreibt Gabriele Schmid die Liebesgeschichte zweier Ärzte, die sich anfangs nur im OP gut verstehen. Es braucht seine Zeit, bis die schalkhafte Katja Thalbach den Panzer von Stefan Marquardt knackt, der steif, unhöflich und humorlos ist. Aber schnell wird klar hier gilt: Was sich liebt, das neckt sich.  Gabriele Schmid hat einen flüssigen Schreibstil, dem ich gut folgen konnte. Als Schlagwörter zu diesem unterhaltsamen Roman fallen mir Romantik, Liebe, Klinik und Spannung ein. Sie beschreibt zusätzlich zur Liebesgeschichte  Rahmenhandlungen mit familiären Hintergründen und den Klinikalltag, auch in der Notaufnahme. Hier erkennt man die guten Recherchen im medizinischen Bereich. Allerdings ist der Arbeitsalltag meiner Erfahrung nach etwas geschönt dargestellt. Zum Schluss geht es mit Schwangerschaft, Hauskauf, Heirat und Rückkehr in die Klinik sehr schnell. Fragen zur Freundschaft von Janis und Maxi bleiben noch offen. Der Epilog schlägt noch einmal den Bogen zum Anfang, was ich sehr gelungen finde. 

    Mehr
    • 2
  • Liebe zu erkennen ist manchmal schwierig

    Touché

    gusaca

    Der Roman Touche spielt in einer Freiburger Privatklinik und läßt den LEser teilhaben am Klinikalltag und dem Privatleben verschiedener Ärzte. Die Hauptrollen spielen  der sich hinter einer unnahbaren Maske versteckende Oberarzt Stefan und die mit ihm zusammenarbeitende lebenslustige Fachärztin KAtja . Zwischen den beiden funkt es richtig, nur erkennen sie es leider ersteinmal nicht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Sie zeichnet ihre Charaktere liebevoll und bindet das Hauptgeschehen in eine vielschichtige und mehrgleisige Rahmenhandlung ein. Schritt für Schritt lernt der LEser die Hintergründe der einzelnen PErsonen kennen. Eine Vielzahl von Einzelschicksalen wird zu einer gefühlvollen Geschichte zusammengefügt. Leichte Unterhaltung mit vielen Emotionen , die ans HErz geht. Ich habe mich schnell in das GEschehen eingefunden und mit den handelnden Personen mitgefiebert. Am Ende steht das erwartete über einige Umwege erreichte große Happy End und der LEser bleibt am Ende glücklich und gut unterhalten zurück.

    Mehr
    • 2
  • Für alle Fans von Doctor´s Diary und Grey´s Anatomy

    Touché

    mona0386

    23. February 2015 um 20:03

    Die junge Katja Thalbach hat es endlich geschafft, sie hat ihren Facharzt als Chirurgin geschafft. Nun geht es weiter in der Karriereplanung. Doch so einfach scheint es nicht, wenn im Budget der Klinik keine Oberarztstelle mehr drin ist. Nebenbei muss sie sich dann auch noch mit ihrem Chefarzt, Stefan Marquardt, rumschlagen, der nicht nur ein eiskalter Kotzbrocken, sondern auch noch ein Geheimniskrämer ist. Aber was passiert, wenn man plötzlich noch öfter und näher zusammenarbeiten muss und dabei auch noch feststellt, dass man doch ein paar Gefühle mehr für seinen Chef hegt und er anscheinend auch?? Dies ist ja der erste veröffentlichte Band über die Oberauklinik und ich muss sagen, ich bin begeistert und möchte mehr davon lesen. Es ist alles dabei, was ich mir für einen „Arzt-Roman“ vorstelle. Nicht nur Humor, Charme und Romantik , sondern auch ein Stück Erotik. Nebenbei interessante Patientenfälle, die von den liebenswerten Ärzten behandelt werden. Natürlich darf auch die Spannung nicht fehlen, denn es wäre ja langweilig, wenn man alles schon im Voraus wüsste. Außerdem tauchen einige Nebencharaktere auf, die einem so sympathisch sind, dass man jetzt schon gespannt ist, was man von ihnen noch zu lesen bekommt. Da ich ein großer Fan von „Ärzte-Serien“ im TV bin, hat auch diese Reihe mich mit ihrem ersten Buch so gepackt, dass ich hoffe, bald mehr davon lesen zu können. Zum Glück sind schon insgesamt sechs Bände in Planung. Über welche Person der Oberauklinik ich bald mehr lesen darf, wird sich durch eine Abstimmung des Spiritbooks-Verlages ergeben. Ich freu mich jedenfalls schon sehr darauf!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks