Gabriele Uerscheln Meisterwerke der Gartenkunst

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meisterwerke der Gartenkunst“ von Gabriele Uerscheln

Wie sich die Gestaltung von Gartenanlagen im Lauf der Jahrhunderte entwickelt hat, macht der Band 'Meisterwerke der Gartenkunst' nachvollziehbar. Über 100 Parkanlagen und Landschaftsgärten aus ganz Europa werden vorgestellt als Zeugen einer fast 3.000 Jahre alten Kultur. Bildbeispiele illustrieren Anlage und Charakter, chronologisch wird die Geschichte jedes Gartens nachgezeichnet und seine jeweilige Bedeutung für die Entwicklung der Gartenkunst erläutert.

Stöbern in Sachbuch

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

Die Diagnose

Total spannend, interessant und lustig :)

lizzie123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gartenkunst-Informationen in Stichworten

    Meisterwerke der Gartenkunst

    Sokrates

    28. March 2014 um 19:17

    Bei diesem Buch war ich sehr enttäuscht. Es kam daher als lexikongleiche Zusammenschau der bekanntesten Gärten und Parkanlagen, über den deutschen Kulturraum hinaus. Soweit so gut. Dass es sich hier um keine umfassende, chronologische Darstellung der Garten(bau)geschichte handelt, war mir beim Kauf schon klar, allerdings war ich mehr als überrascht, als ich entdecken musste, dass jede Garten- od. Parkanlage dann in ihren historischen Basisinformationen wie der dtv-Weltatlas chronologisch nach Daten sortiert ist. Vermittelt wird so allenfalls kulturgeschichtliches Wissen in Klausurlernaufbereitungsqualität, nicht jedoch eine halbwegs anspruchsvolle, von mir aus auch in kurzen Essays verfasste Historie der einzelnen Gartenanlagen. Der Rechercheaufwand wäre der gleiche gewesen, allenfalls schriftstellerisches Minimaltalent wäre erforderlich gewesen, um Sätze zu formulieren, die den Lektor ohne große Korrektur passieren dürfen. Ehrlicherweise verstehe ich nicht, wie Reclam so ein unsinniges Buch publizieren konnte. Es bleibt damit Einführungsliteratur, die bestenfalls für das kurzweilige Nachschlagen, dem Suchen kleiner Daten ("Wann wurde die erste Kübelpflanze aufgestellt?" oder "Wann kam die erste Palme ins Ensemble?"), dient. Darüber hinaus ist das Buch einfach nicht zu gebrauchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.