Gabriele Wix Max Ernst

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Max Ernst“ von Gabriele Wix

Max Ernst hat ein autonomes literarisches Œuvre in drei Sprachen hinterlassen, das ein bedeutendes Dokument avantgardistischer Literatur darstellt. Diese Feststellung mag überraschen, denn gegenüber dem bildnerischen Œuvre von höchster internationaler Reputation blieb das literarische Werk weitgehend unbekannt. Die Autorin leistet den ersten umfassenden Schritt zur Entdeckung des Dichters und Schriftstellers Max Ernst für den Leser und die Literaturwissenschaft und stellt seine Bedeutung für die Entwicklung experimenteller und intermedial bestimmter Schreibverfahren im 20. Jahrhundert zur Diskussion. Wörter und Bilder werden aus gewohnten Zusammenhängen heraus gebrochen, und in der Fügung des Disparaten gerät der hybride Text in eine unaufhörliche Bewegung von Anziehung und Abweisung, Faszination und Bruch, eine Bewegung, die den Leser über kopflose Frauen mit hundert Köpfen, Schmetterlinge, Vogelobre, Klöster und Waschküchen schließlich bei sich selbst ankommen lässt und ihn mit seinen eigenen Gespenstern konfrontiert. Sigmar Polke entdeckte Max Ernsts Collagenromane für das eigene Werk. Seine die dekonstruktiven Spuren des Vorgängers weiter treibende Malerei bildet den Rahmen für die Auseinandersetzung mit Max Ernst. Ein Tondokument aus den 1960er Jahren gibt Gelegenheit zu einer persönlichen Begegnung mit Max Ernst als einem liebenswerten und humorvollen Erzähler.

Stöbern in Sachbuch

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

Die Zukunft der Rebellion

Ein langatmiger Essay, der meine Fragen nicht beantwortet hat und sich alles andere als leicht durchdringen lässt.

seschat

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

Ess-Medizin für dich

bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Gudrun67

Rattatatam, mein Herz

Informativ, unterhaltsam und gut veranschaulicht! Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Bambisusuu

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks