Gabriele Wolff Himmel und Erde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Himmel und Erde“ von Gabriele Wolff

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Himmel und Erde. Kriminalroman." von Gabriele Wolff

    Himmel und Erde
    abuelita

    abuelita

    26. January 2012 um 20:04

    Beate Fuchs ist nun Staatsanwältin auf Lebenszeit, ein Zustand und eine Perspektive, der der hellwachen und aufmüpfigen Beamtin manchmal Schauer über den Rücken treibt. Dennoch schwebt sie auf Wolken, denn sie ist verliebt. Ihr Freund Wolfgang führt sie in die Welt der Hobbypiloten ein. Doch als sie die Wohnung des Fliegerkameraden Manni Breithaupt betreten, um das Bordbuch und die Schlüssel der Cessna 172 abzuholen, in der der erste gemeinsame Rundflug um Köln absolviert werden soll, finden sie nur seine Leiche. Auf den ersten Blick sieht es wie das gewaltsame Ende eines Ehestreites aus. Aber die Ehefrau ist verschwunden… Bald wird klar, daß nichts so ist, wie es aussieht. Fast gegen ihren Willen bekommt es Beate Fuchs mit einen Fall von Goldschmuggel zu tun – und warum soll sie ihren Urlaub mit Wolfgang nicht in Frankreich verbringen, wo sie einen der Drahtzieher der Schmuggelei vermutet? Es wird ein Urlaub, der etwas dramatischer ausfällt, als Beate sich vorher ausgemalt hat... Nun ja, das war ganz nett, dass Beates Liebesleben nun mal einen Aufschwung erfuhr – allerdings wird dem aufmerksamen Leser bald klar, dass diese Liebe wohl spätestens mit der letzten Seite des Buches enden wird…. Und was den Fall an sich betrifft – also so richtig durchschaubar ist das alles nicht…zumal auch nicht ganz einleuchtet, warum eine Staatsanwältin sich immer wieder in solche Dinge einmischt.

    Mehr