Gabriele Wolff Kölscher Kaviar

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kölscher Kaviar“ von Gabriele Wolff

( Galgenberg-Krimi). 131 S. (Quelle:'Fester Einband/01.04.1994')

Stöbern in Krimi & Thriller

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Niemals

Ich konnte es kaum aus der Hand nehmen, ich habe es überall mit hingenommen!

Buchgeschnipsel

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kölscher Kaviar" von Gabriele Wolff

    Kölscher Kaviar

    abuelita

    26. January 2012 um 20:01

    Beate Fuchs - Staatsanwältin zur Probe in Köln – und der Leser darf ihren Arbeitsalltag miterleben…die junge Frau kommt nicht los von einem simplen Betrugsfall. Steckt da mehr dahinter? Ein anonymer Hinweis auf einen Italiener, der kurz darauf auf dem Obduktionstisch liegt – ermordet? - veranlasst Beate Fuchs dazu, selbst in die Ermittlungen einzugreifen – man kann es ihr ja schliesslich nicht verwehren, in dem Fitness-Studio, um das es hier geht, Mitglied zu werden… Dass natürlich ausgerechnet die Ehefrau des Hauptverdächtigen Vertrauen zu Beate fasst, ist moralisch nicht so ganz vertretbar, und das macht Beate auch Bauchschmerzen. Bis die Situation dann endgültig eskaliert… „Kölscher Kaviar“ – so ist die feine Kölner Gesellschaft - mehr Schein als Sein….pikst man ein bisschen, kommt ganz ordinäre Blutwurst zum Vorschein….das muss Beate Fuchs erkennen... Justizleben vor 25 Jahren –das zeigt dieser Krimi und Beate Fuchs, die Protagonistin, die voller Elan und Idealen in die Staatsanwalt „einstieg“, muss hier auch lernen, die Widersprüche zwischen der Realität und ihren Idealen auszuhalten. Ganz nett geschrieben, aber nur mässig spannend, da die vielen Personen doch recht verwirrend sind und man gut aufpassen muss, um dem roten Faden folgen zu können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks