Gabriele von Holbach In der Villa ist die Hölle los

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In der Villa ist die Hölle los“ von Gabriele von Holbach

Katharina ist Mitte vierzig, Chirurgin, verheiratet mit einem Richter. Sie ist machtbesessen, oberflächlich und verletzend. Das Chaos bricht über sie herein, als sie Omas Villa erbt, voll gestopft mit Erinnerungen, Antiquitäten und Plunder. Sie will das alte Zeug nicht. Will auch nichts verschenken, also muss die Kasse klingeln. Das ist leichter gesagt als getan. Die Dinge entfalten ein Eigenleben, ziehen die Menschen drumherum in ihren Bann. Ihr Leben ändert sich total.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In der Villa ist die Hölle los" von Gabriele Vo Holbach

    In der Villa ist die Hölle los
    schnubbidubi

    schnubbidubi

    30. November 2010 um 10:11

    Dieses Buch ist trotz BOD sehr gut! Es ist witzig, ehrlich, aber auch traurig. Wer ein Buch lesen möchte, das in einem Zug durchgelesen werden kann, bei dem man schmunzeln, aber auch mal laut loslachen muss, für den ist dieses Buch genau das richtige! Die Villa wird geerbt und ist voller Plunder, der weg muss. Wie die Erzählerin Katharina das bewerkstelligt, erfährt man in diesem Buch - und was sie sich alles einfallen lässt, ist wirklich sehr amüsant. In diesem Buch geht es um Freundschaft und Familie. Fazit: Sehr empfehlenswertes Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "In der Villa ist die Hölle los" von Gabriele Vo Holbach

    In der Villa ist die Hölle los
    pudelmuetze

    pudelmuetze

    23. June 2010 um 11:34

    Zur Story: Katharina, Mitte 40 und Chirurgin hat von Oma eine Jugendstilvilla voll Wertsteigerungen geerbt und will diese los werden. Dies ist aber nicht allzu einfach, denn in einem Leben kann sich ja doch so einiges ansammeln. Und so versucht sie auf allen möglichen und unmöglichen Wegen Oma´s Wertsteigerungen an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Katharina selbst ist nicht gerade die netteste Person, sie tut alles für den beruflichen Erfolg von sich oder Ihrem Mann. Informationen die sie hat verwendet sie gerne für Ihre Zwecke. Aber während der Zeit in der Sie Oma´s Wertsteigerungen versucht los zu werden ändert sie sich ein wenig. Sie muss über Ihren Designerjeans Schatten springen um die Villa leer zu bekommen. Mein Fazit: Ich war auf den ersten Seiten ein wenig Skeptisch, da das ganze Buch aus der Sicht von Katharina geschrieben wird. Man bekommt also auf Ihre Freunde und die vorkommenden Charaktere nur einen Blick von ihr aus. Allerdings war ich bereits auf Seite 10 so gefesselt das ich das Buch nicht mehr aus Hand legen wollte und konnte und so kam es auch das ich seit Jahren mal wieder bis Nachts um drei an einem Wochenende gelesen habe. Aber einen Minuspunkt habe ich doch noch, am Ende des Buches lässt die Autorin einfach die Geschichte teilweise offen. Ich war richtig enttäuscht nicht alles zu erfahren, ABER so hatte ich wenigstens die Chance mir mein eigenes Ende für die offenen Fragen zu spinnen ;) . Ich kann diese Buch also ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

    Mehr