Gabriella Engelmann Die Promijägerin

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(6)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Promijägerin“ von Gabriella Engelmann

14 Tage - mehr Zeit hat Verlagslektorin Marie Teufel nicht, um zehn Prominente davon zu überzeugen, dass sie unbedingt ein Buch schreiben müssen. Da trifft es sich gar nicht gut, dass sie gleich den ersten Kandidaten, den berühmten Schriftsteller Miguel Vargas, so verärgert, dass er sich wütend auf seine Finca auf Mallorca zurückzieht. Was tun? Am Telefon kniefällig um Verzeihung bitten? Demütige Bettelbriefe schreiben? Doch Marie bekommt eine zweite Chance und reist ihm nach ... »Gabriella Engelmann beschreibt die Verlagswelt unglaublich realistisch, ein bisschen verrückt, ein bisschen erstrebenswert, aber auf jeden Fall voller Witz, Humor, Flirts und - eigener Erfahrung.« Gaby Hauptmann

Stöbern in Liebesromane

So klingt dein Herz

Die Geschichte beginnt schön, entwickelt sich aber für mich in eine Richtung, die mir nicht zugesagt hat.

corbie

Landliebe

Wunderbar kurzweiliger, spritziger Liebesroman für unterhaltsame Lesestunden.

H.C.Hopes_Lesezeichen

Das Leuchten einer Sommernacht

Wirklich ein schöner, berührender Liebesroman.

Traumlesen

Heute fängt der Himmel an

So wunderschön 😍 ich liebe das Buch

jesslie261

True North - Wo auch immer du bist

Ein schöner New-Adult-Roman mit sympathischen Protagonisten & einer tollen Kulisse. Ich hätte mir aber mehr inhaltliche Höhepunkte gewünscht

CallieWonderwood

Herzkonfetti und Popcornküsse

Da bekommt man Lust, mal wieder "Pretty Woman" und Co. anzusehen :)

Yakko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humorvolle und turbulente Geschichte für zwischendurch!

    Die Promijägerin
    Goldstueck90

    Goldstueck90

    15. February 2014 um 11:17

    Erster Satz und erster Eindruck  "DIE FAHRKARTEN BITTE!", schallte es unsanft an mein Ohr, und ich schrecke aus meinem Albtraum hoch, in dem mir Herr Bader gerade die Kündigung überreicht. Eine nette Geschichte für zwischendurch Cover/ Gestaltung: 1/5 Pkt.  Ich mag das Cover überhaupt nicht. Es passt einfach überhaupt nicht zur Geschichte. Die Protagonistin Marie ist weder blond, noch hat sie Modelmaße. Ich vestehe manchmal nicht wie Bücher zu ihren Covern kommen. Dieses Cover schreit nach "Ich bin ein oberflächlicher und langweiliger Frauenroman, lest mich. Das ist es aber eben nicht. Auch hat es mich etwas gestört, dass das Buch keine Kapitel hat.   Schreibstil: 4/5 Pkt.  Ich mag den Schreibstil von Gabriella Engelmann sehr gern. Das ist nun das dritte Buch was ich von ihr gelesen habe und der Schreibstil hat mich nie enttäuscht. Er ist leicht, fröhlich und sehr humorvoll. Man muss einfach oft grinsen.   Geschichte/Inhalt: 3/5 Pkt.  Die 33-Jährige Lektorin Marie Teufel vom Verlag Köllisch&Bader hat ein echtes Problem. Irgendwie hat sie es geschafft den Autoren Miguel Vargas mächtig zu verärgern, den sie eigentlich überreden sollte seine Memoiren zu schreiben. Hinzu kommen die üblichen Probleme ihrer nicht vorhandenen Modelmaße, der unglaublich süße Chef und dann auch noch dieses schreckliche Ultimatum in 14 Tagen 10 Promis zu überreden ein Buch zu schreiben...Wie soll sie das nur schaffen? Ganz nebenbei soll sie natürlich mit Miguel Vargas die Wogen glätten und ihn doch noch überreden. Da hilft nur eins: die beste Freundin schnappen und dem Miguel ein Besuch auf seiner Finca auf Mallorca abstatten. Da rennt sogar ein heißer Antonio Banderas-Verschnitt namens Ramon rum. Der Mallorca-Trip gestaltet sich als ein aufregendes Abenteuer...Wird sich noch alles zum Guten wenden? Eine witzige, unterhaltsame und realitätsnahe Geschichte! Spannung: 2/5 Pkt.  Spannung kam leider nicht so sehr in dieser Geschichte auf. Charaktere: 5/5 Pkt.  Die Charaktere wurden wirklich toll herausgearbeitet und waren sehr authentisch. Mich würde es nicht wundern einen von ihnen morgen auf der Straße zu begegnen :)Fazit:  3/5 Sterne  Ein wirklich unterhaltsames und sehr humorvolles Buch für zwischendurch! *Gabriella Engelmann: Die Promijägerin. Knaur 2004. 382 S. 8,99. *

    Mehr
  • Rezension zu "Die Promijägerin" von Gabriella Engelmann

    Die Promijägerin
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    09. November 2010 um 07:27

    ZUM INHALT: Marie Teufel arbeitet als Verlagslektorin bei einem Verlag in Hamburg und bekommt den Auftrag, dass sie es innerhalb von 14 Tagen schaffen muss, 10 Prominente davon zu überzeugen, bei ihrem Verlag einen Buchvertrag zu unterschreiben. Doch Marie muss auch noch den schwierigen Künstler Miguel Vargas besänftigen (den sie etwas verärgert hat), damit dieser weiterhin an seinen Memoiren schreibt. MEINE MEINUNG: In Mallorca macht sich Marie, ihres Zeichens Promijägerin, natürlich auf die Suche nach den 10 Promis. Die Geschichte strotzt nur so von Promi-Namen und Beschreibungen toller Lokale, wo sich Marie auf Verlagskosten vollstopft. Leider ist das Ganze sehr seicht gehalten, da helfen auch prominente Namen (und eine Leseempfehlung von Gaby Hauptmann) nichts. Wie schon gesagt, sind die Protagonisten (allen voran Frau Teufel) nicht so sehr gelungen - die Figuren wirken überspitzt und teilweise hölzern. FAZIT: Die Geschichte an sich hat schon ihre netten und lustigen Passagen (sind aber eher dürftig), aber Highlight ist es keins. Da würde ich eher "Inselzauber" und "Eine Villa zum Verlieben" von der gleichen Autorin empfehlen! Für diesen bescheidenen Roman kann ich leider nur 2 STERNE hergeben!

    Mehr