Gabriella Engelmann Eine Villa zum Verlieben

(78)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(41)
(23)
(10)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Eine Villa zum Verlieben“ von Gabriella Engelmann

Stella, Leonie und Nina haben zunächst kaum Gemeinsamkeiten bis auf ihre Leidenschaft für eine alte Hamburger Stadtvilla, in der der Zufall sie zusammenführt. Nach und nach erst freunden sie sich an. Als das Leben ihnen Steine in den Weg wirft und ihre Träume auf dem Spiel stehen, muss sich diese Freundschaft bewähren.

Hamburg von seiner schönsten Seite.

— Laura_M
Laura_M

sehr spritziges Buch..

— MeinFreizeitGlueck
MeinFreizeitGlueck

Wunderschöne Lektüre für zwischendurch, wenn man mal keinen Krimi lesen mag.

— Lese-Lust
Lese-Lust

Ein Buch, in das ich mich in der ersten Zeile bereits verliebt hatte, froh war, Urlaub zu haben, denn so musste ich es kaum weglegen

— sariana
sariana

Dies ist ein zauberhafter leichter Frauenroman, der wirklich Spaß macht

— Nefertari35
Nefertari35

Ein herrlich leichter Frauen-Roman :-)

— VeraHoehne
VeraHoehne

Ein absolutes Wohlfühlbuch

— LisaButterflyMoment
LisaButterflyMoment

Ein knuddeliges Wohlfühlbuch mit sympatischen Protagonistinnen.

— silberfischchen68
silberfischchen68

Eine schöne lockerleichte, leider etwas vorhersehbare Lektüre für schöne Stunden auf dem Balkon.

— Tinka95
Tinka95

Wunderbar zu lesen, man kann ganz und gar versinken und mit den Freundinnen Leid und Freud durchleben

— SimoneW
SimoneW

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

Durch alle Zeiten

Lebensbeschreibung einer Frau, die trotz vieler Widerstände ihren Weg geht. Konnte mich nicht restlos überzeugen.

Bibliomarie

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freundschaft zählt

    Eine Villa zum Verlieben
    MeinFreizeitGlueck

    MeinFreizeitGlueck

    24. April 2017 um 18:30


    Ein sehr schönes Buch über Freundschaften und Ihre Probleme.
    Der Vorgänger zu Apfelblütenzauber

  • Eine Villa zum Verlieben von Gabriella Engelmann

    Eine Villa zum Verlieben
    Nefertari35

    Nefertari35

    30. October 2015 um 12:21

    Kurze Inhaltsangabe: Drei Frauen suchen in Hamburg aus den unterschiedlichsten Gründen eine neue Wohnung und finden sie in einer zauberhaften alten Stadtvilla. Sie ziehen kurzerhand ein und trotz anfänglicher Antipathien, werden aus den drei verschiedenen Frauen, dicke Freundinnen. Jede von ihnen hat einen Traum. Stella will Karriere als Innenarchitektin machen, Leonie möchte gerne einen Mann und Kinder und Nina einfach, nach einer stressigen Beziehung, wieder glücklich werden, Das Schicksal sieht das aber anders und hat nicht ganz das mit den Dreien vor, was diese sich gewünscht haben. Ob das aber so schlecht ist? Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges: Gabriella Engelmann schreibt diese Geschichte sehr leicht und locker. Man kann sie sehr flüssig lesen und ist immer im Geschehen drin. Sie schreibt über Sorgen und Probleme, die fast jede Frau mal hat und das macht die Story so authentisch. Am liebsten hätte frau selber eine Wohnung in dieser Stadtvilla und würde mit Stella, Nina und Leonie feiern, füreinander dasein und einfach zusammenhalten. Die drei Protagonistinnen könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem oder vielleicht deswegen passen sie so gut zueinander. Die Autorin beschreibt die vielen Orte (Stadtvilla, Husum, die Restaurants usw,) so lebendig, das man sich alles sehr gut vorstellen kann, fast so, als wäre man selber schon mal dagewesen. Auch das Cover ist in freundlichen Farben gehalten, die Stadtvilla im Hintergrund und mit Blick auf einen wunderschönen Garten. Eigene Meinung: Hach ja, ich bin immer noch nicht ganz wieder da ;) . Diese Geschichte hat mir sehr sehr gut gefallen. Es wird von Problemen erzählt, die ich zum Teil sehr gut kenne und deswegen gut mitverfolgen konnte. Das macht diesen Roman so echt, so als wäre das alles wirklich passiert oder könnte wirklich passieren. Ich bin selber in dem Alter der drei Protagonistinnen und konnte mich gerade deshalb in vieles gut hineinversetzen. Zudem besitzt Gabriella Engelmann eine unvergleichlich einfühlsame Art, was das Lesen zu einem großen Vergnügen macht. Ich gebe fünf Sterne.

    Mehr
  • Ein himmlisch leichter Frauen-Roman zum Hineinfallenlassen :-)

    Eine Villa zum Verlieben
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    16. September 2015 um 13:18

    Autorin: Gabriella Engelmann wurde 1966 in München geboren. Sie machte zunächst eine Ausbildung zur Buchhändlerin und blieb diesem Metier auch auf ihrem weiteren Berufsweg als Lektorin, Verlagsleiterin, Literatur-Scout und Autorin treu. Sie schreibt sowohl Kinder- und Jugendbücher als auch Romane für Erwachsene. Im Bereich Jugendbuch sind in den letzten Jahren mehrere Adaptionen von Märchen in die heutige Zeit von ihr veröffentlicht worden. Auf dem Kinderbuch-Sektor ist ihre neue Reihe “Jolanda Ahoi” aktuell sehr erfolgreich. Als Romane sind besonders ihre “Insel”-Romane zu erwähnen, in denen man merkt, wie sehr sie den Norden Deutschlands liebt – auch ihr zuletzt erschienenes Jugendbuch “Sturmgeflüster” spielt auf der Insel Sylt. Ein sehr großer Erfolg war auch das Jugendbuch “Im Pyjama um halb vier”. Sie schrieb außerdem auch unter dem Pseudonym Rebecca Fischer und entwickelt Stoff für Fernsehverfilmungen. Mit ihren Kurzgeschichten ist sie immer wieder in Anthologien vertreten. “Eine Villa zum Verlieben” ist eine Hommage an den Hamburger Stadtteil Eimsbüttel, in dem Gabriella Engelmann selbst lebt. Handlung: 3 Frauen zwischen Mitte 30 und Anfang 40 in Hamburg, die unabhängig voneinander ihrem Leben neue Impulse geben wollen und jeweils eine neue Wohnung suchen, bringt das Schicksal in einer Stadtvilla in Eimsbüttel zusammen, wo die 3 zu Nachbarinnen werden. Unterschiedlicher könnten die Frauen nicht sein: Stella, Anfang 40, Innenarchitektin und durch und durch Karrierefrau mit einem Hang zu Designer-Kleidung, ihrem teuren Auto und ihrem verheirateten Liebhaber; Nina, Ende 30, Floristin und nach eine Beziehung zu einem eitlen Schauspieler überzeugte Single-Frau; sowie Leonie, mit 36 die Jüngste der Drei, Reiseverkehrskauffrau, die sehr unglücklich ist in ihrem Beruf und von einer Familie träumt, obwohl sie sich vor nicht allzu langer Zeit erst von ihrem Jugendfreund Henning im Alten Land getrennt hat und nach Hamburg gezogen ist. Trotz der großen Unterschiede werden aus den Dreien bald beste Freundinnen, die so einige Umbrüche im Leben miteinander durchstehen werden und für die das Leben noch einige Überraschungen auf Lager hat … Fazit: Obwohl ich das Buch mit dem alten Cover gelesen habe, muss ich sagen, dass das neue Cover passender ist und besser zum Titel passt. Man hat sich bei der Neuauflage mit dem neuen Cover an den anderen bei Knaur erschienenen Büchern von Gabriella Engelmann orientiert und ihr somit eine “Corporate Identity” verpasst, so dass alle Romane von ihr aus diesem Verlag vom Cover ähnlich ausschauen. Der Roman hat in der von mir gelesenen alten Version 381 Seiten mit 36 Kapiteln + Epilog. Das Schriftbild ist von der Größe her sehr angenehm zu lesen und die Seiten nicht zu eng bedruckt. Die Leselänge der einzelnen Kapitel sind optimal kurz. Der Schreibstil von Gabriella Engelmann, der mir damals erstmals in einer Weihnachtsanthologie schon sehr positiv aufgefallen ist, ist sehr nah am Leben und man fühlt sich als Leser gleich als Teil der Geschichte. Die Hauptcharaktere, als die 3 Mädels Leonie, Nina und Stella sind sehr echt und authentisch und sehr sympathisch angelegt – ebenso die Nebencharaktere. Dies ist so ein zuckerwatteweicher Frauen-Roman in dem man sich von der ersten Zeile an reinfallen lassen und in einem Zug durchlesen kann – ideal für eine lange Reise, Urlaub oder ein verregnetes Wochenende auf dem Sofa. Man muss gar nicht viel dabei denken und wird einfach durch die Story getragen. Ich könnte mir die Geschichte sogar sehr gut als Verfilmung vorstellen – ein idealer Freitag-Abend-Film für die ARD oder Sonntag-Abend-Film für das ZDF. Das Einzige, das mich ein wenig gestört hat, ist, dass die Geschichte sehr vorhersehbar ist und ich ab ungefähr Seite 100 den übrigen Verlauf der Geschichte bereits vorausgeahnt habe und es dann auch genau so gekommen ist – was aber sicher auch daran liegt, dass ich schon sehr viele Romane dieser Art gelesen habe, weil ich sie einfach mag. Ich habe mich so gut unterhalten gefühlt, dass ich jetzt direkt im Anschluss begonnen habe, den 2. Teil “Apfelblütenzauber” zu lesen, der 5 Jahre später spielt, weil ich einfach wahnsinnig neugierig war, was in den 5 Jahren alles passiert ist. Ich habe das Buch gemocht und gerne gelesen und gebe hierfür eine 4****-Plus-Leseempfehlung für alle hoffnungslosen Romantikerinnen und Mädels, die einfach gern solche leichten Frauen-Romane mögen :-)

    Mehr
  • Sommerliche Lektüre für Balkonien

    Eine Villa zum Verlieben
    Tinka95

    Tinka95

    13. July 2015 um 17:57

    Endlich ist das Wetter wieder gut, um sich gemütlich auf den Balkon zu setzten. Und was darf da nicht fehlen? Natürlich ein Buch! Dazu eignet sich besonders eine  Villa zum Verlieben von Gabriella Engelmann.  Die Geschichte spielt in Hamburg und handelt von drei unterschiedlichen Frauen, die in eine Villa in Hamburg ziehen und dort mit der Zeit zu Freundinnen werden. Alle drei haben ihre persönlichen Probleme im Job und in der Liebe, die vielen Menschen vielleicht bekannt vorkommen. Doch die Freundschaft ist stärker als alles andere und zusammen bahnen sie sich ihren Weg zurück ins Leben! Die Geschichte wird abwechseln aus der Sicht der Protagonistinnen erzählt, was der Autorin, genauso wie die Beschreibungen der Frauen, sehr gut gelungen ist. Man fühlt sich in der Geschichte wohl und kann das Buch nur schwer aus der Hand legen , was auch an dem leichten Schreibstil liegt. Für mich persönlich war die Story allerdings etwas vorhersehbar und ich konnte mich in die Personen nicht so gut hineinversetzten, was aber daran liegt dass ich 20 Jahre jünger bin... Wenn man auf der Suche nach einem anspruchsvollem Buch ist, sollte man sich erst einmal etwas anderes suchen, aber als schöne Sommerlektüre eignet sich dieser Roman hervorragend, besonders für Frauen um die 40. Da es mein erstes Buch der Autorin ist, muss ich mich noch etwas an den Stil gewöhnen, habe aber große Lust noch weitere Bücher zu lesen. Was das Buch aber jeder Altersklasse vermitteln kann ist, dass es nichts wertvolleres gibt, als Freundschaft! Fazit: Der Roman ist eine lockerließet Lektüre für schöne und gemütliche Sommerstunden und eigene sich am besten für Frauen zwischen 30 und 40. Daher ist meine Bewertung (ich bin 20) wirklich sehr subjektiv und kann daher problemlos auch besser ausfallen.  Auf weitere Bücher der Autorin freue ich mich! 

    Mehr
  • Ein Gefühl von "nach Hause kommen"

    Eine Villa zum Verlieben
    SimoneW

    SimoneW

    30. June 2015 um 16:49

    Es ist wunderbar mitzuerleben, wie sich die Freundschaft entwickelt und sie sich gegenseitig unterstützen, in allem was das Leben bringt. Ich durfte Höhen und Tiefen miterleben und hatte das Gefühl auch mit in der Villa zu leben, vielleicht war ich ja Katze Paula? Ich mag es, wenn ich mir genau vorstellen kann, wie die Gegend aussieht, in der alles spielt und Hamburg-Eimsbüttel zählt dazu, auch die Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt ist kein fremder Ort für mich, im Gegenteil ich verbinde damit positive Entwicklungen. Nicht nur das Arbeitsleben, macht den drei Freundinnen zu schaffen, auch die liebe Liebe. Auf Umwegen mit Irrungen und Wirrungen finden Nina und Alexander aka Waldemar zu einander, ebenso Stella und Robert, bei denen sich ungeplant und sehr plötzlich Nachwuchs einstellt und DAS muss Karrierefrau Stella erstmal verarbeiten. Was mich sehr berührt hat, ist die Tatsache, dass die süße Leonie (ich hab sie total ins Herz geschlossen) kein Happy End in Liebesdingen hat. Ihr Ex-Chef Thomas hat sie zwar um ein Date gebeten, aber das hat sie abgelehnt. Zum Ende des Buches ist sie trotzdem mit sich im Reinen und ich mal wieder in Tränen aufgelöst.

    Mehr
  • Eine Villa zum Verlieben

    Eine Villa zum Verlieben
    zitroenchen76

    zitroenchen76

    14. June 2015 um 18:49

    Ein Roman, der uns Frauen zeigt, was wir alles schaffen und das jedes Problem mit einer Freundin an der Seite leichter ist. Leonie träumt von einer Familie und Kindern. In ihrem Beruf bei Traumreisen wird sie gemobbt und kann sich nicht wirklich wehren. Stelle, Innenarchitektin, taff und erfolgreich, in einen verheirateten Mann verliebt. Nina von den Männern in ihrem Leben immer enttäuscht zieht sie sich in ihr Schneckenhaus zurück.. Die drei unterschiedlichen Frauen lernen sich bei der Besichtigung der Hamburger Stadtvilla kennen und wirklich sympathisch sind sich die drei nicht. Aber sie bekommen den Zuschlag und werden Nachbarn. Nach gemeinsamen Höhen und Tiefen (Nina verliert ihre Arbeit, Stella kommt mit Burnout in die Klinik, Leonie wird noch stärker gemobbt) wachsen die Frauen, die absolut im Leben stehen als Freundinnen zusammen und regeln ihre Probleme zusammen. Natürlich tauchen am Horizont auch Männer und neue Möglichkeiten und somit neue Probleme auf.. Ein wunderbarer realistischer schöner Frauenroman. Die drei Protagonisten sind real und nachvollziehbar und super sympathisch. Die Wendungen des Lebens wirklichkeitstreu. Mein geliebtes Hamburg natürlich ein Traum. Schöner Freizeitspaß. Unbedingt auch Teil 2 "Apfelblütenzauber" lesen.

    Mehr
  • Fast wie im Märchen ...

    Eine Villa zum Verlieben
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    09. May 2015 um 23:47

    Die Geschichte: Drei Frauen im Alter von Mitte bis Ende Dreißig stehen vor entscheidenden Änderungen in ihrem Leben: Stella ist eine erfolgreiche Innenarchitektin, die darunter leidet, dass sie nur die “Zweitfrau” ihres Liebhabers ist, Leonie ist sehr frustriert von ihrem Job in einem Reisebüro und die Floristin Nina verliert ihren Arbeitsplatz. Jede von ihnen ist unglücklich und hat sehr viele Sorgen – und dann ziehen sie gemeinsam in eine alte Villa. Sie werden im Lauf der Zeit zu richtigen Freundinnen. Gemeinsam meistern sie so manche Herausforderung und helfen sich gegenseitig aus schwierigen Situationen. Meine Meinung: Anfangs geht alles recht schnell: wir lernen die drei Frauen kennen, die teilweise sehr unterschiedlich sind. Dann ziehen sie auch schon gemeinsam in die alte Villa ein. Nicht alle Charaktere wirkten sofort sympathisch auf mich, aber das änderte sich im Lauf des Buches. Stella nimmt zunächst ein wenig die Rolle der Außenseiterin ein, doch gesundheitliche Probleme zwingen sie bald, sich der Lebensweise ihrer Mitbewohnerinnen anzunähern. Jede von ihnen hat etwas andere Ziele und Träume im Leben, so weit war das Ganze recht realistisch. Im Laufe der Geschichte fügt sich alles früher oder später nur allzu schön ineinander, was ein bisschen märchenhaft klingt, aber ein Wohlfühl-Entspannungsroman darf das! Da stört es auch nicht so besonders, dass vieles natürlich sehr vorhersehbar ist. Die Story fand ich trotzdem recht fesselnd und interessant. Im letzten Drittel haben die Frauen es dann allerdings noch ein bisschen übertrieben mit ihrer Schwarzseherei, aber diese Szenen sollten für das letzte Quäntchen Dramatik vor dem großen Finale sorgen. Am Ende ging dann irgendwie alles fast ein bisschen zu schnell: plötzlich wendet sich alles Mögliche und dann kam der abrupte Schluss. Doch das ist in diesem Fall nicht so tragisch, denn inzwischen ist “Apfelblütenzauber” erschienen und dieses Buch erzählt die Geschichte von Leonie, Nina und Stella weiter. Extrem positiv fand ich übrigens, dass keinerlei ausführliche Bettszenen enthalten waren, so was kann ich nämlich gar nicht leiden. Trotzdem geht es natürlich um allerlei Liebesgeschichten und Verwicklungen, aber es wird niemals kitschig. Genau das richtige Maß von allem – und einfach schön beschrieben, auch was die Schauplätze betrifft. Fazit: Ein leichtes Wohlfühlbuch mit sympathischen Charakteren … hat mir gut gefallen!

    Mehr
  • Zauberhafte Wohlfühlgeschichte

    Eine Villa zum Verlieben
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    21. April 2015 um 10:55

    INHALT: Floristin Nina, Innenarchitektin Stella und Reisebüroangestellte Leonie sind mit ihrem Leben nicht ganz zufrieden und wollen etwas ändern. Als sie in einer Zeitung die Annonce, dass eine Villa im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel neue Bewohner sucht, die sich um Haus und Garten kümmern, fühlen sich die drei unterschiedlichen Frauen sofort angesprochen und bekommen auch den Zuschlag für die renovierungsbedürftige Stadtvilla. Leonie und Nina mögen sich gleich auf Anhieb - nur Stella, die wie eine verwöhnte Zicke wirkt, scheint nicht so recht in die Wohngemeinschaft zu passen. Doch das Schicksal hält einiges für die drei unterschiedlichen Frauen bereit... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Da inzwischen "Apfelblütenzauber" erschienen ist, wollte ich unbedingt mein Gedächtnis auffrischen. Reihe: 1. Band der Stella, Leonie und Nina-Reihe Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde vorwiegend nach Hamburg verlegt, denn die Villa befindet sich im Stadtviertel Eimsbüttel und wurde mit malerischen Orts- und Schauplatzbeschreibungen versehen. Handlungsdauer: Die Story beginnt Ende April und dauert bis Ende Juni des darauffolgenden Jahres, um mit dem Epilog 3 Monate später zu enden. Hauptpersonen: Die 41-jährige NINA KORTE arbeitet als Floristin, liebt ihren Beruf und Blumen. Diese Leidenschaft teilt die sportliche Frau mit den dunklen Haaren mit ihren Kunden, denn sie antwortet auf Fragen in Sachen Blumen und dabei entspinnt sich mit einem Mann namens "Asterdivaricatus" ein reger Mail-Austausch. LEONIE ROHLFS stammt ursprünglich aus dem Alten Land und sieht mit ihren langen, blonden Haaren und dem gesunden Äußeren auch wie ein Mädchen vom Land aus. Die hoffnungslose Romantikerin träumt von einer großen Familie, ist aber Single und verguckt sich in ihren attraktiven Vermieter. Außerdem ist die schüchterne Reisebüroangestellte mit ihrem Job bei "Traumreisen" unzufrieden, denn sie wird immer wieder von ihrer Chefin untergebuttert. Die durchgestylte Blondine STELLA ALBERTI ist 39, als Innenarchitektin beruflich erfolgreich und hat eine Affäre mit dem verheirateten Julian. Diese 3 ganz unterschiedlichen Frauen treffen aufeinander, als sie eine alte Stadtvilla besichtigen, in die sie einziehen möchten - und als das klappt, müssen sich die Mitbewohnerinnen erst mal "zusammenraufen". Nina, Leonie und Stella sind unterschiedliche und sympathische Protagonisten mit allerlei Problemen und Macken, die man schnell ins Herz schließt. Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie diverse Familienmitglieder, Kollegen und Freunde sind interessante Persönlichkeiten, die sich wunderbar in die Handlung einfügen. Romanidee: "Eine Villa zum Verlieben" birgt eine nette Grundidee mit hervorragender Umsetzung. Erzählperspektiven: Die turbulenten Geschehnisse werden abwechselnd aus der Sicht von Leonie, Stella und Nina erzählt, dabei lassen uns die Bewohnerinnen der Villa an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Durch die E-Mails zwischen Nina und dem blumenliebenden Kunden "Asterdivaricatus" wird die Handlung aufgelockert. Handlung: "Eine Villa zum Verlieben" wartet mit einer unterhaltsamen Geschichte mit verschiedenen Sichtweisen und ineinander verwebenden Handlungssträngen gepaart mit einigen Wirrungen, Wortwitz und Überraschungen auf. Die Geschichte enthält keinerlei Längen oder überflüssigen Passagen, weshalb man nur so durch 368 Seiten fliegt und gespannt darauf wartet, ob die gegensätzlichen Mitbewohnerinnen auch zu Freundinnen werden. Schreibstil & Co:  "Eine Villa zum Verlieben" wird durch die locker-leichte Schreibweise der Hamburger Autorin, die angenehme Sprache und die unterhaltsamen Dialoge vervollständigt. FAZIT: Gabriella Engelmann ist ein Garant für Wohlfühlromane, denn obwohl "mein erstes Mal" mit "Eine Villa zum Verlieben" bereits einige Jahre zurückliegt, hat die Geschichte von seinem Reiz verloren und erneut für wundervolle Unterhaltung gesorgt. Da es von meiner Seite nichts zu kritisieren gibt, erhält die unterhaltsame Story von Stella, Nina & Leonie zauberhafte 5 STERNE.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Drei Freundinnen zum Verlieben

    Eine Villa zum Verlieben
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    15. April 2015 um 11:04

    Die drei Frauen, die sich bei einer Wohnungsbesichtigung, besser gesagt, der Besichtigung einer Hamburger Villa, kennenlernen, könnten unterschiedlicher nicht sein. Nina arbeitet als Floristin in einem Blumengeschäft, Leonie ist in einem Reisebüro angestellt und hasst diesen Job und Stella ist Innenarchitektin und ein ganz klein wenig zickig. Sie alle drei bewerben sich mit vielen anderen um eine Wohnung in besagter Villa und erhalten auch später vom Vermieter den Zuschlag. Während Nina und Leonie sogleich einen Draht zueinander finden, tun sie sich mit Stella ein wenig schwer. Aber alles ist nur eine Frage der Zeit, bis die drei beste Freundinnen sind und durch dick und dünn gehen ... Jede dieser drei Frauen lebt ihr eigenes Leben, hat bereits Höhen und Tiefen hinter sich. Sie sind alle vom Alter her knapp unter 40 und haben auch beruflich schon einiges hinter sich. Stella, die ein wenig extravagant daherkommt, hat einen super Job, für den sie gern ein paar Stunden ranhängt, ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann, der seine Frau nicht aufgeben will und muss leider erkennen, dass sie nicht Superwoman ist, denn sie landet mit Burn-out in einer Klinik. Nina, die ihren Job im Blumenladen liebt, hat Existenzängste, denn es ist absehbar, dass ihre Chefin den Laden schließen wird, um ihn in einer anderen Stadt wegen Umzug neu zu eröffnen. Aber Nina als Hamburgerin denkt nicht daran, ihre Stadt zu verlassen und muss sich schleunigst einen neuen Job suchen, denn sonst kann sie auch die Miete nicht mehr aufbringen. Leonie kommt ursprünglich aus dem Alten Land und ist froh, dem entkommen zu sein. Mehr als Besuche bei ihren Eltern sind nicht drin, obwohl sie sich mit ihnen sehr gut versteht. Sie ist froh, dass diese sich noch selbst behelfen können und sie keinen Handlungsbedarf in der Richtung hat. Aber sie arbeitet in einem Reisebüro und wird von der Chefin gemobt.  Die drei Frauen verbindet eine Freundschaft, die alles umschließt. Sie sind nicht nur füreinander da, wenn Hilfe nötig ist oder eine Schulter zum Ausweinen gebraucht wird, sondern stehen auch mit Rat und Tat den anderen zur Seite. Da ist es egal, ob es um Privates geht, um das jeweilige Liebesleben oder das fehlende und natürlich auch beruflich. Sie lernen, sich aufeinander zu verlassen. Die drei muss man einfach mögen und man wünscht sich selbst mit in diese Freundesrunde hinein. Das war wieder ein Buch der Autorin, das man anfängt und erst beiseite legt, wenn man es ausgelesen hat. Man liest es durch, weil man nicht abwarten kann, wie es weitergeht und wissen will, ob alle ihr Glück finden. Die drei Frauen erleben Höhen und Tiefen, aber sie sind nicht allein, sie haben die anderen, an die sie sich anlehnen und auf die sie sich verlassen können. Ein tolles Buch mit ausgesprochen sympathischen Protagonistinnen, die man einfach gern haben muss. Meine Ausgabe des Buches ist noch die ältere Ausgabe, wo sich auf dem Cover Efeuranken befinden und die Katze der Villa ihren Platz gefunden hat. Ranken und Katze sind samt- oder besser velourartig aufgebracht und machen das Cover edel. Die Miez habe ich mehr als einmal gestreichelt, weil es einfach dazu einlädt. Obwohl mir auch das neue Cover gefällt, würde ich meinem jedoch immer den Vorzug geben. Die Katze findet sich zudem immer unten an der Ecke sitzend, wenn ein neues Kapitel anfängt. Egal, welche Ausgabe man in Händen hält, es ist ein Buch, mit dem man angenehme Lesestunden verbringen und die Geschichte einfach nur auf sich einwirken lassen kann. Ich empfehle es sehr gern weiter und das nicht nur, weil Gabriella Engelmann eine meiner Lieblingsautorinnen ist.

    Mehr
  • ein wunderbarer Lesegenuss

    Eine Villa zum Verlieben
    ulla_leuwer

    ulla_leuwer

    15. April 2015 um 09:07

    Meine Meinung: Für mich war das wieder "Hach-Buch", denn  mit den Worten "Hach, war das schön zu lesen", habe ich es zur Seite gelegt. Oder soll ich es als modernes Märchen ansehen? Egal, es hat mir sehr gefallen. Obwohl ich es mir nicht vorstellen kann, dass im realen Leben, so ein wunderschönes Haus zu vermieten ist und drei ganz unterschiedliche Frauen die Wohnungen mieten, gab es doch einiges, was sehr realistisch war. Drei Frauen wollen oder müssen etwas in ihrem Leben ändern und nehmen dies in Angriff. Der erste Schritt ist, sich eine neue Wohnung zu suchen. Schnell werden sie zu Freundinnen, obwohl sie total verschieden sind. Aber vielleicht es ja gerade das, was sie zusammen schweißt. Ganz langsam verändern sie sich, bekommen andere Einstellungen, werden mutiger, ändern etwas in ihrem Berufsleben und an ihren privaten Situationen. Da ist jede auch wieder anders, aber sie helfen sich wunderbar gegenseitig. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, alles zu verfolgen. Natürlich wusste ich als Leserin einiges eher, als die Betroffene und ich hoffte für jede der dreien, dass sie den richtigen Weg finden wird. Gabriella Engelmann hat mich mit dieser Geschichte sehr gefesselt. Denn ich konnte alle drei Frauen sehr gut leiden. Der Schreibstil war sehr flüssig und so konnte ich das Buch in einem Rutsch lesen, nein, besser ausgedrückt, ich habe es verschlungen.Und zum Schluss würde ich doch sagen, dass es für mich doch eher ein modernes Märchen ist. Das Ende hat mir gut gefallen und wie alle Märchen gibt es hier auch einiges nachzudenken. Das Buchcover ist wunderbar gelungen und auch ich würde mich in diese Villa sofort verlieben. Vor allem würde ich zu gerne auch mal in diesem Garten sitzen. Obwohl ich beim Lesen ja alles richtig gut vor meinen Augen hatte, ist es doch etwas anderes, wenn man es auch fühlen kann. ;) (Kleiner Hinweis, hier erscheint noch das Bild des vorherigen Covers) Fazit: Ein Wohlfühlbuch zum Weiterempfehlen. Es hat so vieles zu bieten, als Leser kann man sich mit den sympathischen Protagonisten freuen, mitleiden oder fiebern.

    Mehr
  • Ich bin verliebt

    Eine Villa zum Verlieben
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    13. April 2015 um 21:02

    Inhalt: Stella, Leonie und Nina. Drei Frauen – drei unterschiedliche Lebensmodelle und trotzdem eine Geschichte. Denn eine Zeitungsanzeige mit dem Text “Eine Villa zum Verlieben” bringt sie zusammen. Und so unterschiedlich die drei auch sind, so wenig sie sich das beim ersten Zusammentreffen auch vorstellen können: sie werden richtig gute Freundinnen. Meine Meinung: Ich habe schon ein paar Bücher von Gabriella Engelmann gelesen und freue mich immer wieder, wenn ich in eine weitere Geschichte von ihr eintauchen kann, denn bis jetzt haben mir alle ihre Romane richtig gut gefallen. Der Name Gabriella Engelmann ist einfach immer ein Garant für leichte, aber gute Bücher, die sich in einem Rutsch lesen lassen. Es geht (zumindest in ihren Frauenromanen) immer um Frauen, die mit beiden Beinen auf dem Boden stehen – keine blutjungen Supermodels, sondern Frauen wie Du und ich. Um den ganz normalen Alltagswahnsinn, den wir alle so gut kennen … Probleme im Job, Probleme in der Liebe, Sehnsüchte, romantische Wünsche, ein bisschen Träumen, ein bisschen Lachen. Und natürlich sind ihre Geschichten fast immer auch relativ leicht vorhersehbar. Das Besondere daran ist, das Gabriella Engelmann es mit dem ihr ganz eigenen Schreibstil immer wieder schafft, die Leserin in den Alltag ihrer Protagonistin zu entführen, sie mitfiebern, mitfühlen, mitlachen und mitunter auch mitweinen zu lassen und das ganz ohne einen riesigen Spannungsbogen oder Sexszenen bis ins kleinste Detail. Dafür aber immer in einer wunderschönen Kulisse. Genau so war es auch hier wieder. Natürlich habe auch ich mich sofort in die Villa verliebt und die Freundschaft, die sich zwischen den drei Frauen entwickelt ist etwas ganz besonders. Da kann man sich tatsächlich wünschen, man hätte auch solche Freundinnen. Stella, Leonie und Nina, sind so realistisch und so einzigartig – jede für sich. Eigentlich schon fast unglaublich, dass diese drei unterschiedlichen Frauen so intensiv miteinander befreundet sind. Aber auch diese Entwicklung ist für mich gut nachvollziehbar. Noch ein kleiner Hinweis: In “Eine Villa zum Verlieben” lernen sich die drei Frauen kennen. Es ist ein vollkommen in sich abgeschlossener Roman, der in der ersten Auflage bereits im Mai 2013 erschienen ist. Jetzt gibt es eine weitere Geschichte von den drei Freundinnen. Sie heißt “Apfelblütenzauber” und spielt sechs Jahre später. Mein Fazit: Wer Gabriella Engelmanns Bücher schon kennt und liebt, dem brauche ich hier keine Empfehlung aussprechen, denn der wird sowieso nicht daran vorbei gehen können. Wer noch kein Buch von ihr kennt, aber gute und schöne Frauenbücher mag, der sollte tatsächlich zusammen mit Stella, Leonie und Nina in die “Villa zum Verlieben” einziehen. Es ist ein richtiges Wohlfühlbuch.

    Mehr
  • Lieblingsstück :-)))

    Eine Villa zum Verlieben
    Julchen70

    Julchen70

    01. September 2014 um 11:13

    meine absolute Nummer 1 unter all meinen Büchern, Charaktere die man mag, mit denen man mitfühlt und die absolut authentisch rüberkommen
    Für mich also ein Bestseller, den man beim Lesen gar nicht mehr aus der Hand legen will 

  • Eine Villa zum Verlieben

    Eine Villa zum Verlieben
    Daisyliest

    Daisyliest

    01. June 2014 um 22:32

    Das ist das einzige Buch in meinem Regal, welches ich immer wieder lesen könnte! Ich habe es durch Zufall als Mängelexemplar erstanden, was es gleich noch um einiges liebenswerter macht. Es geht gar nicht besonders um den Inhalt der Geschichte, sondern um die Stimmung darin. Ich fühlte mich von Beginn an mitten in der Story drinnen. Die Charaktäre sind sehr schön gestaltet, genauso wie die Villa selbst und die Umgebung - man fühlt sich sofort zu Hause. Es ist einfach genau das Richtige für einen einsamen, verregneten Tag mit Tee auf dem Sofa. Absolute Empfehlung! *****

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Eine Villa zum Verlieben von Gabriella Engelmann

    Eine Villa zum Verlieben
    Brigitte  Walther

    Brigitte Walther

    06. May 2014 um 12:39 via eBook 'Eine Villa zum Verlieben'

    Ist ein wundervolles Buch zur Unterhaltung. Kann es nur weiterempfehlen.

  • weitere