Gabriella Engelmann Hundert Jahre ungeküsst

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(6)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hundert Jahre ungeküsst“ von Gabriella Engelmann

Rosalie Dorn ist glücklich! Sie ist von zu Hause ausgezogen, hat ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau angefangen und sich Hals über Kopf in René Prinz verliebt. Doch es gibt ein Problem: Auf Rosalie lastet ein Fluch, der besagt, dass ihr siebzehnter Geburtstag in einer Katastrophe enden wird. Aber Rosalie glaubt nicht an Märchen – zumindest bis zur Nacht vor ihrem Geburtstag, als sie das verbotene Turmzimmer des Schlosshotels betritt.
Die freche Dornröschenadaption zum Grimm-Jubiläum – humorvoll gelesen von Marie Bierstedt und Sven Hasper.

Stöbern in Jugendbücher

Nur noch ein einziges Mal

Wow <3

SophiasBookplanet

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Ich bin absolut begeistert und süchtig!!! Teil 3 liegt schon bereit... wie überstehe ich nur die Zeit bis Teil 4 raus kommt!

Simba99

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Wow. Was für ein großartiges Buch *_* Hat mich total aus den Socken gehauen!

Vivi300

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Wow! Der dritte Teil ist eine geballte Ladung an Emotionen und lässt mich aufgewühlt zurück. Ich kann den letzten Teil kaum erwarten!

Schokoladenteddy

Illuminae

Einfach Fantastisch!

MyEleDay

Wolkenschloss

Schöner Jugendroman, der hält was das schöne Cover verspricht

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wanderbuch "Hundert Jahre ungeküsst" von Gabriella Engelmann

    Hundert Jahre ungeküsst

    Eulenmail

    Hallo zusammen! Da sich doch noch ein paar finden ließen, lasse ich nun mein Exemplar von "Hundert Jahre ungeküsst" von Gabriella Engelmann wandern. Wer mitmachen möchte, meldet sich einfach hier! Natürlich muss es auch noch ein paar Regeln geben: Ich setze voraus, dass man mit Büchern ordentlich umgeht, sie nicht beschmutzt oder sonst wie beschädigt. (Das Buch liegt mir sehr am Herzen!) Ihr habt 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen. Sollte es länger dauern, einfach kurz Bescheid geben. Wenn es bei euch angekommen ist, bitte kurz Bescheid geben, genauso, wenn ihr es weiterschickt Wenn ihr das Buch fertig gelesen habt, fragt ihr denjenigen, der nach euch in der Liste steht, nach seiner Adresse und schickt das Buch an ihn weiter. Sollte das Buch verschwinden, müssen sich Empfänger und Absender um einen Ersatz kümmern.   Ich werde die Teilnehmerzahl erstmal nicht beschränken. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, danach einen kurzen Kommentar zum entsprechenden Post auf meinem Blog zu hinterlassen, wie euch das Buch gefallen hat. Würde mich sehr interessieren! http://eulenmail.blogspot.de/2012/05/gelesen-hundert-jahre-ungekusst.html So, dann wünsche ich schonmal viel Spaß beim Lesen! Wanderliste: 1. Marakkaram (angekommen am 17.10.) 2.Jasmin88 (angekommen am 30.10.) 3. Moonlightgirl (angekommen am 22.11.) 4.chatty68 (angekommen am 13.12.) 5. 6. Lizzy1984w (angekommen am 17.1.) 7. scrollan (angekommen am 4.2.) 8. justitia (angekommen am 25.2.) 9. gamaschi (angekommen am 15.4.) 10. isat (angekommen am 4.5.) 11. -Anett- (angekommen am 29.5.) 12. Zauberzeichen (angekommen am 15.6.) 13. AyuRavenwing (angekommen am 20.6.) 14. Scorpia (übersprungen) 15. MelE (angekommen am 25.10.) -> zurück zu mir!

    Mehr
    • 97

    MelE

    25. September 2013 um 14:52
  • Trotz kleiner Stolpersteine eine angenehme Unterhaltung

    Hundert Jahre ungeküsst

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. May 2013 um 14:16

    Mit "Hundert Jahre ungeküsst" hat Gabriella Engelmann eine weitere Märchenadaption geschrieben, die ich mir als Hörbuch anhören wollte. Nachdem ich so begeistert von „Küss den Wolf“ gewesen bin, war ich gespannt, wie mir diese Geschichte gefallen würde, da sie auf „Dornröschen“ aufbaut und ich gespannt war, wie dieses Märchen umgesetzt wurde. Der Handlungsort ist wieder Hamburg und wird recht gut beschrieben, sodass man sich die Umgebung als Hörer leicht vorstellen kann. Protagonisten sind hier Rosalie Dorn und Rene Prinz. Rosalie ist fast 17 Jahre jung und möchte im Hotel ihre Ausbildung machen, sie lernt Rene Prinz, den Sohn der Hotelbesitzer kennen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein angeblicher Fluch, der ihren 17.ten Geburtstag in eine totale Katastrophe enden lassen soll. Ich persönlich kam irgendwie nicht ganz mit der Handlung zurecht. Die Charaktere konnten mich nicht so recht überzeugen, dies lag nicht zuletzt an deren Charaktereigenschaften und auch der Handlungsverlauf war zwischendurch etwas holprig bzw. schnell, vor allem zum Ende hin. Dies könnte natürlich an der gekürzten Lesung gelegen haben. Die beiden Sprecher Marie Bierstedt und Sven Hasper haben ihre Sache wirklich gut gemacht. Die Betonung war angenehm, sodass ich gerne zugehört hab. Fazit: Normalerweise höre ich oft gekürzte Lesungen und habe damit keine Probleme. Bei dieser Geschichte jedoch frage ich mich, ob die gekürzten Stellen vielleicht etwas zu viel des Guten waren. Das Ende gab mir Rätsel auf dennoch empfand ich das Hörbuch trotz der kleinen Stolpersteine als angenehme Unterhaltung für zwischendurch. Ich bin gespannt auf weitere Märchenadaptionen von Gabriella Engelmann, denn „küss den Wolf“ und „Cinderella undercover“ konnten mich ja total begeistern! © Michaela Gutowsky

    Mehr
  • Rezension zu "Hundert Jahre ungeküsst" von Gabriella Engelmann

    Hundert Jahre ungeküsst

    purplerose10

    19. January 2013 um 17:43

    Inhalt: Rosalie ist glücklich: Gerade ist sie von zu Hause ausgezogen, hat ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau angefangen und sich verliebt. Das Problem: Auf Rosalie lastet ein Fluch und ihr siebzehnter Geburtstag soll in einer Katastrophe enden. Kein Grund zur Panik, denkt Rosalie, denn sie glaubt nicht an Märchen - zumidest bis zur Nacht vor ihrem Geburtstag, als sie das verbotene Turmzimmer des Schlosshotels betritt. Sprecher: Das Hörbuch wird abwechselnd von Marie Bierstedt und Sven Hasper gelesen. Durch die verschiedenen Sichtweisen mit den unterschiedlichen Sprechern kommt die Geschichte sehr authentisch. Die beiden haben tolle Stimmen und lesen gut betont. Meine Meinung: Ich habe schon einige Märchenbücher von Gabriella Engelmann gelesen und wurde nie enttäuscht. Und dies ist auch dieses Mal wieder der Fall. Eine sehr süße und schöne Märchenadaption mit tollen Charakteren. Die Idee von der Geschichte ist echt klasse und man wird immer wieder überrascht. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, als ich angefangen hatte zu hören. Eine zuckersüße Liebesromanze, die mit ein bisschen Fantasy aufgepeppt wurde. Lediglich den Schluss fand ich etwas blöd. Fazit: Schönes Hörbuch, das ich jedem weiterempfehlen kann, der gerne in schöne Liebesgeschichten eintaucht.

    Mehr
  • Rezension zu "Hundert Jahre ungeküsst" von Gabriella Engelmann

    Hundert Jahre ungeküsst

    LaLecture

    14. January 2013 um 21:04

    Frech, charmant, romantisch – Dornröschen 2.0 ist fast noch besser, als das Original Inhalt Die 16-jährige Rosalie Dorn ist glücklich: Gerade hat sie eine Ausbildung im Schlosshotel der Familie Prinz angefangen, ist von Zuhause ausgezogen und kann endlich auf eigenen Beinen stehen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ihr Gefühlschaos, in dem der gutaussehende Hotelerbe René Prinz eine nicht unwesentliche Rolle spielt, und der furchtbare Fluch, der besagt, dass sie noch vor ihrem 17. Geburtstag von einem tödlichen Stich getroffen werden wird… Meinung Schon lange wollte ich mal eine der Märchenadaptionen von Gabriella Engelmann lesen und habe es nicht bereut. Unterhaltsam und romantisch, aber doch nicht zu dick aufgetragen überträgt sie die bitter-süße Geschichte von Dornröschen ins heutige Zeitalter: Aus der Prinzessin wird ein einfaches, aber durch und durch sympathisches Mädchen mit überbesorgten Eltern und einem Hang zur Romantik: Rosalie Dorn. Ihrem Prinzen bleibt zumindest vom Namen her der Titel erhalten, ansonsten scheint René Prinz zunächst eher ein Draufgänger und Frauenheld zu sein, der sich allerdings im Laufe der Geschichte zu einem doch sehr charmanten und liebenswürdigen Helden mausert. Auch die Nebenfiguren, wie zum Beispiel Rosalies beste Freundin Melli und Renés Kumpel Rocko wirken authentisch und machen mit ihrer humorvollen Art gute Laune. Unterlegt wird dieser zuckersüße Roman mit einem wunderbar locker-flockigen Schreibstil, der perfekt zu den beiden Hauptpersonen passt, die die Geschichte abwechseln erzählen. Durch einen kurzen Prolog findet man schnell in die Geschichte hinein, anschließend fiebert man mit Rosalie und René mit, die aufgrund nervenaufreibender Komplikationen einfach nicht zusammenkommen wollen :D. Dabei runden die talentierten Sprecher Marie Bierstedt und Sven Haspers das Hörbuch mit ihren passenden und wirklich gut ausgesuchten Stimmen perfekt ab und verleihen ihm den letzen Schliff. Da macht es wirklich Spaß, zuzuhören. Klingt doch alles super, oder? Wäre es ja auch, gäbe es da nicht das Ende, das mich wirklich total enttäuscht hat. Natürlich musste ich damit rechnen, da ja nun jeder die Geschichte von Dornröschen kennt und der Untertitel nicht umsonst „Dornröschens bittersüße Liebesgeschichte“ lautet, aber mein Romantikerherz wurde doch sehr enttäuscht, nachdem das Buch von Anfang an in eine andere Richtung zu laufen schien. Versteht mich nicht falsch! Das Ende ist nicht schlecht oder so, aber doch anders, als man es erwartet und hofft. Fazit Ein unterhaltsames und romantisches, modernes Märchen, das vor allem durch den lockeren Schreibstil, die süßen Charaktere und die talentierten Hörbuchsprecher punkten kann. Bis auf das Ende ist es so gut wie perfekt – das ist dann dafür aber so enttäuschend, dass ich „Hundert Jahre ungeküsst“ leider einen ganzen Stern abziehen muss: 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Rezension zu "Hundert Jahre ungeküsst" von Gabriella Engelmann

    Hundert Jahre ungeküsst

    TheDianaBooks

    10. March 2012 um 15:34

    Inhalt: Die junge und hübsche Rosalie Dorn ist zurzeit sehr glücklich. Sie ist von zu Hause ausgezogen, lebt nun in ihrer eigenen kleinen Wohnung, hat ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau begonnen und sich in den gut aussehenden René Prinz verliebt. Doch es ist nicht alles so rosig, wie es scheint: Denn auf Rosalie lastet ein Fluch, der prophezeit, dass ihr 17. Geburtstag katastrophal enden wird. So richtig glauben kann und will das Mädchen die ganze Sache aber nicht - zumindest bis zur Nacht vor ihrem Geburtstag, als sie das verbotene Turmzimmer des Schlosshotels betritt… - Meine Meinung: Auf drei CDs befindet sich die gekürzte Lesung des Romans „Hundert Jahre ungeküsst“ von Gabriella Engelmann. Gelesen wird die Neuinterpretation des Märchenklassikers „Dornröschen“ von Marie Bierstedt und Sven Hasper. Im Wechsel schildern sie die Geschichte aus der Sicht von Rosalie und René und verleihen den Hauptcharakteren dadurch viel Tiefe und Persönlichkeit. Insgesamt lesen die beiden ganz wunderbar vor und machen das Hörbuch, trotz der spannenden Handlung, zu einer fantastischen Entspannungsreise. Neben den talentierten Sprechern sollte Gabriella Engelmanns Können aber natürlich nicht untergehen. Denn die Autorin besitzt einen grandiosen, modernen und flüssigen Schreibstil und hat Dornröschens Geschichte gekonnt neu verfasst und mit der heutigen Zeit verbunden. Dafür verdient sie wirklich reichlich Anerkennung! Einzig und allein das Ende hat mir nicht so gut gefallen und ich hätte es mir anders erwünscht! Doch der Titel trägt nun mal den Untertitel „Dornröschens bittersüße Liebesgeschichte“ und damit muss ich mich wohl zufrieden geben… :( - Fazit: „Hundert Jahre ungeküsst“ von Gabriella Engelmann geschrieben und von Marie Bierstedt und Sven Hasper gelesen ist ein absolutes Hörvergnügen und für Jugendliche, Erwachsene und Märchenliebhaber sehr zu empfehlen! Diese märchenhafte Geschichte mit seinen liebenswerten Charakteren, allerhand amüsanten Dialogen und spannenden Ereignissen ist einfach etwas ganz Besonderes und zum Verlieben schön!! :)

    Mehr
  • Rezension zu "Hundert Jahre ungeküsst" von Gabriella Engelmann

    Hundert Jahre ungeküsst

    anette1809

    09. January 2012 um 22:18

    Wer kennt es nicht, das Märchen von Dornröschen, die von einer bösen Fee durch einen Fluch zum Tode verurteilt wird und durch den Gegenwunsch einer anderen Fee nur in einen hundertjährigen Schlaf fällt bis ein Prinz daherkommt, der sich durch eine dichte Dornenhecke kämpft, und das Mädchen nach hundert Jahren mit dem Kuss der wahren Liebe aus ihrem ewigen Schlaf holt, hach... Dornröschen heißt hier Rosalie Dorn und ist gerade von zu Hause ausgezogen, um ihrer Ausbildung als Hotelkauffrau nachzugehen. Ihr Prinz heißt René und ist der Erbe des Schlosshotels, in dem Rosalie ihre Ausbildung absolviert. Doch wie im klassischen Märchen von Dornröschen lastet auch auf Rosalie ein Fluch, der besagt, dass ihr 17. Geburtstag in einer Katastrophe enden wird... Eigene Meinung: Gabriella Engelmann beweist mit ihren Neuinterpretationen klassischer Märchen, dass der Stoff angesiedelt in der heutigen Zeit, gelüftet und entstaubt, genauso gut funktioniert wie aus der Feder der Gebrüder Grimm und bringt mit viel Pfiff und Esprit eine neue Generation Märchenliebhaber dazu die Geschichten kennenzulernen beziehungsweise wiederzuentdecken. Die Hörbuchversion der Geschichte wird interpretiert von Marie Bierstedt und Sven Hasper, die im Wechsel die Rollen von Rosalie und René lesen, denn die Geschichte wird in einem stetigen Hinundher zwischen den beiden Protagonisten erzählt. Im Gegensatz zur klassischen Dornröschenvariante erlebt man in "Hundert Jahre ungeküsst" Rosalies und Renés Umfeld und lernt ihre Freunde und Familie kennen, so dass einem die Figuren viel mehr ans Herz wachsen. Marie Bierstedt nimmt man sofort das nette Mädchen von Nebenan ab, wohingegen Sven Hasper zu Beginn ein leicht versnobten Schnösel verkörpern muss, der sich nie etwas hart erarbeiten musste. Hinzu kommen noch stimmige und für die Geschichte wichtige Nebenfiguren und ein Hauch von Esoterik, der den Grundstein auf dem Weg zur Schlüsselszene im verbotenen Turmzimmer legt, und schwupp... ist Dornröschen ohne Verlust des ursprünglichen Charmes und der Romantik der wahren Liebe ins Jahr 2011 übergesiedelt! Nur das Ende der Geschichte stimmte mich ein wenig traurig, irgendwie hätte ich mir hier ein süßeres Ende für die zwei Liebenden gewünscht oder eine etwas weiterführende Ausarbeitung des bestehenden Endes. Aufmachung des Hörbuches: Die drei CDs befinden sich in einer Klappbox aus Pappe, deren Front das gleiche Cover ziert wie das gleichnamige Buch aus dem Arena Verlag. Auf der Rückseite befindet sich eine Kurzbeschreibung der Geschichte. Fazit: Eine stimmige Neuinterpretation des Dornröschenmotivs, die mit frischem Wind, ausgefeilteren Charakteren und einem größeren Aktionsradius als die klassische Variante überzeugt, nur das Ende konnte mich nicht völlig von sich einnehmen, ich hätte ein süßes Happy-End dem bittersüßen Ende vorgezogen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks