Gabriella Engelmann Küss den Wolf

(176)

Lovelybooks Bewertung

  • 191 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 51 Rezensionen
(51)
(75)
(40)
(10)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küss den Wolf“ von Gabriella Engelmann

Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat.

Spannung wollte nicht so recht aufkommen

— MellisBuchleben
MellisBuchleben

10 von 5 Sternen!

— EmiliaSabbat
EmiliaSabbat

Eine charmante moderne Rotkäppchen-Version

— lenisvea
lenisvea

Märchenfeeling

— ElasSeitengeknister
ElasSeitengeknister

Rotkäppchen in der echten Welt- sehr unterhaltsam:)

— KatyAnn
KatyAnn

Eine traumhafte Märchenadaption von der Märchen Queen persönlich

— LisaButterflyMoment
LisaButterflyMoment

Schönes, modernes Märchen für Zwischendurch.

— Book_Junkie
Book_Junkie

süßes märchenbuch 4,5 sterne

— lovelycrazy03
lovelycrazy03

Total schönes Märchenbuch! Für alle die Märchen lieben: lesen lesen lesen!

— Miriam0611
Miriam0611

Leider hat mir die Märchenadaption überhaupt nicht zugesagt. Ich habe mehr erwartet...

— Buechergeplauder
Buechergeplauder

Stöbern in Jugendbücher

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Gelungene Dornröschen - Adaption, die ganz anders verläuft als erwartet und mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig begeistert hat.

ConnyKathsBooks

Fangirl

Das Buch hat keinen Anspruch und der Hype ist abfingt ungerechtfertigt. Weder der Schreibstil noch die Idee konnten überzeugen.

Leseprinzessin1991

Die Seele meiner Schwester

Berührend und mitreißend. Es bringt einen zum Nachdenken. Über eine schwere Thematik des Lebens.

zeilengefluester

PS: Ich mag dich

Wieder einmal eine wundbare Liebesgeschichte aus der Feder von Kasie West.

saras_bookwonderland

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch hatte keine Seite zu viel! Rhysand hat mein Herz im Sturm erobert! *-*

BloodyTodd

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Und wieder bin ich total begeistert wie schnell mich diese Welt in seinen Bann gezogen hat. Absolut süchtig machend!!!

PriJudice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung wollte nicht so recht aufkommen

    Küss den Wolf
    MellisBuchleben

    MellisBuchleben

    11. August 2017 um 12:01

    Viele kennen das Märchen von Rotkäppchen. Die Handlung von "Küss den Wolf - Rotkäppchens zauberhafte Lovestory" hatte recht wenig mit dem des alten Märchens gemein. Es gibt nur ein paar Parallelen.Bevor das eigentliche Buch beginnt, gibt es ein Personenregister. Das hat mir sehr gut gefallen, weil es humorvoll geschrieben ist und der Leser so schon mal die Protagonisten kennen lernt.Für mich war es nicht nur die erste "Märchen-Neuauflage", sondern das erste Buch von Gabriella Engelmann überhaupt. Leider hat es mich etwas enttäuscht. Für meinen Geschmack war es etwas zu langweilig, weil trotz dieser kleinen Katastrophen bei Pippas Oma nicht so rechte Spannung aufkommen wollte. Zwischendurch gibt es immer wieder Zitate aus dem Original-Märchen. Diese Idee fand ich zwar gut, aber schlecht umgesetzt. Meist passten die zitierten Stellen meiner Ansicht nach einfach nicht zur gerade stattfindenden Handlung. Die Auflösung des Ganzen am Ende hat mich auch nicht total überrascht, aber es war alles logisch aufgeschlüsselt. Empfehlen kann ich das Buch auf jeden Fall Jugendlichen zwischen 12 und 14 Jahren, vor allem Mädchen. Ich denke, dass sie das Buch mögen werden.

    Mehr
  • ...Serie die zur Sucht wird...

    Küss den Wolf
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    09. August 2017 um 13:52

    Gabriella Engelmann das Märchen aufgepeppt und eine witzige Story daraus gemacht. Die Dialoge sind witzig und fetzig. Die Romantik kommt natürlich auch nicht zu kurz. Hatte diesen Roman sehr schnell ausgelesen. Wie auch schon die Vorgänger dieser Autorin.

  • Geilste Rotkäppchenversion Ever! I Love It!

    Küss den Wolf
    EmiliaSabbat

    EmiliaSabbat

    28. June 2017 um 21:36

    Ich bin ohne Erwartungen und aus purer Langeweile an das Buch rangegangen, hatte keine Lust auf "schwere Kost" also mal ein "Jugendroman" für zwischendurch...Es dauerte keine 10 Seiten da war ich hin und weg - komplett in der Story und wollte das Buch nicht mehr weglegen.Anfangs verlor ich mich in der Geschichte von Pippa und ihren Freundinnen, wunderte mich über die seltsamen Zwischenkapitel, doch nicht lang, denn schnell wurde klar - wo ein Rotkäppchen - da auch ein böser Wolf! Doch WER ist der "Böse Wolf"???Die Autorin versteht es geschickt den Leser immer wieder in die irre zu führen, seinen Liebling in dem Buch zu finden (auch Wölfe im Schafspelz können sehr charmant sein) Dazu baut sie hervorragend das echte Leben, Schule, Mutter, Liebe etc mit ein und als wenn die Mischung nicht schon genug ist, spielen Feen die Pippa nerven, aber auch helfen eine ganz besondere Rolle. Absolute Leseempfehlung 10 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Geilste Rotkäppchenversion Ever! I Love It!

    Küss den Wolf
    EmiliaSabbat

    EmiliaSabbat

    28. June 2017 um 21:36

    Ich bin ohne Erwartungen und aus purer Langeweile an das Buch rangegangen, hatte keine Lust auf "schwere Kost" also mal ein "Jugendroman" für zwischendurch...Es dauerte keine 10 Seiten da war ich hin und weg - komplett in der Story und wollte das Buch nicht mehr weglegen.Anfangs verlor ich mich in der Geschichte von Pippa und ihren Freundinnen, wunderte mich über die seltsamen Zwischenkapitel, doch nicht lang, denn schnell wurde klar - wo ein Rotkäppchen - da auch ein böser Wolf! Doch WER ist der "Böse Wolf"???Die Autorin versteht es geschickt den Leser immer wieder in die irre zu führen, seinen Liebling in dem Buch zu finden (auch Wölfe im Schafspelz können sehr charmant sein) Dazu baut sie hervorragend das echte Leben, Schule, Mutter, Liebe etc mit ein und als wenn die Mischung nicht schon genug ist, spielen Feen die Pippa nerven, aber auch helfen eine ganz besondere Rolle. Absolute Leseempfehlung 10 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Gute Märchenadaption

    Küss den Wolf
    Jisbon

    Jisbon

    20. May 2016 um 19:59

    "Küss den Wolf" hat mir gut gefallen. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und sie ist unterhaltsam; die Figuren sind alle etwas blass, aber doch sympathisch und die Autorin hat es besonders gut geschafft, den Gefühlskonflikt der Protagonistin überzeugend darzustellen - vor allem am Ende. Die Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, sowohl Pippa und ihre Freundinnen als auch ihre Eltern und ihre Großmutter. Ich muss sagen, dass ich es ein bisschen seltsam fand, dass die Protagonistin ihre Mutter und ihre Oma oft beim Vornamen nannte, aber das ist eine Kleinigkeit und ich weiß, dass es tatsächlich viele Familien gibt, bei denen das ganz normal ist. Wie ich die Einführung der Waldfee namens Holla und ihrer 'Freundinnen' beurteilen soll, bin ich mir immer noch nicht sicher. Einerseits war dieser Aspekt der Geschichte ganz unterhaltsam, andererseits aber auch irgendwie unnötig. Die Handlung um den 'bösen Wolf', der alte Leute in ihren Wohnungen terrorisiert, war sehr interessant und gut aufgebaut. Gerade die Einblicke in seine Gedanken waren faszinierend und sorgten dafür, dass die Bedrohung durchaus real wirkte. Für mich war die ganze Zeit ziemlich offensichtlich, wer der 'Wolf' ist, der Rotkäppchen in die Falle lockt, aber Engelmann hat ein paar recht gelungene falsche Hinweise eingearbeitet, sodass verständlich ist, wieso Pippa nicht mehr weiß, wem sie trauen kann. Die Auflösung ist gelungen, auch wenn der Konflikt mir zu kurz kam und ich mir eine detailliertere Darstellung gewünscht hätte. Insgesamt fand ich "Küss den Wolf" aber gut. Für mich ist es eines der besseren Bücher der Reihe.

    Mehr
  • Pippa und der Wolf

    Küss den Wolf
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    25. February 2016 um 13:28

    Pippa, Schülerin, ist in den gutaussehenden Gartenbaustudenten Leo verliebt. Auch er scheint sie zu mögen, denn er sucht ihre Gegenwart und hat die positive Eigenschaft, mit ihrer geliebten Großmutter gut auszukommen. Als das Haus bzw. die Wohnung, in der die Großmutter lebt, immer weiter verfällt, bietet er sich an, für Abhilfe zu sorgen. Er organisiert Handwerker und anderes, aber trotzdem, irgendetwas ist immer. Auch bei anderen Rentnern passieren die eigenartigsten Dinge, was die Wohnungen angehen. Pippa ist happy wegen ihrer Beziehung zu Joe.  Sie arbeitet an ihrer Schule bei der Schülerzeitung mit und ist leicht genervt, dass Marc immer etwas an ihren Artikeln zu kritisieren hat. Marc ist einer, der mit das Sagen in der Redaktion hat, also sitzt er immer am längeren Hebel, na das kann ja noch lustig werden, denkt sich Pippa. Rotkäppchen, ein Märchen der Brüder Grimm, wer kennt es nicht? Gabriella Engelmann hat es in die heutige Zeit adaptiert und eine Geschichte geschrieben, die sich an den Klassiker anlehnt. Zu den Sorgen um ihre Oma, die im Krankenhaus liegt, kommen auch noch die Reibereien in der Redaktion der Schülerzeitung. Nur gut, dass Pippa sich da auf Joe verlassen kann, denn er hat immer ein offenes Ohr für sie und hilft, wo Not am Mann ist, so auch in der Wohnung ihrer Großmutter. Das Buch ist aus der Sicht von Pippa geschrieben, ihre Gedanken und Gefühle sind allgegenwärtig.Parallel dazu gibt es immer Einblicke in die Gedanken des "Wolfes". Er will seinem Vater beweisen, dass mit ihm zu rechnen ist. Aber ob das aufgeht? Wunderbare Protagonisten machen das Buch, was es ist, ein modernes Märchen. Pippa erscheint allerdings etwas naiv, was ich mal ihrem Verliebtsein zugute halten will.Die beiden Protagonisten Marc und Joe sind ein wenig undurchsichtig, bis sich die Aura um die beiden setzt.Mir war schon sehr zeitig klar, wer der Wolf ist, das fand ich schade, es tat jedoch meinem Lesevergnügen keinen Abbruch.Eine Protagonistin habe ich allerdings sehr ins Herz geschlossen, Holla, die Waldfee. Als ich den Namen das erst mal las, habe ich mich fast verschluckt, so genial fand ich die Namensgebung der Fee. Der Schreibstil von Gabriella Engelmann ist locker, so dass sich dieses Jugendbuch gut und schnell lesen lässt.Es ist unterhaltsam mit einer Prise Humor und einer Spur Krimi und zu keiner Zeit langweilig.Gabriella Engelmann ist eine Autorin, die man getrost immer zur Hand nehmen kann, egal, ob als Kinder- oder Jugendbuch oder als Unterhaltungsroman für Erwachsene.Gabriella Engelmann ist immer eine gute Idee.Auch dieses Buch empfehle ich sehr gern weiter.

    Mehr
  • Ein Märchenhafter Krimi

    Küss den Wolf
    ElasSeitengeknister

    ElasSeitengeknister

    27. January 2016 um 19:14

    Zum Inhalt: Pippa ist sechzehn, liebt Filme,über die sie regelmäßig einen Blog schreibt über alles,die Maki-Girls,ihre drei besten Freundinnen. Ihre Eltern sind getrennt, sie lebt mit ihrer Mutter in Hamburg ihr Vater auf einem Weingut in Südfrankreich, und sie liebt ihrer Großmutter, die am Rande Hamburgs in einem Waldhäuschen wohnt, über alles. Pippa liebt es, ihre Großmutter dort zu besuchen. Dank ihrer roten Haare hat sie seit ihrer Kindheit den Spitznahmen Rotkäppchen. Alles wäre wie immer, Schule, Schülerzeitung, Bloggen, Kino, Sushi Essen mit den Maki-Girls, wäre da nicht der unwiderstehliche Leo, in den sich Pippa Hals über Kopf verliebt. Dazu kommen die seltsamen Vorfälle am Waldhäuschen ihrer Oma und Holla ;-), die Pippa eines nachts, als sie mit den Maki-Girls bei ihrer Oma zeltet kennen lernt. Plötzlich geht bei Pippa alles drunter und drüber nichts und niemand scheint mehr so zu sein wie früher ' und als wäre das nicht schon genug, ist da noch Marc,ein echter Wichtigtuer der aber ja eigentlich auch ganz nett ist. Meine Meinung: Ich liebe das Buch, ich fand die Idee so an Rotkäppchen ran zu gehen einfach schön, ich hatte was völlig anderes im Kopf. Es war auch schön alte vertraute wieder zu treffen, aus einer Zeit wo man sie noch nicht kannte. Küss den Wolf ist eine schöne Krimi-Liebesgeschichte mit ganz viel Fingerspitzengefühl in die Psyche verliebter junger Mädchen. Ich hätte dieses Buch wirklich noch ewig weiter lesen können, ich fand das Buch einfach Rundum gelungen, es passte alles!!! Jetzt freue ich mich auf Goldmarie auf Wole 7 Märchen Nummer 5 von Gabriella Engelmann. Was man wie bei keinem Märchen von Gabriella Engelmann unterschlagen darf, ist diese Liebevolle und Detailgetraue Covergestallung, einfach hinreisend.

    Mehr
  • Rezension "Küss den Wolf"

    Küss den Wolf
    Mona90

    Mona90

    01. December 2015 um 15:10

    Die Geschichte: Im Herbst/Winter greife ich immer gerne zu den Märchenadaptionen von Gabriella Engelmann. Jetzt für den November fand ich "Küss den Wolf" ganz passend, da es in dem Buch ja um das Märchen "Rotkäppchen" geht. Der Einstieg fiel mir wieder sehr leicht, da jede Geschichte in Hamburg spielt und es am Anfang des Buches immer ein Personenregister gibt. Generell sind alle ihre Märchenadaptionen nach dem gleichen Schema aufgebaut und hin und wieder tauchen in den neueren Büchern auch Charaktere aus anderen Märchen auf. In diesem Band treffen wir z.B. kurzzeitig auf die sieben Zwerge aus "Schneewittchen". Das finde ich eine klasse Idee, denn so fühlt man sich mit dem Buch gleich verbunden. Neben diesen wundervollen Eigenschaften, ist auch wieder ein Hauch von Magie enthalten und natürlich erinnern einige Szenen an "Rotkäppchen". In diesem Buch hat sich die Autorin aber - meiner Meinung nach - nicht so stark an das Märchen gehalten, was ich zwar etwas schade, jedoch zum Ende hin ganz gut gelöst fand. Es soll ja auch nur einige Märchenelemente enthalten und ansonsten eine eigenständige Geschichte bleiben. Für mich sind es tolle Bücher für zwischendurch, die man gut an einem kalten Wintertag lesen kann. Jedoch sollte man hier nichts literarisch Anspruchsvolles erwarten, da es wirklich nur ein netter, kleiner Jugendroman ist. Fazit: Letztendlich muss ich gestehen, dass ich diesen Band von der Märchenreihe am schwächsten fand, weil er mich von der Geschichte und den Charakteren nicht ganz so verzaubern konnte. Trotzdem mochte ich die Protagonistin und ihre Freundinnen ganz gerne, sodass das Buch etwas an Charme dazugewonnen hat. Für einen kalten Wintertag ist es daher genau das Richtige.

    Mehr
  • Rotkäppchens zauberhafte Lovestory

    Küss den Wolf
    TessasZeilenzauber

    TessasZeilenzauber

    17. September 2015 um 13:13

    Heute habe ich für euch das Buch ''Küss den Wolf'' von der Autorin Gabriella Engelmann im Gepäck. Rotkäppchens zauberhafte Lovestory Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten Typen, den die Welt je gesehen hat. Ihr Leben könnte eigentlich gerade nicht schöner sein. Doch im idyllischen Waldhäuschen ihrer Großmutter geht irgendwas ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Dort folgt in letzter Zeit eine Katastrophe auf die andere. Außerdem ist da noch dieser Wichtigtuer Marc von der Schülerzeitung, der neuerdings ständig etwas an Pippas Filmkritiken auszusetzen hat. Rechts und links vom Weg lauern noch einige ungeahnte Überraschungen auf Pippa, die das Leben ganz schön gefährlich machen. Die moderne Rotkäppchen-Version von Gabriella Engelmann fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Eine mörderische Liebesgeschichte, atemberaubend spannend und märchenhaft romantisch. NELE NEUHAUS Vor einiger Zeit habe ich von Gabriella Engelmann die moderne Version Aschenputtel - ''Cinderella Undercover'' - gelesen und weil mir das Buch so gut gefallen hat und ich generell ein großer Fan von Märchen bin, hatte ich Lust auf eine weiter moderne Märchengeschichte von Gabriella Engelmann. Dazu habe ich mir die Neuauflage von Rotkäppchen ausgesucht und mir hat ''Küss den Wolf'' wirklich gut gefallen. Am Anfang ging mir die Geschichte zwischen Leo und Pippa viel zu schnell! Das erste Zusammentreffen zwischen Leo und Pippa und auch ihr erstes offizielle Treffen wurden leider nicht detailliert beschrieben, sondern grob in ein paar Sätzen zusammengefasst. Die Geschichte von Pippa war durch den Kriminal-Teil des Buches richtig spannend geworden, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Seiten flogen durch den einfachen und flüssigen Schreibstil von Gabriella Engelmann nur so dahin! Ich hatte beim Lesen des Buches sehr viel Spaß gehabt und ich freue mich schon darauf noch mehr moderne Märchen der Autorin lesen zu können. ''Küss den Wolf'' ist eine sehr spannende Neuauflage von dem bekannten Märchen Rotkäppchen, die viel Spaß beim Lesen bereitet. 4,5 Sterne! Viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Tolles Märchen

    Küss den Wolf
    viktoria162003

    viktoria162003

    12. June 2015 um 05:08

    Meinung Ich lese ja immer gerne die „neu erzählten“ Märchen von Gabriella Engelmann, daher musste auch Küss den Wolf in meine Sammlung.  Die Autorin hat ihren tollen Schreibstil beibehalten und das Buch ist wieder sehr spannend geworden. Dieser Teil hat für mich Persönlich bisher den Bösesten Charakter in den Neuen-Märchen von der Autorin (wobei ich bisher nur Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid und Cinderella Undercover gelesen habe). Auch ist diese Band nicht ganz so an die „Reale“ Welt gehalten, wie die oben genannten. Während in diesen keine Fantasie-Lebewesen zu finden sind, sind hier Feen anzutreffen. Das soll natürlich kein Meckern oder Minuspunkt von mir sein, mir ist es eben nur aufgefallen und wer sagt, das Feen nicht wirklich existieren ;). Kommen wir aber einmal zur Geschichte, Pippa liebt ihre Großmutter über alles, diese Lebt am Rande der Stadt und hat ein wunderschönes großes Waldgrundstück, dass sie ihr eigen nennt und direkt an den Garten grenzt. Pippa besucht ihre Großmutter sehr oft und muss feststellen, dass diese gerade wohl eine Pechsträhne hat… erst geht der Geschirrspüler kaputt, danach die Heizung… lauter Sachen die teuer sind und die sich Pippas Großmutter nicht leisten kann. Alles nur ein Zufall??? Oder Steckt doch mehr dahinter? Die Geschichte ist wieder genau so schön wie die anderen und das Buch lässt sich in einen Happen durchlesen. Ich mag immer sehr gerne die Atmosphäre in den Büchern da das ganze einfach immer schön erzählt wird und einem dabei auch Freude bereitet. Auch werden die Bücher nie brutal, sind aber trotzdem spannend. Wie ich oben schon verraten habe ist der Bösewicht aber diesmal wirklich richtig Böse :D. Doch nicht nur durch „Böse“ Charaktere wird das Buch spannend gehalten, sondern auch dadurch dass man nie wirklich weiß was als nächstes passiert. Die Autorin hat mich hier doch ziemlich an der Nase herum geführt. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Pippa, nur ein paar Seiten von dem „Bösewicht“ sind zwischendrin immer einmal zu lesen, was ich ebenfalls sehr gerne mochte. Natürlich darf in der Geschichte die Romanze nicht fehlen. Diese hat mir auch sehr gut gefallen, sie entwickelt sich glaubwürdig und ist schön umgesetzt. Die Charaktere sind wieder unglaublich gut gelungen und ich hab sie wieder alle ins Herz geschlossen. Die Fans von den Zwergen werden sich freuen denn die WG-der Zwerge ist auch in diesem Band zu finden ;). Was ich auch noch erwähnen möchte ist, dass wieder zu Beginn ein kleines „Register“ der Charaktere zu finden ist, was ich wirklich sehr gerne mag. Nicht nur beim Rezensionen schreiben ist dies sehr hilfreich, auch verrät uns das Register beim nachschlagen wo vielleicht ein Charaktere schon in einem der anderen Bücher auftauchte wenn man mit den anderen vergleicht. Auch gibt es am Ende wieder ein kleines Rezept, diesmal von der Rotkäppchentorte. FazitDas Buch hat mir sehr gut gefallen, denn der tolle Schreibstil der Autorin ist auch hier zu finden. Das Lesen der Geschichte macht einfach Spaß, denn das Buch baut eine wunderschöne Atmosphäre beim Lesen aus und nimmt uns mit in die neue Märchenwelt von „Rotkäppchen“. Das Buch bekommt 5 Sterne von mir und ich freue mich schon auf die anderen neuen Märchen von der Autorin, mir fehlen ja noch ein paar.

    Mehr
  • Küss den Wolf

    Küss den Wolf
    Buechergeplauder

    Buechergeplauder

    27. May 2015 um 13:15

    Pipa ist 16 Jahre alt und ist unglaublich verliebt und zwar in den überaus gutaussehenden Leo. Doch wirklich auf iher Liebe konzentrieren kann sich Pipa nicht, denn im Waldhäuschen ihrer Großmutter passieren immer wieder unerklärliche Karatstrophen. Irgendetwas stimmt dort ganz und gar nicht. Steckt vielleicht doch jemand dahinter und hat es auf ihre Großmutter und das Waldhäuschen abgesehen? Dann gibt es auch noch Marc, der sich immer wieder in Pipas Privatleben einmischen muss. Es scheint so als würde er versuchen Pipa das Leben schwer zu machen. Was möchte dieser Marc von ihr und vorallem was hat er mit den Geschehnissen bei ihrer Großmutter zu tun? Als auch noch eine Fee vor Pipa auftaucht, ist sie sich sicher, dass sie den Verstand verliert. Eine Fee, die bei ihrer Großmutter auf dem Grundstück lebt? Sie muss den Verstand verloren haben, dies ist das wahre Leben und kein Fantasyfilm. Eine weitere Märchenadaption von Gabriella Engelmann. Der Schreibstil der Autorin ist einfach gehalten, sodass man sehr gut mit dem Buch vorran kommt und das Buch in wenigen Stunden beendet hat. Leider muss ich sagen, dass mir diese Märchenadaption nicht ganz so gefallen hat. Ich persönlich finde Pipa unglaublich unsympathisch. Mit diesem Mädchen konnte ich mich nicht identifizieren, oder sonst irgendetwas anfangen. Sie war nervig und hat in manchen Situationen unglaublich dumm gehandelt. Auch ihre Denkweise konnte ich nicht nachvollziehen. Das Buch an sich hat mich etwas gelangweilt. Es kam einfach keine Spannung auf und das Buch konnte mich, trotz dem guten Schreibstil der Autorin, nicht fesseln. Ich wollte es einfach nur hinter mich bringen.  Für mich leider ein Flop. Ich habe mehr von der Geschichte erwartet, da doch einige davon begeistert sind und dieses Buch immer wieder weiterempfohlen haben.

    Mehr
  • Modernes Märchen mit nicht ausgeschöpftem Potential.

    Küss den Wolf
    KathMaixner

    KathMaixner

    03. April 2015 um 17:32

    Küss den Wolf- Rotkäppchens zauberhafte Liebesgeschichte. Zuerst kurz zum Inhalt: Pippa, 17 Jahre, ist unsterblich in Leo verliebt, einen überaus smarten Typ mit Leidenschaft für die Natur. Am liebsten würde Pippa ununterbrochen mit ihm zusammen sein, dummerweise passieren bei ihrer heißgeliebten Großmutter seltsame Katastrophen, ihr neuer Chefredakteur bei der Schülerzeitung kritisiert ihre Filmkritiken und dann tauch auch noch Holla auf und hat nichts besseres zu tun, als sich in alles einzumischen.  Meiner Meinung hat dieses Buch eine Menge Potential. Ein modernes Rotkäppchen, produziert in unsere Welt des 21. Jahrhunderts.  Trotzdem hat mich das Buch am Anfang sehr gelangweilt, und das will bei 256 Seiten schon etwas heißen.  Die Story war zu klischeehaft und aufgesetzt. Manche Wendungen waren zu schnell und man kam nicht hinterher. Holla war plötzlich da und was mich wirklich störte war, dass Pippa überhaupt nichts überraschte. Eine Fee taucht bei mir auf, okay, ein gut aussehender Typ steht total auf mich und rennt mir hinterher, standard.   Das führt mich auch schon zu den Charakteren. Pippa ist 17 und besitzt Potential, dass nur nicht richtig ausgearbeitet wurde. Sie bloggt und schreibt über Filme außerdem liebt sie ihre Großmutter und ist eben unsterblich in Leo verliebt. Auch das passiert sehr plötzlich und irgendwie unromantisch.  Insgesamt kann man sagen, dass die Geschichte ihr Potential nicht ausschöpft, sie ist nett aber nicht zauberhaft.  Broschiert: 256 Seiten Arena Verlag  Autor: Gabriella Engelmann 3/5 Sternen 

    Mehr
  • Küss den Wolf von Gabriella Engelmann

    Küss den Wolf
    Nefertari35

    Nefertari35

    30. August 2014 um 21:07

    Kurze Inhaltsangabe: Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat. (Quelle: Klappentext "Küss den Wolf" von Gabriella Engelmann, Arena Verlag) Schreibstil: Die Autorin schreibt sehr amüsant und humorvoll. Es macht einfach Spaß dieses moderne und jugendliche Märchen zu lesen. Manchmal etwas zu gewollt lustig, das es schon in bißchen ins Alberne grenzte, aber einfach wunderbar zu lesen und ein richtig toller Zeitvertreib für einige schöne Lesestunden. Die Protagonistin ist so herrlich natürlich und unverbraucht, ein bißchen naiv und gutgläubig, aber auch eine Kämpfernatur, die sich so schnell nicht ins Bockshorn jagen läßt und allem auf den Grund geht. Auch die anderen Figuren sind sehr gut herausgearbeitet und authentisch. Das Cover ist einfach zauberhaft und der Titel springt sofort ins Auge. Eigene Meinung: Ich finde, dies ist eine wunderschöne Märchennacherzählung. Sie ist spritzig, modern und herrlich erfrischend. Es hat mir großen Spaß gemacht, diese Story zu lesen und mit Pippa, die vielen Abenteuer, ob groß oder klein, ob mystisch oder real, ob lustig oder traurig, mitzuerleben. Einige Szenen fand ich etwas zu kitschig/albern, aber das kann hat meiner Lesefreude nicht im Weg stehen können. Auf jeden Fall werde ich bald noch weitere Bücher von Gabriella Engelmann lesen. Diese Märchenadaption ist wirklich empfehlenswert. Ich gebe vier Sterne.

    Mehr
  • Rezension "Küss den Wolf"

    Küss den Wolf
    Ywikiwi

    Ywikiwi

    31. July 2014 um 09:50

    Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat. Meine Meinung: Da war sie nun. Meine erste Märchenadaption von Gabriella Engelmann. Ich war richtig gespannt auf das Buch und wurde auch wirklich gut unterhalten, trotzdem muss ich zugeben, dass ich mir mehr erhofft hatte. Aber von vorne… Der Schreibstil ist sehr leicht und jugendlich und hat mir sehr gut gefallen. Ich kam ohne Probleme durch die Geschichte und wusste sogar nach 3 Wochen Lesepause noch, was alles passiert war. Besonders hervorzuheben ist aber der Humor! Er hat mich ein bisschen an Kerstin Gier erinnert und so hatte Frau Engelmann mich schnell auf ihrer Seite. Die ganze Geschichte über, hatte ich immer wieder ein schmunzeln auf dem Gesicht. Herrlich! :) Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Pippa (dieser Name!) ist so ein liebes Mädchen und herrlich witzig, es hat richtig Spaß gemacht sie zu begleiten. Leo und Marc sind beide sehr mysteriös, man weiß nie genau, was man von ihnen halten soll. Sind sie wirklich die, für die sie sich ausgeben? Und was haben die ganzen Katastrophen mit den Beiden zu tun? Es hat mir richtig Spaß gemacht, mit Pippa zu rätseln und zu fühlen und ihre Großmutter war mein persönlicher Schatz der Geschichte - eine ganz tolle Frau! Auch wenn die Liebesgeschichte zugegebenermaßen schon ziemlich kitschig war... aber da es eine Märchenadaption ist, konnte ich darüber hinwegsehen. ;) Märchenelemente gab es aber natürlich auch, die, meiner Meinung nach, zwar nicht unbedingt rein gemusst hätten, mich aber auch nicht gestört haben. Es war nur etwas "seltsam", da die Geschichte erst so realistisch beginnt und plötzlich hat man das Gefühl man steht im Wald – Holla (Insider)! Zum Schluss wurde es mir dann allerdings doch ein bisschen zu albern. War die Auflösung noch spannend und realistisch überschlugen sich die Ereignisse auf den letzten Seiten und ließen mich mit einem ungläubigen Gefühl zurück. Da hat Frau Engelmann doch ein bisschen zu dick aufgetragen. Fazit: Wer Lust auf eine süße Mädchengeschichte hat und Märchenadaptionen mag bzw. gerne mal eine lesen möchte, macht mit „Küss den Wolf“ mit Sicherheit nichts falsch. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass dies nicht mein letztes Buch der Autorin war. Von mir bekommt die Geschichte lieb gemeinte 3.5/5 Sterne.

    Mehr
  • ganz ok gemacht......

    Küss den Wolf
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    26. May 2014 um 06:57

    Kurzbeschreibung Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat. Meinung Diesmal muß ich sagen, war ich nicht wirklich von dem Buch überzeugt. Ich liebe die Märchen-Reihe von Frau Engelmann, aber dieser war mir zu langweilig und es hat sich etwas in die Länge gezogen. Nichts aufregendes passierte und die Geschichte war mir zu flach. Dies konnten auch die wirklich wundervoll ausgearbeiteten Charakteren nicht herausreissen. Liebevolle Darstellungen seitens der Autorin lockerten das Ganze etwas auf, aber für einen Wow-Effekt, wie die anderen Teile, reichte es dieses Mal leider nicht. Eine Liebesgeschichte steht wieder im Vordergrund. Meiner Meinung nach sehr lapidar und oberflächlich. Ich hätte mir noch mehr Emotionen und Gefühle gewünscht. Mein Lieblingscharakter war auf jeden Fall Holla, die Waldfee. Sie hat mich mit ihrer erfrischenden, frechen Art von Anfang an begeistert und ihre Präsenz war einfach phänomenal. Zur Handlung selbst kann ich nur sagen, das irgendwie nichts einen Sinn ergibt und der Bezug zum Märchen ist diesmal auch nicht so ausgeprägt. Einzig und allein die Namen und die Großmutter im Wald beziehen sich darauf. Spannung war diesmal auch angesagt und wurde zum Schluß richtig heftig. Ich fieberte so mit, das dem Ganoven (der Wolf im Schaftspelz) das Handwerk gelegt wird. Am Schluß gabs dann auch noch das gewünschte Happy-End, auch wenn ich es mir am Anfang nicht so vorgestellt hätte. Ich war aber trotzdem zufrieden damit. Jetzt bleibt mir nur noch ein Teil der Reihe, welcher schon auf meinem SuB liegt, und dann bin ich durch. Sehr schön fand ich wieder das Personenregister am Anfang des Taschenbuches und das Rezept für die Rotkäppchentorte am Schluß. Werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und die Kapitel wurden wieder kurz gehalten. Genauso, wie ich es mag. Es wurde in der Ich-Perspektive aus Sicht von Pippa erzählt und mittendrin sind kurze Abschnitte in kursiv, die von einem Unbekannten erzählten. Sehr mysteriös. :-) Cover Das Cover passt wieder perfekt zur Märchen-Reihe. Diesmal in blau-grün gehalten, mit einer roten Schrift in der Mitte. Man sieht den Wald und Rottkäppchen, wie es zur Oma läuft. Titel und Cover passen perfekt zum Buch. Fazit „Küss den Wolf“ ist meines Erachtens der schwächste Teil der Märchen-Reihe. Er war zwar ganz ok, aber nicht so begeisternd wie die Anderen. Da ich aber die Bücher von Frau Engelmann einfach liebe, bekommt er von mir 3 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung, aber diesmal nicht für die ältere Generation, sondern eher ab 12 Jahren.

    Mehr
  • weitere