Gabriella Engelmann Sturmgeflüster

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturmgeflüster“ von Gabriella Engelmann

Für Tinka sollte es der coolste Sommer ever werden. Doch wenn einen die beste Freundin versetzt, sind Ferien auf Sylt einfach nur noch langweilig. Bis Tinka Kitesurfer Sven kennenlernt, der sie in seine Clique aufnimmt und mit seinem durchdringenden Blick ihr Herz sofort zum Kentern bringt. Bald aber merkt Tinka, dass er und die anderen ihr etwas verschweigen. Es ist fast zu spät, als Tinka begreift, dass sie selbst die dunkle Vergangenheit wieder heraufbeschworen hat.

Spannender Mädchenkrimi mit Urlaubsatmosphäre - gelegentlich ein wenig kitschig, aber das muß ja nicht schlecht sein.

— Leselamm

Inselabenteuer mit viel Liebe, Krimi und Freundschaft. Toller Mix. Spannend, gruselig, herzerwärmend und aufregend. Grandioses Hörerlebnis!

— Verena-Julia

Ein wunderbarer Hörbuchgenuss - man spürt die Insel und fühlt sich wie in einer anderen Welt voll Natur, Meer und Spannung - Einfach klasse!

— justitia

Stöbern in Romane

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

Lied der Weite

Wundervolle und ruhige Geschichte von sieben Menschen die ihren Platz im Leben suchen ...

19angelika63

Ein wilder Schwan

Man muss sich auf diese Art der Märchenerzählung einlassen, aber dann ist es teils doch sehr witzig.

Buchperlenblog

Olga

Läßt mich ratlos zurück... Kein großer Wurf!

Himmelfarb

Die Hauptstadt

Ein flammendes Plädoyer für Europa - mit anrührend authentischen Figuren und einer witzigen Rahmenstory. Je suis Européenne!

alasca

Das Winterbuch

Kühl und düster.

EvyHeart

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Jugendroman mit spannenden Elementen

    Sturmgeflüster

    Verena-Julia

    27. September 2015 um 15:39

    Sommer, Strand, Sonne, Meerluft, Wind und Wellen – was könnte es schöneres geben? Eigentlich sollte es für Tinka der coolste Sommer aller Zeiten werden. Gemeinsam wollte sie mit ihrer besten Freundin Jule die Sommerferien bei ihren Großeltern auf Sylt verbringen. Doch Jule versetzt Tinka und sie muss nun notgedrungen alleine nach Sylt reisen, obwohl sie Angst hat sich dort zu Tode zu langweilen. Schnell freundet sich Tinka jedoch mit der Surfer-Clique um den Rettungsschwimmer Piet und den Kitesurfer Sven an. Svens meerblaue Augen und seine charmante Art bringen ihr Herz sofort zum Kentern. Es könnte also doch noch der Sommer ihres Lebens werden. Aber ein dunkles Geheimnis überschattet die Clique und Tinka merkt, dass Sven und die anderen ihr etwas verschweigen. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und es ist fast zu spät, als Tinka begreift, dass sie selbst die düstere Vergangenheit wieder heraufbeschworen hat. Die Situation wird brenzlig und eins ist sicher: so schnell wird Tinka diesen Sommer sicher nicht vergessen. Mit „Sturmgeflüster“ hat Gabriella Engelmann einen sommerlichen Jugendroman geschrieben, denn nachdem sie mit ihrem Inselcharme bereits erwachsene Leser begeistern konnte, ist es nun an der Zeit auch ihren jüngeren Lesern das Inselfeeling näher zu bringen. Und wo geht das besser als auf Sylt? - Der angesagten Hotspot-Insel in der Nordsee. Bereits wenn man das Hörbuch in den Händen hält und das Cover betrachtet, träumt man vom Sandstrand, dem Meer und einer kräftigen Windböe. Gelesen wird dieses Inselabenteuer von Uta Dänekamp, die bereits die beiden Jugendbücher „Herzriss“ und „Stolperherz“ von Britta Sabbag hervorragend eingelesen hat. Ihre Stimme ist frech, frisch, fröhlich und jugendlich. Passt perfekt zu Tinka, die aus ihrer eigenen Perspektive von ihrem Sommer auf Sylt erzählt. Das Hörbuch beginnt wie auch das Buch mit einem Personenregister, dass man aber auch überspringen kann (so wie ich es getan habe) um gleich in die Geschichte abzutauchen. Die Personen lernt man nach und nach schon kennen und lieben. So ist mir vor allem Tinka im Laufe des Hörbuches sehr ans Herz gewachsen. Ihre neugierige, lebenslustige, mutige Art steckt an und verbreitet gute Laune, sodass ich mit ganzem Herzen mit ihr gelitten, gefiebert, gehofft und gebangt habe. Doch auch die anderen Personen in „Sturmgeflüster“ sind wunderbar real, authentisch und teilweise sehr geheimnisvoll. Tinkas Großeltern sind sehr liebevoll und freuen sich riesig ihre Enkelin nach einer sehr langen Zeit wieder bei sich zu haben und versuchen ihr den Aufenthalt auf der Insel so schön wie nur möglich zu gestalten. Bei einem Strandbesuch lernt sie den Rettungsschwimmer Piet kennen, der sie mit der Kitesurftruppe um Sunnyboy Sven bekannt macht. Auch Okke, Besitzer eines Restaurants namens Twisters und Wienke, Modestudentin gehören zu der Clique. Sie nehmen Tinka herzlich auf und schon bald gehört sie ein bisschen dazu, doch scheinbar ist nicht jeder Tinka gegenüber wohlgesonnen, das Unheil nimmt sein Lauf und Tinka weiß nicht richtig, wem sie denn nun vertrauen kann. Das Besondere an dieser Geschichte von Gabriella Engelmann ist, dass die Autorin zum ersten Mal in einem ihrer Jugendbücher eine Liebesgeschichte mit einer Kriminalhandlung verknüpft. Dieses gelingt ihr ganz wunderbar und als Leser fragt man sich nicht nur für wen sich Tinka entscheiden wird, sondern auch, wer es auf die hübsche Tinka abgesehen hat. Die Auflösung – brillant! Bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung, was hinter dem Ganzen steckt und ich war angenehm überrascht über den Ausgang der Geschichte. Eine tolle Kombination aus Liebe und Krimi, die spannend, mitreißend, herzerwärmend und gruselig ist. Viele verschiedene Aspekte sind hier gekonnt kombiniert, weswegen der Hör- bzw. Lesespaß groß ist. Auch die Einblicke in das Kitesurfen waren sehr interessant – so konnte ich super nachvollziehen, was die Jungs und Mädchen am Kitesurfen lieben und habe zumindest ein bisschen verstanden, wie das Kitesurfen funktioniert. Gar nicht so einfach für Ungeübte. Die Hörbücher, die ich bis jetzt aus dem Rubikon Verlag gehört habe, gefallen mir sehr, weil sie etwas haben, was toll ist für Leute, wie mich, die gerne auch mal zwischen Hörbuch und Buch switchen: Auch bei diesem Hörbuch ist es so, dass jedes Kapitel ein Track auf der CD ist. So ist der Wechsel zwischen beiden Medien ganz einfach und ohne unnötige Sucherei. Alles in allem kann ich das Hörbuch nur empfehlen und ich freue mich schon auf weitere Geschichten aus der Feder von Gabriella Engelmann und auf weitere Hörbücher mit der wundervollen Stimme von Uta Dänekamp. Wer Lust hat auf viel Liebe, ein wenig Krimi und eine extra Portion Inselflair, der ist mit „Sturmgeflüster“ auf dem richtigen Weg. Ein Jugendbuch nicht nur für Jugendliche, das einlädt sich auf die schöne Insel Sylt zu träumen.

    Mehr
  • Ein tolles Hörerlebnis für alle Sinne...

    Sturmgeflüster

    justitia

    29. July 2015 um 21:08

    Ein wunderbarer Hörbuchgenuss – Einfach zurücklehnen, die Insel Sylt erleben und eine Geschichte voll Natur, Meer und Abenteuer erleben! Ein kleiner Einblick in den Klappentext: Für Tinka sollte es der coolste Sommer ever werden. Doch wenn einen die beste Freundin versetzt, sind Ferien auf Sylt einfach nur noch langweilig. Bis Tinka Kitesurfer Sven kennenlernt, der sie in seine Clique aufnimmt und mit seinem durchdringenden Blick ihr Herz sofort zum Kentern bringt. Bald aber merkt Tinka, dass er und die anderen ihr etwas verschweigen. Es ist fast zu spät, als Tinka begreift, dass sie selbst die dunkle Vergangenheit wieder heraufbeschworen hat. (© Text- & Bildmaterial: Rubikon Audioverlag) Meine Gedanken zu dem Buch: Bereits das Cover dieses Hörbuch hat es mir angetan – ja, ich habe so richtig Fernweh bekommen. Die stürmische Insel Sylt zeigt sich hier in ihrer ganzen Schönheit. Abgerundet wird das Strandbild mit einem Leuchtturm, der mir sofort ins Auge gefallen ist. Dagegen habe ich die Figuren auf der linken Seite des Covers erst auf den zweiten Blick erkannt. Dieses Cover machte mich richtig neugierig auf das Hörbuch und so begab ich mich gemeinsam mit Tinka auf einen Kurztrip nach Sylt und erlebte dort mit ihr so manches Abenteuer… Zu Beginn wird der Zuhörer durch ein Personenregister geführt, sodass er bereits die verschiedenen Charaktere und ihre Beziehungen zueinander ein wenig kennenlernen kann. Ich fand das äußerst hilfreich, da doch einige Personen in der Geschichte vorkommen. Diese Einführung der handelnden Personen ist aber nicht zu lang und beschränkt sich wirklich auf die wesentlichen Fakten, was ich äußerst angenehm fand. Und dann geht es auch schon los – Tinka erzählt dem Hörer ihre ganz persönliche und äußerst abenteuerreiche Feriengeschichte. Ihre Stimme ist dabei genauso sympathisch, wie ihr ganzer Charakter. Als frisch, frech und äußerst angenehm habe ich die Stimme von Uta Dänekamp empfunden. Ich konnte mir dadurch Tinka und ihr gesamtes Wesen richtig gut vorstellen und so wunderbar in die Geschichte eintauchen. Es war richtig herrlich und zwar so sehr, dass ich mich teilweise sogar in ihr gänzlich verloren habe. Schritt für Schritt baut die Autorin Gabriella Engelmann die Geschichte auf, erzeugt immer mehr Spannung und schickt Tinka auf eine wahrlich abenteuerliche Reise. Dabei spürt man vor allem auch, wie sehr die Autorin die Insel Sylt und ihre Eigenheiten, aber auch Besonderheiten liebt und schätzt. Auf harmonische Art und Weise fügt sie immer wieder kleine Geheimtipps und Schätze der Insel ein. Wer ihre Inselromane kennt, wird auch so manchen Ort wiedererkennen, wie etwa das Büchereck. Teilweise hatte ich sogar das Gefühl direkt vor Ort zu sein und meine eigenen spannenden Ferien auf Sylt zu erleben. Dies lag nicht nur an der Geschichte an sich, sondern auch an der äußerst angenehmen Stimme von Uta Dänekamp. Doch manchmal war ich verwirrt – klangen doch die Stimmen von Oma und Opa, wie auch die Freunde von Tinka fast gleich, da konnte ich schon mal durcheinander kommen. Doch die Verwirrung löste sich meist sehr schnell wieder und das Hörerlebnis konnte weitergehen. Kurz & Gut – Mein ganz persönliches Fazit Dieses Hörbuch zum Roman „Sturmgeflüster“ entführte mich auf eine wundervolle Abenteuerreise nach Sylt. Die äußerst angenehme und sympathische Stimme von Uta Dänekamp machte das Zuhören zu einem wahren Hörerlebnis – ich konnte die Insel Sylt förmlich spüren, das Salzwasser der Nordsee auf meinen Lippen spüren, aber auch die Spannung, die in der Luft lag, ließ mich keinesfalls kalt. Garniert mit einigen syltischen Geheimtipps und Besonderheiten, war dies ein Hörbuch genau nach meinem Geschmack und ich habe diesen kurzen Ausflug auf die Nordseeinsel in vollen Zügen genossen! © Rezension: 2015, Sandra „Sunny liest“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks