Gabriella Engelmann Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

(264)

Lovelybooks Bewertung

  • 249 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 2 Leser
  • 77 Rezensionen
(101)
(96)
(50)
(13)
(4)

Inhaltsangabe zu „Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid“ von Gabriella Engelmann

Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen.

Also dieses Buch muss man echt nicht gelesen haben, bin froh nur eines der Bücher der Autorin zu besitzen. Ein Reinfall, 2,5 Sterne hierfür

— Lilawandel

Tolles Buch für zwischendurch

— STERNENFUNKELN

Für zwischendurch sehr empfehlenswert, teilweise sehr witzig gewesen :-)

— romanasylvia

Hat mir sehr gut gefallen<3

— KatyAnn

Ich fand es sehr lustig, dass die Stiefmutter immer so eifert und so auf Sahra eifert. Ich kann es sehr weiterempfehlen.

— lovelycrazy03

Alles in allem ein gutes Buch für zwischendurch, allerdings nichts unglaublich Mitreißendes!

— LeoLoewchen

Tolles Buch! Hat mir sehr gut gefallen!

— Lesezirkel

Coole Geschichte! Aber nicht ganz meins. gute 🌟🌟🌟

— MagaFrick

War wohl nichts... Schade.

— MrsFoxx

Mein Lieblingsbuch dieser Reihe! ♥

— bookfairytale

Stöbern in Jugendbücher

Was uns bleibt ist jetzt

Nette Idee, aber die Ausarbeitung war nicht überzeugend

X-tine

Time School - Auf ewig dein

Auf ewig dein ist der erste Band der Fortsetzung der Zeitenzauber-Trilogie.Das Buch hat mir genauso gefallen, wie die die drei Bände vorher

HEIDIZ

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein Gute-Laune-Buch, einfach ein Muss für die dunkle Jahreszeit.

4Mephistopheles

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Ich liebe diese Reihe! Ich könnte weinen, dass sie nach diesem grandiosen Finale schon vorbei ist. Meinen höchsten Respekt vor dem Autoren!

_hellomybook_

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wunderschöne Zitate und Zeilen in diesem Buch, jedoch eine recht flache Story

Zelia2000

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...Märchen...

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    Lesebegeisterte

    09. August 2017 um 13:52

    Achtung liebe Leser nach dieser "Märchen-Serie von Gabriella Engelmann kann man süchtig werden. Eine spannende und witzige Story. Wer Märchen mag, ist hier genau richtig. Die Dialoge sind witzig und fetzig. Die Romantik kommt natürlich auch nicht zu kurz. Ich finde diese Serie super wie die vorigen Bücher auch schon.

  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2569
  • Schneewittchen und die Zwergen-WG

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    Jisbon

    20. May 2016 um 20:03

    Der "mörderische Schneewittchenroman" hat mir gut gefallen. Engelmann hat es problemlos geschafft, das Märchen in die moderne Welt zu verfrachten; die Charaktere sind sehr gut besetzt und gerade die sieben beziehungsweise acht Zwerge haben es mir angetan. Auch Sarah selbst war mir sympathisch, während ihre Stiefmutter wirklich ein Ekel war. Die Liebesgeschichte war ganz nett, aber besonders gefallen hat mir die Freundschaft, die sich zwischen 'Schneewittchen' und ihren sieben neuen Mitbewohnern entwickelt hat. Obwohl sie sich erst seit kurzem kennengelernt haben, ist die enge Verbindung zwischen ihnen glaubwürdig dargestellt. JamieTim drückt es ganz richtig aus: "Was hat Zuneigung mit der Frage zu tun, wie lange man jemanden kennt?" Die Mordversuche der bösen Stiefmutter wurden ebenfalls gut 'modernisiert', doch hier muss ich auch Kritik ausüben. Ich fand die erste Reaktion der Polizei unrealistisch und absolut unangemessen. Wenn jemand am Telefon ist und sagt, die eigene Stiefmutter wollte sie ermorden, dann sollte man die Anruferin doch zumindest um ein persönliches Gespräch bitten und nicht einfach fragen, ob der eigene Hormonspiegel aus dem Gleichgewicht ist, nur um dann zu raten, noch einmal mit der Stiefmutter zu sprechen Oo Natürlich gibt es bestimmt viele falschen Anrufe und Übertreibungen, aber sollte man solche Anschuldigungen nicht trotzdem ernst nehmen oder zumindest überprüfen, ob etwas wahres daran ist? Diese Darstellung hat mich wirklich fassungslos gemacht. Davon abgesehen hat mir das Buch aber ganz gut gefallen, sodass es bei den 4 Sternen geblieben ist.

    Mehr
  • Schneewittchen

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    Lerchie

    Eine Frau, zwei Gesichter. Das eine hell und freundlich, das andere dunkel, unzufrieden und böse.  Sie wollte die Schönste sein… Sarahs Vater war wieder einmal ´nach Hause gekommen und Sarah war glücklich. Denn mit ihrer Stiefmutter verstand sie sich nicht sonderlich. Am liebsten würde sie ausziehen… Sarah hatte die acht ‚Zwerge‘ kennen gelernt. Sieben davon wohnten in einer WG.  Dass sie mit ihnen jetzt sozusagen befreundet war, war gut für sie, denn ihre Stiefmutter Bella trachtete ihr nach dem Leben… Das fand sie heraus, Handlanger sie erstechen und in die Elbe werfen sollte… Da Sarah Geld brauchte, hatte sie einen Aushilfsjob in einer Tierhandlung angenommen… Doch als Bella erfuhr, dass Sarah noch lebte wollte sie die Sache selbst in die Hand nehmen. Doch Sarah war nicht mehr nach Hause gekommen…. Leider war Sarahs Vater viel unterwegs und nach Island gefahren. An ihn konnte sie sich nicht wenden, und sie war sich sicher, dass die Polizei ihr nicht glauben würde. Sie musste irgendwo bleiben… Die Zwerge taten alles um Sarah zu beschützen, zumal ihr Stiefmutter erfahren hatte, wo sie sich verstreckte… Und dann musste ihr Vater auch noch für einen Kollegen einspringen, und würde die nächste Zeit nicht erreichbar sein… Für Bella war es auch noch eine Schmach, dass der Spiegel ihr Sarah immer als die schönere vorhielt. Und dass Sarah einen Modelvertrag bekommen sollte, nach dem Bella gierte… Warum wollte die Frau unbedingt die schönste sein? Wieso zog Sarah nicht aus? War sie noch nicht alt genug? Weshalb trachtete ihre Stiefmutter ihr nach dem Leben? Warum hat der Killer sie leben lassen, ihr nur ihren Anhänger abgenommen? Wieso war Sarah bei den ‚Zwergen‘ untergetaucht? Wie fand Bella heraus, wo Sarah jetzt wohnte? Wieso konnte sie ihren Vater nicht erreichen? War Bella eine Stiefmutter, wie in Schneewittchen? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.   Dieses Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Es war spannend denn Bella gab einfach nicht auf. Genau wie Schneewittchens Stiefmutter. Ich mag den Schreibstil  von Gabriella Engelmann, denn da muss ich nicht überlegen was sie mit diesem oder jenem Wort/Satz gerade meint. In der Geschichte war ich schnell drinnen, und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Gabriella Engelmann hat den Stoff gut in die heutige Zeit umgesetzt. Es war interessant zu lesen, was Bella alles versuchen würde, um Sarah zu ermorden. Dass alles letztendlich gut ausgeht, ist ja von vorneherein klar. Aber es war spannend zu lesen, wie alles passiert und was passierte. Es hat mir auf jeden Fall gut gefallen.

    Mehr
    • 2

    danielamariaursula

    14. April 2016 um 11:17
  • Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    laraundluca

    24. January 2016 um 10:54

    Inhalt: Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr leicht, einfach und flüssig zu lesen, entsprechend der empfohlenen Altersklasse. Die Seiten fliegen nur so dahin. Ich liebe Märchen und war sehr gespannt auf das moderne Schneewittchen, das in Hamburg angesiedelt ist. Und ich wurde nicht enttäuscht. Obwohl wir alle Schneewittchen und den Ausgang des Märchens kennen, war die Geschichte über Schönheit, Wahnsinn, Macht, Gier und Freundschaft spannend erzählt. Die Figuren sind alle sehr liebevoll gezeichnet. Die Zwerge habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie waren einfach nur süß und lieb, wie sie sich um Sarah gekümmert haben. Einzig Felix ist mir etwas blass geblieben. Er blieb bis zuletzt sehr geheimnisvoll, seine Absichten waren nicht zu durchschauen, er spielte zu sehr im Hintergrund, als dass ich die aufkeimenden Gefühle zwischen ihm und Sarah nachvollziehen konnte. Aber auch das haben Märchen ja so an sich - die wahre Liebe auf den ersten Blick :-) Alles in allem hat mir diese moderne Interpretation von Schneewittchen sehr gut gefallen und mich gut unterhalten. Die Idee ist sehr gut umgesetzt und hat mir schöne Lesestunden bereitet, auch wenn die Geschichte vorhersehbar war. Ein tolles kurzweiliges Buch für alle Märchenliebhaber. Fazit: Eine schöne Märchenadaption für junge und jungebliebene Leser, die ich nur empfehlen kann.  

    Mehr
  • Empfehlenswert

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    romanasylvia

    28. December 2015 um 11:06

    Für zwischendurch sehr empfehlenswert, teilweise sehr witzig gewesen :-)

  • Mord,Liebe,Märchen

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    lovelycrazy03

    16. June 2015 um 18:50

     

  • Leo Löwchen 14J. Rezi zu "Weiß wie Schnee, rot wie Blut, grün vor Neid"

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    LeoLoewchen

    Spieglein, Spieglein an der Wand… Wer ist die Schönste im ganzen Land? Heute habe ich für euch das Buch “Weiß wie Schnee, rot wie Blut, grün vor Neid” von Gabriella Engelmann aus dem Arena Verlag.   Getreu nach dem Handlungsverlauf von Schneewittchen geht es hier um Sarah, die ihrer boshaften Stiefmutter Bella ein echter Dorn im Auge ist. Denn Sarah ist bildhübsch und stiehlt ihr regelmäßig und ohne es zu wollen, die Show. Für die eitle Bella ist das der schlimmste Albtraum und sie kommt zu einem Entschluss: Sarah muss weg – egal wie. Als Sarah allerdings ahnt, was ihre böse Stiefmutter plant, flieht sie vor ihr. Und tatsächlich scheint Sarah eine neue Unterkunft zu finden. Die 7 Jungs, die sich nach ihrer alten Kindergartengruppe die “7 Zwerge” nennen, Leben zusammen in einer WG und nehmen Sarah auf. Dort scheint sie zuerst sicher… doch Bella reicht es nicht, Sarah aus den Augen zu haben. Sie schmiedet böse Mordpläne und schon bald wir es gefährlich für Sarah…   Ich bin ein totaler Märchen-Fan und habe mich daher wahnsinnig auf dieses Buch gefreut. Das sich an der Grundgeschichte nicht wirklich viel verändern wird, war mir klar, aber trotzdem bin ich irgendwie ein wenig enttäuscht. Ich hatte mir viel mehr erhofft und habe permanent auf das letzte Fünkchen Spannung gewartet. Das soll aber keineswegs heißen, dass dieses Buch nicht gut ist. Es hat mir gut gefallen und es ließ sich sehr leicht und flüssig lesen. Allerdings hat es mich, was die Spannung angeht, überhaupt nicht mitreißen können. Was mir hingegen sehr gut gefallen hat, waren die Kapitel aus Bellas Sicht. Irgendwie konnte mich der Schreibstil dort wirklich fesseln und mir kamen diese “düsteren” Kapitel viel authentischer vor! Das hat das Ganze dann wieder aufgepeppt und neuen Schwung in die Geschichte gebracht. Alles in allem ein gutes Buch für zwischendurch, allerdings nichts unglaublich Mitreißendes.   Ich vergebe 4 von 5 Löwchens!   Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 3

    joleta

    15. May 2015 um 08:44
  • Schneewittchen 2.0

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    MrsFoxx

    30. January 2015 um 19:42

    Um die schönste im ganzen Land zu sein, scheut Bella vor nichts zurück. Auch nicht davor, ihrer wunderschönen Stieftochter Sarah etwas anzutun. Die flüchtet kurzerhand in eine WG voller Jungs, benannt nach ihrer Kindergartengruppe. Die 7 Zwerge kümmern sich liebevoll um Sarah, doch Bella gibt nicht so leicht auf... Hamburg als Schauplatz eines Schneewittchen-Remakes ist eine schöne Idee. Das flüssig und sehr einfach verfasste Buch ist schnell gelesen und voller netter Jungs "von Nebenan". Das wars dann aber auch schon, denn das Buch ist absolut vorhersehbar und platt erzählt. Die naive Sarah nervte mich bereits in der ersten Hälfte des Buches, und es wurde leider nicht besser. Die Zwerge versuchten das zwar auszugleichen, schafften es aber nicht ganz. So war ich froh, dass das Buch nur knapp 200 Seiten zählt und trotz allem flott vorbei war. Fazit: Da hatte ich mir definitv mehr erhofft. Es gibt diesmal keine Leseesmpfehlung von mir.

    Mehr
  • Hinter den sieben Bergen liegt Hamburg

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    joleta

    Klappentext: Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen. Ich meine dazu: Das hat mir doch schon mal ganz gut gefallen. Nach dem Tod seiner Frau heiratet Sarahs Vater, der beruflich viel auf Reisen ist, wieder. Sarahs Stiefmutter aber kümmert sich kaum um das Kind, mag es auch nicht sehr und behandelt es demzufolge auch nicht sehr gut. Als das Mädchen heran wächst und immer schöner wird, will sie sie sogar aus den Weg räumen lassen. Zum Glück lernt Sarah die sieben Jungs einer Hamburger WG kennen, die sich seit der Kindergartenzeit aus der Zwergengruppe kennen. Natürlich hat die WG noch ein Plätzchen frei und so findet Sarah erst mal Zuflucht... Ich fand die Idee noch nicht ganz perfekt ausgereift, aber sie hat mir wirklich gut gefallen. Zum Beispiel daß Sarah sofort von den WG-Bewohnern Schneewittchen genannt wird, fand ich etwas weit hergeholt, auch wenn die sieben sich selbst die „sieben Zwerge“ nennen. Toll fand ich, wie die Autorin das „Zwergenproblem“ gelöst hat, daß der „Prinz“ ein „von“ im Namen hat und auch die Idee vom Jäger hat mir sehr gefallen. Das Buch läßt sich herrlich einfach lesen und hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und: Das schreit natürlich nach einer weiteren Adaption von Frau Engelmann. Die nächste, die dran kommt, ist Dornröschen... ;)

    Mehr
    • 12
  • Schöne Märchenadaption

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    rebell

    02. December 2014 um 15:56

    Inhaltsangabe: Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen. Eine tolle Neuauflage des alten Märchens Schneewittchen. Spannend und eine ergreifende Geschichte um Macht, Wahnsinn und Schönheit. Einfach zu empfehlen. Der Schreibstyl ist modern und flüssig zu lesen. Ein Buch für jung und alt. Was mir sehr gut gefällt ist der Rezeptanhang am Ende des Buches.

    Mehr
  • Super!

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    sarabow

    25. August 2014 um 15:03

    Für mich war Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün wie Neid das zweite Buch aus Gabriella Engelmanns Märchen Adaption Reihe. Bereits gelesen habe ich Goldmarie auf Wolke 7. Wie der Titel unschwer erkennen lässt handelt es sich hier um eine moderne Erzählung Schneewittchens. Die Sieben Zwerge sind hier eine coole Jungs Clique die in einer riesigen Hamburger WG wohnen. Schneewittchen heißt in diesem Buch Sarah (was mir natürlich äußerst sympathisch war) und wie sollte es anders sein, macht ihr ihre Stiefmutter Bella das Leben zur Hölle und versucht sie mit allen Mitteln aus dem Weg zu schaffen. Gabriella Engelmann hat es wirklich super umgesetzt und ich hatte sehr viel Spaß an diesem Buch. Man liest sich flüssig durch das Buch und muss immer wieder schmunzeln. Ich finde es übrigens sau cool das die Sprecherin für das Hörbuch keine andere als Cosma Shiva Hagen ist. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir wahrscheinlich lieber das Hörbuch angehört anstatt selbst zu lesen. Ich freue mich jedenfalls auf weitere Bücher aus der Märchenreihe!

    Mehr
  • [Rezension] Weder Tiefe noch Persönlichkeit

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    Schneekatze

    23. April 2014 um 21:22

    Ein klassisches Märchen aufgreifen und modernisieren – wieso nicht? Die Idee selbst ist super. Aber in diesem Jugendbuch wirkt das Zusammenspiel von klassischen und modernen Elementen leider so gar nicht. Diese Märchenadaption hat viele klassische Merkmale aus „Schneewittchen“ entnommen, dabei hält die Autorin sich aber ein wenig zu strikt an das Original. Die Hauptprotagonistin, die wie Schneewittchen aussieht, trifft auf einen Jungen, der mit sechs Jungen in einer WG wohnt und die sich die Sieben Zwerge nennen. Dazu der Supervater, der aber nie da ist und vor seiner Frau flüchtet und die böse Stiefmutter. Würde man das Märchen modernisieren, könnte der Vater sich auch einfach scheiden lassen und gut ist. Es klingt alles wie zugeschnitten, ein Zufall nach dem anderen, sodass es zu vorhergeplant wirkt. Was mich gestört hat, waren auch die ständigen Anspielungen auf Schneewittchen. Die Hauptprotagonistin Sarah wird ein paar Mal zu oft von Nebenpersonen Schneewittchen genannt. Es ist einfach too much. Ich verstehe die Intention der Autorin, dass sie das Märchen modernisieren will, aber hätte sie sich etwas freier an den Plot gehalten, wäre der Roman besser geworden. Im klassischen Märchen spricht der Spiegel zu der Stiefmutter. Dies kam mir hier fehl am Platz vor. Das ganze Buch ist realistisch geschrieben und dann rutscht es durch den lebendigen Spiegel plötzlich in die fantastische Richtung. Der Schreibstil ist einfach, sehr beschreibend, aber für ein Jugendbuch an die jüngeren Mädchen vollkommen okay. Was ich nicht okay fand, waren die übermittelnden Werte. Wir leben in einer Gesellschaft, in der sich sowieso schon alles um Schönheit dreht. Daher finde ich es recht zweifelhaft, wenn den jungen Mädchen in diesem Roman suggeriert wird, dass sich wirklich alles nur darum dreht, dass man hübsch aussieht. Der Roman scheint als besonderes Merkmal aus dem Märchen das schöne Aussehen von Schneewittchen zu nehmen und verarbeitet dieses als stärkstes Argument. Sarah wird sogar von fremden Leuten angesprochen, wie schön sie doch sei. Und sobald man ein bestimmtes Alter erreicht hat, ist man weg vom Fenster (Die Stiefmutter bekommt keine Jobs mehr). Natürlich, man kann nicht leugnen, dass da etwas wahres dran ist, aber soll ein junges Mädchen mit diesen Einstellungen aufwachsen? Eine zweite Haupteigenschaft von Sarah erscheint, dass sie nicht gerade schlau ist. So wird es dem Leser zumindest bei einem Fotoshooting dargestellt. Kann die Aufregung sein, wird aber mit keinem Wort erwähnt, nur wie doof sie sich anstellt. Sie verknallt sich in einen Typen nach dem anderen. Erst Paolo, dann spielt sie ein wenig mit Johnny rum und verliebt sich später in Felix. So ein Gefühlschaos ist normal, wenn man jung ist – trotzdem fehlt auch hier die Erklärung, die Gedanken, die Gefühle. Alles wird angedeutet, aber nichts ausgeführt. Sarah bleibt ein schönes Mädchen, mehr nicht. Niemand, in den man sich hineinversetzen kann. Genauso wie die Mordanschläge der Stiefmutter: Der Neid wird so aus dem Märchen entnommen, aber nicht in Frage gestellt, überarbeitet oder mit weiteren Motiven bestückt. Es wirkt nicht realistisch. Fazit: 1/5 Der Roman hält sich zu sehr an das klassische Märchen. Wenig Tiefe und kaum Möglichkeiten, das Handeln der Personen nachvollziehen zu können.

    Mehr
  • Ein mörderischer Schneewittchenroman

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    LillianMcCarthy

    26. January 2014 um 11:40

    Inhalt: Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen. Nach Küss den Wolf und Goldmarie auf Wolke 7 habe ich mich an dieses Buch gewagt: Ein weiterer Teil aus der Märchen-Serie von Gabriella Engelmann. Mich fasziniert die Serie eigentlich sehr. Ich finde es interessant zu lesen, wie man Märchen neu und realer interpretieren kann. Diesmal war Schneewittchen an der Reihe. Ich muss sagen: Gabriella Engelmann schafft es immer wieder das Märchen so unglaublich real in unsere heutige Zeit zu formieren aber im Gegensatz zu den anderen beiden Romanen hat es bei Schneewittchen dann doch nicht so viel Sinn gemacht. Sarah ist von Natur aus bildhübsch und bekommt durch Zufall überraschend ein Modelangebot. Dennoch ist sie sehr vernünftig und lehnt es ab, da die Firma Tierversuche unternimmt. Als ihre Stiefmutter das mitbekommt und sich für den gleichen Job „bewirbt“ bekommt sie eine Absage. Auch ihre magischen Spiegel sagen ihr, dass Sarah hübscher ist und sie beschließt sie umbringen zu lassen. Wie das weitergeht könnt ihr euch ja denken. Beauftragt wird der Jäger, hier ein zwielichtiger Barkeeper, der es dann doch nicht schafft Sarah zu töten und ihr aufträgt sich nicht mehr bei ihrer Stiefmutter blicken zu lassen. Sarahs Vater, Reisejournalist, kann ihr auch grade nicht helfen, weil er in Island ist und so beschließt Sarah zu der Jungs-WG zu flüchten, deren Mitglieder sie vor kurzem kennengelernt hat. Sie besteht aus, ratet mal, 7 Jungs und Zwerg/Junge 8, Felix, ist vor kurzem ausgezogen. Die Jungs kümmern sich liebevoll um Sarah und beschützen sie, bis ihr Vater wieder da ist. Doch es dauert nicht lange bis Bella erfährt, dass Sarah noch lebt und versucht nun selbst sie umzubringen. Zum Glück ist immer Felix da, ein angehender Arzt und kann Sarah so immer retten. Und es scheint als wäre er viel mehr ein Prinz als ein Zwerg… Ihr seht, es ist alles ziemlich weit hergeholt und dazu auch noch ziemlich unrealistisch. Es könnte sich zwar alles so abspielen(bis auf dass die Stiefmutter mit ihren Spiegeln sprechen kann) aber es würde wahrscheinlich nie passieren. Eigentlich ziemlich schade weil ich abgesehen davon die Story ziemlich gut finde und ich Sarah echt gern habe. Sie ist zwar hübsch und modelt, man merkt jedoch, dass sie da nur so reingerutscht ist, sehr unsicher ist aber auch sehr liebenswürdig und hilfsbereit. Das hat sie sehr sympathisch gemacht. Auch die Zwerge und ihre Macken finde ich einfach nur super und haben mich an die unterschiedlichen Schneewittchen-Zwerge erinnert. Nur dass sie Äußerlich so gar nichts mit Zwergen gemeinsam haben. Wegen meiner sehr widersprüchlichen Meinung gebe ich dem Buch trotzdem noch 3 von 5 Sternen. Lesen solltet ihr das Buch nur, wenn ihr über das ganze unrealistische hinwegseht und das Buch auch noch eher als Märchen seht und nicht als Liebesroman/Thriller.

    Mehr
  • Schneewittchen heute

    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid

    Coconelle

    20. January 2014 um 22:32

    Ein bekanntes Märchen, das, neu erzählt, in der heutigen Zeit spielt. Das fand ich interessant und da "Schneewittchen" mein Lieblingsmärchen ist, entschloss ich mich dazu "Weiss wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid" von Gabriella Engelmann zu lesen. Sara lebt zusammen mit ihrer Stiefmutter, die sie um ihre Schönheit beneidet und sie deswegen hasst. Als sie versucht, Sara zu ermorden sucht diese Zuflucht in einer WG in der sieben Jungs leben, in der "Zwergen-WG". Leider ist die ganze Handlung sehr unrealistisch und unglaubwürdig erzählt. Die Gründe, weshalb die Stiefmutter Sara nach dem Leben trachtet sind nichtig und ihre Mordanschläge recht unglaubhaft. Die ganze Story ist nicht nachvollziehbar und auch wenn es sich wohl immer noch um ein Märchen handeln soll schlichtweg übertrieben. Ich hatte mehr erwartet. Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich nicht beeindrucken. Oft ist die Geschichte einfach nur langweilig, fad und es fehlt jede Spannung. Schade, die Idee, ein Märchen in der modernen Zeit spielen zu lassen hätte man meiner Meinung nach besser umsetzen können. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die Geschichte Jugendliche, die eigentliche Zielgruppe, mehr anspricht als mich.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks